» »

Können Männer Gefühle einfach so ausschalten?

J;umipinxgJakk


Um mich mal auf den Titel zu beziehen, ich für meinen Teil kann die Gefühle für meine Ex (die mir ziemlich übel mitgespielt hat) "leider" nicht einfach abschalten.

Ich würde mir momentan zwar wünschen diese einfach ausschalten zu können, oder einfach nur alles zu vergessen, aber mein Doc (bin in Psychiatrischer Behandlung) sagte mir das das selbst wenn es funktionieren würde wenig Sinn macht, da ich es dann nur vor mir herschiebe, und irgendwann würde alles wieder hochkommen.

Ich versuche einfach so wenig wie mgl. an Sie und an das was war und was wir hatte zu denken, und "meinen" Weg wiederzufinden, da ich meinen Weg aus den Augen verloren hab und nur noch den gemeinsamen Weg gegangen bin.

Was mir um so mehr weh tut bzw. tat war oder ist die Tatsache das Sie immer nur Ihren Weg gegangen ist (wie ich rückblickend feststellen musste), und dies jetzt immer noch tut als wenn nichts gewesen sei, und wie ich mitbekommen habe hatte Sie 2 Wochen nachdem ich ausgezogen war schon den Nächsten im Bett (und es war sogar der von dem ich angenommen hatte das er es sein würde).

Was mir danach alles durch den Kopf gegangen ist und was ich jetzt von ihr halte dürfte klar sein.

Es dürfte auch klar sein das ich Sie nie wieder sehen will und wenn nur in einem ganz bestimmten zustand.

Also zusammenfassend kann ich, zumindest für mich, sagen das Männer Ihre Gefühle nicht einfach abschalten können.

R$eal)ist25


2 Wochen nachdem ich ausgezogen war schon den Nächsten im Bett (und es war sogar der von dem ich angenommen hatte das er es sein würde).

Bittere Pille.

n(ikit;a207


das is wirklich hart.

nWikiUta2z07


Hi Realist,

das muss ich ganz schnell klären. Ich hab keine Lust auf dieses ganze Chaos. Das Schlimme is ja, das er mich seit 2 Jahren kennt. Nein, jetzt in dieser Sch***-Situation fragt er mich sowas. Ich muss ganz ehrlich sagen,und ich bin erstaunt über mich selber und es klingt bestimmt total arrogant und eiskalt: Er is mir gleichgültig. Uns verbindet nix. Ich kenn ihn ganz flüchtig, treff ihn immer nur im Besein meiner Freundin und deren Partner. Ich kann gar nicht unbefangen mit ihm umgehen weil ich weiß, das er mich mehr als nur mag. Wie er mich angesehen hat am Freitag so "anders"..... Zudem hab ich immer noch IHN im Kopf. Kein anderer Mann kommt an ihn ran. Er war "mein" Mann. Genauso hab ich ihn mir immer vorgestellt. Unglaublich männlich, kraftvoll, groß, markantes männliches Gesicht, selbstsicher, selbstbewusst, erfolgreich im Leben stehend, der genau wusste was er wollte. Er hatte gute Momente und er hat mich auf Händen getragen, mich beschützt, mir Liebe und Geborgenheit gegeben, mir das Gefühl gegeben, für ihn die wunderschönste Frau zu sein, die rumläuft ;-), hat mich behandelt wie eine Königin, ich war "sein großes Mädchen".... Das muss erst mal einer können......und mir zeigen......

Hallo JumpigJakk

ich hab ja jetzt auch viel Zeit zum Nachdenken gehabt und bin zu dem Schluss gekommen, das er es nicht wert is, weiter um ihn zu trauern. Gut, ich tu es immer noch, aber es tut nimmer so weh, wie vor kurzem. Ich muss nicht mehr weinen, und das is schon sehr positiv. Ich hab gemerkt, das wir sehr unterschiedlich sind, und das, wie in deinem Fall, alles nur nach seinem Willen gehen musste. Ich musste das tun was er wollte, oder er war eingeschnappt. Er hat sein Leben weitergelebt aber ich hätte mich für ihn verändern sollen. Ich hätte für ihn in ein fremdes Bundesland ziehen müssen, hätte mir Arbeit suchen, einen neuen Bekanntenkreis aufbauen, und das Schlimmste, mit meiner Familie brechen müssen. Er wollt etwas aus mir machen, das ich nicht bin – jetzt noch nicht bin. Er wollte so viel in so kurzer Zeit. Immer wenn ich es wagte zu widersprechen, weil ich einfach anderer Meinung war, war er wütend, tat mein Verhalten als zickig und unreif ab. Am Schluss wollte ich gar nicht mehr meine Meinung äußern und er tat es als "Nachplappern" ab, und das könne er nicht ausstehen. Auf einmal hatte ich statt lauter guten positiven Eigenschaften tausend schlechte dagegen stehen. Das war echt hart. Jetzt bin ich sogar erleichtert. Endlich bin ich wieder frei, kann das tun was ICH will. Ich hab ihn sehr geliebt, aber am Schluss zu war er nimmer der, in den ich mich verliebt, und den ich oben beschrieben hab, sondern er war ein Fremder, ein unpersönlicher Fremder. Mir ging es ähnlich wie dir. Ich bin "seinen" Weg gegangen, ohne in mich reinzuhören. Manchmal kommts mir ziemlich dumm vor, das man sich so auf etwas versteift, obwohl man im Innersten weiß, das man was ganz anderes haben möchte.

LG

RIealis6t25


Dein Bekannter ist dir gleichgültig. OK, dann sag ihm das. Auch wenn es wehtut. Es kann dir keiner verdenken, dass du deinen Traumprinzen noch im Kopf hast und momentan keine Beziehung willst.

EKhemalPiger NuQtzer (x#15)


Super Nikita!!

Mir ging es ähnlich wie dir. Ich bin "seinen" Weg gegangen, ohne in mich reinzuhören. Manchmal kommts mir ziemlich dumm vor, das man sich so auf etwas versteift, obwohl man im Innersten weiß, das man was ganz anderes haben möchte.

:)^ :)^

Diese Erkenntnis ist eine sehr, sehr wichtige.

Und wenn ich sowas lese:

Ich musste das tun was er wollte, oder er war eingeschnappt. Er hat sein Leben weitergelebt aber ich hätte mich für ihn verändern sollen. Ich hätte für ihn in ein fremdes Bundesland ziehen müssen, hätte mir Arbeit suchen, einen neuen Bekanntenkreis aufbauen, und das Schlimmste, mit meiner Familie brechen müssen. Er wollt etwas aus mir machen, das ich nicht bin – jetzt noch nicht bin. Er wollte so viel in so kurzer Zeit. Immer wenn ich es wagte zu widersprechen, weil ich einfach anderer Meinung war, war er wütend, tat mein Verhalten als zickig und unreif ab. Am Schluss wollte ich gar nicht mehr meine Meinung äußern und er tat es als "Nachplappern" ab, und das könne er nicht ausstehen.

So ist ganz deutlich, dass es nicht zu dem passt, was Du vorher geschrieben hast, sinngemäß, dass alles "sooo toll" gewesen sei (ich erkenne eine ähnliche Verhaltensweise bei mir grade auch). Merkst Du was?

Du bist dabei zu Dir zurückzukommen, hattest Dich viel zu weit von Dir entfernt.

Leider neigen wir oft in Beziehungen dazu das zu tun.

Ich habe mir jetzt gesagt, ich will daraus lernen, etwas aus dieser Beziehung mitnehmen - und das kann im Endeffekt nur positiv sein.

Liebe Grüße

Rnealiest2O5


Ein positiver Aspekt.

nXikitxa207


Hallo Isabell,

ich hab sehr lang gebraucht bis ich das kapiert hab. In der Verliebtheit übersieht man Fehler, hört drüber hinweg, hört nicht genauer hin. Erst jetzt merk ich langsam wie sehr ich mich angepasst hab, wie sehr ich mich verändert hab nur um ihm zu gefallen. Das war nicht mehr ich, das war jemand ganz anderes. Ich war am Schluss zu voller Angst ein falsches Wort zu sagen, das nicht in sein Schema passte. Jetzt fühl ich mich endlich wieder wohl, bin frei, kann entscheiden wie und was ICH will, kann sagen was ich denke und fühle. Und soll ich dir was sagen? Es fühlt sich toll an wieder Nicole zu sein!!!!

Ich will aus dieser Beziehung lernen und etwas davon mitnehmen, wie du....

Ganz liebe Grüße

Nikita

Echemal'iger N~utfzerv (#1i5)


Da kann ich wieder nur sagen:

:)^

Und sei stolz auf Dich!

*:)

n.ikBita2!0x7


Vielleicht meldet er sich auch gar nimmer. Meine SMS war SEHR förmlich. Das tut mir ja irgendwie leid, aber ich kann momentan kein Gefühlschaos ertragen. Es fällt mir halt schwer, der Buhmann zu sein und so etwas zu tun. Aber manchmal muss man Sachen machen, die einem nicht gefallen, und die anderen Menschen wehtun. So weiß er woran er is. Ich kann mir nicht mal eine normale Freundschaft mit ihm vorstellen. Es geht einfach net. Da sperrt sich was in mir drin, weil ich genau weiß, wie er fühlt.

Werd das schon irgendwie hinkriegen.

nlikitTa207


|-o DANKE

*:)

Bin froh, das es dir auch langsam wieder bessergeht. Klar kommen schwere Tage, wie Sonntage, an denen man alleine dasitzt, während alle andern bei ihren Partnern sind. Aber man muss auch mal schwere Sachen durchstehen.

EJhe<malig$er NuNtze"r (#x15)


Danke Dir

Bin froh, das es dir auch langsam wieder bessergeht. Klar kommen schwere Tage, wie Sonntage, an denen man alleine dasitzt, während alle andern bei ihren Partnern sind. Aber man muss auch mal schwere Sachen durchstehen.

Naja, mir geht es ja nicht wirklich besser......nur anders als vorher. Abgeklärter, nach vorne blickend, nicht mehr so unendlich verzweifelt und hilflos.

Und das ist ja schon mal was ;-).

Ja, das WE wird bestimmt wieder einen kleinen Rückfall bringen - aber naja, wenn man es weiß, dann geht es schon irgendwie...muß ja... :-/

*:)

nIikitxa207


So gehts mir auch. Ich denk auch noch viel an ihn. Aber es tut nimmer so weh, wie vor 4 Wochen. Ich hab seit 7 Tagen nicht mehr geweint und freu mich jeden Tag, über irgendetwas, auch wenn es nur was Kleines is, wie z.B. das bei uns so schönes Sommerwetter is.

Mein Wochenende wird ausnahmsweise mal stressig. Ich hab soviel Arbeit und bin am Samstag auf einem Konzert. Da fehlt mir die Arbeitszeit und ich muss am Sonntag doppelt fleißig sein. Aber es kommen wieder Wochenenden an denen man dasitzt und sich fragt, was man eigentlich macht.

Emhemaliger \Nutzery (#15)


Nikita

Aber es kommen wieder Wochenenden an denen man dasitzt und sich fragt, was man eigentlich macht.

Und da sollte man dann irgendwann soweit sein, dass man schlicht etwas macht wozu man Lust und Laune hat - man ganz alleine, ohne Rücksicht nehmen zu müssen (ok, gilt bei mir natürlich unter Berücksichtigung auf die Kinder ;-) ).

So, und nun gehe ich Abendbrotessen.

Seit heute kann ich wenigstens wieder ein bißchen feste Nahrung zu mir nehmen - wenn auch nur wenig, aber es geht ;-).

Liebe Grüße

n/ikitxa207


Zitat: So, und nun gehe ich Abendbrotessen.

Seit heute kann ich wenigstens wieder ein bißchen feste Nahrung zu mir nehmen - wenn auch nur wenig, aber es geht

Das ist doch schon ein gaaaaaaannnnn zzz z großer Fortschritt.

Lass dich ncht unterkriegen

@:

*:)

Muss auch langsam los, bin noch in der Firma, ganz alleine. Ich glaub es is genug. Bin schon seit halb 8 da.

Ganz liebe Grüße

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH