» »

Gefühl, keine Luft mehr zu bekommen,

h-opef$ulIl3


Hallo Ihr,

ich bin durch Zufall auf diese Seite gestoßen und wollte meiner Erfahrungen berichten. Ich würde eigentlich nicht sagen, dass ich Panikatttacken habe, zumindest hab ich mittlerweile keine Angst mehr vor bestimmten Situationen. Aber ich hab immernoch mindestens ein paar Wochen jedes halbe Jahr diese vermehrten Probleme, keine Luft zu kriegen. Ist immer eine Zeit lang gut, obwohl es immer schlummert in meinem Kopf aber es geht. Aber dann vollkommen unvermittelt und ohne wirklich ersichtlichen Grund hab ich es wieder total schlimm. Das geht dann soweit, dass ich wochenlang an nichts anderes mehr denken kann und wirklich kämpfe. Allerdings hab ich bisher dieAngst immer wieder besiegt und zwar ohne Medikamente. Ich glaube dass es immer an einem selber liegt... Aber das Patentmittel dafür hab ich leider nicht.

Hopeless was du schreibst kann ich so gut nachempfinden.. Ich hab das bekommen, da war ich 16, mittlerweile bin ich 27. Ich hab auch an nichts anders mehr denken können und die einzige Erlösung war der Schlaf. Ich bin aufgewacht und hatte sofot wieder das gleiche Problem. Du musst wirklich mit jemanden darüber reden, der sich damit auskennt. Geh zu einem Psychologen und versuch einfach von dem Gedanken wegzukommen, lass es nicht mehr dein Leben bestimmen.Auch wenn du das Gefühl hast, nicht rausgehen zu können deswegen, überwinde dich und tu es einfach. Dann wird es mit Sicherheit bald besser werden. Du musst nur versuchen, dich abzulenken.

Würde dir gerne weiter helfen. Schreib mir doch mal deine Emailadresse?

Liebe Grüße

aelex-shxase


Möchte mich auch diesem thread anschließen, da auch ich dieses merkwürdige atemproblem habe. Aufgetreten ist es zum erstenmal bei einer zugfahrt im herbst 2003. Ich saß im zug und hatte plötzlich das gefühl, es kommt einfach nicht genügend luft in meine lungen und ich müsste gähnen oder so tief einatmen das es fast weh tut um genug luft zu bekommen. Das ganze verschwand nach einigen minuten und ich habe mir nichts weiter dabei gedacht. Seit dem trat das phänomen noch einige male auf, immer nur kurz und hat mich nicht weiter beeinträchtigt. Jetzt war ich auf einer reise und hatte innerhalb weniger tage 2 flüge von jeweils 12 h. Am morgen vor dem zweiten flug ging es mit dem luftproblem los und seit dem besteht es fort. Das ist jetzt 4 tage her. Ich habe keine flugangst und auch sonst keine angstzustände. Nehme trotzdem jetzt baldriantropfen weil ich nicht glaube,das es sich um ein organisches problem handelt. Doch allmählich überlege ich doch, zum arzt zu gehen, was ich noch nie gern getan habe.

Freue mich über ratschläge und erfahrungen!

Liebe Grüße

M)ar1cox222


hallo ,

Ich hatte auch Panikattacken , Angstzustände,....

Jeden abend dachte ich ich sterbe bekam keine luft mehr also fuhr ich eimal ins krankenhaus um mich zu untersuchen . Daraufhin blieb ich 1 nacht dort aber ohne erfolg ... :-(

nachdem ich entlassen wurde die nacht darauf hatte ich schon wieder dieses fürchtbare gefühl keine luft mehr zu bekommen ich versuchte mich abzulenken doch es ging nicht .

Dann fuhr ich wieder ins krankenhaus wo mir eine ärztin dann auch ein rezept gegeben hat.

Ich fuhr zur Apotheke und holte mir es . "RELAX nerventropfen " Ich nehme diese Tropfen seit 1 woche und habe seitdem auch keine Panikattacken, Angstzustände mehr .

Ich hoffen ich konnte Jemanden damit helfen !

mfg Marco *:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH