» »

Sexueller Missbrauch, Verstoßung von Eltern usw.Will sterben

p}eacaefulOl


hmmm dicke(r) ???

du wirst hier sicher nicht gleich gesteinigt ;-) .. du hast eigentlich völlig recht.. und schreibst ungefähr das selbe wie kimberley.. nun ja du machst es dir dann aber ziemlich einfach :-/

..

..janine schrieb

Der Arzt sagt, ich solle täglich 2 1/2 Tabletten täglich nehmen. Aber meist nehme ich nur eine. Will von den Dingern runterkommen, aber nach ein paar Tagen brauche ich zwischendurch doch zwei Stück. Einmal nahm ich sogar vier.

--> wie soll sie nun deinen satz "nimm medikamente" interpretieren ??? .. viel mehr würde eine satz nützen ich finde es gut dass du weniger medikamente nimmst.. oder ich finde es nicht gut weil.. oder nimm die medis regelmässig.. oder hast du schon mal dieses probiert.. etc. etc.

--> oder das mit dem 11 psychologen weiss sie wohl auch dass sie irgendwas machen muss es war von gruppen therapie die rede etc.. also da du doch auch viel durchgemacht hast.. könntest du doch sagen.. ich habe es so und so gelöst oder mir hat dies und das geholfen oder versuch mal über diese stelle einen guten psychologen zu finden..

*:) *:) aber sonst finde ich es wirklich cool dass du obwohl du viel durchgemacht hast wieder auf dem dampfer bist.. und ich hoffe dies hilft janine auch weiter wenn sie sieht dass eben das loch nicht das ende ist.. und dass man da wieder raus finden kann :-D

Jsanxine5


Hab ich doch schon zweimal geschrieben. ICH WILL UND BRAUCHE KEIN MITLEID, SONDERN TIPPS.

Wenn ich im Keller bin, kann es euch doch egal sein, komme irgendwann schon wieder hoch. Bin heute alleine zu hause, die anderen machen einen Tagesausflug, da werde ich mal tüchtig an die Hausarbeit gehen, komme ja sonst nicht so richtig dazu.

@ Phoebe. Ist OK,

wenn du mich nicht in deine virtuellen Arme nehmen willst. Dafür habe ich meinen Mann.

Etwas besser geht es mir schon wieder. Habe endlich wieder Kontakt zu meinem Bruder, und nach meinem Heulkrampf (s. anderen Beitrag) konnte er mich sogar wieder zum lachen bringen.

Und wenn gar nichts mehr hilft, dann evtl. das. Habe mir eine Liste gemacht und werde versuchen, nach und nach alles anzupacken. Kann ja nicht ewig im Keller sitzen und zur Not werde ich mit meiner ersten Liebe telefonieren und alles ausdiskutieren. Ist das eine gute Idee? Treffe ihnja spätestens im Juli. :)^ Bin schon ganz aufgeregt und habe Angst, bin aber auch happy. Blöde Mischung, klar. Ist aber so.

@Maschinenkanone. Was hast du denn jetzt schon wieder geschrieben, dass dein Beitrag gelöscht wurde?

Bis dann

Jdaninxe5


Danke peaceful, bin ganz deiner Meinung!!!!!!!!

Sehe ich auch so, was sollen Vorwürfe, davon wird nichts besser. Aber manche verstehen es eben nicht, drüberweglesen und Ende. Keine Zeit, mich aufzuregen.

;-)

p*e4acef1ualxl


..und zur Not werde ich mit meiner ersten Liebe telefonieren und alles ausdiskutieren. Ist das eine gute Idee? Treffe ihnja spätestens im Juli. Bin schon ganz aufgeregt und habe Angst, bin aber auch happy..

hier nochmals zur erinnerung rauchschwalbes meinung dazu

...Drittens: die nicht verarbeitete, weil evtl. noch nicht abgeschlossene (im Herzen meine ich) Beziehung zu dem Lehrer: im Nachhinein verklärst Du das Ganze, stilisierst den damaligen Geliebten als das hoch, was er niemals war: die perfekte Beziehung. Du warst seine Geliebte, nicht seine Frau, bitter aber wahr. Evtl. könntest Du dich ja an einem neutralen Ort nochmal treffen, über "alte" Zeiten reden- möglicherweise wärst Du dann für immer geheilt. Weil der Traummann von damals eben nicht mehr existiert...

ich schliesse mich eigentlich dieser meinung an.. du musst dieses kapital abschliessen.. es kann ja nicht sein dass du jahre lang darüber nicht hinweg gekommen bist.. je schneller dies geklärt ist desto besser :-/

J3anixne5


Ohjeh, klar, ihr habt Recht, aber telefonieren, nein, das geht nicht.

Warte lieber bis Juli. Aber wenn seine Frau dabei ist? Muss ihn mal alleine erwischen. Und wenn ich mich wieder in seinen Augen verliere ???

p_hoebxe


hey janine

ich habe nicht gesagt das ich dich nicht in die arme nehmen will..

im gegenteil...ich finde es ganz richtig das du dich hängenlassen kannst...und es jetzt auch einmal tust...die ganze belastung die du am hals hattest..ich kenne das auch von mir..immer stark sein..für alles...für die kinder..für verwandte, für freunde..immer und immer wieder stark sein...da ist es ganz in ordnung das man sich mal ausweint..und sich fallenlasssen kann -das muss man nämlich auch können...

also fühl dich von mir virtuell in den arm genommen!!! auch wenn du deinen mann hast...dies ist eine etwas andere umarmung!

Jdaninxe5


@phoebe

Dann habe ich dich wohl falsch verstanden. Denn unter deinem Beitrag stand sowas ähnliches wie, ich nehme o.g. zurück.

Aber ich will mich nicht mehr hängenlassen. So geht es nicht weiter. Werde heute mittag meinen Lehrer anrufen. Ja, ich werde es tun. Mal hören, ob er mich überhaupt noch kennt :-/

Drückt mir die Daumen, denn ich habe Angst vor diesem Gespräch.

JAani5ne?5


Heute mittag werde ich ihn anrufen- Ich habe Angst

ob er mich noch kennt? Was er dazu meint, wie er sich verhält, wie es weitergeht. Gott stehe mir bei, aber diese Schwärmerei muss ein Ende haben.

Drückt mir die Daumen.

lLove5lybuee


Darf ich dich fragen,

weshalb du nie auf meine Beiträge antwortest ???

J@anUinex5


@lovelybee

Ich hatte dir doch geantwortet. Habe dir doch gesagt, die haben mich nicht weiter durchgecheckt und die Frage deinerseits, ob ich nicht einen anderen Psychologen nehmen möchte. Nein, will ich nicht, habe in der ganzen Stadt schon alle durch und die eine in unserem Dörfchen nimmt nur Privatpatienten an.

So, noch 6 Min. dann werde ich meinen Ex anrufen. Hoffentlich geht seine Frau (falls er sie noch hat) nicht ran. :-)

Kpimbe<rxley


janine

also die Idee mit dem Buch schreiben würde ich nochmal aufgreifen! Wenn du damit Kohle verdienen könntest, wär ja gut, aber vor allem kannst du damit dein ganzes Leben noch mal Revue passieren lassen und dich einfach mit jeder einzelnen Situation nochmal auseinandersetzen. Vielleicht hilft das ja auch mal alle Probleme als Gesammtheit zu betrachten. Ich hab vorhin beim Arzt gelesen, daß es vor allem auch bei Krebskranken oft als Therapie eingesetzt wird, eben weil das Schreiben ja auch sehr viel leichter fällt als reden, es ist ein guter Weg, um Gefühle und Ängste auszudrücken!

Übrigens wollte ich dich nie in irgendeiner Weise bewusst verletzen, wenn das so rüberkam, dann tut mir das natürlich leid! Ich wollte dir nur das weitergeben, was mir in ähnlichen Situationen geholfen und meinen Kampfgeist geweckt hat!

Viel Glück!

Gruß Kimmi

R<equixem


Hast Du schon angerufen?

Wie war's?

LG

RiauchPschwaxlbe


Zur Erinnerung an heute nacht:

[bezieht sich auf den zwischenzeitlich durch die Moderation wiederhergestellten Beitrag von 03:36]

Maschinenkanone hat nur in etwa "Ganz meine Meinung" geschrieben, mit einem Kaffeemännchen dabei. Ich fands nicht schlimm. Möglicherweise wurde das aber als "Provokation" interpretiert.

An Janine: ich weiß, Du möchtest lieber Tipps. Aber Du solltest dann auch auf diese eingehen, sonst werden die antwortenden irgendwann sauer. ;-)

Grüße

Measchi%nenkaxnone


Also ich bin wirklich ratlos

Dieser Thread schreibt sich "Verständnis" auf die Fahnen. Aber kritische Stimmen - und seien sie noch so moderat formuliert - werden mit Restriktion belegt. Es ist normal und natürlich, dass nicht alle Menschen die selbe Meinung haben. Ich habe zu verstehen gegeben, dass ich in der Grundüberzeugung eine andere Meinung vertrete, als die hier Überwiegende es ist. Damit bin/war ich nicht der Einzige, denn auch andere Mitglieder waren gegenteiliger Meinung. Ich persönlich habe allerdings auch zu verstehen gegegen, dass ich mich zurückhalten werde. Ich habe Janine - wenn auch nur gestisch - auch zu einem Cappuccino eingeladen.

Ich will den Thread nicht einfach verlassen, denn das wäre keine "Leistung". "Abhauen" kann jeder. Das ist der Weg des geringsten Widerstandes und davon bin ich kein Freund. Ich will sehen was passiert und mich damit auseinandersetzen. Ziel dieses Entschlusses ist es letztlich, dass ich auch meine eigene Meinung kritsch hinterfrage. Vielleicht gelingt es mir, die "andere Meinung" nachzuvollziehen. Selbst dann, wenn ich meine eigene nicht frei äußern darf, weil sie Andere dadurch provoziert fühlen. Zu diesem Deal bin ich auch bereit.

Nun wird aber ein Kommentar von mir in Quarantäne gesteckt, den Janine noch nicht einmal gelesen hat. Sicher enthält auch dieser Kommentar meine kritische Stimme. Denn der/die "dicke76", auf den/die sie mein Kommentar bezog, hat sich ähnlich geäußert wie ich mich zu Anfang. Ich vertrete nun mal eine andere Meinung und damit bin ich sozusagen die Opposition. Ich werde mich genaus so wenig verbiegen wie irgendjemand sonst hier, sondern konform meines eigenen Erlebens schreiben. Das sollte erlaubt sein, andernfalls fehlt einer Diskussion generell die demokratische Grundlage.

Und nun frage ich: Wo bleibt in diesem verständnisvollen Thread das Verständnis für die kritischen Stimmen? Alle hier sind sich einig in dem was sie schreiben. Doch wenn jemand sagt "Mir schmeckt das nicht", dann wird er ausgegrenzt. Sind es nicht gerade die kritischen Stimmen, die oft einen vorantreibenden Widerspruch erzeugen und - wie jeder Widerspruch - überhaupt "Entwicklung" bedingen? Das kann aber nur passieren, wenn auch kritische Stimmen zum Dialog eingeladen werden. Werden solche Stimmen statt dessen ignoriert, entsteht Konfrontation statt Zusammenarbeit. Und das ist es nämlich, was Menschen - in dem Glauben "Gutes zu tun" - oft übersehen, nämlich dass die "Gegner" der Person, mit der sie sich solidarisch verbünden, nur deshalb "anders" reagiert, weil sie selber Gefühle hat.

Aus diesem Grund habe ich auch Da-Gangsta gedeckt. Denn auf ihre Gefühle wurde überhaupt keine Rücksicht genommen. Jeder hat nur gesehen, dass sie "böse Gefühle" äußerte. Janine hat jeder verstanden. Aber was Da-Gangsta fühlt, danach hat - außer mir - keiner gefragt. Ich euch das aufgefallen? Eine solche Einseitigkeit ist eine magere "menschliche Leistung", die in meinen Augen verwerflich ist.

Ich für meinen Teil habe in dem, in Quarantäne geschickten, Kommentar nicht mal meine Meinung gesagt, denn diese wollte ich wie gesagt im Interesse der Informationsaufnahme erstmal zurückstellen. Ich habe nur meinen generellen Zweifel am hiesigen Geschehen zum Ausdruck gebracht. Aber selbst so eine Äußerung wird erstmal weggesperrt. Und das sogar, ohne dass Janine überhaupt erfährt was ich geschrieben habe. Das ist in meinen Augen absurd. Sie ist es schließlich, die entscheiden sollte, ob dieser Kommantar in dem von ihr ins Leben gerufenen Thread gelöscht werden oder bestehen bleiben soll.

Ich bin enttäuscht, dass in diesem speziellen Thread die Moderation "im Sinne der Rücksichtnahme" so intolerant agiert. Ich halte das auch nicht für konstruktiv, weil so die Meinungsvielfalt verloren geht und ein homogenes Gebilde entsteht, in dem sinngemäß alle dasselbe sagen. Ich bin auch so ehrlich zu sagen, dass ich mich dadurch nicht ernst genommen fühle. Ich habe mich zurückhaltend geäußert und nicht in Stammtischmanier Unflat verbreitet.

[Anmerkung der Moderation: Wenn Beiträge in Quarantäne bewertet werden, spiegelt das nicht unbedingt die Meinung der Moderation wieder]

Ich weiß, dass ich hier nichts "fordern" kann. Aber ich wünsche mir, dass mein Kommentar wieder eingeblendet oder zumindest der Thread-Inhaberin zur Entscheidung vorgelegt wird. Andernfalls würde ich die Entscheidung der Moderation als Willkür interpretieren und würde das nötige Erwachsensein zum Fällen von Entscheidungen über Sprachrechte in Frage stellen.

p-eace!fulxl


maschine

*:) niemand hat was gegen kritsche meinungen ... / das mit deiner quarantäne deines letzten beitrages war meines erachtens auch übertrieben... / viel wichtiger scheint mir dass du auch deine meinung dazu äusserst / vorschläge sind dann natürlich auch willkommen /

--> lernen tun wir alle dabei :-D ...

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH