» »

Sexueller Missbrauch, Verstoßung von Eltern usw.Will sterben

f>ami'lyportxrait


@ Ibolonie

Autsch, heftig mit den Rasierklingen! Wie kommt man dazu die zu schlucken? Was ist denn da passiert? Nix schlimmes hoffe ich!

Kann kaum schlucken bei dem Gedanken daran!

Finde ich super das du es geschafft hast! Wie sah es bei dir aus? Was hat dich dazu veranlasst dein Leben umzukrempeln? Hast du es selbst gemerkt, oder hast du auch einen kleinen Stoß bekommen?

Ja mit den Psychologen hast du recht, nur man muss sie auch suchen, sonst findet man sie nicht! Sicherlich nervig, aber dennoch wichtig!

Líebe Grüße

J[aninxe5


Danke und vorerst Tschüß

Es tut mir leid, aber ich möchte mich hier zurückziehen. Es wird jetzt der Spruch kommen, Janine ist feige, das habe ich gewusst usw. Aber bitte versteht mich.

Mein Leben ist ein Chaos. Und jedesmal, wenn ich mich über etwas freue, wird es mir madig gemacht. Ja, ja, das Leben ist kein Zuckerschlecken. Aber dieser Thread zieht mich immer wieder aufs neue runter. Ich habe mit Peacefull per Mailbox hin- und hergeschrieben. Er weiss über alles Bescheid. Seine letzte Antwort hat mich so sehr getroffen, dass ich wieder anfing zu heulen. :°(

Ich bin in Behandlung und werde es bleiben. Am 16. Juni kommt er wieder und dann mal sehen, was er vorhat. Medikamentös und auch als Stütze gesehen.

Ich bat hier immer wieder darum, dass ihr euch nicht gegenseitig heruntermachen sollt. Dies wird nicht beachtet. Schade.

Noch bin ich mit meinem Mann zusammen, unsere Kinder sitzen neben mir, schauen die Dinos (sind ja Ferien) und lachen. Also sie schreien nicht immer, aber meist stundenlang. Ich habe meinen Mann nicht betrogen. Gönnt es mir doch, dass Gerd mit mir über alles sprechen kann (meine Ehe, seine Ehe, seine Kinder, meine Kinder, Krach, evtl. Scheidungen und ja, auch die Schulzeit. Wie oft haben wir gelacht, wenn wir an dies und jenes zurückdachten, obwohl die Schulzeit auch hart für mich war). Es tut mir gut, mich in seine Arme fallen zu lassen ohne das er mehr möchte. Lasst mich nur machen. Ich freue mich auf morgen. Seine jetzige Klasse muss ne Bombenklasse sein. Was da so abgeht. Wie die zusammenhalten. Das Gegenteil von meiner damaligen Klasse und der Abschied fällt ihm schwer. Er ist Lehrer mit Leib und Seele und bald ist Schluss. Jaja, der Altersunterschied. Na und? Innere Werte sind mir wichtiger. Wir werden nie zusammenleben, das ist klar aber bitte gönnt mir doch, dass ich jemanden habe, der mir zuhört und dem ich zuhöre. Ich wollte früher mal Psychiaterin werden und ich möchte anderen über ihre Probleme hinweghelfen. Und was lese ich hier? Räume erst dein eigenes Leben auf, bevor du anderen helfen möchtest. Verdammt. Meint ihr, jeder Psychoheini hat null Probleme ??? ??? ??? ??? ??? ??? ??? ??? ??? ??? ???

Ich habe keine Lust mehr, mich hier ständig rechtfertigen zu müssen. Ich habe einen Mann, vier Kinder, meinen Bruder, seit gestern meine Mutter, meine Freundin und Gerd. Ich lebe mein Leben, wie es mir gefällt und was mein Psychiater für richtig hält.

Ihr wart es doch, die ständig sagten, ich solle mit meinem Ex ein Gespräch führen und jetzt, da dies geschieht, ist es wieder nicht richtig. Merkt ihr, was ich meine? Egal was ich tue, egal was ich sage, egal um was ich bitte (kein Streit) ich bin Janine, die alles falsch macht.

Macht euch keine Sorgen. So wie es ist, so wird es wohl bleiben. Ich werde morgen mit meinem Mann sprechen, ich möchte an meiner Ehe festhalten. 11 Ehejahre möchte ich nicht einfach wegwerfen und ich werde mich auch morgen mit Gerd treffen. Immer wieder. Solange er es auch möchte.

Danke noch an Peacefull, Gras-Halm, Phoebe, Kleio, familyportrait und alle, die ich jetzt vergessen habe.

Wenn ich wieder Kraft habe, werde ich mich hier wieder melden, aber momentan tut mir dieser Faden mehr schaden als nützen. Wer über mich jetzt herziehen möchte (seht ihr, sie nimmt unsere Hilfe nicht an usw) kann es tun. Ich werde es nicht lesen.

Aber keiner wird mich daran hindern, anderen Tipps zu geben, falls ich meine, ich könnte helfen. Schließlich bin ich selbst angehende psychologische Beraterin und ich lerne viel über die Psyche der Menschen, egal ob Missbrauch, Liebeskummer, Ehekrach usw.

Leider bin ich noch nicht fertig, sonst hätte ich diesen Thread nicht eröffnen müssen.

Macht es gut alle zusammen. Und hier und da werdet ihr weiterhin Beiträge von mir lesen. Vielleicht trifft man sich.

Bye-Bye *:)

fAamilnyporLtraixt


??? ??? ???

MoascThinen@kanoxne


Ich möchte mal von meiner Seite aus zusammenfassen.

Aber dieser Thread zieht mich immer wieder aufs neue runter.

Ich habe den Eindruck, sie bekommt nicht mehr was sie will.

Ich habe keine Lust mehr, mich hier ständig rechtfertigen zu müssen.

Nach meinem Empfinden muss das wohl eher heißen "Ich habe keine Lust, mich zu konfrontieren." Sogar ehemalige Feindbilder, über die reichlich verächtlich geredet wurde, konvertieren zu Freunden:

Ich lebe mein Leben, wie es mir gefällt und was mein Psychiater für richtig hält.

Merkt ihr, was ich meine? Egal was ich tue, egal was ich sage, egal um was ich bitte (kein Streit) ich bin Janine, die alles falsch macht.

Ich vermute wiederum, die wahre Aussage lautet: "Tut was ich sage!"

Ist Janine schwach? Ist sie sehr verletzt? Ist sie am Boden? Braucht sie Hilfe?

Ich sehe - und habe das von Anfang an vermutet (mich nur zurückgehalten, aus Gründen die schon klar geworden sind) - also ich sehe hier keine schwache Frau, sondern eine junge Frau mit viel Energie um ihre eigentlichen Ziele durchzusetzen, nämlich Verständnis zu "erpressen", statt Hilfe oder neue Gedanken anzunehmen. Ich sehe eine junge Frau, die sehr geübt in manipulativen Methoden ist. Sie hat euch alle vor ihren Karren gespannt. Jetzt zieht ihr diesen Karren nicht mehr, gebt ihr nicht mehr was sie will und sie geht ihrer Wege.

Vielleicht wird Kleio jetzt sagen, dass sie selbst entscheiden muss, wann sie was tut. Das ist natürlich prinzipiell richtig. Nur ich bezweifle - und da nehme ich jetzt kein Blatt mehr vor den Mund - dass sie überhaupt auf Hilfe aus war. Das meinte ich auch, als ich schrieb, dass ihr "inneres Kind" etwas anderes als Hilfe sucht. Es sucht Zuwendung und Aufmerksamkeit. Keine Veränderung!

Und noch ein Letztes. Das hier ist ein offenes Forum. Ich bin in diesem Thread geblieben, obwohl mir Einiges nicht gepasst hat. Ich habe mich auseinandergesetzt und bin vielleicht Kleio gegenüber nicht immer ganz sachlich geblieben. Aber ich bin nicht abgehauen. Und ich erwarte, dass ich meine Meinung - die weiß Gott nicht beleidigend ist, sondern eine Meinung darstellt - hier stehen bleibt und nicht gelöscht wird.

Ja, ich gebe zu, mich regt der Thread auf. Mich regt auf, dass keiner vorher sehen wollte, was hier läuft. Mich regt auf, dass ich angegriffen wurde, nur weil ich diese Sache anders gesehen habe. Mich regt auf, das niemand Janines Oberflächlichkeit wahrhaben wollte. Viele Leute haben sich mit ihr Mühe gegeben. Was ist passiert? Wurde darauf sinnvoll und mit Bereitschaft zum Verstehen eingegangen? Wenn ich mir angucke, was sich family für Arbeit gemacht hat - in meinen Augen völlig umsonst. Es ärgert mich, wenn ein Mensch andere so für sich arbeiten lässt. Janine war der Mittelpunkt. Und das hat sie in meinen Augen gewollt. Nichts Anderes. Das ist mein Eindruck. Sie hat sogar mich aufgefordert, wegen meinen Disput mit Lyta einen eigenen Thread aufzumachen. Hatte sie Angst, dass ich ihr die Show stehle?

Also, ich möchte, dass ich diese meine Meinung hier äußern kann. Sonst würde ich mich - auch wenn es intellektuellen Menschen infantil klingen mag - sonst würde sich mein inneres Kind, dass ich sehr wohl anschaue und ernst nehme - beleidigt fühlen. Denn ich habe hier auch viel investiert und habe mich erklärt und verständlich zu machen versucht.

Also ich hoffe, mir wird hier auch eine Spur Respekt entgegengebracht...

M+a]schipnenka>nonxe


Es gibt noch eine Sache, die mich ärgert.

Wo ist Lyta hin? Sie hat mich zweimal angegriffen und wollte mich nicht verstehen. Und ich habe mich bemüht, mich ihr verständlich zu machen. Wo ist sie jetzt? Was ist das für eine Art, einen Menschen anzugreifen und auf sein Entgegenkommen überhaupt nicht mehr einzugehen? Warum greift sie mich an, wenn ihr es dann nicht mehr so wichtig ist? Wollte sie mir nur eine reindrücken, meinen Ruf beschmutzen und ihren Frust abladen?

Ja, ich fühle mich von ihr nicht ernst genommen. Und ich habe das Gefühl, dass sie mein Bemühen, mich ihr verständlich zu machen, nicht verdient hat. Ich empfinde das als Unart.

Und ich möchte ausdrücklich nicht!, dass hier jetzt jemand sagt "Das ist doch ihr gutes Recht!" Solche Äußerungen schaden in meinen Augen diesem Forum, das ich sehr schätze. Das hier ist keine Plattform der Beliebigkeit wo jeder tun und lassen kann was er will, sondern es ist eine Basis des zwischenmenschlichen Respekts, wo Menschen die Chance haben, im Umgang miteinander zu lernen. Das funktioniert aber nur, wenn die Besucher sich gegenseitig ernstnehmen. Und zwischenmenschliche Interaktion erzeugt kausale Wechswelwirkungen. Und wer sich diesen nicht stellt, sprich, wer jemanden angreift, ohne zum folgenden Dialog bereit zu sein, der verdient es seinerseits nicht, ernstgenommen zu werden.

Es mag sein, dass ich mich in diesem Thread nicht genügend distanziert habe. Aber ich scheue mich nicht vor Lernerfahrungen. Und die gehen eben oft mit Emotionen einher. Ich wollte meinen Gefühlen begegnen und das habe ich gemacht. Nur so wachse ich. Ich bin ein Mensch und als solcher fühle ich. Dafür entschuldige ich mich nicht. Ich habe jetzt mein Empfinden zum Ausdruck gebracht und niemanden beleidigt!

Und jetzt fühle ich mich wieder wohler. Jetzt fühlt sich mein inneres Kind wieder wohler. Das hat nämlich auch ein Recht, beachtet und ernst genommen zu werden. Auch wenn ich nicht mißbraucht worden bin!! Und ich hoffe, dass die Moderation das respektiert.

C. h* i r xo n


@ Maschinenkanone

da war wirklich ein Haufen Wut in Dir. Aber ich kann Dich verstehen.

Deine Zusammenfassung trifft - so denke ich - den Kern der Sache.

@ all

Auch ich habe mitunter mitbekommen, dass manche Menschen eine sagenhafte Angst vor Veränderung und Arbeit an sich selbst haben. Sie fühlen sich direkten Auseinandersetzungen nicht gewachsen und möchten sie umgehen bzw ihre Eigenverantwortung anderen aufladen. Das geschieht häufig auf dem Weg der Manipulation. Ich weiss nicht einmal, ob diese Menschen das selbst bemerken oder ob ihnen diese Art und Weise des Umgangs mit anderen selbst gar nicht bewusst ist.

Ich kann verstehen, dass dieser Thread der Userin, die ihn eröffnet hat, nichts mehr nützt, denn mehr und mehr haben sich die Stimmen vermehrt, die ihr Dinge vor Augen geführt haben, die sie nicht sehen will anstelle ihr die Bestätigung zu geben, was aber bedeutet hätte, dass alle anderen User Scheuklappen hätten aufsetzen müssen.

Was mich an Threads wie solchen immer schnell stutzig macht ist die immer wiederkehrende Form der sehr einseitigen Selbstdarstellung. Man selbst ist das Opfer, das von zahlreichen Tätern attackiert wird, und sobald neben der fürsorglichen Anteilnahme anderer User auch andere Dinge zur Sprache kommen, die Selbstreflektion, Eigenverantwortung und Eigeninitiative verlangen, geht man auf kontra, reagiert beleidigt und anklagend, un die vorerst geschilderten Probleme sind schlagartig zehn Nummern kleiner oder werden völlig ausgeblendet.

Ich denke, dieses destruktive und teilweise höchst manipulative Verhalten hat seine Begründung in der psychischen Erkrankung der jeweils Betroffenen. Das entschuldigt dies gewiss nicht, da auch ein psychisch kranker Mensch lernfähig ist, erklärt es aber.

Da ich recht sicher bin, dass die Userin diesen Thread weiterverfolgen wird, möchte ich an dieser Stelle nochmals betonen, dass man erst die eigenen akuten Probleme bewältigen muss, bevor man anderen Ratschläge gibt. Es ist schön, anderen helfen zu wollen, aber solange man mit sich nicht einigermassen im Reinen ist, lenken fremde Probleme nur von den eigenen ab (vielleicht ist das auch eines der Motive), die aber auch gelöst werden wollen. Sicherlich sind auch Menschen, die im psychologischen bzw therapeutischen Sektor tätig sind, eben auch nur Menschen, und auch diese haben ihre Baustellen, aber es gibt nicht umsonst gute und nicht so gute Therapeuten, und welche Gruppe von beiden ihre eigenen Probleme aufgearbeitet hat anstelle sie zu verdrängen, kann man sich sicherlich denken.

Chiron

f%aSmRilyportxrait


Also wenn ich jetzt mal ebenso ehrlich bin

dann fühle ich mich jetzt auch ein wenig verarscht und vor allem vor den Kopf gestoßen!

Sinn war es doch Hilfe zu erfahren, darum wurde hier anfangs ausdrücklich gebeten! Von dem anfänglichen Hin und Her mal abgesehen, dachte ich das DU janine5 eine Person bist, die wirklich Hilfe möchte und auch annimmt, wenn man es vernünftig erklärt, oder warum fragt man sonst um Hilfe? Sehr wahrscheinlich weil sich Leute mit deinem Lebensbild beschäftigen und sich nicht nur mit dir, sondern auch deiner Familiensitutaion auseinandersetzen sollen. Das habe ich gemacht obwohl es nicht einfach ist, sich durch die Aussagen zu kämpfen. Dann bin ich davon ausgegangen das ich dir vielleicht helfen kann, indem ich dir mal meine Lebensgeschichte unterbreite und dir irgendwo Mut gebe.

Du bist später gar nicht mehr auf meine Aussagen eingegangen, aber okay.

Was ich komisch finde, sind deine widersprüchlichkeiten. Erst hieß es, der Therapeut sei nicht gut genug für dich, deine kinder sind dir zuviel Stress, dein Mann benimmt sich wie ein kleines kind auf das du zusätzlich aufpassen musst, du hast Angst um deine Tochter, hattest suizidgedanken etc.

Jetzt relativierst du deine Aussagen fast komplett und meinst du bekommst das schon hin.

Du zeigst jetzt eine Selbstsicherheit die man in den Tagen gar nicht erlangen kann, oder ist das eine Art selbstschutzmechanismus?

Dir hat hier gar keiner, wirklich keiner versucht etwas madig zu reden. Viel eher waren alle darauf besonnen dir klar zu machen das du jetzt erst einmal an dir arbeiten solltest, bevor du dich ins nächste Unglück stürzt. Ich habe dir auch geschrieben das ich es dir wünschen würde, das du deine Liebe fortsetzen kannst, weil es offensichtlich war, auch aus dem anderen Thread, das du unglücklich mit deinem Mann bist!

Lasst mich nur machen.

Ja, haben wir nie bestritten, aber vor ein paar Stunden wolltest du noch wissen was es ist, das dich so anwidert!

Ich habe keine Lust mehr, mich hier ständig rechtfertigen zu müssen. Ich habe einen Mann, vier Kinder, meinen Bruder, seit gestern meine Mutter, meine Freundin und Gerd. Ich lebe mein Leben, wie es mir gefällt und was mein Psychiater für richtig hält.

Du hast diese Plattform gewählt und wolltest Hilfe. Damit man einem Menschen helfen kann, sollte dieser Mensch seine Probleme zumindest ansatzweise erklären. Du bist zu nichts gezwungen worden, du musst dich nicht äußern, hast du auch nicht immer gemacht! Wo liegt das Problem?

Wir werden nie zusammenleben, das ist klar aber bitte gönnt mir doch, dass ich jemanden habe, der mir zuhört und dem ich zuhöre.

Das haben auch die Leute gewollt, die dir zuredeten das du dich bei ihm melden sollst! Es gibt hier keine misgunst, warum auch? wir haben uns um DICH gekümmert, damit es dir wieder gut geht haben hier leute stunden geopfert und nun solche Vorwürfe!

Ich wollte früher mal Psychiaterin werden und ich möchte anderen über ihre Probleme hinweghelfen. Und was lese ich hier? Räume erst dein eigenes Leben auf, bevor du anderen helfen möchtest. Verdammt. Meint ihr, jeder Psychoheini hat null Probleme

Was hat das mit dem eigentlichen Thema zu tun? Darum ging es nicht!

Tatsache ist, das dein Leben chaotisch ist, war... wie auch immer! Es ist doch selbstverständlich das du selbst erst eine gewisse innerliche Festigkeit besitzen musst, bevor du anderen hilfst und Probleme vielleicht an dich ranlässt um selbst zu empfinden wie es dem anderen geht! Das würdest du doch nicht verkraften in diesem Zustand. Klar haben Psychologen auch ihre Probleme, aber das sind dann Alltägliche Probleme, diese menschen haben ihre Vergangenheit größtenteils bewältigt. Diese Leute müssen auch eine Selbstanalyse machen, was bedeutet das sie mit sich selbst im "Reinen" sind.

Egal was ich tue, egal was ich sage, egal um was ich bitte (kein Streit) ich bin Janine, die alles falsch macht.

Ich weiß nicht wozu die Vorwürfe hier dienen sollen, aber okay. Ich für meinen Fall habe das nie so formuliert und auch andere nicht. Es kommt auf deine Interpretation der jeweiligen Beiträge an und die scheint mittlerweile einheitlich zu sein.

Macht euch keine Sorgen. So wie es ist, so wird es wohl bleiben.

Gerade das ist es was hier zig Leute beunruhigt hat! Deshalb haben alle möglichen Menschen ihre Zeit geopfert um jetzt wieder auf Seite 1 zu landen?...

Ich werde morgen mit meinem Mann sprechen, ich möchte an meiner Ehe festhalten. 11 Ehejahre möchte ich nicht einfach wegwerfen und ich werde mich auch morgen mit Gerd treffen. Immer wieder. Solange er es auch möchte.

Dir hat auch keiner gesagt das du sie wegwerfen sollst, du hast selbst einen seperaten Thread dazu aufgemacht!

Wenn ich wieder Kraft habe, werde ich mich hier wieder melden, aber momentan tut mir dieser Faden mehr schaden als nützen.

So jetzt möchte ich mal wissen ob du in deiner Situation zufrieden bist, sie wird ja so bleiben, oder ob sie alles andere ist als das?

Aber keiner wird mich daran hindern, anderen Tipps zu geben, falls ich meine, ich könnte helfen. Schließlich bin ich selbst angehende psychologische Beraterin und ich lerne viel über die Psyche der Menschen, egal ob Missbrauch, Liebeskummer, Ehekrach usw.

Leider bin ich noch nicht fertig, sonst hätte ich diesen Thread nicht eröffnen müssen.

Macht es gut alle zusammen. Und hier und da werdet ihr weiterhin Beiträge von mir lesen. Vielleicht trifft man sich.

Ich kann einfach nicht fassen was ich da lese. Also ehrlich wenn ich zu dem Zeitpunkt, in dem du jetzt wohl nicht mehr zu stecken scheinst, eine Psychologische Beratung gegeben hätte, also nein, ich denke da wäre nix bei rumgekommen. Aber abgesehen davon frage ich mich wo du die Kraft dafür hernehmen willst!

Wer über mich jetzt herziehen möchte (seht ihr, sie nimmt unsere Hilfe nicht an usw) kann es tun. Ich werde es nicht lesen.

vielen dank das du davon ausgehst das wir hetzen und uns nicht produktiv mit DIR oder deinen Problemen auseinandersetzen können!

Du pauschalisierst und gehst gar nicht einzeln auf Beiträge ein.

Ich bin ehrlich enttäuscht, das ich mir die Mühe gemacht habe für nüscht und wieder nüscht! Sicher, war meine Entscheidung, aber ich dachte nur man könnte sich ja mal die Mühe machen und helfen. Dann sieht sie nicht, das sie alleine ist etc.

Mit deinem kompletten letzten Beitrag hast du hier mehreren Leute ganz schön auf den Fuß getreten und merkst es warhscheinlich nicht mal!

Wirklich sehr sehr schade das sich die Entwicklung des Threads, nicht weiter entwickeln konnte, weil du nicht realisierst das du immer noch da stehst, wo du angefangen hast!

In diesem Sinne Liebe Grüße

R auchsQch_walbxe


@Maschinenkanone/@Janine

Manche Leute sagen (in diesem Falle schreiben) in diversen Situationen Dinge, die nicht aus ihrer Grundüberzeugung kommen. Ich nehme mich nicht aus.

Grundehrlichkeit ist manchmal rücksichtslos und in mancherlei Hinsicht nicht immer angebracht.

Im übrigen:

Was ist das für eine Art, einen Menschen anzugreifen und auf sein Entgegenkommen überhaupt nicht mehr einzugehen?

........................


@ Janine:

schade, es hätte noch vieles zu "reden" gegeben. Aber es geht tatsächlich um Dich- also bis denne in einem anderen Thread!

Grüße

fCamAilUyport{raxit


Gerade weil es um sie geht

hätte sie zumindest so fair sein müssen und bleiben oder sich zumindest explizit zu gewissen Aussagen äußern sollen!

Das ist nicht nur unverschämt... aber egal!

framilcy)portrLaixt


sorry, ich nochmal

habe nochmal ins Profil geschaut und musste mit erschrecken feststellen das ein Mensch von 35 jahren nicht fähig ist sich der Realität zu stellen, bzw. hier Leute an der Nase rumführt.

Sorry für den schroffen Ton, aber ich bin aufgewacht, können es andere auch!??? ??? ???

Wie auch immer ich werde mich vor weiteren Beiträgen hüten, weil ich wirklich verdammte 5 Stunden, mindestens, in diesen Thread gesteckt habe. Man streckt die Hand aus und kriegt noch eins drauf, na danke!

M0asxchinOenwkanonxe


Nachtrag meinerseits

Macht euch keine Sorgen. So wie es ist, so wird es wohl bleiben.

Da mach ich mir wirklich keine Sorgen. Denn nur wenn alles bleibt wie es ist, kann sie weiter ihre Vorteile aus der mühsam antrainierten Opferrolle ziehen. So ein Training muss sich schließlich amortisieren. Außerdem ist diese Rolle sehr bequem. Sie funktioniert tadellos, wie wir sehen konnten. Denn sie bedient sich des Mitgefühls von Menschen, die wirklich betroffen sind. Und genau das ärgert mich so! Dieser subtile aber massive egoistische Antrieb! Ich war davon ja nicht betroffen, aber ich habe von den Betroffenen, also von den Manipulsatinsopfern, mit der Pfanne über die Rübe gekriegt.

Schließlich bin ich selbst angehende psychologische Beraterin

Kein Kommentar. Nur ein Abwinken.

Und ich lese gerade von family:

ein Mensch von 35 jahren nicht fähig ist sich der Realität zu stellen

Exakt. Endlich wird das mal von jemand Anderem gesagt. Bereits am 16.05. habe ich geschrieben

Dein Kontakt zur Realität ist wirklich gestört.

Dafür wurde ich fast gesteinigt!

Von mir gibts keine lieben Grüße.

Und Rauchschwalbe,

ich verstehe deine Anspielung. Aber ein Entgegenkommen deinerseits oder Bereitschaft zum Verständnis meines Anliegens konnte ich bei dir beim besten Willen nicht erkennen. Aus dieser Verantwortung entlasse ich dich nicht! Und es ist wohl verständlich, dass ich es nicht durchgehen lasse, wenn jemand mal vorbeikommt, um mir - auf deutsch gesagt - mal kurz aufs Grundstück zu k*cken.

So, ich kühle jetzt langsam wieder aus und habe meine Lernerfahrung gemacht.

Bis später und Gute Nacht an alle. Auch an dich Rauchschwalbe. Ich bin nur noch bissl auf Prass.

RZauchsc:hwavlxbe


Halt

was ist "Prass"?

JiaPninxe5


Seht ihr. Seit meinem letzten Beitrag nicht ein positiver Satz.

Ich habe mich doch bei euch bedankt für eure Kommentare, und wenn ihr andere Seiten aufschlagt seht ihr auch, dass ich auf eure Beiträge geantwortet habe. Wen habe ich vernachlässigt?

Soll ich springen, wie ihr wollt? Das ginge nicht, denn ich habe so viele verschiedene Vorschläge erhalten, da ist es nicht möglich, alle zu berücksichtigen.

Von Rauchschwalbe und familyportrait und maschinenkanone bin ich sehr enttäscht. Trotz Beleidigungen von MK auf der ersten Seite habe ich ihm die Hand gereicht, ihm Recht gegeben und mich für den A...tritt bedankt. Was soll ich noch tun?

Und falls es manchen immer noch nicht aufgefallen ist, mein Leben hat sich verändert und ich schrieb auch klipp und klar, dass ich es vielen von euch zu verdanken habe.

Aber diese Kommentare nach meiner Verabschiedung beweisen, dass ich richtig damit liege, mich ab Montag morgen hier zu verabschieden. Erst scheinheilig schreiben, dann meine Verabschiedung mit ausdrücklichem Dank und dann wird man wieder heruntergeputzt, wie man es ja von euch kennt. Aber das ihr anderen, von denen ich soviel gehalten habe, nun auch über mich herzieht. Bitte. Vielleicht tut euch das Gemeckere gut. Da sieht man wieder, wie man sich in Menschen täuschen kann.

Ihr kennt mich eben nicht und da sind Personen, mit denen ich Auge in Auge sprechen kann, vorzuziehen.

Jetzt hoffe ich nur, das Peacefull mich nach wie vor versteht, denn ihr werdet es NIE können.

Ach ja, viel Spass beim zerstückeln dieses Schreibens. Bin froh, dass ich noch rechtzeitig erkannt habe, dass ihr Falsch seid und nicht ich. Bitte fühlt euch nicht alle angesprochen. Es gab hier durchaus auch faire Kommentare. Ich habe immer klipp und klar geschrieben, wie es mir geht, was ich vorhabe usw. und manche kapieren immer noch nichts. Ach, sie fängt wieder von vorne an. Nein, um wieder von vorne anzufangen ist es zu spät. Es wird nichts mehr so sein wie am Anfang meines Schreibens.

familyportrait, wieso sollte ich bleiben, damit ich euer Gemecker und eure Erniedrigungen lesen soll. Du warst so nett, hast so viel Geschrieben und ich habe es anerkannt, wie ich auch deine Beleidigungen anerkenne.

Über jeden einzelnen Beitrag habe ich nachgedacht, hat er/sie Recht, soll ich dies/jenes umsetzen. Einiges setzte ich um, manches nicht.

Als psychologischer Berater wäre ich nicht gut? Wenn ihr meint. Ich weiss aus Dankesmails das Gegenteil. Vielen hat mein Beitrag geholfen.

Jetzt muss ich Schluss machen, habe einen langen Tag vor mir

(u.a. Klausur schreiben). Ach, was erzähle ich hier überhaupt noch was. Ist auch für mich verlorene Zeit (oh, Janine wird wieder beleidigend) Aber fast euch bitte an die eigene Nase.

Peacefull, es wäre schön, wenn du mir weiterhin in die Mailbox schreiben würdest. Ich möchte wissen, ob es geklappt hat nächste

Woche, OK?

Gute Nacht trotzdem

M)aXschi>nenxkanone


Was ist Prass?

Na "Dampf", "Duck", "Zunder", "Wut", "Feuer im Arsch".

R9auch!schgwalbxe


Ok

Das stimmt. Es war unüberlegt. Aber ich war sauer, als Du mich als halbgebildet hingestellt hast. Soll ich das noch in den Threat schreiben? Kann ich machen.

Das und daß verwechsle ich deshalb, weil meine Betonung falsch geworden ist, dafür kann ich aber nichts. Ich bitte da um Milde.

Grüße, gute Nacht

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH