» »

Sexueller Missbrauch, Verstoßung von Eltern usw.Will sterben

pfeaoceKfulxl


ok muss ich wohl nicht mehr ein beispiel machen

.. danke kleio du hast es viel besser formuliert als ich.. :)^

G}ras-xHalm


Ich bin absolut entsetzt, was hier abgeht!! :-o :-( :°(

ich kenne Janine schon ein klein wenig länger, da wir das selbe Problem haben (Emetophobie). Ich hab auch mit ihr geschrieben. Sie hat eine Menge Scheisse erlebt, und die gilt es zu verarbeiten. Dass sie nicht mehr in eine Klinik will, ist sehr nachvollziehbar, nach dem, was sie erlebt hat. Auch wenn wir ihr dann sagen, dass eine Psychotherapeutische Klinik anders ist, die Angst bleibt trotzdem da, denn sowas könnte ja noch einmal passieren!!

Das mit dem schlimm oder nicht schlimm ist immer so eine Sache, und der Vergleich mit den krebskranken Leuten etc. ist m.E. absolut überflüssig. Dann dürfte man NIE jammern, es dürfte einem NIE schlecht gehen, denn auf der Welt ist immer irgendwer, "der es schlimmer hat". Schlimm ist das, was man selber als schlimm empfindet. Egal obs jetzt ein gebrochener Fuss ist oder das, was Janine durchmacht. Das hab ich auch erst hier im Forum gelernt, und es stimmt!!

Man kann doch nicht jemandem, der hier ins Psychologieforum schreibt und offensichtlich am Ende ist, einfach unterstellen, dass er nicht die Wahrheit sagt?? Bloss weil man sich nicht vorstellen kann dass sie das alles erlebt hat?? Wenn man soviel Scheisse erlebt hat, hat man irgendwann keine Kraft mehr!

Wenn du am Boden liegst, sind Menschen da, die dir die Hand reichen, aber aufstehn musst du schon alleine!!

Stimmt - aber wo sind bei Janine diese Menschen??

Nun gut. Ich glaube Janine voll und ganz, ob ihr es tut ist ja eure Sache. Ich wollte nur mal loswerden, wie scheisse ich das fand.

Liebe Janine, bitte verlass das Forum nicht. Es gibt hier Leute, die dir glauben, und die dir auch helfen wollen, u.A. ich und phoebe etc.

pHeaceVfjull


den ganzen rest von dir oder von dagangsta finde ich völlig ok...

--> müsste hier noch präzisieren... die konstruktiven sachen... :-/ ... nicht die vergleiche mit den krebskranken ... :-/ etc...

--> was ich eigentlich noch anfügen wollte... es geht dann ziemlich schnell richtung mobbing und das ist schade...

L+ilatblasIsblaxu


Kleio, Peacefull, Gras-Halm :)^

Und für viele andere der Auszug aus den Forumsregeln (die ihr entweder nie gelesen habt oder vergessen ;-)):

Vergessen Sie bei aller Anonymität des Internets nicht, dass auf der anderen Seite Menschen sitzen, die auch Gefühle haben, die auch verletzlich sind.

Dya-Ganxgsta


Gras-Halm

Hier noch einmal für alle [bezieht sich auf inzwischen gelöschte Passagen]: Ich wollte mit dem obigen Kommentar Janine nicht bloßstellen geschweige denn, mich über sie lustig machen. Ich kann nur nicht verstehen, warum sie die anderen gleich angreifen muss, wenn wir doch abermals betont haben, dass sie über ihre Probleme sprechen soll!

Ich kann es auch nicht verstehen, wie es denn gehen soll, wenn sie sich nicht öffnet!

Ok, den Vergleich mit den Krebskranken fand ich auch nicht ganz so in Ordnung; schließlich ist ja jeder Mensch anders, wie er seine Problemem handhabt oder sie zu bewältigen versucht. Dem einen scheinen solche Probleme nur Pipifax zu sein, während andere damit nicht umgehen können!

Aber das ganze Argument kam ja auch nicht von mir!

Das, was ich hier ein wenig vermisst habe, war die Redlichkeit, die Janine entgegenbringen sollte. Sie hat ja bei jedem Versuch, ihr zu helfen, sofort abgeblockt und unsere Hilfeversuche als "kindisch" etc. abgetan.

Wenn ein Mensch will, dass ihm geholfen wird, muss er das auch zulassen! Ansonsten gebe ich hier Kimberley, India und Maschinenkanone recht: Wenn sie sich nicht helfen lassen möchte, gehe ich dann mal stark davon aus, dass sie im Mittelpunkt stehen will und einen auf Mitleidstour macht. So auf die Art: "Ihr versteht mich doch sowieso nicht!" und von vornherein abblockt!

lBovXelyKbee


Dann dürfte man NIE jammern, es dürfte einem NIE schlecht gehen, denn auf der Welt ist immer irgendwer, "der es schlimmer hat". Schlimm ist das, was man selber als schlimm empfindet.

:)^ ! Man kann Leid nicht mit Leid aufwiegen!

Myaschi=ne,nkaGnone


@ Gras-Halm und alle Anderen

Man kann doch nicht jemandem, der hier ins Psychologieforum schreibt und offensichtlich am Ende ist, einfach unterstellen, dass er nicht die Wahrheit sagt??

Das hat ja keiner gemacht. Die Frage, war die nach der Art und Weise der Darstellung und des Umgangs damit.

Lilablassblau hat Forumsregeln zitiert:

Vergessen Sie bei aller Anonymität des Internets nicht, dass auf der anderen Seite Menschen sitzen, die auch Gefühle haben, die auch verletzlich sind.

Stimmt. Auch Da-Gangsta ist ein Mensch mit Gefühlen. Und wenn sie von Janine lesen mus:

Dieses Forum stinkt mir. Hier sind viele (zum Glück nicht alle) Psychopaten ... Ich ziehe mich hier zurück und schreibe lieber in anderen Foren, in dem es noch normale Leute gibt. Ist mir hier echt zu kindergartenmässig.

Dann ist das eine klare Entwertung durch Janine! Es ist verständlich, wenn Da-Gangsta dann fragt, ob wir nicht "normal genug" sind. Also betrachtet bitte beide Seiten. Bei allem Verständnis für Janine, aber sie verstößt selber gegen Regeln des Respekts und zwar primär. Und für mich bedeutet "Ernstnehmen" einer Person, das ich sowohl ihre Sorgen, als auch ihre Aggression ernstnehme. Und weder das Eine noch das Andere verharmlose. Es ist falsch, auf Janine rumzuhacken. Aber es ist ebenso falsch, Fehlverhalten ihrerseits "durchgehen" zu lassen.

Zum Thema "Krebsvergleich": Ob das "passend" war, ist eine Meinungssache. Aber:

Dann dürfte man NIE jammern

Nein, aber jeder kann sein Leid "skalieren". Wer körperlich keine Schmerzen hat und nicht dem sicheren Ende entgegensieht obwohl er leben will (das wollen Krebspatienten nämlich!) dann ist gemesen daran jemand, der körperlich gesund ist und trotzdem nichts dageben hat zu sterben mit Sicherheit besser dran. Also darüber diskutiere ich nicht!

Ich will auch daran erinnern, dass auch ich sie zum Dialog eingeladen habe:

Was wünschst du dir eigentlich? Von einem Therapeuten oder dem Forum hier? Wie würdest du deinen Hilfeauftrag formulieren? Wie alt bist du eigentlich? Welche Rolle spielt deine Ehe für dich? Welche Rolle speilt dein Mann für deine Probleme?

Unmittelbar darunter hat sie geschrieben:

Ich gebe auf!!! Es hat hier keinen Zweck.

Natürlich komme ich da zu dem Schluss, das sie nur sehen will, was ihr ins Konzept passt.

Als letztes Beispiel meiner Sicht und Einschätzung ihrer Art und Weise des Umgangs und der Selbstdarstellung will ich dieses Zitat anführen:

Könnt ja ohne mich hier weiterlästern. Das ist das, was ihr braucht.

(Wieder entwertende, kontraproduktive und pauschalisierende Emotionalität!)

Aber was ich eigentlich meine folgt jetzt:

Klar sind krebskranke Kinder arm dran. Bei meinem Sohn stand letztes Jahr der Verdacht von Leukämie im Raum. Aber zum Glück war nichts...

Auch im Beispiel "Krebs" will sie zeigen, dass sie auch mit diesem Schicksal "fast" schon konfrontiert wurde. Ich verstehe sehr wohl, dass infolge solcher Aussagen Mitglieder (ich inklusive) die Meinung erlangen, dass sie sich von allen zur Verfügung stehenen Wahlmöglichkeiten immer gezielt die elendsten rauspickt. Sie hätte statt des Obigen auch schreiben können: "Nein, von Krebs bin ich und meine Kinder Gott sei Danke verschont geblieben." Das wäre inhaltlich dieselbe Aussage, nur eben vom positiven Standpunkt aus formuliert. Statt dessen stellt sie sich auch hier als "fast betroffen" dar.

Ich möchte betonen, dass was ich schreibe keine Unterstellungen sein sollen, sondern lediglich mein Eindruck ist. Und "Meinungen zu diskutieren" ist schließlich der Sinn eines Forums.

Da ich merke, dass ich geneigt bin, zu dieser Geschichte klar Stellung zu beziehen, will ich mich - im Interesse meiner eigenen... na wie sagt man... also meines umfassenden Bildes - fortan zurückhalten und zuschauen, was geschieht.

:)D

Und die Bitte um Sachlichkeit unterstreiche ich persönlich auch ausdrücklich. Und ich bitte auch um Verständnis der Reaktionen anderer Mitglieder. Denn - sie sind wie gesagt auch Menschen mit Gefühlen.

L;ilab(las[sxblau


Pipifax? Tut mir Leid, aber keines der von Janine angesprochenen Probleme hat für mich auch nur das Geringste mit "Pipifax" zu tun. Mit diesem Ausdruck beleidigst du sie schon wieder.

Ich gehe mal zur Entschuldigung derer, die J.s Probleme kleinreden, davon aus, dass sie in ihrem Leben noch nicht mit derartigem konfrontiert worden sind. Aber dann sollen sie doch bitte vorschnelle Verurteilungen a là "Mitleidhascherie" und "Pipifax" unterlassen. Wer nicht helfen will, hält sich raus.

Nein, es ist keine Hilfe, jemanden zu beleidigen, der mit den Nerven am Ende ist! Ja, da sind Samthandschuhe (meiner Meinung nach) angebracht!

Ihr versucht sie ja gar nicht zu verstehen, wollt nur euren Weg gelten lassen. Wenn sie diesen Weg momentan nicht gehen kann, dann ist es eben nicht der richtige.

pGeacsef0uxll


.. de gangsta wenn du so fühlst dann ist es doch das einfachste für dich, dich aus dem faden zu verabschieden :-/ .. und zwar ohne kommentar..

..

.. dein aller erster post in diesem faden war

..Möchte jetzt zwar niemandem etwas unterstellen; Aber ist das jetzt ein Fake gewesen?? .

.. damit hast du dich eigentlich bereits von anfang an janines vertrauen zu dir untergraben (und du kannst davon ausgehen dass sie wenig hat in andere personen mit all den sachen die ihr passiert sind).. und wirst deshalb von janine auch nicht wirklich akzeptiert.. deine entschuldigung fand ich ok :-D .. doch das einstimmen heute ins mobbing fand ich dann schade..

..

Kelexio


@alle

Dürfte ich jetzt darum bitten, wieder sachlich und zum Thema zu diskutieren und zwar nach den Forums-Regeln.

Das Thema ist:

Hallo Zusammen,

hier meine Sorgen:

1. Wurde von zwei Männern sexuell Missbraucht (Fahrlehrer und früherer Chef. Ich war 17 bzw. 21 Jahre alt). Mein Fahrlehrer drohte ständig, mich zu entjungfern, dass das Blut nur so spritzt. Einmal hielt er sogar vor seinem Ferienhaus und sagte, so, jetzt ist es soweit. Ich schrie. Er lachte und sagte, dann fahr eben weiter. Er griff mir zwischen die Beine u. küsste mich. Es war so eklig.) Der andere begrapschte mich während einer Feier und sagte, wenn ich nicht mit ihm schlafen würde, bekäme ich die Kündigung. Ich bevorzugte die Kündigung.

2. Erfuhr, dass ein Lehrer von meiner Schule in eine andere versetzt wurde u. habe Angst, dass meine Tochter ihn bekommt, da er eine Schülerin sexuell missbrauchte. Zudem ist die Frau meines Ex-Chefes Lehrerin auf der Schule meiner Großen.

3. Meine Jüngste hat einen Shunt u. mind. noch eine OP vor sich. Ständig habe ich Angst um sie.

4. Meine Eltern haben mich verstoßen. Mutter- u. Vatertagsgeschenke wurden nicht angenommen.

5. Getraue mich nicht an den Briefkasten, aus Angst, einer meiner Eltern kommt mir entgegen.

6. Würde gerne ausziehen, das Geld reicht aber nicht.

7. Vom Herzen wünsche ich mir ein 5. Kind, der Verstand sagt NEIN

8. Meine Ex-Freunde. Einer betrog mich nach Strich u. Faden. Nach fünf Jahren (ja, viel zu spät) machte ich Schluss. Er liess sich nie mit mir in der Öffentlichkeit blicken. Ein anderer meinte, er sei zu jung für eine feste Beziehung (wir waren 21 Jahre mit 10 Tagen!!! Altersunterschied). Er ist Rundfunkmoderator wie auch der Vorgenannte, nur liess sich der zweite mit mir überall blicken und wir umarmten uns auch in der Öffentlichkeit. Einer machte mit mir nach einem Tag Schluss, weil er wieder zur Ex wollte, dieser war mein einziger One-night-stand. Einem war ich gut genug, solange er mit seiner Bandscheibe Probleme hatte u. nicht mehr Motorradfahren durfte. Als er wieder fit war, schrieb er mich ab. Aber ich wollte ihn auch nicht mehr. Dann gab es noch meinen Klassenlehrer, in den ich seit der 5. Klasse verliebt war, er meine Gefühle aber erst ab der 8. Klasse erwiderte. Auch diese Liebe musste geheim bleiben, da er verheiratet war und sich mit der Liebe zu seiner Schülerin strafbar machte. Auch er entschied sich nach knapp drei Jahren für seine Familie. Dann gab es noch Frank. Es harmonierte sehr, aber als er zur Bundeswehr kam, machte ich Schluss, aus Angst, wir würden uns entfremden.

9. Angst vor erbrechen. Egal ob Verwandtschaft, ich oder ein Tier.

Jetzt habe ich bei musicload "unsere Lieder" runtergeladen. Und bei jedem anderen Lied denke ich an die dazugehörige vergangene Liebe. Gestern war es schön, heute schmerzt es, aber mir gefallen die Lieder so sehr. Jetzt läuft gerade Eternal Flame. Das war das Lied von Frank und mir.

Nun bin ich verheiratet, habe vier Kinder. Mit Schwiemu gibt es keinen Kontakt mehr, mit meinen Eltern nicht. Mit meinem Bruder nicht.

Meiner Mutter erzählte ich damals von der Geschichte mit dem Fahrlehrer. Sie glaubte mir nicht. Ich erzählte es vor einigen Tagen meinem Vater. Er sagte, ich hätte wohl zuviel Tabletten genommen. Na super.

Jetzt kommt Kalimba De Luna, auf dieses Lied mussten wir in unserer Schule tanzen und mein Lehrer merkte, dass aus dem Kind von einst mehr geworden war. Deshalb ist dies unser Lied gewesen.

My heart will go on, dieses Lied habe ich nur, weil es mir gefällt.

Was soll ich nur tun? Diese ständige Angst u. Übelkeit.

Habe mittlerweile den 10. Psychologen. Aber er pumpt mich nur mit Tabletten voll. Gestern erzählte ich ihm zum erstenmal von den sexuellen Belästigungen, er meinte, dass wäre vorbei. Ich erzählte ihm von der Geburt u. den Qualen meiner Babies. Auch das ist vorbei. Angst vor erbrechen - das kannst du nicht halten. Es reinigt den Körper. Meine Eltern - die können Sie nicht ändern, jeder Mensch ist anders.

Oha, No milk today. Das war von meinem One-night-stand, der mich am nächsten Tag noch besuchte und abends Schluss machte.

Was soll ich tun. Wie soll ich meinen Lehrer vergessen. Schaue sehr oft Tatort - Reifezeugnis an, bei der Sina sich auch in ihren Lehrer verliebt hat und einen Jungen aus ihrer Klasse tötete, weil dieser in sie verknallt war und sie vergewaltigen wollte. Nun ja, mein Klassenkamerad, der mir hinterherlief, ist noch am Leben, aber sonst kann ich mich ziemlich gut in Sina reinversetzen.

Hat jemand eine Idee, wie ich mit allem fertigwerden soll?

Ich träume fast jede Nacht von den Küssen meines Ex-Lehrers. Wieso kann ich ihn nicht vergessen. Mir wird warm ums Herz, sowie ich an ihn denke. Mensch, was ist mit mir los, er und ich, wir sind doch beide verheiratet.

Dann die ständige Angst, welche Lehrer meine Große nach den Sommerferien bekommt. Der Lehrer, der eine Schülerin missbrauchte, wird doch nicht auf der Schule meiner Großen sein u. ihr was antun !!!

Zudem fing ich in ihrem Alter an, mich zu verlieben. Was, wenn sie auch die falschen Kerle aussucht?

Zudem verkaufe ich Baby-Artikel u. Spielwaren über Ebay. Früher war ich auf unserem Weihnachtsmarkt für 4 Tage (immer samstags) angemeldet. Am 2. Tag kam mein Ex-Lehrer mit seiner Frau über den Markt. Mir wurde schwarz, ich musste mich setzen und sagte für die beiden anderen Samstage ab.

Janine5

Jxaninex5


Gewonnen

Habe mir wirklich alles in Ruhe durchgelesen und tief durchgeatmet.

Also, jetzt darf ich auch mal meine Meinung sagen.

1. Ich möchte kein Mitleid, sondern Tipps, wie ich o.g. verarbeiten kann. Mitleid bringt mir leider nichts.

2. Leukämieverdacht meines Sohnes. Kann gerne eine Mail mit der Tel. Nr. der Ärztin durchgeben u. ihr könnt fragen, ob das wahr ist

(ich entbinde sie vorher von der ärtzlichen Schweigepflicht)

3. Wer beleidigt, muss mit Gegenbeleidigungen rechnen. Sorry, aber mein Nervenkostüm ist momentan sehr dünn und dann brennt bei mir schneller eine Sicherung durch.

4. Wer mir nicht glaubt, braucht doch hier nichts zu schreiben.

5. Kann auch weitere Zeugen benennen (leider nicht wegen aller Sorgen meinerseits).

6. Vielen Dank an Gras-Halm, Phoebe, Kleio, Peacefull und Entschuldigung, wenn ich jemanden vergessen habe. @:)

7. Ja, ich lebe wieder extrem in der Vergangenheit. Aber das liegt, wie ich schon erwähnt habe, daran, dass meine Große jetzt in dem Alter ist, in dem bei mir die ersten Probs auftauchten.

8. Glaubt mir, es ist nicht schön, davon zu träumen, von seinem früheren Lehrer im Lehrerzimmer vergewaltigt zu werden wie es einem anderen Mädel passiert ist. Sowas belastet nun mal eine Mutter.

9. Mache jetzt eine "Musiktherapie". Lade mir Lieder herunter, die ich heute u. in der Vergangenheit irgendeine Rolle spielten. Leider heule ich bei "Dann kamst Du" immer noch, aber es wird besser.

Bis dann

*:)

Jkaxninxe5


Wieder was vergessen,

als ich von Psychopaten geschrieben habe, nannte ich keine Namen. Wer sich angesprochen fühlte, hat also kein reines Gewissen.

Jeder Mensch ist anders. Seid froh, wenn ihr viel vertragen könnt, ich bin sensibel. Habt ihr eurem Frühchen die Hand gehalten, während es am Köpfchen punktiert wurde? Wisst ihr, wie schlimm es ist, wenn ein Zwerg von 780 Gramm operiert wird und keiner weiss, ob es überlebt ??? ??? ? Drei OPs musste sie bis zum Alter von fast 4 Monaten über sich ergehen lassen. Beide Zwillinge waren mehrmals in Lebensgefahr. Ich musste 8 Monate darauf verzichten, mein Baby bei mir zu haben. 1. Kam sie drei Monate zu früh auf die Welt, 2. war sie dann noch 5 Monate im KH.

Will jetzt kein Mitleid, aber auch diese Phase habe ich nicht verkraftet. Genauer gesagt, seither bin ich ein Nervenbündel.

Kann auch nicht auf die vorgeschlagene Krebsstation. Wäre schon froh, ich könnte länger als 15 Min. aus dem Haus gehen wegen der tägl. Übelkeit. Und glaubt mir, ich brauche keine Krebsstation. Ich habe auf der Frühchen-Intensivstation einige Babys sterben sehen, die das ganze Leben noch vor sich gehabt hätten. Ich habe mit den Eltern mitgeweint, wusste nicht, wie ich sie trösten konnte, fühlte mich hilflos, da ich ja selber um meine Zwerge bangen musste (Artzbericht habe ich für Zweifler vorliegen).

Und nochmals danke an Alle, die mir glauben. Wieso sollte ich was erfinden, was hätte ich davon? Wir sind erwachsene Menschen und ich finde, wir sollten uns alle, auch ich, so benehmen. OK?

p8eac2efulxl


:-x *:).. lies nochmals in ruhe den post von rauchschwalbe (seite 3) durch sie schreib viel konstruktives.. :-D

JSani3ne5


Hallöchen Peacefull,

ja, Rauchschwalbe hat viel geschrieben und auch gute Sachen.

Aber eine Gruppentherapie. Wäre sicher das beste, aber ich kann nicht vor anderen über meine Sorgen sprechen. Hier sieht mich keiner und ich kann dadurch besser aus mir raus.

Von der Psychoklinik kenne ich die Gruppenstunde. Jeder musste sagen, wie es ihm geht. Meine Antwort: "Nicht gut" und schon kam der nächste dran.

Gruß @:)

Janine

G'rasG-H`alm


Ich versuchs auch mal..auch wenns wahrscheinlich nichts taugt und dir überhaupt nicht weiterhilft...

Zu 1: Das wirst du wohl in einer Therapie verarbeiten müssen. Dazu komm ich gleich noch.

Zu 2: Wieso wurde dieser Lehrer nicht seines Amtes enthoben?? :-o Ich verstehe deine Angst.. :-( So ein Lehrer darf doch nicht mehr weiterarbeiten? Das ist doch absolut verantwortungslos...

Zu 3: Was genau ist ein Shunt? Laut Yahoo ist das so eine Verbindung zwischen 2 Gefässen? Um welche Gefässe gehts bei deiner Tochter?

Zu 4: Aus welchem Grund haben sie dich eigentlich verstossen?

Ich fände es sowieso am besten, wenn du so schnell wie möglich von da wegkommst. Damit würde sich auch das Problem mit der Schule erledigen.

Zu 6: Was arbeitet denn dein Mann? Irgendwie MUSS es doch eine Möglichkeit geben, an Geld zu kommen? Gibts da keine Unterstützung vom Staat? Und reicht es nicht für die Miete einer kleinen Wohnung? Das muss aber gehen! :-(

Zu 7: Ich würde mal auf deinen Verstand hören - du bist momentan überfordert mit deinen Kindern, v.a. mit den Zwillingen, hast haufenweise eigene Probleme, und Geld habt ihr auch nicht in Hülle und Fülle. Du bist ja auch noch nicht alt, da wirds schon noch die Möglichkeit eines 5. Kindes geben, denk ich mal. :-)

Zu 8: :-( Auch das gehört wohl alles in einer Therapie verarbeitet...das ist ja scheisse gelaufen... :-( :°(

Zu 9: Ja, die Emetophobie...wenn du möchtest, können wir gerne nochmal darüber schreiben oder so, ich hab sie ja auch und verstehe dich voll und ganz.

Jetzt habe ich bei musicload "unsere Lieder" runtergeladen. Und bei jedem anderen Lied denke ich an die dazugehörige vergangene Liebe. Gestern war es schön, heute schmerzt es, aber mir gefallen die Lieder so sehr. Jetzt läuft gerade Eternal Flame. Das war das Lied von Frank und mir.

Hmm...meinst du, das ist gut, wenn dich die Lieder so triggern? :-

aber ich kenn das auch...wenn man die Lieder halt schön findet...auch wenn es weh tut... :-|

Nun bin ich verheiratet, habe vier Kinder. Mit Schwiemu gibt es keinen Kontakt mehr, mit meinen Eltern nicht. Mit meinem Bruder nicht.

Wie kam es zum Kontaktabbruch mit Schwiegermutter und Bruder?

Meiner Mutter erzählte ich damals von der Geschichte mit dem Fahrlehrer. Sie glaubte mir nicht. Ich erzählte es vor einigen Tagen meinem Vater. Er sagte, ich hätte wohl zuviel Tabletten genommen. Na super.

Haben also deine Eltern erst vor kurzem den Kontakt abgebrochen?

Umso besser, wenn du Abstand von ihnen gewinnen kannst. Finde das sehr daneben von deinen Eltern. :-

Habe mittlerweile den 10. Psychologen. Aber er pumpt mich nur mit Tabletten voll. Gestern erzählte ich ihm zum erstenmal von den sexuellen Belästigungen, er meinte, dass wäre vorbei. Ich erzählte ihm von der Geburt u. den Qualen meiner Babies. Auch das ist vorbei. Angst vor erbrechen - das kannst du nicht halten. Es reinigt den Körper. Meine Eltern - die können Sie nicht ändern, jeder Mensch ist anders.

Wieso hat es mit den anderen Psychologen nicht geklappt?

Warst du schon mal auf einer Seite, wo Therapeuten empfohlen werden? Adresse weiss ich leider nicht, aber das hab ich schon mal irgendwo gesehen. Da gibts Erfahrungsberichte.

Auch wenn es vorbei ist - das macht es nicht einfacher.

Und das mit dem Erbrechen - sorry, aber der hat keine Ahnung. Das bringt uns natürlich sehr viel, dass es den Körper reinigt... >:( das nimmt uns alle Angst... %-| *ironisch*

Ja, du kannst deine Eltern nicht ändern - und deshalb solltest du weg von ihnen. Du leidest ja offensichtlich unter ihnen.

Zudem fing ich in ihrem Alter an, mich zu verlieben. Was, wenn sie auch die falschen Kerle aussucht?

Das wirst du nicht verhindern können. Ich glaube, das ist auch ein normaler Prozess, dass man sich mal den Falschen aussucht? Korrigier mich bitte, wenn ich mich irre. Aber ich sehe nicht, was du da tun könntest. Und vielleicht möchte deine Tochter das auch nicht. :-

Vermutlich wurde vieles schon in den anderen Beiträgen beantwortet, aber ich kann mich leider überhaupt nicht konzentrieren und vergesse immer die Hälfte... :-

ich hab jetzt einfach so getan, als hätte noch niemand auf deinen Beitrag geanwortet.

Ich weiss dass es überhaupt nix gebracht hat dass ich dir geantwortet hab, weil ich eh nur Schwachsinn geschrieben hab, aber ich will dir unbedingt irgendwie helfen. :-(

liebe Grüsse! *:)

PS: Wie läuft es mit dem Lexotanil?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH