» »

Sertralin/ Zoloft - Erfahrungen damit?

CPhristOinee100x00 hat die Diskussion gestartet


Hallo zusammen,

wer hat Erfahrung mit Zoloft bzw. Wirkstoff Sertralin?

Danke

LG

Chris

Antworten
wgen-kixe


Sertralin

Hallo Christine,

ich habs noch nicht selbst genommen.

Aber es ist ein selektiver 5-HT-Rückaufnahmehemmer (SSRI), den man verordnet bekommt bei Depressionen, Zwnagsstörung, Panikstörung, prämenstruelles Syndrom, soziale Phobie und posttraumatische Belastungsstörungen.

Ich interessiere mich auch für dieses Medikament, würde gerne wissen ob es auch gegen Soziophobie und Angststörungen hilft.

Man soll auch nicht zunehmen unter diesem Medikament.

Ich hoffe du bekommst noch Postings.

Wegen was nimmst du denn es eigentlich?

LG

Wenkie

N4aturOeng!el


Ich nehme es

Hallo,

nehme Zoloft ein. Habe sehr gute Erfahrung damit. Hilft sehr gut gegen Angst und Depression. Hätte ich es gewusst, hätte ich viel früher damit begonnen. Es hat bei mir gut 3 Wochen gedauert bis ich die Wirkung gespürt habe. Manchmal hab ich mit leichter Übelkeit zu kämpfen, ist aber nichts gegen die Angst. Mir geht es deutlich besser damit. Hatte auch ziemliche Bedenken wegen den Nebenwirkungen, aber es war Quatsch. Mit dem Medikament ist es mir möglich wieder ein relativ normaler Alltag zu haben, und an den Situationen zu arbeiten wo die Angst kommt.

Wünsche Euch noch einen schönen Abend

Naturengel

CDhristinSe1x0000


wegen depressionen, angststörungen!

ob die übelkeit, durchfall, schwindel und sehstörungen je nachlassen aufgrund der nebenwirkungen??

oder vertrag ich es einfach nicht?

LG

Chris

w?en-kxie


Sertralin

Hallo Naturengel,

find ich gut das dir Zoloft hilft.

Hast du außer Übelkeit, Gewichtszunahme unter dem Medi?

Hilft es auch wirklich so gut gegen die Angstzustände, sprich Sozophobie und hast du die auch?

LG

Wenkie

N{ature8ngel


Hallo

Nein, habe keine Gewichtszunahme unter den Medikamten. Hatte vorher ziemlich abgenommen, wegen der Angst/Depression und das ist jetzt gestopt. Zugenommen hab seitdem noch nichts. Die Übelkeit hab ich morgens nach dem aufstehn, verschwindet nach einer Zeit und ist auch nicht jeden Tag. Aber wie gesagt, das nehme ich gerne in Kauf, da meine Angst deutlich weniger geworden ist. Ja habe auch eine soziale Phopie, es ist sogar mein Hauptproblem. Ich habe es lange Zeit ignoriet und weitergemacht,und die Signale nicht wahrhaben wollen und dann kam die Depression. Aber jetzt geht es aufwärts.

Schönen Abend noch

Naturengel

wWen-kxie


Zoloft

Hallo Naturengel,

danke für deine Antwort.

Freu mich für dich, dass es wieder aufwärts geht bei dir!

Wünsche dir alles Gute.

LG

Wenkie *:)

MTatosxoF


Also ich bin mir nicht mehr ganz sicher, aber ich glaube, was ich vor gut 10 Jahren damals mal für ein paar Monate nahm (bin eigtl strikt gegen Medikamente), war Zoloft. Einzige Nebenwirkung die ich deutlich gespürt habe, war - wie im Beipackzettel - "verringerte Libido". Das fand ich aber nun wirklich nicht störend, hatte zu diesem Zeitpunkt eh noch keine Freundin (was mit meinen mit der Panikstörung einhergehenden Depressionen zusammenhing), und war eher amüsiert und froh darüber, überhaupt niemals über Wochen je an Sex denken zu müssen.

zSolof7tle&iden<dxe


Ich habe 7 Jahre nach der Einnahme von Zoloft immer noch bleibende Schäden!

Darunter verminderte Gefühlswahrnehmung und Restless-Legs-Syndrom.

Mehr unter: [[http://www.sanego.de/11772_Nebenwirkungen_von_Zoloft]]

Übrigens wollte ich mich mit dem namen "zoloftopfer" anmelden, der Name war jedoch zensiert...

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH