» »

Hilfe,ch werde manipuliert !

Sqchoko7ladeFnstexin hat die Diskussion gestartet


Hallo Ihr,

bitte versucht mich zu verstehen und schreibt mir Eure Meinung. Ich brauche dringend eine Entscheidungshilfe !

Zu mir :

Ich bin noch recht jung, für vieles offen, berufstätig und seit ca. zwei Jahren mit jemandem zusammen und derzeit völlig ratlos ...

Mein Problem ist folgendes :

Obwohl ich seit ca. zwei Jahren in einer (mehr oder weniger) festen Beziehung lebe, habe ich seit ca. sechs Wochen jemand aneren kennen und lieben gelernt.

Dieser "Jemand" wußte von mener Beziehung und versteht, dass ich an der Beziehung und meinem gegebenen Versprechen "ihn immer glücklich zu machen" hänge.

Meine Mutterkennt und mag meine Beziehung und sie kennt auch seit geraumer Zeit diesen "Jemand" ... zunächst war sie von ihm sehr angetan ... aber ...

Seit ein paar Tagen weiss meine Beziehung, dass ich mit diesem "Jemand" auch Sex habe ... zu erst wollte meinbe Beziehung diese dann beenden, aber als ich gesagt habe, dass ich ihn liebe, war er bereit, wenn ich alle Kontakte zu "Jemand" abbreche, weiter mit mir zusammen bleiben zu wollen.

Darüber bin ich irgendwie glücklich ... aber :

während er mich (aus seiner Sicht "sicher") abgesetzt hat, hat er meiner Mutter sämtliche Details aus meiner Beziehung mit ihm und auch mit "Jemand" erzählt ... als ich dann später dazu kam begann mein eigentliches Problem !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Beide redeten auf mich ein, dass das mit "Jemand" doch nur aus folgenden Gründen passiert sein kann :

1. "Jemand" habe mir Drogen in Speise und Trank getan, damit ich so handele und mich auf ihn einlasse

2. "Jemand" hat alle seine Tättowierungen aus dem "Knast", sonst wären sie nicht nur schwarz-weiss

3. "Jemand" muß seinen Lebensunterhalt bestimmt mit Drogenhandel verdienen - er ist ein schlechter Mensch !!!

4. Alles was "Jemand" besitz, was mir gefällt bzw. mich anspricht, hat er sich nicht selbst ausgesucht, sondern sich von anderen jungen Mädchen, die auf ihn hereingefallen sind, schenken lassen - er hat keinen eigenen Geschmack

Um weiter leben zu dürfen wurden mir folgende Vorschriften gemacht :

1. Ich darf "Jemand" NIE MEHR wiedersehen, sprechen oder sonst wie kontaktieren ...

2. Ich muß alles, womit "Jemand" in Kontakt gekommen ist, waschen und desinfizieren

3. Ich darf in meiner Wohnung nicht mehr alleine sein : entweder meine Beziehung oder meine Mutter schlafen bei mir

4. Ich darf ich (eigentlich) nicht mehr im Internet aufhalten, weil ich ja sonst noch mehr wie diesen "Jemand" kennenlernen könnte ...

5. Ich MUSSS einen AIDS-Test machen lassen

6. Ich darf meinen Freundeskreis nicht erweitern - schon gar nicht um männliche Personen

7. Weiterhin muss ich den Führerschein machen, damit meine Beziehung, wenn ich den Schein habe und von seiner und meiner Muter zusammen ein Auto (was ich nicht brauche) bekommen habe, nicht mehr "Sprittgeld" verfahren muß (wegen mir).

8. ...

9. ....

10. ... Ich muß "Jemand", dessen Sachen meine Beziehung in meiner Wohnung gefunden hat per Post zurück schicken - in einer Plastiktüte, weil "... Jemand ist einen Karton nicht wert ...!!!" ... ich darf sie ihm nicht einmal persönlich zurück geben

u.s.w.

Moment, es kommt noch härter :

Meine Mutter hat einen Bekannten, den ich an Veter statt angenommen habe, soweit manipuliert, dass dieser mir sagte, er müsse mich dringend sprechen, weil er von mir geträumt hat ... bis dahin konnte ich meiner Muter und diesem Vaterersatz glauben ... nur als "Jemand" sich dann zu meinem Vaterersatz in ärztliche Behandlung gab, wurde "Jemand" zwar krankgeschrieben und mit diversen Medikamenten behandelt, allerding sagte Vaterersatz zu meinet Mutter, dass "Jemand" nur simuliert ... BLÖDSINN ... ich habe doch nächtelang zuvor mitbekommen, dass MEIN "Jemand" wirklich ernsthaft krank ist.

Das sich meine Beziehung, als es mir schlecht ging in eine andere verliebt hatte, hatte er meiner Mutter nicht erzählt ...

Nun meine Frage und Bitte um Hilfe an EUCH :

Ich hänge an der Beziehung und wünsch mir die Person, die mir vor zwei Jahren geholfen hat zurück ...

und ...

ich bin total in "Jemand", der WIRKLICH immer für mich da ist und allzeit auf Abruf bereit ist, verliebt ...

"Jemand" versteht mich und "Jemand" tolleriert auch, wenn ich mal meine Persönlichkeit auslebe ... und dass ich ein freier Mensch bin ...

"Jemand" tut alles für mich ...

... und "Jemand" wird auch noch mehr für mich tun (das weiss ich) ...

"Jemand" tolleriert mich und macht mir keine Vorschriften über meine Kontakte, meinen Körper und meine Lust oder Unlust auf SEX ...

Ich spüre "Jemand" auch, wenn wir nicht nah beeinander sind, weil er immer an mich denkt und bestärkt ...

nur ...

ich hänge noch an meiner Beziehung bzw. an der Person, die meine Beziehung am Anfang war ... !!!

Was soll ich also tun ?

- meine Beziehung läßt mich nur noch (und das auch nur in der Mittagspause) unbeaufsichtigt - aber er sagt, dass er mich liebt / sonst hätte er mich wegen des Sex mit "Jemand" verstoßen

- meine Mutter droht mir durch ihr Verhalten an, mich zu verstoßen, wenn ich noch mal mit "Jemand" in Kontakt trete (weil ich ihr nicht von Anfang an alles über "Jemand" und mich erzählt habe - es sei einer LÜGE gleichzusetzen...), außerdem behauptet sie, "Jemand" würde regelmäßig Straftaten begehen, die sie nur deshalb nicht anzeigt, um ihm auch vor Gericht nie wieder begegnen zu müssen ?!?

"Jemand" akzeptiert sogar, wenn ich noch Sex mit meiner Beziehung habe, " ... wenn es mich erfüllt, ich es tatsächlich will und damit GLÜCKLICH bin ..."

Warum kann ich nicht aus meiner Beziehung heraus ?

Soll ich "Jemand" tatsächlich niemals wieder sehen ?

W A S s o l l I c h t u n ?

Bitte helft mir !!!!!!!!!!!

Antworten
WPiddHerx71


Willst Du die Meinung einer männlichen Person hören ?

Sochokol@adenEste^ixn


@Widder

klar doch, sonst hätte ich wohl nicht gefragt ... oder ?

W?iddDerx71


Also, wenn ich Dich richtig verstehe

und das alles so ist wie Du es geschrieben hast, ist die Situation für Dich ziemlich blöd - für mich als Mann aber eindeutig :

Deine "Beziehung" scheint Dich beherrschen zu wollen -

willst Du das, oder bist Du ein selbständiger Mensch ?

Dein Jemand - wenn er denn wirklich so ist / soll es ja auch geben - ist aber wohl der, den Du brauchst, den Du liebst und mit dem Du nicht nur alt werden möchtest sonder es auch gesund schaffen wirst !

Ich weiß zwar nicht, was an den Behauptungen drann ist, dass es womöglich eine krimminelle vergangenheit hat, aber es kommt doch darauf an, wie er in der Gegenwart ist (und wenn er Krimminalität hinter sich hat, wirst Du diesbezüglich - wahrscheinlich - keine negatven Überraschungen mehr erleben !

Aber was hat er denn wirklich gemacht ? Oder ist es alles nur Hetze im Sinne Deiner Beziehung ?

Mußt Du Dich tatsächlich manipulieren lassen, oder hast Du einfach nur Angst vor dem richtigen (nächsten) Schritt ???

Warte nicht zu lange, vielleicht tut Dein "Jemand" das ja (trotz aller aufrichtiger Gefühle für Dich) auch nicht !

Viel Erfolg,

Widdergruß

CEurxrl


@schokoladenstein

also, in meinen Augen ist die Nummer ja nur noch krass. vor allem der Absatz:

Um weiter leben zu dürfen

ich meine, hallo?! und vor allem, wieso bitte mischt sich Deine Mutter da mit ein?! wenn ich es recht sehe, bist Du 22 Jahre alt. Nicht 16 etc., sondern 22, das sind 4 Jahre über der volljährigkeit!? ich frage mich also, was Dir Deine mutter noch zu sagen hat im Bezug auf Deine Männerwahl. und was für eine Mutter stellt bitte Ultimaten im Bezug auf die Beziehungen ihrer Tochter!?!?

was Deine Beziehung betrifft. Ich denke mal, Du hängst einfach nur an dem Bild, was Eure Beziehung einmal war. Aber kuck Dir Deinen Freund doch einmal genauer an. Könntest Du dir ernsthaft vorstellen, noch lange mit ihm zusammen zu sein!? gibt er Dir alles, was Du brauchst?! ist er wirklich der Mensch, den Du in ihm siehst oder interpretierst Du da nicht vielleicht etwas rein in ihn?! und der "Jemand", bist Du wirklich verliebt in ihn!? denn wenn ja, wäre Deine Entscheidung eigentlich klar....

M"eletPe


Schokoladenstein

das ist einfach ein menschenverachtender umgang, den dir deine familie und deine beziehung zumutet und dass du das überhaupt in erwägung ziehst, stimmt mich sehr traurig... hat man dich schon immer so behandelt? mir fehlt hier völlig dein selbstbewusstsein..

um manipulation gehts hier nicht. was bist du? die persönliche sklavin deiner beziehung und deiener familie?? so traurig das auch ist, so bist du dafür verantwortlich, ob du dir das gefallen lässt... deine beziehung vor zwei jahren gibts nicht mehr und du hast da keine wahl ... das ist vorbei. willst du sie so, wie sie heute ist oder nicht? klare frage...einfache antwort...ja oder nein.

du bist nicht der besitz deiner mutter, deines vaters oder deiner beziehung... die haben dir nichts vorzuschreiben...niemand hat dir etwas vorzuschreiben.. deine eltern geht es einen feuchten schmarrn an, mit wem du wann was tust...was deine beziehung anbelangt...den würd ich auf den mond schießen und das heißt, nach dieser liste, würd ich meine sachen packen und gehn...nach so einer liste, würd ich ihn nie wieder eines blickes würdigen, geschweige denn jemals wieder ein wort mit ihm reden...ich würd die beziehung auch zu meinen eltern eine zeitlang einfrieren und mir zeit für mich nehmen und zu mir finden, vielleicht mit hilfe eines therapeuten.

HxDT


@Schokoladenstein

Einige Dinge bleiben unklar, denn man hört ja hier nur deine Version.

Einiges ist aber klar:

Du bist in Teilbereichen deines Lebens noch immer eine unausgereifte und unselbstständige Persönlichkeit. Deshalb hast du dich bisher unter den Schutz deiner "Beziehung" gestellt. Die Hauptbindung ist und bleibt die Mutter, von der du dich nicht abgenabelt hast. Wenn du ein eigenes Einkommen hast und eine eigene Wohnung, dann "schließ ab".

Deine "Beziehung" solltest du als beendet betrachten. Man kann nicht mit anderen rumficken und weiterhin in fester Beziehung leben. Du bist inkonsequent, auch in dieser Sache. Dabei hast du längst erkannt, daß das nicht deine große Liebe ist. Auf den neuen fliegst du, wie die Fliege auf den Leim. Du bist verliebt, aber deshalb mußt du nicht blind sein. Prüfe mal, ob was dran ist, von dem was deine "Aufseher" ihm vorwerfen.

Deine Mutter ist möglicherweise fürsorglich, sie kann aber auch eine narzißtische Persönlichkeit sein, die dich beherrschen will. Dann wirst du bald einen Rechtsanwalt brauchen. Daß aber alle um dich herum ausgeflippt sind, ist doch etwas unwahrscheinlich. Ich würde sagen, du befindest dich wirklich in großer Gefahr, weil du total blind bist. Deine Hormone gestatten dir momentan nicht, über den Rand deiner Verliebtheit hinwegzusehen. Du kannst nur hoffen, daß es bald nachläßt.

Versuche, was über deinen Neuen herauszufinden, "was er dir nicht selber erzählt hat". Das Krasseste was man sich ausmalen könnte: Hochanständige, sozusagen "steril gehaltene" Mädels fliegen erfahrungsgemäß auf Zuhältertypen. Auch das fällt nur in den Bereich des Möglichen, man sieht es ja von hier nicht.

Wenn du einen Rat willst: Distanziere dich weitgehend von allen, wenigstens für einige Wochen. Deine Mutter und der, den sie offenbar oder möglicherweise gern als Schwiegersohn hätte, sind für dich und deine Entwicklung eine große Gefahr. Du wirst sie nicht los werden, ohne "vorerst" einen Bruch zu machen. Und das bedeutet, daß du selbst die Grenzen bestimmst, wer von den beiden in deine Wohnung darf und dich anrufen darf. Setz dich endlich mal zur Wehr, "sonst wirst du verheiratet und hast lebenslänglich".

Und nimm deinen neuen Lover mal unter die Lupe. So astreine Diamanten findet man nicht auf der Straße. Und da kommt er ja offenbar her, mit seinen vielen Tätowierungen. (?) Du bist verblendet, weil du verliebt bist.

Sorry, wenn dir das alles nicht gefallen sollte.

H.D.T.

Cdurrxl


@H.D.T

ich finde es mitunter "gefährlich" derart psychische Diagnosen zu machen.... dafür fehlen einfach viel zu viele Zusammenhänge...

Mzachxo


Dann wehr dich endlich, du bist doch auch ein Mensch.

dwasis!sja


also an der Stelle mit den Verboten

hätt ich an Deiner Stelle nur noch laut gelacht-was wollen die denn von Dir?

Hallo?

Du bist schon alt genug und für Dein Leben selbst verantworlich, um eine eigene Wohnung zu haben und deinen Lebensunterhalt zu verdienen..

meine erste Reaktion in dem Fall wäre, zu Jemand zu gehen und genau das Gegenteil von dem zu machen, was die anderen wollen-die provozieren es doch--also das ist ja mal echt krass!!

ich werd total wütend, wenn ich lese, wie weit sie sich in Dein Leben ienmischen. Zieh deine Grenzen und Deine Konsequenzen..

Aber sei bloß nicht wegen des schlechten Gewissens eingeschüchtert..wenn Du so weit bist, mit jemanden anderen was anzufangen, dann kanns mit der alten Beziehung nicht allzuweit her sein..und wenn er Dich wegen eines früher gegebenen (und sicher auch eingehaltenen)Versprechens dazu zwingt, unglücklich zu sein, ist er es noch weniger wert..

und was hat diene Mutter sich in Deine Beziehungen einzumischen-sie kann Dir einen Rat geben, aber sie hat nicht das Recht, sich einzumischen..sie ist Deine Mutter und in dieser Rolle hat man sich anders zu verhalten..

zieh deine Konsequenzen, nabel Dich wegen mir 14 Tage völlig von den anderen ab und sei in der Zeit für keinen mehr zu erreichen, scbau, was du willst und unter welchen Umständen Du für Dich glücklich sein kannst und dann zieh es durch, Du hast nur das eine Leben!!

MJaschineHnkanoxne


Wie funktioniert Manipulation?

Wie funktioniert Manipulation?

Tag Schokoladenstein.

"Beziehung" hat eine (zwischenmenschliche) Beziehung mit deiner Mutter und nicht mit dir. Schlag ihm doch mal vor, gleich sie zu heiraten, statt mit dir weiter zusammen zu sein ;-) Würde ich machen, mal so als Fopperei. Nimm die beiden in ihrer "Sorge um dich" nicht zu ernst! Mir sieht das sehr nach Selbstsucht aus. Sie feiern sich selbst in ihrer Besorgtheit um dich. Und pushen sich gegenseitig hoch. Denn beachte:

Deiner Schilderung nach hat keiner von beiden nach deinen Wünschen und Gefühlen gefragt! Keiner wollte wissen, was du für "Jemand" empfindest und hat versucht sich in dich hineinzuversetzen! Sie erklären "Jemand" zum Feind (sogar zum Kriminellen!) und überfahren dich mit dem Zwang, ihn schleunigst zu "entsorgen".

Du kannst dir deshalb sicher sein, dass deren "Sorge um dich" größtenteils ein reines Druchsetzungsspiel dir gegenüber ist. Respektieren tut dich deine Mutter in dem Punkt nicht. Und "Beziehung" natürlich gleich gar nicht.

Im Gegensatz dazu versteht "Jemand" sehr wohl deine schwierige Situation und lässt dir sogar die Freiheit, mit "Beziehung" Sex zu haben. DAS ist Zuneigung!

Mein Rat fürs Erste:

Mache "Beziehung" und Mutter klipp und klar: "Ich höre euch zu, aber letzten Endes entscheide ich selber und verbieten lasse ich mir auf keinen Fall etwas!"

Und zu Beziehung: "Wenn du mich zu irgendetwas zwingen willst, dann kann ich mit dir nicht mehr zusammen sein und werde dich verlassen!"

Setze ihm Grenzen! Mache ihm klar, dass sein Verhalten dir gegenüber Konsequenzen haben wird! Habe keine angst davor, auch wenn du jetzt wahrscheinlich nicht für möglich hälst, dass das etwas bewirkt, aber das funktioniert. "Beziehung" wird auf diese spüren, dass du dich von ihm entfernst, wenn er dich nicht respektiert. Und das wird ihn ängstigen.

Wichtig ist auch, dass du ruhig mit ihm sprichst. Bekämpfe ihn nicht, sondern erkläre ihm etwas! Das ist eine generelle Regel, die auch für den Umgang mit deiner Mutter gilt: Wenn du etwas erreichen willst, sprich ruhig mit ihnen! Wenn sie ihrerseits laut oder affektiv werden, sage: "So redest du mit mir nicht!" und wenn sie dreimal gegen diese Regel verstoßen, entfernst du dich. Verlasse einfach die Wohung. Fordere, dass sie ruhig mit dir reden und rede selber ruhig! Das ist wichtig, weil wenn du dich aufregst und gestikulierst und zeterst, machst du dich selber zum Kind und wirst nicht ernstgenommen. Das ist dann der Effekt, den man bei Zuschauern von Big Brother, den SuperStars oder der Burg beobachten kann. Alle amüsieren sich über die "Sorgen" der Promies, aber keiner nimmt das als echte menschliche Probleme ernst. Es ist amüsantes "Theater". Wenn DU ernst genommen werden willst, Schokoladenstein, dann mach auf keinen Fall Theater!

Natürlich entscheidest du selber was du tust, so auch, ob du meinen Tipp irgendwie verwendest. Aber halte dir vor Augen wie das Spiel läuft! Du schreibst richtigerweise "Hilfe, ich werde manipuliert!" Du lässt das nicht kritiklos mit dir machen, sondern erkennst das zuerst einmal! Das ist gut! Die beiden wollen dir mit brachialer rhetorischer Gewalt ihre Interessen aufdrücken. Wenn einem so etwas passiert gibt es meiner Erfahrung nach nur zwei Methoden.

1. Mitmachen.

2. Ebenso hart dagegenhalten. Aber nicht trotzig-aggressiv im Sinne von "Jetzt gerade!", sondern in selbstbewusster Art "Ich lasse mir nichts verbieten!"

Greife sie nicht an, aber mache (sinngemäß) klar: "So nicht! Wenn ihr nicht bereit seid meine Entscheindungen grundsätzlich zu akzeptieren, distanziere ich mich von euch!" Sie können dir Empfehlungen geben und dich bitten. Aber sie haben kein Recht dich zu zwingen. Schweinerei, dass deine eigene Mutter bei sowas mitmacht. Schweinerei verdammte!

2. Ich muß alles, womit "Jemand" in Kontakt gekommen ist, waschen und desinfizieren

Also das klingt ja schon pathologisch! Das ist kein gesundes menschliches Verhalten. Abartig. Atmen und essen darfst du noch alleine?

5. Ich MUSSS einen AIDS-Test machen lassen

Das ist von diesen "Regeln" das Einzige, was ich für sinnvoll halten würde, wenn "Jemand" eine flüchtige Sache gewesen wäre. Nur allein für deine Gewissheit. Hat aber erst 6 Wochen nach dem letzten GV mit der Person Sinn. Aber wenn du den Test machst, dann allein. Lass dich nicht hinfahren, sage ihnen nicht dass du es machst. Es ist DEIN Leben und DEINE Entscheidung. Übrigens, was hälst du davon, mit "Jemand" gemeinsam zum Test zu gehen? Wenn er dazu bereit bist, kannst du dir seiner Loyalität dir gegenüber völlig sicher sein. Wäre auch ein guter "Test" ihm gebenüber.

"Vaterersatz" würde ich an deiner Stelle sagen, dass er seine ärztliche Schweigepflicht einhalten soll, weil "Jemand" einen Verstoß gegen selbige weiterleiten könnte und das gäbe mit Sicherheit wenigstens unangenehme Fragen von der Ärztekammer. "Jemand" sollte selbstverständlich nicht mehr zu "Vaterersatz" in Behandlung gehen.

Mir ist bei deiner Schilderung eines aufgefallen:

... ich habe doch nächtelang zuvor mitbekommen, dass MEIN "Jemand" wirklich ernsthaft krank ist.

Merkst du was? Du sagst "MEIN Jemand". Du identifizierst dich mit ihm. Dazu später mehr.

Schokoladenstein, deine Beziehung zu "Beziehung" ist tot. Frage dich ernsthaft, warum du an ihm "hängst". Ist es nicht nur noch reine Gewohnheit? Zwei Jahre sind für einen jungen Menschen eine lange Zeit. So etwas schmeißt man nicht mir nichts dir nichts über den Haufen. Ganz klar. Aber Dafür ist das Leben da - um zu lernen, auch schwierige Entscheidungen zu fällen. Deinen ganzen Text lang hast du nur geschrieben wie böse "Beziehung" ist (zu Recht). Ein eindeutiges "ich liebe ihn, aber..." kam nirgends. Über "Jemand" hingegen hast du dich offen positiv geäußert. Deine Gefühle sind eindeutig bei ihm. Warum quälst du dich noch mit "Beziehung"? Der macht dich Stück für Stück kaputt und hetzt sogar deine eigene Mutter erfolgreich gegen dich auf!

"Beziehung" liebt dich keine Bohne. Der will dich besitzen. Nutze diese günstige Gelegenheit um ihn rauszuschmeißen. So schlecht wie er dich behandelt, schicke IHM doch seine Sachen in einer Plastetüte per Post (geht aber glaube ich generell nur in einem Karton). Na? Ist das ne fette Idee?

Und versuche, es dir bei deiner Mutter nicht ganz zu verscheißen. Eltern sollte man besser auf seiner Seit ehaben. Also bekenne dich besser erstmal nicht offen zu "Jemand". Sie wird hoffentlich wieder zur Vernunft kommen, wenn "Beziehung" entmachtet ist. Ich würde die Sache mit "Jemand" eine Weile lang heimlich laufen lassen und zur Mutter sagen: "Ich will "Beziehung" nicht mehr. Ich habe erstmal Schnauze voll von Männern. Ich will Single sein!" Und dann sei das offiziell auch. Damit bist du aus dem Schneider. Es gibt keinen Nebenbuhler, der bekämpft werden müsste. "Beziehung" wird dann zu dir angeheult kommen und flehen und beteuern wie sehr er dich liebt. Stimmt nicht. wenn das der Fall wäre, würde er dich nicht so gewaltsam unterdrücken. Er ist emotional abhängig von dir, sonst würde er dich nicht so krankhaft zu binden versuchen. Weise ihn ab. Er soll draus lernen und es bei einem anderen Mädchen besser machen. Das wird aber nicht passieren, im Gegenteil, er wird auf zukünftige Freundinnen "noch besser" aufpassen. Menschen mit Verlustängsten sind zu krassen Dingen fähig. Menschen werden aus Eifersucht sogar erschossen.

M_asch#inen%kaUnonxe


weiter...

Gib "Beziehung" keine neue Chance. Sonst lernt er, dass du selbst in Grenzsituationen nach seiner Pfeife tanzt und wird dich noch effektivr manipulieren lernen.

Noch was! Wichtig! Du hast eine eigene Wohnung? Wenn du "Beziehung" rausschmeißt, nimm ihm den Schlüssel ab! Und fordere von deiner Mutter, dass sie nicht, ohne dich vorher telefonisch zu fragen und nicht ohne deine Zustimmung reingeht. Auch sie muss lernen, dich zu respektieren! Wenn DU in ihrer Intimsphäre eindringen würdest, wäre sie genaus so verletzt.

Versuche irgendwie deine Mutter auf deine Seite zu kriegen. Sie muss deinen Schilderungen zufolge sehr autoritär sein und besitzt damit manipulative Macht. Mach dir das zunutze wie eine Dame auf dem Schachbrett. Sage ihr, dass du zu ihrer Familie gehörst, bekenne dich damit zu ihr und erkläre ihr, dass du erstmal Single sein und von "Beziehung" nicht mehr bedrängt werden willst. Also versuche zwei Dinge zu erreichen:

1. Gemeinsamkeitsgefühl mit deiner Mutter wiederherzustellen

2. Klare Distanz von "Beziehung".

Deine Mutter muss akzeptieren, dass "Beziehung" für dich keine Rolle mehr spielt, dass es sich also nicht mehr lohnt, mit ihm gemeinsam zu kämpfen. Du musst seinen Einfluss auf sie kappen!

Noch ein aufschlussreiches Zitat von dir:

während er mich (aus seiner Sicht "sicher") abgesetzt hat, hat er meiner Mutter sämtliche Details aus meiner Beziehung mit ihm und auch mit "Jemand" erzählt...

Er hat deine Mutter hinter deinem Rückenmit Informationen versorgt. Im Volksmund nennt man das "Verrat". Und so einen hast du offiziell noch zum Freund? Die Informationen, die er deiner Mutter gab, waren selbstverständlich einseitig, subjektiv und emotional. Auf diese Weise hat "Beziehung" deine Mutter auf seinen Zug gegen dich aufspringen lassen. Sie fühlen sich vereint, du bist verständlicherweise allein gegen diese Übermacht. Dazu kommt noch olle Hilfspappi, dem nichts anderes übrigbleibt als in dieselbe Kerbe zu hacken, damit er seinerseits nicht alle Klamotten von deiner Mutter in ner Plastetüte heimgeschickt bekommt. So läuft das Spiel! So funktioniert Manipulation:

Emotionale Halb-Information assoziativ und nachfühlsam verpackt (in der Preislage "kennst du doch selber ... kannst du doch verstehen, oder?") und wenn der Andere sagt "Ja, ich verstehe dich!" und somit das Gemeinschaftsgefühl hergestellt ist, dann kommt ein Aufruf zum gemeinsamen Kampf. ("Wir sind uns einig!")

Wenn du diese Regeln kennst, kannst du sie dir selbst zunutze machen. Tu dasselbe. Du erfährst gerade am eigenen Leib, DASS es funktioniert. Erzähle deiner Mutter kleine hässliche Einzelheiten über "Beziehung". Erzähle ihr "im Vertrauen", dass er gar nicht so gut ist wie offiziell gedacht wird, sondern dass er hier und da Fehler hat und dich schlecht behandelt. Tu so, als seien das Sachen, die du ihr schon immer mal mitteilen wolltest, aber es ihm zuliebe nicht gemacht hast. Deine Mutter muss das Gefühl haben, dass du ihr was anvertraust, dass sie für dich wichtiger ist, als "Beziehung". Das ist extrem schmeichelhaft! Sage ihr, dass du ersmal Single sein willst um dir über deine Zukunft klar zu werden. Und sage, dass die Sache mit "Jemand" aus ist. Dann wird sie gleich erleichtert aufatmen.

Die nötige Intelligenz, so etwas druchzuführen, hast du. Das sagt mir die strujturierte art, wie du die Ereignisse und Zusammenhänge schilderst. Und du bezeichnest die beiden jungen Männer mit "Beziehung" und "Jemand", was anonym und doch eindeutig ist und auch auf Clevernis schließen lässt. Also sollte der Rest für dich auch machbar sein.

Wenns gut läuft, setzt sich deine Mutter dann sogar für dich gegen "Beziehung" ein. Das funktioniert aber nur, wenn "Jemand" (offiziell) abgesägt ist. Sie muss das Gefühl haben, dass du IHRE Tochter bist. Heimlich machst du natürlich was du willst und entscheidest in aller Ruhe über deine Zukunft.

Aber "Beziehung" muss weg! Besser heute als morgen! Was du beschreibst ist reale Unterdrückung. Wenn du nicht weiter weißt, gehe zu einer Familienberatungsstelle in deiner Nähe. Telefonbuch oder Internet. Dort sitzen sehr kompetente Leute, die für jedes Problem Ansprechpartner wissen. Dort findest du in der Not mehr Hilfe als in so einem Forum hier. Hab keine Scheu, die in Anspruch zu nehmen! Kostet nichts und ist für jeden da. Empfehle ich dir wärmstens. Die Leute sind sehr freundlich und verständnisvoll.

Letztes Zitat:

ich hänge noch an meiner Beziehung bzw. an der Person, die meine Beziehung am Anfang war ... !!!

Die kommt nicht wieder. Am Anfang ist alles schön und geschmeidig. Erst wenn es die ersten echten Probleme gibt zeigt ein Mensch sein wahres Gesicht. So wie sich "Beziehung" JETZT gibt, ist er wirklich. Wie ich schon sagte. "Beziehung" ist tot. Auf den Kompost damit! Du bist auf der Welt um zu leben und zu erleben. Nicht um tote Beziehungen künstlich zu beatmen.

Du WIRST "Jemand" wiedersehen. Denn das entscheidest du allein! Und warum du von "Beziehung" nicht loskommst, dazu kann später noch was schreiben, sofern du willst. ;-)

Viel Erfolg Schokoladenstein! Behaupte dich!

S~chokLoladecnstein


Vielen Dank ...

... an alle, die mir hier raten ... es hilft mir doch schon sehr, zu sehen, dass "Jemand" mit dem, was er mir als Freund und nicht als "Liebhaber" oder wie auch immer gesagt hat, Recht hat.

Ich höre neuerdings, dass "Jemand" nach Ansicht von Beziehung und meiner Mutter auch noch mit weiteren Straftaten in verbindung stehen soll, aber sie wollen das nicht melden, um "Jemand" ... vor Gericht nicht wiedersehen zu müssen ... !

Kommt mir schon irgendwie komisch, ... aber ich habe weiterhin Angst, obwohl ich "Jemand" doch so lieb habe !!!

Warum komme ich von "Beziehung" nicht los ??? ??? ??? ??? ??

Bitte alle und vor allem Maschinenkanone : Helft MIR !!!!!!!!

ich glaube, Ihr könnt mich auf den richtigen weg bringen ...

Danke, Danke, Danke

MlaschineqnkanGo]ne


Mach ich die Tage ok?

Ja, was soll ich jetzt hier reinschreiben? Aha:

Gute Nahaaaacht! 8-)

SichockoladenEstein


Es geht noch weiter

Letzte Nacht hat mir "Beziehung" dann auch noch erzählt, dass meine Mutter ihm verboten hat, mit mir zu schlafen, bevor nicht sicher ist, dass ich mir außer Husten nichts von "Jemand" "geholt habe" !!!

Was soll das jetzt ? Ich denke meine Mutter hatte aus "zuverlässiger Quelle" gehört, dass "Jemand" nur simuliert und gar nichts, also auch keine Erältung, Husten oder sonst etwa hat ...

Warum kann ich nicht Klartext reden ?

Warum kann ich nicht von "Beziehung weg ?

Warum bin ich froh, jetzt wo er noch schläft heimmlich mit Euch reden zu können ?

Was ist mit mir los ?

Wann werde ich wieder tatsächlich frei sein und einem geliebten Menschen das geben, was er braucht ?

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH