» »

Angst vor der Autobahn

MXicha @1804


Geh das an mit Unterstützung eines Fahrlehrers. Erklär ihm deine Ängste und übe unter Aufsicht genau die Situationen - das machen viele. Übung macht die (Autobahn-)Meisterin. ;-) ;-) ;-) :)^ :)^ :)^

Mcelxb70


An die Fahrschule hab ich noch garnicht gedacht . Dann kann der sofort den Psychologen hinzuziehen ;-) Na ja morgen nützt mir das nicht viel .Morgen muß ich da durch...

Mei cha 1}804


Tut mir leid - auf dei Schnelle hab ich leider keine Lösung parat.

K7ugelb>liYtzNRW


Hallo

Ich bin neu hier weil ich auch ein Problem mit Autobahn habe.Es fing vor Jahren an als ich zu einer Gerichtsverhandlung zur Mosel musste das hat mich ziemlich runtergezogen denn es ging um einen Ex von mir der mich durch eine Bürgschaft unwissentlich zum anschaffen gezwungen und derbe in Probleme gebracht hat.Auf der Rückfahrt von dort sprach eine Stimme zu mir (ich war als beifahrer im Auto ) die sagte spring aus dem Auto....hm ich hab versucht zu schlafen dacht ich spinn aberdiese Stimme drängte mich fast dazu es zu tun und ich sagte dem der fuhr er soll mal aufn Rastplatz.Ich war sehr aufgelöst und schokiert.Er hat darüber gelacht und n halbes stündchen geschlafen als ich ihm sagte was los sei.Ich fühlte ich so allein......

Es war ne Qual bis nach Hause.Ab und zu später hatte ich oft das Gefühl ich werd Ohnmächtig plötzlich zog mir einer den Boden unter den füßen weg.Ärztliche Behandlungen es hies: Nervenzusammenbruch usw führten nicht wirklich zum Erfolg.

2004 eine Untersuchung der Schilddrüse ergab einen kalten Knoten Jod einnehmen der würde nicht größer.

2006 ich war voll am abbaun gegessen ohne ende und abgenommen.Panik auf der Autobahn mit Schwester und ihren Kindern drin dachte ich was währe wenn Du jetzt n Unfall baust und alle Tod usw.....steigerte mich da rein es war sehr heiss wir waren Schifahren auf dem Möhnesee.Tja ich musste sie zu Eltern in denen ihr Auto umsteigen lassen und fuhr erst mal Rastplatz an und hatte Panik da wegzufahren.Abends kam ich dann auch mal Zuhause an.

Ja 2006 dann ich brauchte für 200meter laufen ne Flasche Sprudel war voll am schwitzen hatte ich n Problem mit dem rechten Arm mit dem ich nichtmal ne Kaffetasse heben konnte.Ging zum Arzt der redete was von Schilddrüse ...ja nee is klar.Untersuchung Morbus Basedow Struma Nodosa Grad 3 voller Knooten geschwollen muss dringend raus.

Aufgrund schlechter Blutwerte aber nicht sofort möglich auch Herzrhythmusstöhrungen machten das nicht möglich.Ich bekam so Tabletten die die SD lahm legen sollten d es aber nach ner Woche nicht besser wurde erhöhte der Arzt auf dopelte Dosis.Am nächsten Tag ging es mir sehr schlecht ich hate Beulen im Nacken,am Arm und war mit Quaddeln übersäht.Das währ nich von den Tabletten sagte man da ich die ja vorher schon nam und schickte mich mit allergietabletten wieder nach hause .Am nächsten Tag brach ich im Krankenhaus vor der Tür dann zusammen und kam direkt auf station nach Infusion und einem Ruhepuls von 140.

Wollte Tasche im Schrank packen da kamen Schwestern angerannt da die im EKG sagen Kamerflimmern.Also auf Überwachungszimmer.2 Wochen war ich da an der Überwachung versuchten die Blutwerte in den Grif zu kriegen hatte eine Hypotoxische Kriese.Hormnvergiftung und bekam einen erstickungsanfall.Kurz und gut die Schilddrüse wurde komplett rausgenommen.Die Hormoneinstellung ist bei mir n Problem.Heulkrämpfe,Glücksgefühle,Launisch.....Ja und auf der Autobahn wohl die Angst vor der Angst Ich hab immer Angst die Kontrolle über mich zu verlieren obwohl ich nur mitfahre.

Als wenn Satan in mir wohnt es ist schwierig das zu beschreiben kleiner Mann im Ohr.

Ws soll ich jetzt machen?Ich habs mit Freund schon bis nach Venlo geschafft aber die Angst fährt mit das der kleine Mann im ohr irgendwie überhand gewinnen könnte.Psychische momentane Situation spielt auch eine große Rolle dabei denk ich.Ja nun hab ich auch Angst auf Balkon in 4 Etage mich nicht im Griff zu haben und über die brüßtung zu springen.Auf der Arbeit gehen Koleginnen da rauchen.Sie sagen sie merken nix von meiner Angst ja kla ich versuch mich zu beherrschen kuck n ne cke und sitz an der Hauswand aber es ist schrecklich ich könnte heulen.Da ch nur einen Roller habe hab ich seit monaten zb Angst eine Strasse langzufahren wo Bordstein is und man nich halten kann.Über brücken kann ich auch nicht mehr fahren umfahre die mer.Letztens dacht ich is spät keiner hinter mir ich versuchs fuhr auf Brücke aber es schnürte mir den Hals zu und ich drehte als es ging.Ich weis es ist echt blöd und sicher macht einer Blöde Witze aber ich bin echt verzweifelt .Hab auch was gelesen über Depersonalisation und Derealisation und da hab ich mich wiedererkannt.

Man nennt das Akrophobie aber bringt eine Therapie was ausser Psychopharmaka und das man weggesperrt wir?

LG

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH