» »

Haben Ängste und Phobien immer eine Ursache?

kOajax1


Hallöle! *:)

Du hast deinen Freund echt hier im Forum Kennengelernt? Das find ich total super und spannend!

Da hat er ja von Anfang an gewusst, was mit die los ist.

Das mit dem Leben retten, das kenn ich.Bei meinem Freund war das genauso.

Wie lange seid ihr denn nun schon zusammen? Habt ihr euch schon besucht usw? Ich bin total neugierig, musst auch nicht antworten, wenn es dir viel ist.

Meine beste Freundin hat ihren Freund auch über's i-net kennengelernt, ist jetzt zu ihm gezogen und sie führen seit 2 Jahren eine absolut glückliche Beziehung.

Da wünsch ich euch mal alles Liebe und Gute :)^

GNrajs'-Haxlm


*:)

ich find das auch klasse! :-D äh...wie lange wir zusammen sind..*rechnen* ich glaube, fast 2 Wochen. :-) (hab ein Durcheinander grad)

wir haben uns einmal gesehen, ein Wochenende lang, und demnächst werd ich ihn besuchen. :-)

danke! :-D

wie gehts dir mit Tb und Emo? Ich bin heute morgen um 5 aufgewacht und hatte Bauchschmerzen, woraufhin ich sofort Panik bekam, eine MDG zu haben, weil diejenige die ich mit 10 oder so hatte ja auch mit Bauchschmerzen anfing. Zudem hab ich fast nie Bauchschmerzen.

Ich hab mich da total reingesteigert.

Aber mir gehts gleich viel besser, wenn ich jemanden frage, ob ich eine MDG habe. Das ist natürlich totaler Schwachsinn, aber es hilft! Ich sage z.B. meinem Vater "du ich hab total Angst dass ich eine MDG habe" und dann sagt er "so ein Unsinn, wieso solltest du das haben, du bist gesund" und schwupps, gehts mir wieder gut. :-o :-o

und einmal hab ich mir eingebildet, meinen Bruder k**** zu hören. Schlagartig war mir schlecht.. :-( dann hab ich am Morgen mal dezent nachgefragt ob jemand gek**** habe...hat aber niemand..und schon gings mir wieder gut! :-o

kennst du das auch?

Ä3ngsthlinxg


Muss schnell machen, Modem schmeißt mich jedes Mal nach...

So, Grashalm. Jetzt schreibe ich offline dir zu Hause. Ich hoffe, dass mein DSL bald wieder geht und ich es posten kann.

Erstmal zum Digital-Nirvana. Ärgerlich, wenn ein längerer Text weg ist. Solches Lehrgeld zahlt jeder Mal. Du surfst im Internetcafé? Du Arme. Kannst du da den USB-Port nutzen? Wenn ja mach zur Sicherheit einfach folgendes. Besorg dir nen billigen USB-Stick und schreibe deine Texte da drauf mit den Editor. Wenn du fertig bist, ins Forum kopieren und ab die Post. Und beim schreiben immer bei jeder Denkpause [Strg]+[s] drücken, zum speichern. Dann bist du auch im Falle eines Rechnerabsturzes geschützt. Wenn kein USB-Port geht, dann erstelle die Textdateien auf dem Desktop. Aber nicht vergessen nachher zu löschen. Und zwar nicht mit [Entf] (da wandern sie nur in den Papierkorb), sondern mit [Umschalt]+[Entf]. Da werden sie nämlich komplett gelöscht.

Katzen.

Herrliche Viecher. Ich hatte auch mal eine. Dass die +++ ist unangenehm, aber das störte mich irgendwann nur noch insofern, als dass es nicht auf Couch oder Klamotten gehen sollte. Gut, ich habe die Stellen nach dem wegräumen auch mit Spiritus abgewischt, aber naja. Wenn eine Katze übrigens zu glucksen anfängt (klingt ja bissl wie mitm Abfluss-Pümpel im Waschbecken hoch und runtermanschen), kann man sie schnell schnappen und in die Badewanne stellen. Die Katzen sind in dem Zustand fast steif und lassen alles mit sich machen. Übrigens gibt es im Tierhandel Paste, die man unters Futter mischen kann, die sorgen dafür, dass die Haare mit durch den Verdauungskanal gehen.

Dass deine Eltern dich ausschimpfen, obwohl sie wahrscheinlich wissen wie unangenehm dir das ist, verstehe ich nicht. Die würde doch auch keiner ausschimpfen, weil sie nicht nackt den Müll wegschaffen wollen. Gut, ist was anderes, aber wäre auch extrem unangenehm. Wenn jemand etwas anekelt, dann zählt doch nicht ob ein anderer das nachvollziehen kann, sondern nur, DASS es demjenigen eklig ist. Krass ist, dass deine Mutter das sogar liegen lässt wenn du nicht da bist. Und das, obwohl du beim Wegmachen sogar würgen musst. Krass. Ehrlich. Auf solche absurden "erziehungsideen" würde meine Mutter nie kommen. Im Leben nicht! Was will deine Mutter damit erreichen? Dich abhärten? Völlig verständnislos so ein Verhalten. Typisch für Menschen, die meinen zu wissen was richtig ist, aber keinen Dunst haben. Na entschuldige, will deine Mutter nicht angreifen. Und WAAAAAAAAS? Ich lese parallel zum schreiben deinen Text. Was ahst sie gemacht? Dich angeschrien und getreten? Eh Grashalm. Gabs sowas früher schon? Hast du das mal in ner Therapie angesprochen? Ist ja gruslig! Wenn deine Mutter ein sehr affektiver Typ ist, würde das einiges über emotinale Blokaden bei dir erklären oder zumindest andeuten. Unbeachtete Gefühle spielen bei Depressionen und sozialen Ängsten immer eine Rolle. Bei der Therapie, die ich gemacht habe, haben die dort ganz genau reingeleuchtet. Und das war gut. Fuck. du schreibst das einfach so hin! Ich wäre todunglücklich, wenn meine Eltern so wären.

War deine Mutter mal bei nem Therapeuten? Lass mich raten! Sie ist überzeugt, völlig "normal" zu sein und so etwas nicht nötig zu haben und ist weiterhin überzeugt, dass zu "sowas" nur Leute hingehen, die "einen an der Klatsche haben". Vermute ich mal.

Mit dem Luftzug wenn jemand vorbeigeht, das mach ich auch. Aber nicht wegen Bakterien, mehr wegen Gerüchen. Obwohl, nee auch wegen Bakterien. Stimmt. Aber irgendwie auch weil ich nichts einatmen will was ein anderer ausgeatmet hat. Da spielt eher ekel eine Rolle als Angst vor Krankheit. Wenn einer ausm Maul stinkt, da hab ich ein echtes Problem. Sowas atme ich aus Prinzip nicht ein. Ist dir mal aufgefallen, dass es in ner S-Bahn in jedem Wagon ein bisschen anders riecht? Ich gehe immer durch ein paar Wagons und mache einen "Schnupertest". Hier riechts muffig, da nach Schwitze und dort riechts mehr wie wohnzimmer. Da bleib ich dann. aber das ist kein Tick, mehr spielerei. Ich guck mir auch gern im Vorbeigehen die Leute an.

Und wenn eine Frau an mir vorbeigeht schnuppere ich ein ganz kleines bisschen und wenn sie nach gutem Parfüm riecht dann schnuppere ich richtig ;-) Ist dir mal aufgefallen

So, jetzt mal zu der "Weihnachtsgeschichte". (Das so zu nenne ist schon krasser Sarkassmus, was?) Also ich finde es schon wieder mal unmöglich, das deine Mutter reinkommt und dir prophezeit das du +++ MUSST. MUSST! Das ist herb. Kein Trost keine Hoffnung, sondern Untergangsstimmung. Oh gott.

Was mich wundert ist, dass du "wert" darauf legst in den Eimer zu +++. Also wenn man seiner schlimmsten angst gegenüber steht denkt man doch nicht daran. Klingt vielleicht komisch, aber mir wäre das egal.

Keine Erleichterung? Auch komisch. Jemand schrieb doch hier, dass er bei ner Magengeschichte immer gegen das +++ gekämpft hätte und das auch nicht musste, aber es ihm immer scheiße ging und denen die es gemacht haben nachher für eine Weile besser war. Na danke jedenfalls, dass du darüber Auskunft gegeben hast.

Was du über Narkosen schreibst, beruhigt mich.

Weißt du was ich dir noch schreiben wollte? Geh niemals auf ein Schiff! Eine Bekannte von mir hat eine zweistündige Ostseerundfahrt gemacht und sie hat die Hölle durchgemacht. +++ bis zum abwinken. Da kam schon gar nichts mehr raus. Sie hing über der Reeling und wäre fast gestorben. Und da lief ein Junge rum, der rief immer "Ih, jetzt +++ die wieder!" Warum haben Kapitäne, die solche Rundfahrten anbieten keine Medikamente an Bord? Sie musste da durch. Und sie sagt "NIE IM LEBEN WIEDER AUF EIN SCHIFF!"

Du machst seit Oktober ne Therapie? Ambulant, oder? Welche Richtung? Darf ich was darüber erfahren? Schnippelst du an dir rum? Weil du schreibst, du verletzt dich selber. Mädels die sowas machen hab ich in meiner Th. viele kennengelernt. Bildhübsch und wenn sie die Ärmel hochmachten war es vernarbt wie ein Waschbrett. Eine hat mir erzählt, wie "geil" es sich anfühlt, wenn die Rasierklinge die einzelnen Hautschichten durchtrennt, also wenn man fühlt, wie die Gewebeschichten aufplatzen. Die meisten dieser Mädchen waren auch bulimisch. In dieser Th. habe ich Leute mit unterschiedlichsten Defekten kennengelernt. Krankheitsbilder, so haarsträubend, dass ich nie für möglich gehalten hätte, dass es sowas überhaupt gibt. Und weißt du was ich durch die Lernerfahrungen dort mittlerweile vermute? Dass der Zwang +++ zu müssen, wie es Bulimiker machen, dieselben Ursachen hat wie die panische Angst davor. Ich vermute das sind zwei Seiten derselben Sache.

Darf ich dich noch was fragen? Hast du einen Freund? Also bist du Beziehungsfähig? Meistens wirken sich psychische Defekte auch darauf aus. Ich selber habe Angst vor Beziehungen. aus verschiedenen Gründen. "Angst" ist vielleicht nicht das richtige Wort, aber ich will keine Beziehung. das ist besser ausgedrückt. Ich lerne immer wieder neue Frauen kennen, aber ich will mich nicht binden. Irgendwas stimmt auf der Schiene bei mir auch nicht. Aber ich arbeite daran.

Du sagst dass du 18 bist? Wenns dich tröstet, als ich 18 war, war ich voll in der Vermeidungsphase, die ich vor einpaar Tagen beschrieben habe. Da gab es das Wort +++ nicht. Da habe ich mich voll eingebunkert. Da hätte ich eine Bulimikerin nie auch nur angeguckt, wenn ich erfahren hätte das die sowas macht. Ich muss sagen, für dein Alter gehst du sehr mutig mit dem Thema um. Ich hatte den Mut damals nicht. Nichtmal im Ansatz. Und ich will dir nochwas sagen. Wenn du dich weiter mit dem Thema beschäftigst, wirst du auch weiter vorankommen. Und irgendwann wird der Gedanke auftauchen, dass du der Sache nicht hilflos gegenüberstehst und dass du die Sache besiegen willst. Das kannst du dir jetzt wahrscheinlich nicht vorstellen, aber bei mir war es so und wenn einen Menschen etwas so plagt wie so eine grauanhafte Angst, dann zwingt einen das zur Auseinandersetzung und so etwas hat immer Entwicklung zur Folge. Irgendwann wird deine Verzweiflung und dein Fluchtverhalten einem Tatendrang und Trotz weichen. Ich hoffe du empfindest das nicht als Bevormundung. Ich will nur sagen, dass ich in deinem Alter diese Angst so massiv verdrängt habe, dass praktisch ich in einer Welt ohne +++ gelebt habe.

Äangst^ling


weiter...

Erst seit ein paar Jahren kann ich darüber reden, mich damit auseinandersetzen, mich diesem Thema geistig annähern. Ich habe noch nicht viel erreicht, aber zumindest verstecke ich mich nicht mehr komplett davor. Deshalb denke ich, dass du im Laufe der Jahre auch Wege finden können wirst, dass du dich nicht mehr so hilflos der Sache gegenüber siehst. Eine "Lösung" kann ich nicht anbieten. Die kenne ich selber nicht. Und ich würde ein Jahresgehalt dafür bezahlen. Auf der stelle. Aber ich weiß, dass es vorwärts geht wenn man sich damit auseinandersetzt. Ich habe z.B. keine Angst mehr vor +++ Katzen. Das gehört für mich jetzt zu Katzen dazu. Ich hatte Jahrelang riesige Angst vorm Zahnarzt, weil ich in Situationen Angst gekriegt habe, in denen ich nicht wegkonnte. Wenn ich also wusste, ich muss dort jetzt ne ahlbe Stunde sitzen, konnte es passieren, dass mit auf der Stelle schlecht wurde. Dadurch wurde meine Angst vorm +++ ausgelöst und deshalb war Zahnarzt für micih imer das personifizierte Grauen weil ich immer Angst hatte, dass diese Angstspirale losgeht. Irgendwann war ich dann seit längerer Zeit mal wieder beim Zahnarzt und da stand auch was größeres an. Und siehe, es war mir scheißegal. Ich kann dir genau so wenig sagen warum die Angst mit einem Mal weg war, wie ich sagen kann, warum sie irgendwann mal gekommen ist. Angst ist immer ein Spiegelbild einer emotionalen Störung. Und wenn auf dieser Ebene aufgeräumt wird, dann verschwinden auch die damit verkoppelten Ängste.

Auch was ich dir geschrieben habe mit meinem Freund, der mir anbot vor meinen Augen zu +++, also in deinem Alter hätte ich mit niemandem überhaupt darüber geredet. Damals wusste das NIEMAND. Das ist auch ein Ergebnis meiner Auseinandersetzung damit, dass ich meinem Freund darüber geredet habe. Weißt du was der mal einew Zeit lang gemacht hat? Salzwasser gesoffen und dann wieder raus+++. Um seinen Magen zu reinigen. Abartig, oder? Für den war das aber ganz normal. Hat er aber nicht lange gemacht.

Bei meiner Th. wurde an diesem Thema leider überhaupt nicht gearbeitet. Aber das mache ich in der näheren Zukunft. Aber bei der Th. gab es einen Krankenpfleger, mit dem ich mich sehr gut verstanden habe. Das war ein Mensch, der "unsterblich" war. Den hat nichts umgehauen. Den habe ich mal gefragt, wann er das letzte Mal +++ hätte. Da hat er überlegt. Wusste er gar nicht mehr genau. Dann sagte er, vor zwei Jahren auf einem Zeltplatz. Er hätte verdorbenen Nudelsalat

Zum Thema Nudelsalat. Fas sowas aus Prinzip nie an! Das steht manchmal auf Parties rum. Finger weg. Ein halber Tag iZimertemperatur können reichen und es sind genug Salmonellen drin. Eiersalat dasselbe. Über Jahre hinweg hab ich auf Parties prinzipell nichts gegessen. Nur Cola getrunken. Das war aber mehr aus der Angst heraus, dass mir nach dem Essen dieses beschissene Völlegefühl weieder haben könnte. Aber auf Parties irgednwas mit Mayonese zu fressen ist einfach leichtsinnig. Da hats schon etliche Leute nachehr ausgehebelt. Also dieser Krankenpfleger hatte auf einem Zeltplatz +++ wegen schlechtem Nudelsalat. Der Mensch fraß so wie so wie ein Scheunendrescher. Als ich ihn fragte, ob das nicht grausam war guckte er mich verständnislos an, überlegte und sagte "Es war anstrengend". Das wars. Es war für ihn nicht schlimm. Das war einer der Gründe, warum der mir "unsterblich" vorkam. Natürlich nicht im tatsächlichen Sinn.

Und als ich den gefragt habe was er mir raten würde wegen meiner angst vorm +++ da hat er zu mir gesagt, "Sie wissen doch was zu tun ist. die Bulimikerinnen machen das jeden Tag. Die sagen Ihnen wie es geht. Mineralwasser ist sehr beliebt. Und dann machen sie es einfach." Im Grunde hatte er Recht. Für mich undurchführbar. Zur Zeit. Aber irgednwann werde ich mich der Sache stellen. Irgendwann werde ich aus freiem Willen +++ und das dann immer wieder machen, bis ich das Gefühl habe dass ich es ohne Zögern aus freiem Willen machen kann wenn mir mal schlecht sein sollte, damit ich mich nicht quälen muss. Jede Bulimikerin hat mir gesagt, dass es kein Problem wäre. Es sei nicht besonders eklig. Das schlimme am +++ ist ja die übelkeit. Wenn man das aber bewusst auslöst ist es wohl nur ein "körperlicher vorgang".

Und abschließend, will ich dir noch empfehlen, behalte bei deiner Therapie deine Mutter im Auge. Also als "Thema" über das es zu reden gilt. Damit hängt das mit ziemlicher sicherheit zusammen. Warum ich da relativ sicher bin kann ich dir wenn du willst noch mal schreiben. Das würde jetzt aber zu weit führen und die Zusammenhänge sind so komplex, dass man sie kaum aufschreiben kann. Aber ich habe in meiner eigenen Th. unheinlich vie über solche Zusammenhönge gelernt. Aber ich würde mich dazu nur äußern wenn du es hören willst. Ich will dich auf keinen Fall "belehren".

Ob ich Angst vor Krankheiten habe? Also vor möglichen Magensachen flüchte ich prinzipiell. Andere Sachen sind mir ziemlich egal. Erkältungen versuche ich zu vermeiden, weil sie lästig sind und weil ich auch das Gefühl habe, dass sie heute wesentlich hartnäckiger sind als noch vor 10 Jahren. Echt. Damals hat man eine Woche richtig gehustet und hatte ne fette Rotznase und dann wars wieder gut. Hatte ich immer zwei mal im Jahr. Frühling und Herbst. Aber hewute zieht es sich über nen Monat hin, man kann Dampfbäder machen und sich warm anziehen, es schleppt sich ewig hin. Und wenn du denkst du bist es los, kratzt es Tage später schon wieder im Hals. Manchmal denke ich, das einzige was sich in diesem Land erfolgreich entwickelt sind die Erkältungsviren.

Du kriegst aus ner Erkältung eine Lungenentzündung?? Das ist ja hardcore. Da hast du aber nichgt rechtzeitig gegengesteuert, oder? Mein Tipp an dieser Stelle ist ein Schal. Bis zu Temperaturen von sagen wir mal 15°. Drunter ist für einen nackten anfälligen Hals nicht gut. Und warme Hosen. Kälte kommt immer von unten. Sobald du frierst oder kalte Hände hast ist schon Gefahr im Verzug. Und Rücken und Bauch müssen zu sein. Keine Tatoos zur Schau tragen. Warm anziehen. Das sit das Beste Mittel gegen Erkältung.

Hast du eigentlich oft kalte Hände? Kanns sein, dass die bei dir immer kalt sind?

Vitaminzeug fress ich ab und zu, gerade wenn ich erkältet bin. Aber ansonsten nicht. Vergesse es auch immer, selbst wenn ich es machen will. Ich bin überhaupt der lebende Beweis dafür, dass der Mensch weder Schlaf noch Vitamine braucht. Wenn das wahr weäre, wäre ich schon seit Jahren tot. Ich schlafe selten mehr als 5 Stunden, sehr oft nur 4, gehe nie vor 2:00 ins Bett (jetzt ist es halb 5 früh) und auf meine Ernährung achte ich auch nicht sonderlich. Auch Punkte an denen ich unbedingt was ändern will. Ein scheiße Leben, wenn man immer müde ist und sich tagsüber nie richtig konzentrieren kann. Aber das hat auch tiefere Ursachen. Ich lebe so seit ich denken kann. Der Fakt, dass ich nicht ins Bett gehe obwohl ich fast aufm Stuhl einschlafe, ist auch irgendeine Flucht vor irgendwas. Aber darüber weiß ich noch nicht viel.

Also zu deiner Frage, nein, "normale" Krankheiten machen mir keine Angst. Gut, Fieber ist unangenehm. Aber Zahnschmerzen sind schlimmer. Und da ich einen ausgezeichneten Zahnarzt habe, der selbst Wurzeln komplett ohne Krone in 10 Minuten draußen hat, ist das auch kein Problem mehr.

Übrigens, wenn du nicht krank werden willst, ist es viel besser, wenn du joggen gehst. Das ist ausgezeichnet fürs Immunsystem und der Körper wärmt von inen durch. Was besseres gibts nicht. Ich habe noch nie gehört, dass ein Läufer eine Erkältung hatte. Als ich übrigesn das letzte Mal joggen war, vor einem Monat oder so, da komme ich zurück und irgendwo an einer Hecke hatte einer in der Nacht davor hin+++. Ekelhaft. Aber weißt du was? Vor einpaar Jahren noch wäre ich richtig zusammengezuckt wenn ich sowas gesehen habe. Jetzt guck ich weg und es ist auch eklig, aber es hat nicht mehr so eine Macht über mich. Verstehst du? Ich kann es langsam als unangenehme Erscheinung des Lebens akzeptieren. Ich gucke weg und denke mir "scheiß drauf, der Regen und die Ameisen machens weg".

Und noch was zum Thema Konfrontation. Ich arbeite in einemn Stadtviertel, wo die anarchistische Jugend zu Hause ist. So einen Stadtteil gibts ja in jeder Stadt. Du glaubst nicht, was dort gesoffen und ge+++ wird. Gerade am Wochenende. Wenn ich da zur Arbeit gehe, muss ich auf den 2km Fußweg jeden Meter aufpassen, dass ich nicht in Hundescheiße oder +++ latsche. Voll eklig. Alles dreckig und so was auch noch. Aber so ist das eben. Stört mich heute wesentlich weniger als noch vor drei Jahren. Mir ist esnatürlich ein Rätsel, wie Menschen in so einer Gegend wohnen können. Aber da wohnen viele und die finden das voll cool.

So weit für heute Grashalm. Aber moment, eine Sache hätte mich noch interessiert. Wenn man einen Magen-Darm-Infekt hat und nur Tee trinkt, muss man da auch +++ ? Da hat man doch nichts im Magen. Und mir kam die Idee ob es helfen würde, da Kohletabletten zu fressen. Die nimmt man ja bei Vergiftungen, weil Aktivkohle Giftstoffe absorbiert. Es wäre doch logisch, dass Kohle auch die Giftstoffe der Bakterien bindet. Diese Giftstoffe, also die Stoffwechselendprodukte sind ja quasi die "Kacke" der Bakterien und sind ja für die Krankheiterscheinungen verantwortlich. Also könnte Kohle doch helfen. Hast du sowas schon mal gehört?

Na gut. Oh, hab wieder viel geschrieben. Na machs gut erstmal.

ÄOngstIling


Moem scheißt mich jedesmal...

...nach einer Mu#inute wieder raus - sollte die Überschrift heißen. Ich werd bald zum Hengst hier!!!! >:(

ÄRn,gstolinxg


DSL-Modem scheißt mich jedesmal nach einer Minute wieder raus - sollte die Überschrift heißen. Die erste Kiste geht nach einer Woche hoch, die zweite connected erst nach 10 Minuten und killt mich gleich wieder... Ich werd bald zum Hengst hier!!!!

>:(

ÄKngrstlixng


Ja tolle wurscht. Mal schickts die Gülle ab, mal nicht.

Ä+ngs)tling


und "schMeißt" soll das natürlich heißen. Nicht "scheißt".

G"ras-H(alxm


aaaah :-o

ich hab vor lauter scrollen schon nen Krampf im Finger... :-o ;-D

aaaaaaaalso. Mal sehen ob ich in den 58 Minuten die ich noch Zeit habe fertig werde... ;-)

Du surfst im Internetcafé?

ja - noch knapp ne Woche. Bin von zuhause ausgezogen und muss Modem erst anmelden und so, und das dauert halt ne Weile.

Wenn eine Katze übrigens zu glucksen anfängt..

dann ekle ich mich schon so sehr dass ich wegrenn. Eine glucksende Katze aufzuheben :-o und dann fängt sie womöglich in meinen Armen an zu *****... :-o nee das geht nicht. Und die Badewanne ist nicht immer nah genug..Malzpaste kenne ich, die kriegt meine Katze auch, zusammen mit so speziellen Brekkies, die das ausscheiden auch fördern.

Dass deine Eltern dich ausschimpfen, obwohl sie wahrscheinlich wissen wie unangenehm dir das ist, verstehe ich nicht.

Meine Eltern versteht man fast nie. ;-)

Zu meiner Mutter muss ich noch was sagen. Sie hat chronische Borreliose, Polyneuropathie und eine Erkrankung, die so selten ist dass sie keinen Namen hat: Sie produziert kein Leptin mehr und kann nicht normal essen, da sie sonst extrem zunehmen würde. Das heisst sie ernährt sich von Kleie (quillt im Magen auf), Pfefferminzbonobons und fettreduzierten Joghurts, und trotzdem ist sie nicht sehr schlank. Übergewichtig auch nicht, aber naja. :-

Weil sie Schmerzpatientin ist, ist sie, wie alle Schmerzpatienten, sehr grob, beleidigend und verletzend. Sie hatte auch eine beschissene Kindheit, war die jüngste, aber alles was sie tat war falsch, ihre Schwester war immer das Lieblingskind. Meine Mutter bekam nie Anerkennung.

Naja und deshalb. Ich habe auch Mitleid mit ihr, obwohl es natürlich sehr schwer war, so aufzuwachsen, und auch immer noch ist. :-

Ich wäre todunglücklich, wenn meine Eltern so wären.

Meine Eltern sind auch ein Hauptgrund für die Depressionen. Deswegen bin ich ja jetzt von zuhause weg.

Lass mich raten! Sie ist überzeugt, völlig "normal" zu sein und so etwas nicht nötig zu haben und ist weiterhin überzeugt, dass zu "sowas" nur Leute hingehen, die "einen an der Klatsche haben". Vermute ich mal.

fast richtig. Sie findet nicht, dass da nur Leute hingehen, die einen an der Klatsche haben, sie findet lediglich, dass sie "solche Weicheier" (sie hat das Gefühl, alle Therapeuten reden mit sanfter Stimme und wie mit einem Kleinkind) nicht braucht und selber stark genug ist. Habe sie schon mehrfach versucht zu überzeugen, aber erfolglos.

Wenn einer ausm Maul stinkt, da hab ich ein echtes Problem.

ich auch! Deshalb habe ich immer Kaugummis dabei. Wenns die richtigen Leute sind, biete ich unauffällig einen an...das blöde ist nur, wenn sie dann "nein" sagen.. :- %-|

Ist dir mal aufgefallen, dass es in ner S-Bahn in jedem Wagon ein bisschen anders riecht?

bei uns nicht :-o

aber da es eh nur 2 Wagen gibt (Doppelstöcker), und man um seinen Platz kämpfen muss, ist es mir scheissegal, wies da riecht. :-)

Das ist herb.

aber Realität. Ich hätte so oder so gekotzt. Und sie war ja dann dabei und hat meine Stirn gehalten. x:) ja, damals..da war noch alles in Ordnung. :°(

Was mich wundert ist, dass du "wert" darauf legst in den Eimer zu +++.

ich lege lediglich Wert drauf, nicht auf den Boden zu ***** denn dann müsste ich es ja auch noch aufputzen, und während dem putzen müsste ich dann wieder ***** etc.. :-

Geh niemals auf ein Schiff!

das ist sowieso einer meiner Albträume. Auf nem Schiff, und dann kommt ein Sturm, und dann sind fast alle Leute über die Reling gebeugt und ***** was das Zeug hält. Ich würde allein schon von den Geräuschen bzw. von dem Anblick *****.

Du machst seit Oktober ne Therapie? Ambulant, oder? Welche Richtung? Darf ich was darüber erfahren?

also im Oktober hab ich angefangen, aber im November kam ich weil ich mich umbringen wollte ich eine Klinik, wo ich bis Anfangs April war. Jetzt bin ich auf der Suche nach einer Therapeutin, am Freitag hab ich nen Termin und nächste Woche auch einen bei ner anderen. Mal gucken ob es mit einer der beiden klappt.

ich dachte eher an sowas in Richtung Verhaltenstherapie, zumindest wurde mir das empfohlen. :-

Schnippelst du an dir rum? Weil du schreibst, du verletzt dich selber.

ja....

Eine hat mir erzählt, wie "geil" es sich anfühlt, wenn die Rasierklinge die einzelnen Hautschichten durchtrennt, also wenn man fühlt, wie die Gewebeschichten aufplatzen.

:-o also ich finde das ehrlich gesagt nie "geil" sondern eher..weiss nicht. In dem Moment ist es eine Erlösung und nachher ist es einfach nur ein verdammt beschissenes Gefühl.

aber geil? :-o

Hast du einen Freund? Also bist du Beziehungsfähig?

ja, seit 2 Wochen..hier im Forum kennengelernt. Ob ich beziehungsfähig bin, weiss ich nicht. :- Das wird sich rausstellen. Aber ich hab alllgemein ein Problem damit, Männer kennenzulernen, also im Real Life.

...aber ich will keine Beziehung.

ich wollte immer eine...

bin froh, "endlich" mal eine zu haben. Ein verdammt schönes Gefühl... x:)

für dein Alter gehst du sehr mutig mit dem Thema um. Ich hatte den Mut damals nicht. Nichtmal im Ansatz.

aber du wusstest auch noch nicht, dass diese Phobie einen Namen hat. Vorher dachte ich auch immer, ich sei die einzige auf der Welt die sowas hat, aber erst seit ich den Namen kenne und Betroffene "kenne" kann ich viel besser darüber reden.

ich schick das mal ab damit das nicht verloren geht.

G4rasH-Haxlm


soooo...weiter. :-)

weil ich in Situationen Angst gekriegt habe, in denen ich nicht wegkonnte.

das kenne ich auch - Frisör ist auch so ein Ort, oder gemeinsame Essen mit der gesamten Abteilung. Einmal wurde das bei mir zum Horrortrip.

Mir war wie immer täglich schlecht. Dann plötzlich hiess es: Essen mit allen 9 Azubis, den 2 Ausbildungchefs, einem der Konzernleitung und noch jemandem, in einem Nobelrestaurant.

Schon lange vorher schob ich Panik. Dann war es soweit. Mir war schlecht. Schluckte Tabletten. Wurde nicht besser. Dann hab ich gesagt ich muss aufs Klo, wo ich dann 20 Min.¨über der Schüssel hing, wei lich dachte, **** zu müssen. Dann ging ich wieder zurück, nur um dann erneut gehen zu müssen...den Rest des Tages verbrachte ich in einem Bett des Hotels (war gleichzeitig ein Hotel). War sehr sehr peinlich. :-(

ich habe übrigens auch schon einmal freiwillig versucht zu *****. ich hatte irre viel gegessen und mich danach beschissen gefühlt, so von wegen "du bist fett" und so, und wollte es dann trotz der Angst ********. musste aber sofort wieder aufhören, weils so schrecklich war. Nie mehr,sag ich mir seitdem.

Zum Thema Nudelsalat.

ess ich nicht mehr, genauso wie French Dressing, Dinge in denen Mayonnaise oder allgemein Ei drin ist.

Auch Lebensmittel werden genaustens auf Ablaufdatum bzw. Schimmel untersucht, und, wenn irgendwas daran verdächtig und nicht normal erscheint, weggeworfen.

Es sei nicht besonders eklig.

ich hab von Bulimikerinnen auch schon anderes gehört...gibt sowohl solche als auch solche.

Und abschließend, will ich dir noch empfehlen, behalte bei deiner Therapie deine Mutter im Auge.

das werde ich mit Sicherheit tun, danke. Denn das ist immer noch ein Thema, das mich belastet.

Warum ich da relativ sicher bin kann ich dir wenn du willst noch mal schreiben.

sehr gerne! :-D ich hoffe, ich verstehs dann und bin nicht zu blöd dafür. :-

Da hast du aber nichgt rechtzeitig gegengesteuert, oder?

doch, ich lag im Bett und hab fiebersenkende Mittel gefressen. :-

vermutlich war es einfach ein Erreger, oder es war, weils mir psychisch eh beschissen ging..ich war auch in einem Jahr 6mal krank, 6mal Grippe.

Und Rücken und Bauch müssen zu sein. Keine Tatoos zur Schau tragen.

Rücken und Bauch sind bei mir immer zu. ;-) ich bin keine dieser bauchfrei und alles möglichst eng-Mädchen.

und Tattoos hab ich nicht. :-)

Hast du eigentlich oft kalte Hände? Kanns sein, dass die bei dir immer kalt sind?

früher ja, aber da war ich auch untergewichtig. Jetzt hab ich eigenltlich sehr oft heisst, liegt am Medikament.

Ich schlafe selten mehr als 5 Stunden, sehr oft nur 4, gehe nie vor 2:00 ins Bett (jetzt ist es halb 5 früh) und auf meine Ernährung achte ich auch nicht sonderlich.

:-o

wenn ich zu wenig schlafe werde ich schneller krank, und bin total auf der Fresse.

Aber Zahnschmerzen sind schlimmer.

da ich das noch nie hatte, kann ich das nicht beurteilen. :)* froh*

Fieber find ich auch scheisse, dann kann man nicht schlafen, sondern wacht immer wieder auf.. :- *erinner*

wenn du joggen gehst.

aaaaaaaah... :-o ich hasse Sport! :-(

Wenn man einen Magen-Darm-Infekt hat und nur Tee trinkt, muss man da auch +++ ?

ich glaub schon, dass man könnte. was man nicht ***** sind eiskalte Cola und Salzstangen. Das bleibt in 99 % aller Fälle drin. Warum weiss ich auch nicht. Man kann auch ***** wenn man nichts im Magen hat - dann einfach nur Galle. :-

Also Kohle hab ich noch nie probiert. Ich hab nur mal gehört dass sie auch gegen Durchfall hilft. Aber ich könnte mal meinen Freund fragen, der weiss sowas. x:)

wie alt bist du eigentlich? woher kommst du?

so, jetzt hab ich noch 25 Minuten. hab lange gebraucht.. :-

T'rashxer


Hey ihr!

Wow...ich bin baff!!! Hätte nie gedacht, dass dies sogar einen Namen hat!!! Ich hab das seit fast 3 Jahren...naja, davor auch...aber nie so, dass mir schon allein durch meine Gedanken, die panikmacherei so schlecht wird, dass ich mich übergeben könnte...das erste halbe Jahr war am schlimmsten...habe dauernd Paspertin genommen (auch wenn dieses Medikament böse Nebenwirkungen haben kann, wie Herzversagen usw...)und bin kaum mehr weggegangen...früher als Kind hab ichs immer unterdrückt...und wusste auch, dass das immer funktioniert, auch ohne Medikamente...aber jetzt bin ich fast schon abhängig...habe es zwar um einiges herabgesetzt, durch positive Gedanken, Ablenkung und viel Mut usw. aber dennoch gibts Situationen, in denen ich mich komplett hilflos und natürlich auch nicht verstanden fühle...ich suche andauernd nach einer Ursache...ein bestimmtes Erlebnis etc. aber werde nicht fündig...ich bin schon stolz auf mich, dass ichs jetzt einigermaßen in den Griff bekommen hab...denn durch Gedankenbeeinflussung kann man sehr vieles erreichen, da ja alles vom Kopf aus geht...man kent das ja: Je länger man sich was regelmäßig einredet, umso mehr Glaubwürdigkeit schenkt man der Sache auch irgendwann...

Aber ohne meine Vomex Pillen geh ich nieeeee aus dem Haus...bin sogar schonmal extra 40km wieder nach Hause zurück gefahren, nur weil ich sie vergessen habe...ausgehen tun sie mir nie, da ich immer rechtzeitig drandenke, wenn die Packung leerer wird...ich krieg da schon Panik, wenn ich drandenke, sie angenommen mal an nem Wochenende zu kaufen vergesse und dann keine mehr hab....hab überall Vorräte...bei meinem Freund, in verschiedenen Taschen, Jacken...Ich hab mich mit diesem Problem echt immer alleine gefühlt...ich hab zwar auch Leute, die das verstehen, aber wirklich nachvollziehen können sie's eben auch net so recht...

Ich hab sogar mal über 2 Jahre kaum was getrunken, nur wegen dieser Angst...ich hab sowieso in den letzten 2 Jahren rausgefunden, dass einfach alles von Ängsten gesteuert wird...mann muss sie verstehen lernen und wissen, wieman mit ihnen umgeht...aber das is eben nicht so einfach...Ich bin sowieso ein recht nervöser Mensch...sehr aufmerksam usw...und hab große Schwierigkeiten mal abzulassen, zB was Job angeht, einfach mal runterzukommen und gediegener zu machen...ich bin andererseits zwar auch ein spontaner Mensch, aber nur, wenn ich ne gewisse Vorlaufzeit hatte, um zu entspannen...mir schwirren viel zu viele, teils auch sehr unnötige Gedanken durch den Kopf...und ich hab leider noch keinen PLan, wie ich mich da zukünftig anpacken soll....manchmal verusch ich mir auch so ne "Leck mich doch am Arsch" Einstellung einzureden...um vieles (hauptsächlich Job) gelassener zu sehen...ich bin da in so nem schwarz-weiss- Denken gefangen...das wurd mir denk ich zum Großteil einfach anerzogen, was Erziehung der Eltern angeht...ich kann zwar schon über meinen Horizont hinausdenken, aber weiss damit einfach nichts rechtes anzufangen....das ganze, mit dem schlecht sein rutscht manchmal dann leider in ne Verzweiflung ab, in der ich kein Ein und Aus weiss...Ich hab mir bis jetzt nur die erste Seite eurer Beiträge durcggelesen...werd mir die Zweite jetzt auch mal noch anschauen...war aber so aufgebracht und aufgeregt (was ich eh sehr schnell bin...*g*) dass ich gleich mal was posten wollt...Nunja...Vielleicht find ich da ja auch ne Lösung....oder zumindest n Schubser in die Richtige Denkweise...das Problem einfach richtig anzupacken, ohne hunderte von Stunden beim Psychologen verbringen zu müssen...

Grüssle an alle!

Bin jetzt wirklich sau erleichtert, dass ich nicht allein bin und mich nicht selbstg herabstufen muss...."du bist doch krank, warum brichst du gleich in Panik aus, wenn du nur das Wort "ko..." hörst?"

Beim Essen is es übrigens am schlimmsten...kann nicht in Gesellschaft essen...muss mich immer drücken mit anderen essen zu gehen...werd das Problem aber gemeinsam mit meinem Freund anpacken...werden einfach öfters mal irgendwo was essen gehen...und ich hoffe, es wird Erfolge zeigen, auch wenns seine Zeit dauert...naja...mal schaun...

*happy bin* Lieben Gruss!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH