Wer leidet auch an Emetophobie (Angst vor Erbrechen)?

jqink]a23


Ne heute geht es nicht. So spontan machen die das nur Montags. Nächste Woche will ich es machen lassen :-D.

Hat sich auch erledigt mit heute Nachmittag die gute Frau hat abgesagt für diese Woche :(v

shorr0owx10


Hm ok.

j=i{nka2x3


Blöd aber nicht zu ändern. Werd nu früher los fahren meinen Mann holen und dann dort warten auf ihn mit den Kids. Da ist ein Spielplatz wo die dann drauf können

jIiznkaM23


Hab ehrlich gesagt keine Ahnung wie es mir geht.

Ich ess wohl was ab und an , vorhin ein paar Nudeln ca 3-4 Gabeln voll mit Soße, nu noch ein halbes trockenes Brötchen. Die Schokolade auf dem Tisch lacht mich auch an. Aber ich weiss nicht so recht. Ab und an ist mir wohl ein wenig übel aber vielleicht kommt das vom Hunger?

Mein Bauch ??oberhalb vom Bikinzone zwickt ab und an noch ein wenig.

Warum keine Ahnung. Morgen früh muss ich für über eine Stunde mit der mittleren zum Augenarzt. Sie bekommt Tropfen die die Pupillen weiten. Dauert über eine stunde und ich hab keinen für Niklas. Das gibt bestimmt Chaos *seufz*

j+inkax23


Mir ist kalt und übel. Luft im Bauch hab ich auch. Zumindest fühlt sich das so an.

Ansonsten hm keine Ahnung. Müde bin ich wie Teufel. Stress mit Partner ist auch vorhanden. Prima %:|

s;orroTwx10


Warum habt ihr denn schon wieder stress?

Uebel vielleicht vom wenigen essen gestern. Mach doch msl brot und tee und guck wie es dann ist!

jkinkxa23


Weil ich ihm heute morgen gesagt habe das es mir nicht so gut geht und mir es eigentlich lieber wäre wenn er heim bleiben könnte damit ich zum Dok kann. Ist ja nicht nur das mit dem Übel und Bauchgrummeln gewesen, sondern der Arm mit der kaputten Schulter tut mir auch wieder derbe weh. Vielleicht hätt ich wirklich auf den chirugen hören sollen und wirklich 2 Wochen mit meinem Mann nutzen sollen. Der wollte das mein Mann zwei Wochen am Stück daheim bleibt und dann schauen wie es ist. Aber ich hab es auf 3 Tage runtergedrückt, damit ich kein gezicke von meinem Mann habe. Das Ende vom Lied hab ich nun. Zum Arzt selbst heute schaff ich nicht. Muss ja mit der mittleren nachher los zum Augenarzt.

Ess nu Brötchen und trink meinen Tee dazu. Hab wohl Hunger. Und so bin ich auch ein wenig fiter wie vorhin.

zdwerg5-im-bKaucCh


Hallo.

Ich lese auch immer wieder bei Euch mit.

Mein leben wird ja auch bestimmt von ängsten,mal mehr mal weniger wie bei Euch.

Scheiß gefühl ist das wenn man es nicht sagen mag weil es einen selber ja schon lächerlich vorkommt.

Ich kann Euch da gut verstehen.

Was mich nur entwas entsetzt ist das es hier eine Mama gibt die sich beschwert und natürlich auch Ängste hat wenn andere Kinder in der Kita mal Bauchschmerzen haben oder ähnlichen Synthomen.

Da dreht man am Rad. Verständlich.

Was ich aber nicht verstehe ist warum darf Dein Kind, Jinka, mit husten in die Kita.

Wo dann ganz lässig von Dir kommt och wenn was ist rufen die schon an.

Kannst du Dir vorstellen das andere Mütter das vieleicht auch nicht wollen das ein Kind mit husten in die Kita kommt.

Schon finde ich es dem Kind gegenüber total nachlässig weil husten anstrengend fürs Kind ist.

Und 2 Tage später schreibst du ich weiß gar nicht was los ist er ist so schlapp und schläft viel. Kein Wunder wenn er mit husten in die Kita soll. Davon mal ab. Man weiß nicht warum er hustet. Vieleicht ist es viral.

Aber andere Kinder die Durfall haben da bekommst du angst. Klar verstehe ich auch. Sind ja deine ängste.

Ich verstehe sowieso nicht warum du so oft diese beschwerden hast.

Das kann ja nicht sein. Ein gesunder Mensch hat nicht 2 mal im monat was mit den Magen-Darm.

Entweder solltest du mal deine komplette Wohnung desenfizieren oder es ist wirklich psychisch.

Das letztere denke ich eher.

Du willst das man die hilft.

Dein Mann soll von der Arbeit zu hause bleiben, so ein blödsinn habe ich noch nie gehört.

So anstrengend können doch keine Kinder sein das man sich nicht mal hinlegen kann. Oder man fragt mal die Mutter oder sonstige.

Du willst hilfe haben. Wie wäre es wenn du dir erstmal selber hilfst. Du drehst ja völlig am Rad.

Ohne Dich verletzten zu wollen.

aber Tagesklinik ist da nicht der richtige Weg.

Ich glaube das du Deine ängste nur benutzt um mehr aufmerksamkeit zu bekommen.

Von Mann und Familie.

Ich kenne das selber von mir.

ich habe auch 3 Kinder wobei die jüngste ein kleines Frühchen ist.

Es ist nicht immer leicht für uns Mamas.

Aber wir wollten diesen Weg.

Ich weiß nicht wie alt der kleine ist von Dir.

Aber wie wäre es mit arbeiten gehen. Und wenns nur einige Stunden sind die man raus kommt.

Ich glaube das täte Dir gut.

Aber mmm. wer passt auf die Kinder auf.

Da wird sich ein weg finden .

Es muß aber kein Job sein. Wie wäre es mit einen Hobby.

Du denkst ja Tag und Nacht nur an deine Angst und wann könnte es wieder passieren.

Und schwups ist der Durchfall da.

sorrow

Finde ich klasse wie du mit deiner angst und auch mit deiner Familie umgehst.

Hut ab. So eine Schwester hätte ich auch gerne.

Naja.. zu meinen ängsten.. Ich habe auch große angst vorm übergeben.

Aber nicht weil ich es ekelich oder so finde. Sondern weil ich angst habe es könnte eine schwere Krankheit dahinter stecken.

Auch vor andere Krankheiten oder sogar vor Kopfschmerzen habe ich Angst.

Ich versuche es natürlich für mich zu behalten so das wenigstens die Kinder nicht davon mit bekommen.

Ich würde meine Kinder auch am liebsten zuhause lasse.

Die beiden großen gehen in den Kindergarten.

Aber was soll ich machen. Ich kann die nicht aus Ihren Umfeld raus holen.

Das geht und mache ich auf keinen fall.

Es ist einfach so schwer. Ich bin auf der Suche nach einen Therapieplatz stationär in einer Klinik.

Wo ist mir fast egal. Ich möchte einfach nur das mir geholfen wird.

Dieses Jahr muß einfach besser werden in 1. linie für mich.

In der Zeit wie ich in in der Klinik bin steht uns eine Haushaltshilfe zu.

Und am Abend kommt mein Mann von der Arbeit , der übernimmt dann wieder.

Habe schon viel mit der Kk geredet. von der Seite ist alles klar. Nun fehlt nur noch die richtige Klinik.

Angst haben ist blöd.

War von Euch schonmal jemand stationär in einer Klinik.

Komisch ist das ich davor keine Angst habe,vieleicht weil ich weiß es muß sein.

jqinkCa2x3


Hallo zwerg-im-bauch

Was mich nur entwas entsetzt ist das es hier eine Mama gibt die sich beschwert und natürlich auch Ängste hat wenn andere Kinder in der Kita mal Bauchschmerzen haben oder ähnlichen Synthomen.

Da dreht man am Rad. Verständlich.

Was ich aber nicht verstehe ist warum darf Dein Kind, Jinka, mit husten in die Kita.

Wo dann ganz lässig von Dir kommt och wenn was ist rufen die schon an.

Kannst du Dir vorstellen das andere Mütter das vieleicht auch nicht wollen das ein Kind mit husten in die Kita kommt.

Schon finde ich es dem Kind gegenüber total nachlässig weil husten anstrengend fürs Kind ist.

Und 2 Tage später schreibst du ich weiß gar nicht was los ist er ist so schlapp und schläft viel. Kein Wunder wenn er mit husten in die Kita soll. Davon mal ab. Man weiß nicht warum er hustet. Vieleicht ist es viral.

Das mit dem Husten das ist sein Kleinkindasthma was er hat und wenn ich ihn deswegen zu Hause lassen würde, dann könnt ich ihn auch abmelden vom Kiga. Weil wegen sowas lass ich mein Kind auch nicht von der Schule zu Hause. Hat er aber Bauchweh oder klagt darüber und ich merke es ist ernst und weiss da geht auch noch sowas wie der Noro Virus in der Kita rum da ist das für mich sehr wohl ein Unterschied ob ich das Kind in die Kita stecke oder nicht.

Ich glaube das du Deine ängste nur benutzt um mehr aufmerksamkeit zu bekommen.

Von Mann und Familie.

Ich kenne das selber von mir.

Sorry totaler Quatsch! Und ich bin nicht Du!

sowieso nicht warum du so oft diese beschwerden hast.

Das kann ja nicht sein. Ein gesunder Mensch hat nicht 2 mal im monat was mit den Magen-Darm.

Seit der Entbindung vom kleinen hab ich das. Liegt wohl daran das mein Darm nicht so lag wie er hätte liegen müssen und es einige Zeit gedauert hat bis er wieder richtig lag. Zudem hab ich sowas auch wenn ich viel Kaffee trinke, frisches Obst esse oder viel mit Milch. Hätte ich gestern in meiner Angst auch selber drauf kommen können.

Aber wir wollten diesen Weg.

Ich weiß nicht wie alt der kleine ist von Dir.

Aber wie wäre es mit arbeiten gehen. Und wenns nur einige Stunden sind die man raus kommt.

Ich glaube das täte Dir gut.

Aber mmm. wer passt auf die Kinder auf.

Da wird sich ein weg finden .

Es muß aber kein Job sein. Wie wäre es mit einen Hobby.

Du denkst ja Tag und Nacht nur an deine Angst und wann könnte es wieder passieren.

Auch wenn es hart klingt. Nein ich wollte den Weg nicht so !

Mit arbeiten tolle Idee aber mir ist der kleine dafür noch zu klein und Hobbytechnisch kann ich hier zur Zeit nicht so machen, weil der Platz nicht da ist oder aber mir das passende Mittel dafür fehlt.

Und nein ich dneke nicht tag und nacht an meine Angst. Es gibt Tage da ist es mehr klar, aber es gibt auch Tage da ist so gut wie gar nicht vorhanden und im Normalfall bin ich jeden Tag gut abgelenkt mit den Kindern und habe gott sei dank nicht so oft die Zeit drüber nachzudenken. Und wenn ich merke das ich drüber nachdenke dann versuch ich mich abzulenken.

Du Urteilst hier über mein Leben und meine Angst und kannst es kein Stück weil Du mich nicht kennst. Du kennst das was ich hier schreibe ja, aber das war es auch. Du weisst weder wie meine Kinder sind noch wie meine Familie / Mann ist. Geschweige den das Du weisst wie es bei uns im Kindergarten zu geht.

sdorro(w190


Zwerg im Bauch, danke für die Blumen! Meine Angst ist aber auch schon deutlich weniger als vor zwei bis drei Jahren. Mir hilft es das mein Freund, Mutter und Schwester diese Ängste von mir kennen und sie wirklich einfach nur als Macken betrachten und deshalb ganz locker damit umgehen.

Jinka, ich finde schade, das du für alles, was dir hier jemand schreibt ein Gegenargument findest. Natürlich sind wir alle nicht du. Wir sind alle verschieden und bilden uns ein Bild von einem anderen Menschen den wir gar nicht kennen. Wir kennen nur das was die anderen von sich Preis geben. Das kann die Realität sein muss aber nicht. Unsere Wahrnehmung kann davon die richtige sein, kann aber auch verzehrt sein. Das ist's was wir in Kauf nehmen, wenn wir in einem Internetportal ü er unsere leben berichten. Du lebst aber nicht in einem anderen Universum als wir. Probiere doch einfach mal die Tipps und Ratschläge aus, die dir hier gegeben werden und lehne sie nicht direkt ab. Ich finde das sehr schade. Ich schreibe hier gerne und auch mit dir gerne und dennoch kommt es mir manchmal vor als würde ich gegen eine Wand antippen!

Zu mir, gestern war der 11 Todestag von meiner kleinen Schwester. Ich habe ihn genutzt um an meiner Angst vorm Erbrechen zu arbeiten ;-) meine größte Angst ist ja quasi alleine unterwegs zu sein wenn es passiert oder grade woanders zu übernachten. Morgen fahre ich also zu einer Freundin. Eine Stunde Zug hin und dann mit ihr nochmal eine Stunde zurück in eine andere Stadt in die wir wollen. Das gleiche am Nachmittag wieder. Übernächstes Wochenende fahre ich auf eine Tagung von dem Kinder und Jugendverband in dem ich bin, inkl. Übernachtung. Leicht gefuscht ist da, das mein Freund dabei sein wird, der mir immer eine gewisse scheinsicherheit gibt. Im September geht es außerdem nun endgültig 5 Tage und 4 Nächte nach Rom inkl. Drei Flügen (müssen auf dem Hinflug, umsteigen....). Noch bin ich sehr cool, bin mir aber sich...das Kopfzerbrechen kommt noch...

jxinkKax23


Gegen alles hab ich kein gegenargument und es ist für mich auch ein unterschied Sorrow ob Du oder aber Nela was schreiben , oder aber jemand den man vom lesen her gar nicht kennt.

Vieles beherzige ich auch und denk drüber nach auch wenn es hier keiner mitbekommt, dafür ist es aber auch nur ein Internetforum nehme ich mir sehr wohl einiges zu Herzen. Aber denke das sieht eh jeder so wie er mag und will.

Das mit dem Übernachten find ich gut sorrow und auch wenn dein Freund dabei ist, ist doch egal! Tatsache ist doch du machst es.

Der morgige Tag klingt recht schön also mit dem Städtebesuch. Geht ihr dann bummeln? Oder was wollt ihr machen?

Italien ist super schön. War damals für einen 24 Stunden Trip in Mailand boar das war einfach super toll. Da ticken die Uhren irgnedwie anders find ich.

Werd nu noch eben meine restliche Wäsche machen und dann schauen das ich die mittlere Arzttauglich hinbekomme ;-D und dann mal richtung Augenarzt starten. Bin gespannt wie lange die Tropfen bei ihr wirken. Bestimmt haben wir das Glück und die ist den restlichen Nachmittag nen blindes Huhn ;-) .

skorroww10


Hm, es liest sich für mich manchmal so als würdest du zwar wollen, das sich was ändert, aber anstatt aktiv zu werden auf den Knall warten, der eine Änderung bringt.

Ja, ich mache es. Allerdings würde ich es nicht oder nur unter Angst machen, wenn mein Freund nicht dabei wäre. Das ärgert mich schon. Ein erster Schritt is es aber trotzdem.

In Italien war ich schon öfters. Als Kind mit meiner Familie, als Teeny im Zeltlager und auf abshlussfahrt mit der Schule. In Rom war ich aber noch nie. Bin ich sehr gespannt drauf!

Morgen werden wir bummeln gehen und einen Kaffee trinken, so richtig Klischee Frauen mäßig, hab ich sicher zwei Jahre nicht mehr gemacht. Ist nur selten mein Ding.

Als Kind haben mich die Augentropfen auch immer mehrere Stunden sehtechnisch lahmgelegt. Vor kurzem beim Augenarzt dauert es nur zehn Minuten dann war alles klar. War ganz überrascht, aber er meinte es gäbe inzwischen eben neue!

j6i?nka2x3


Hm, es liest sich für mich manchmal so als würdest du zwar wollen, das sich was ändert, aber anstatt aktiv zu werden auf den Knall warten, der eine Änderung bringt.

Doch ich will. Und das auch unbedingt nur ich bekomme keine Hilfe. Ich habe sämtliche Psychologen im Umkreis von 40 Km durch und die nehmen nicht mal mehr jemanden auf Warteliste. Und noch weiter fahren sitzt nicht drin. Erstmal ist das ein finanzielles Ding und zweitens hab ich noch drei Kinder und alle 2 Wochen für über ne Stunde die Kinder unterzubringen fehlen mir die möglichkeiten zu.

Und auch sonst steppt hier der Bär mit drei Kindern. Klar der große ist morgens in der Kitag aber auch hab 12 Uhr zu Hause. Um halb zwölf mach ich mich schon auf den Weg zur Kita und morgens bin ich frühstens um halb neun wieder daheim. Wenn dann noch nen Arzttermin dazwischen schiesst, ist der Vormittag rum. Da bin ich froh wenn ich die Betten noch gemacht bekomm.

Es wird sicherlich ein wenig einfacher wenn unsere mittlere auch in den Kiga geht, aber deswegen ist immer noch unser mini da.

Die Augentropfen hat sie gut weggesteckt. So gut das sie nun schläft ;-D . Irgendwann hat sie lautstark verkündet das sie nun nach Hause geht weil sie keine Lust mehr hat ;-D .

Da musste dann mit nem Bonbon erstmal derbe bestochen werden :D

jGinYka12%3


Guten morgen zusammen,

heut konnten die Kinder ich ein wenig länger liegen bleiben halb sieben ich viertel vor sieben Kinder aber dafür habe ich heute auch kein Auto. Morgen müssen wir dafür schon wieder früh aufstehen männe und ich um fünf, Kinder halb sechs ?? haben aber den restlichen Tag das Auto. Morgen mittag muss ich dann den großen wieder eher vom Kiga holen ??der wird sich bedanken es ist SPielzeugtag und mit ihm und den zwei lütten zur Ergotherapie fahren. Da dann 45 minuten sitzen und hoffen das mir die mittlere nicht die ganze Bude auseinander nimmt während ich mit der guten dame da spreche.

Ansonsten liegt morgen Nachmittag noch ein Nachtreffen an von der Klinik wo ich damals war. Das gibt es alle 12 Wochen. Find das wohl intressant vor allem wenn man da ein paar alte Gesichter wieder sieht.

Und was die nun so machen und so.

Bin mir aber noch nich schlüssig ob ich meinen kleinen mit nehme oder aber daheim bei Männe lasse. Anschliessend werd ich wohl einkaufen fahren denk ich. Meine Freundin wollt ich noch fragen ob wir Samstag alle Schwimmen fahren wollen oder Sonntag. Mal sehen. Neue Schuhe wollt ich mir auch noch kaufen :-D wird mal wieder Zeit.

G\oldeznOldie


Sodala, Kroatien war sehr schön! Nur leider war ich ziemlich krank.

Bin ja den ganzen Donnerstag im Bett gebieben. Freitag früh um 4:30h ging es dann mit dem Bus weg und um 18.00 Uhr waren wir im Hotel in Kroatien.

Ich hatte mittlerweile ziemliche Nebenhöhlenprobleme und starke Schmerzen.

Samstag waren wir dann bei ca. 1/2 Meter Schnee und starken Schneeregen in einem Nationalpark. War echt schön, bis auf das Wetter eben.

Sonntag haben wir dann zwei Städte besichtigt, da war das Wetter dann auch recht schön und immerhin 12 Grad warm. Und am Montag ging's dann schon wieder von 7:30h – 20:30h mit dem Bus heim.

Außerdem hab ich seit letzten Freitag früh eine Analvenenthrombose. Ziemlich unangenehm das ganze. Wie wenn die Nebenhöhlenentzündung nicht schon genug wäre.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH