Wer leidet auch an Emetophobie (Angst vor Erbrechen)?

o:ut-s!idex-x


Sich der Angst stellen

ich finde das problem an der emo ist, das man nicht, wie bei anderen speziellen ängsten, ihr aus dem weg gehen kann. hat man höhenangst, geht man halt nicht auf einen turm... aber ist einem schlecht, kann man dem nicht aus dem weg gehen

Wenn man Höhenangst hat, dann soll man auf Türme steigen; zwar klein anfangen, aber dann immer höher. Man soll ja der Angst nicht aus dem Weg gehen. Aber bei der Emo kann man sich eben dem Erbrechen nicht zu Übungszwecken stellen. Es gäbe auch Mittel, die das Erbrechen auslösen, aber wer nimmt die schon freiwillig - noch dazu um durch sich-der-Angst-stellen die Emo zu überwinden. %-|

Und dennoch wissen wir glaube ich alle, dass es uns nicht weiter bringt, wenn wir der Angst aus dem Weg gehen oder irgendwelche Vermeidungsverhalten an den Tag legen.

Das war jetzt ein kurzer Text, weil ich gleich weg muss.

Wie geht´s euch heute?

S{lav~ica


@glucke80:

Ich kann mir vorstellen, daß es nicht leicht ist, in so einer Situation für jemanden anderst dazusein. Kannst echt stolz auf Dich sein, daß Du es bisher wohl auf die Reihe gekriegt hast.

Setze auch Du Dich nicht unter Druck bitte! Klar, wenn man etwas beginnt, erwünscht man sich Resultate, jedoch manchmal ist der Weg einfach etwas länger dorthin.

Wenn es auch dann Deine eigenen Kinder sind, die krank sind, dann wirst Du in der entsprechenden Situation auch anderst handeln, als Du es von Dir erwartet hast, glaube mir. Du wächst dort auch in gewisser Hinsicht rein! Außerdem kannst Dir da auch ein wenig helfen, indem Du desinfizierst, oder Dir eine andere Person beisteht-bzw. den Kindern!

Laß' doch auch einfach mal los von all dem Streß, und entspanne Dich! Das wird Dir auch Erkenntnisse bringen! ;-) Ich wünsche Dir trotzdem viel Erfolg...

Liebe Grüsse... *:)

P$luto xx3


@ Slavica:

Naja, mit Fassung.. Wie man es nimmt. Ich versuch stark zu sein, aber so erinfach ist das nicht. Ich denke, ich gebe mich im Moment einfach oefter staerker als ich bin.. Weil ich keine Lust mehr habe alle damit vollzuheulen.. Weil alle schon die ganze Zeit sagen ich soll den laufen lassen.. Aber naja, das will ich halt nicht. Aber ich denke jetzt ist es entgueltig vorbei. Ich versuche einfach damit abzuschließen..

Danke, ich hoffe das mit der Therapie klappt alles. Ich hab im Moment irgendwie gemischte Gefuehle, weil ich ja noch nicht so ganz weiß was mich erwartet. Nicht richtig angst.. aber weiß nicht. Bin halt etwas nervoes. (:

Mhm.. Naja wenn du gerne weiterrauchen wuerdest, ist es natuerlich schwer aufzuhoeren. Das stimmt. Wobei Drogen eigentlich alle ziemlich sch**** sind. Man nimmt sie um ein gewuenschtes Ziel zu erreiche.. Ka.. Damit es einem besser geht und nachher erreicht man eigentlich das Gegenteil, weil man dann nicht mehr ohne die Droge kann und es geht einem schlechter als vorher. Aber wenn man mal ueberlegt von was man alles abhaengig bzw. suechtig werden kann.. Das ist ja unglaublich. Ich hatte das Thema vor kurzem in Sowi und ich fand's doch ziemlich heftig muss ich sagen.

Liebe Grüße.

s+kyeRflowxer


Hallihallo

Ich melde mich auch nochmal wieder... die letzten Tage waren so stressig, dass ich kaum mal dazu kam, überhaupt mitzulesen, deswegen habe ich jetzt etwas den Faden verloren. Meine letzte Therapiestunde war sehr gut. Habe zum ersten Mal das Gefühl, voranzukommen. Ist jetzt generell gemeint wg. meiner Angst/Panik etc., nicht explizit wegen der Emo. Die ist eigentlich gar nicht das Thema dort. Jetzt habe ich erstmal ein paar Wochen Pause, weil meine Psychologin in Urlaub ist... die Glückliche ;-) Gestern habe ich leider wieder eine kleine Panikattacke gehabt. Fühlte mich den ganzen Tag nicht besonders gut, hatte keinen Hunger etc., abends dann hatten wir aber Besuch, weil mein Mann Geburtstag hatte und er hatte was zu Essen gemacht. Habe mich gezwungen, was mitzuessen, obwohl ich immernoch keinen Hunger hatte. Plötzlich fing mein Schwiegervater an, ihm ginge es nicht gut, er hätte keinen Hunger, hätte schon den ganzen Tag auf dem Klo gesessen etc. .... naaa toll, dachte ich, er auch! Und wie das so ist, bei uns Emos, habe ich gleich die Schlüsse gezogen, vielleicht hat er ja nen MDG-Virus oder sowas, und ich dann ja auch, weil, mir ging es ja genauso... und schwupp, war sie da, die Panik! Bin dann zwischendurch auch einige Male zur Toilette, mir war schwindelig, leicht übel, das übliche Hyperventilieren fing wieder an... ich HASSE ES!!!! Aber zum Glück habe ich es diesmal relativ schnell wieder in den Griff gekriegt. Ich habe langsam das Gefühl, dass mir die Therapie da auch hilft. Habe es jetzt schon insgesamt 5 Mal in für mich belastenden Situationen geschafft, Panikattacken abzuwenden, sprich: mich nicht so hineinzusteigern, wie ich das sonst immer kann! Ich bin sogar ein bisschen stolz auf mich deswegen |-o Meine Therapeutin bestärkt mich auch in dem Gefühl, dass ich auf diese Fortschritte stolz sein kann. Hoffen wir mal, dass ich das irgendwann endgültig im Griff habe! Ob ich die Emo jemals loswerde, wage ich zu bezweifeln, aber wenn die Panik nur ein bisschen weniger wird, sprich erträglicher, oder wenn das generell weniger oft vorkommt, wäre ich schon überglücklich!

Hoffe, es geht Euch allen gut?

LG,

Skye

PHlutoV xx3


@ Skye:

Das du Vortschritte machst ist natuerlich etwas worauf du stolz sein kannst. Und es freut mich dass das mit deiner Therapie so gut laueft. Ich hoffe das wird bei mir auch so sein.

Mir geht es seit heute morgen irgendwie sehr schlecht.. Mir ist den ganzen Tag total uebel aber so komisch.. Hab ein total komisches Gefuehl.. so anders als sonst..

Kennt ihr das Gefuehl wenn ihr wuergen muesst? das passiert ja auch schonmal wenn man sich nich **** muss. ich hab die ganze zeit das gefuehl ich muesste wuergen & dann krieg ich immer so einen druck im hals, als wuerd das gleich kommen, aber ich hab ka angst und kaempfe deswegen dagegen an.. das ich nicht wuergen muss, oder vllt sogar mehr ?! Das macht mich grad total verrueckt und ich krieg voll Panik. Weil ich denke, wenn ich mich jetzt darauf einlasse, dann muesst ich mich vllt uebergeben.. Das fuehlt sich total komisch an.. Ich weiß gar nicht wie ich das beschreiben soll...

Liebe Grüße.

sKky]eflo:wer


Das kenne ich, Vanessa, das hab ich oft genug. Nervt total! Zumal ich weiß, dass ich "nur" ruhig bleiben muss, dann geht das gefühl von alleine weg... bei mir jedenfalls! Mich bringt dieses Gefühl immer zum Hyperventilieren, und DAS macht dann das Gefühl erst recht schlimm - so ne Art Teufelskreis! Ich versuche halt immer, ruhig und tief zu atmen, wenn ich das habe, dann geht es meist und ich muss NICHT....

LG,

Skye

S8ara xHH


So, ich melde mich auch mal wieder.. hab auch leicht den Faden verloren...

@ Pluto:

ja, das kenne ich.. früher hab ich da schon halbe PA's bekommen, mittlerweile versuche ich aber genau darauf zu achten, was ich fühle.. und oft hatte ich dieses schlechte Gefühl nur im Hals, mir war gar nicht übel, sondern ich hatte nen schlechten Geschmack im Mund durch ne Halsentzündung oder ich hatte Sodbrennen, Reflux oder ne allergische Reaktion.. mittlerweile schaff ich es ganz gut, das zu trennen.. der Reflux fühlt sich auch so an, also würde etwas nach naja, oben drücken, dass mir eben flüssigkeit zurückläuft.. kein schönes Gefühl, aber das macht mich nich so kirre, denn hals is was anderes als magen ;-).. vielleicht kannst du auch versuchen, genau zu trennen, wo du dich jetzt unwohl fühlst? denn meistens sind es ja gar keine magenschmerzen, sondern es fängt wo an und plötzlich fängt die angst an *:)

das mit deinem exfreund tut mir auch leid! auf der anderen seite hast du ja deine familie, menschen die dich unterstützen, und vielleicht ist es in gewisser weise auch gut, wenn du dich erstmal auf dich konzentrieren kannst und deine therapie machst :-) männer sind ja manchmal auch ein gewisser stressfaktor ;-D

@ skye:

hey, glückwunsch zu deinen fortschritten.. schön, wenn du dich wohlfühlst mit der therapie.. das mit deiner PA kann ich verstehen.. dass die leute aber auch nicht zuhause bleiben können, wenn es ihnen nicht gut geht %-| neulich hat mir auch ne freundin erzählt, dass ja ihre großeltern krank waren und sich ständig übergeben haben.. mein lächeln friert ein: achja, sowas, hatten die diesen noro oder wie?.. sie: ja, da als alle das hatten!.. ich, noch unsicher: soso, und warst du dann auch krank? ..sie: nee nee ich bin dann gleich wieder gegangen... da ist mir auch ein mordsstein vom herzen gefallen.. naja und leider geht das ja auch gar nicht richtig zurück mit der MDG.. kann man diese viren nicht auch ausrotten :-) ?

@outside und @glucke:

dieses gefühl kenn ich auch.. ich denk mir manchmal, dass ich echt nicht in der lage wäre mich selbst umzubringen, aber wenns jemand anderes täte, wärs mir manchmal auch egal :-/ bin auch mal gespannt wie lange das wohl mit meiner therapie dauert...

mir gehts momentan eigentlich recht gut.. war am wochenende zuhause, da wars nicht so gut, aber ich weiß auch dass meine probleme mit meinen eltern zusammen hängen.. dann kam ich wieder, hatte mehr das gefühl herr meiner selbst zu sein.. allerdings ess ich momentan sehr sehr wenig, was echt nicht gut ist, weil ich wieder ziemlich abgenommen hab und unter 50kg find ich halt echt nich gut... naja, was ist das end vom lied, heute abend will ich 2 brötchen zum abendessen essen und nun fühl ich mich so derbe voll.. nicht dass mir schlecht ist, aber ich bin einfach voll.. und nachdem ich es einmal hatte, dass ich abends noch superviel salzstangen gegessen hab, dann auf dem schoss von meinem freund eingepennt bin, der hat mich dann nach ner stunde geweckt, damit wir ins bett konnten und dann hatte ich auch so ein ekelhaftes völlegefühl, dass mir echt schlecht wurde :-( naja, seitdem bin ich da empfindlich.. und langsam werd ich echt essgestört, kann einfach nicht mehr essen und gestern saß ich da auch mit ner ofenkartoffel mit putenstreifen und dachte mir mittendrin wie überflüssig essen doch ist.. naja, und jetzt 2 BRÖTCHEN und ich bin satt für die nächsten drei Tage.. was kann ich gegen diese völle machen?? durch die gegend laufen?? :°( es nervt :-(

o\ut-s<ideL-x


Es gibt wirklich Formen, damit gut umzugehen, sodaß die Emo deutlich zurückgeht.

Ich hab sie ja bis zu einem bestimmten "Schweregrad" auch besser im Griff, aber darüber hinaus... naja... wie schon gesagt.

Aber es kommt mir leider so vor, als ob es einige hier im Forum sehr sehr eilig hätten damit!

Ich weiß, dass sich das ganze nicht von heute auf morgen gibt. Aber irgendwann ist man halt total fertig mit den Nerven, wenn man ständig mit dieser Angst lebt - zumindest geht das mir so.

Jedes Problem hat eine Lösung, jedoch Du scheinst Dich leider unter Druck zu setzen.

Ich setze mich nicht unter Druck, sondern es geht eher in die Richtung nicht-mehr-können bzw. das oben gesagte "die Nerven liegen blank".

Klar, wenn man ein solche Krankheit (???) mal überstanden hat, kann man sicherlich stolz auf sich sein, und man kann anderen auch Tipps geben (wenn man jmd trifft, der auch diesen Mist hat). Aber es gibt halt Momente, da kann ich nicht mehr. Und das ist im Moment ab dem Schweregrad 8-9. Da behalte ich keinen klaren Kopf mehr. Manchmal würde ich sogar dann mitten in der Nacht am liebsten raus gehen und umherlaufen, wohl mit dem unbewussten Hintergedanken, dass dadurch die Emo "auf der Strecke bleibt". Naja...

Therapie

Nun muss ich aber schon fragen: wenn man eine solche Angststörung hat, dann kriegt man auf jeden Fall einen Therapieplatz! Es hört sich irgendwie so an, als wäre das nicht so. (Wartezeiten muss man ja immer hinnehmen.)

Mir geht es seit heute morgen irgendwie sehr schlecht..

Kann es sein, dass die Sterne für uns schlecht stehen oder das Biowetter mies ist?! ??? Mir geht´s schon seit ein paar Tagen nicht gut, heute ist es am schlimmsten. Total komisches Gefühl im Bauch und im ganzen Körper. Ich zwinge mich schon seit Tagen zum Essen, obwohl ich keinen Hunger/Appettit habe.

Laut Thera soll ich mich der Angst stellen und nichts nehmen. Aber ich hab´s mal wieder nicht geschafft (MCP Tropfen), obwohl ich weiß, dass wenn "es" soweit ist, dass auch die Tropfen nichts helfen würden. :-/

Alles gute an alle! :)*

ofut0-sidBe-xx


Sara

das mit dem Untergewicht hört sich nicht gut an. :-/ Wie schon gerade eben gesagt: ich zwinge mich seit ein paar Tagen zum Essen. Aus dem Grund, weil ich mal essgestört war und den Kampf da wieder rauszukommen nie mehr mit machen will. Wenn ich nach der Emo gegangen wäre, dann hätte ich in den letzten Tagen wohl auch nicht viel mehr als ein paar Zwieback gegessen. :-|

Meinst du, du kannst dich zum essen zwingen; und zwar eher morgens und mittags, als abends? Abends ist es erst recht nicht gut viel zu essen...

Das ist ein totaler Zwiespalt: auf der einen Seite die Emo (wegen der ich eigentlich nichts runter krieg) und auf der anderen Seite die Erinnerung an die ES (wegen der ich mich zwinge zu essen). Wenn ich beides vergleiche, war die ES schlimmer; und deswegen zwinge ich mich zum Essen.

Insgesamt raub aber wahrscheinlich jedem von uns die Emo Nerven, die wir recht gut zu was anderem gebrauchen könnten. :-|

PSlu(to xx3


@ Sara:

Ja so aehnlich ist das bei mir auch. Ich habe auch eher das Gefuehl das sich das in meinem Hals abspielt und etwas nach oben drueckt. Deswegen denke ich immer ich muesste mich uebergeben. Das macht mich total wirr und dann krieg ich ein total flaues Geuehl im Magen. Ich weiß aber nicht was ich dagegen machen soll. Kann man da nix machen? Ich hab dann anfangs immer Pfefferminztee getrunken, weil das gut gegen Brechreiz hilft, aber hab ich eben im Moment n icht im Haus. Heute Morgen ging es nach her Zeit weg, aber jetzt sitze ich schon wieder seit 21:30h mit dem Gefuehl hier rum. Hab versucht ruhig zu atmen, mich abzulenken, Tee hab ich getrunken, Wasser hab ich viel getrunken in der Hoffnung das der Klumpen im Hals verschwindet, mein Iberogast hab ich genommen.. Ja.. Hat alles nichts genützt. Jetzt weiß ich gerade auch nicht mehr weiter und hoffe das geht bald wieder. Ich kann mich dann naemlich nicht einfach so in mein Bett legen und die Augen zu machen, davon hab ich das Gefuehl wird es noch schlimmer.

Ich denke auch das es wichtig ist das ich mich auf mich konzentriere. Wenn es nochmal was mit ihm werden sollte, sehe ich das immer noch. Aber ichversuche so wenig wie moeglich darueber nachzudenken und sehe ihn mehr als guten Freund. Die Freundschaft ist mir jetzt auch wichtig. Weil, so ganz will ich ihn nicht verlieren.. Freundschaft ist ja auch was schoenes. (;

So war mir zwischenzeitlich mal kurz die Zaehne putzen.. Ich muss sagen, Zaehne putzen kann reinste Wunder bewirken. Mir geht es jetzt schon etwas besser. Das Gefuehl istnicht ganz weg, aber ich fuehl mich irgendwie wohler.

Ich weiß nicht ob ich spinne, aber wenn mir richtig uebel ist, da tu ich mich sogar mit dem Zaehne putzen schwer. Ich finde dieses Mund auspuehlen und vorallem das Wasser dann anschließend wieder auszuspucken irgendwie total schrecklich in dem Moment. Normal ist das kein Problem, aber wenn mir richtig uebel ist, find ich das irgendwie nicht so toll.

Mit dem Untergewicht geht es mir auch so. Ichhabe auch totales Untergewicht und ich finde es absolut nicht schoen. Vorallem wenn dann Leute die ich nichtmal kenne rumerzaehlen, ich seie ja magersuechtig. Was natuerlich voelliger quatsch ist. ich will unbedingt zunehmen, aber zwinge mich nicht zum essen. wenn es nicht geht, dann lasse ich es. Ich esse zwar schon wieder etwas mehr, aber nicht sehr viel. Aber da arbeite man ja auch langsam drauf hin. Man kann ja nicht wenn man lange fast nichts gegessen hat, auf einmal total stopfen. Das kann nicht gut sein. Ich denke, das muss auch Stueck fuer Stueck passieren.

@ out-side:

ja das ist echt komisch. Ich fuehlte mich auch die letzten Tage nicht so toll. Davor ging es aber eigentlich. Mir ist aber im Moment auch oefter schwindelig. Mir steigt das staendig wechselnde Wetter naemlich total auf den Kreislauf. Zudem hab ich mir ne kleine Erkaeltung eingefangen.. Husten, Schnupfen, Fieber.. Was durch meine Allergie gegen Graeser nicht gerade besser wird. Vielleicht auch mit ein Grund dass es im Moment nicht so gut klappt alles. Vielleicht alles etwas viel. Aber bald wird sich das mit dem Wetter etc. mit Sicherheit auch wieder legen. Bin gerade doch sehr optimistisch das es mir bald wieder besser geht.

Wuensch euch eine angenehme Nacht. Viele Grüße.

Vanessa

SRara *HxH


@ outside:

meistens esse ich ja auch.. nur eben nicht viel.. es geht quasi nix rein und wenn ich dann wie gestern zwei brötchen esse und bis heut morgen darunter leide (tippe auf reflux), dann haben wir emos ja gerne mal ein gedächtnis wie ein elefant ;-) dann gibts heut abend weniger.. irgendwie schade, bin eigentlich immer ein mensch gewesen, der super gerne gegessen hat und auch immer eher zuviel reingestopft hat weils so gut geschmeckt hat.. jetzt verlier ich das interesse an essen irgendwie... schokolade ess ich schon länger nicht mehr wirklich und sonst...hmm...

ich weiß nun nicht mehr genau, aber du bist in therapie richtig? konnten sich da parallelen finden lassen zwischen der ursache für die Emo und für die ES?

@pluto:

Ja, Zähneputzen tut manchmal wirklich gut.. man hat dann einfach nicht mehr diesen pappigen geschmack im mund.. aber wenn mir schlecht ist, dann mach ich das auch nicht.. gar nicht mal wegen dem ausspucken etc sondern eher weil ich dann auch nur wasser, tee oder toast zu mir nehm, ich möchte dann einfach nichts in meinen magen bringen ;-) Wegen dem Kloß im Hals, ich denke viel hiflt da Trinken und Ablenkung.. kannst du dir vorstellen dass es auch so ne Sodbrennen/Refluxgeschichte sein könnte? oder evt ja auch ne allergie? ich hab ne apfelallergie und wenn ich nen rohen apfel esse, dann merk ich auch so nen kloß im hals..

das schlimme ist ja immer das missinterpretieren.. alles ist immer gleich übelkeit.. selbst regelschmerzen interpretier ich manchmal als vom magen kommend.. echt nervig.. aber in letzter zeit versuch ich eben zu lokalisieren.. sprich einfach innezuhalten und zB zu tasten ob es jetzt der Darm, der Unterleib/Gebärmutter, der Magen, der Hals oder vielleicht einfach nur die Muskulatur ist.. das macht das Gefühl nicht besser, aber hilft gegen die Panik.. wenn ich weiß dass die Schmerzen davon kommen dass ich meine Tage kriege, gehts mir nicht wirklich besser, aber Thema MDG ist abgehakt, verdorbenes Essen fällt weg und die Chance sich wegen PMS zu übergeben ist bei mir gleich null :-)

so, jetzt hab ich irgendwie den faden verloren :-)

was ich aber auch noch ganz witzig finde ist, dass diese ganzen schlimmen sachen wie rauchen, alkohol, süßigkeiten mir die wenigsten probleme machen.. gut, nutella vertrag ich nicht so, aber das liegt wohl an meiner nussallergie.. aber ich hatte es schon so oft, dass ich mich irgendwie flau gefühlt habt, ihr kennt das ja bestimmt, dieses dämliche: irgendwie is mir flau, hm, was könnte das sein, ohje, hoffentlich wird mir nicht schlecht, was wenn ich mich übergeben müsst.. naja, solche situationen in der aus ner mücke n elefant wird, ich dann zB eine rauche, nen Kaffee trinke, ein Bier trinke oder nen Schokokeks esse und es mir dann besser geht.. ich glaub das vertrag ich dann besser als ein Wurstbrot :-D vielleicht ist es auch ne psychische sache um mir zu zeigen, dass eigentlich alles bestens ist? aber irgendwie seltsam :-D

o#ut-QsidNe-x


ich weiß nun nicht mehr genau, aber du bist in therapie richtig? konnten sich da parallelen finden lassen zwischen der ursache für die Emo und für die ES?

Ja, ich bin Therapie. Hingegangen bin ich wegen der ES. Das andere habe ich mich halt nachher erst getraut zu sagen, weil´s mir so peinlich war. %-| Die Emo hab ich schon seit... keine Ahnung... 12, 13 Jahren (weiß nicht so genau).

Die Ursache für die ES ist meiner Meinung nach nicht mit der Emo in Verbindung zu bringen. Das waren andere Sachen: schlechte familiäre Konstelation zu dem zeitpunkt, kein Selbstvertrauen, schlechte Vorbilder, usw.!

Die Emo hatte aber da nichts mit zu tun. Sie löste zwar für ein paar Tage mal eine geringere Nahrungszufuhr aus, aber nicht das bewusste "nichts-essen" wegen der ES. (Verstehst du, wie ich das meine?! ???)

oWut!-side-xx


Bin gerade doch sehr optimistisch das es mir bald wieder besser geht.

Ja... der Vollmond ist morgen vorbei. ;-) Vielleicht liegt´s ja an ihm (er kommt heute Nacht... hab ich gehört).

Ich war wegen meinem Bauch heute bei meiner Hausärztin. Sie spritzt dann homöopathische Mittelchen in die Akupunkturpunkte am Bauch. Sonst hat es eigentlich immer ganz gut gewirkt; vorhin war es auch in ordnung, aber jetzt spielt "er" wieder etwas verrückt. :-( Ich glaube, das hängt auch ganz viel mit der Psyche zusammen, dass es meinem Bauch im Moment wieder nicht so gut geht.

Ich hab letzins in der Zeitung etwas über "Bauchkinder" gelesen; vieles was sie (unbewusst/bewusst) belastet, macht sich über den Bauch bemerkbar. Vielleicht sind wir ja solche zu Erwachsenen gewordenen "Bauchkinder".

Mal ne andere Frage: wie sieht´s bei euch mit Nahrungsmittelallergien aus? ???

PHlu to xx3


@ Sara:

Also ich kann mir eigentlich nicht vorstellen dass das bei mir irgendwas mit Sodbrennen oder Reflux ist. Aber man weiß ja nie. Ich muss auch noch Blut abgenommen kriegen, weil meine Schilddrüse noch untersucht werden soll. Das schieb ich jetzt auch schon ne Weile vor mich her, weil ich bei der letzten Blutabnahme dafuer, als es mir eh schon nicht so gut ging, beinaha umgekippt waere & die haben kein Blut bekommen. Kam nix. ^^

Allergien hab ich eigentlich keine. Außer gegen Gräser und Haustaub. Ansonsten nichts. Keine Lebensmittelallergien und gar nichts. Zum Glueck. Da bin ich echt froh. Mein Vater ist allergisch gegen Steinfruechte. Ich glaube ich wuerd das nicht aushalten. (: Keine Kirschen, kein Pfirsisch, Pflaume, Mango.. Ne das waere gar nichts fuer mich. :-)

Ich hab im Moment auch irgendwie ein bisschen Panik das ich mir was eingefangen habe. Seit knapp 3 Tagen jezt ist mir run dum die Uhr richtig schlecht. Das habe ich sonst nie die ganze Zeit so extrem. Dann hab ich immer so komische Magenschmerzen und Durchfall. Hoffe das geht jetzt bald weg, hab immer angst ich muss mich gleich *****. Wenn's nicht besser wird, suche ich wohl naechste Woche mal einen Arzt auf.

Also ich find's total genial dass du dann Alkohol trinken oder Schokolade essen kannst. Ist natuerlich echt ein Zeichen dafuer, das eigentlich alles okay ist, dass nur dein Kopf mal wieder ein bisschen verrueckt spielt. Was der bei uns ja leider etwas oefter mal tut.

@ out-side:

ja dann will man mal hoffen das der Vollmond uns zu schaffen macht. Schoen waere es alle male, dann wuerds ja spaetestens morgen wieder besser sein. Mal abwarten. ^^

Liebe Grüße,

Vanessa.

LCiZz7ArD66x6


Ich glaub, das diese "Krankheit" eigentlich was total normales ist, was jeder fast hat. Ich meine, es ist ja nicht gerade angenehm sich zu übergeben.

Ich leide seit letzter Zeit auch daran. Ich nahm wegen einer anderen Sache Morphium gegen die Schmerzen die ich hatte, da sonst nichts half. 5 Stunden nach der Einnahme, hab ich in 40 Minuten ca. 5 mal gek*tzt. Alles was im Magen war, kahm raus. Lag daran das Morphium irgendwas im Hirn macht, das dann totalen Brechreiz auslöst. Ich hab in den danach folgenden 3 Wochen immer wieder gekotzt. Durch die Morphium Sache habe ich in einem Monat ca. 20 mal gekotzt.

Seit der Sache habe ich totale Angst davor. Kaum hat man mal einen Reizhusten und hustet so alles raus, bekommt man schon einen Brechreiz und bekommt es mit der Angst zu tun.

Letztens hatte ich auch meinen Geburtstag gefeiert und viel getrunken und ein wenig andere Substanzen zu uns genommen. Als dann gegen 2 uhr Nachts alle weg waren, ging es mir so Hunde elend. Aber wie schon jemand anderes hier gesagt hat, ich leide lieber als das ich k*tze, auch wenn es mir danach besser gehen würde.

Naja. Ist halt ne blöde Sache sowas.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH