Wer leidet auch an Emetophobie (Angst vor Erbrechen)?

s.orro+w1x0


Melisse bezüglich jinka und ihren Mann (eigentlich sollte sich ja hier darüber nicht mehr geäußert werden, da jinka es aber selber auch getan hat,...gehe ich davon aus, das es in Ordnung ist..) hab ich auch zuerst gedacht..das gibt sich sicher wieder. Aber sie schrieb ja ihr Mann würde sie nicht mehr lieben...keine liebe mehr ist ja schon hart und schwierig wieder herzustellen...ist ja anders als wenn man sagt so wie es jetzt ist geht's nicht mehr!

M4eliess&a0x8


mein mann hat das auch zu mir gesagt und bei mir war es ähnlich. wir sind jetzt 11 jahre zusammen und ich weiss nicht ob ich ihn lieben würde. mögen - ja, aber ob es noch liebe ist ":/

s5orro"w10


Ob du lieben würdest? Oder ob du das tust?

Komische Vorstellung für mich mit jemandem zusammen zu sein, den ich nicht liebe ":/

MUelissGa08


das ist es eben. ich weiss es nicht ob ich ihn liebe. wie definiert man liebe?

sBorrogw10


Ich fühle es einfach x:)

l+enbchen8x8


@ gummibärche

Ja ich hoffe es kommt gut...ja wenns dir zu hause wieder besser geht dann ist es ja sowieso besser dsss du ausgezogen bist....also ganz allein bin ich nicht,mein freund ist auch dabei und meine zweis katzen kommen auch mit ;-D hab ein bisschen angst wegen der phobie...wenn ich dann mal ganz alleine bin dann ist es meist schlimmer als wenn jemand bei mir ist...hmmm ich hoffe das kommt gut...

@ melissa

Wie hast du gelernt damit umzugehen? Warst du in einer therapie?? *:)

lqenchePn88


Ich glaube liebe ist....wenn man einander noch vermisst wenn der andere weg ist....eenn man alles an ihm schäzt....villeicht solltet ihr mal getrennte zeit verbringen um zu merken ob es noch liebe ist oder nicht? ???

MKelaissia08


also ich vermisse ihn wenn er weg ist, ich kann mir keinen anderen und besseren mann an meiner seite nicht vorstellen. vor allem einen besseren papa gibt es nicht. nach 11 jahren zusammenleben (wir leben seit 11 jahren zusammen, sind nicht nur ein paar , das jahrelang getrennt lebt) alltag, stress, stress mit den kids ... da sieht die welt nicht mehr so rosarot aus. vor allem die kinder lassen kaum zeit für zweisamkeit zu. man lebt jahrelang als eltern, nicht als liebespaar und das hinterläst spuren. als unser großer mit ca 4 jahren schon einigermaßen selbstständig war, hatten wir zeit wieder für uns 2. konnten alleine was machen usw, da merkt man wie wichtig man sich ist. dann kam das 2 kind und nun bleibt wieder keine zeit für sich als paar. das ist so, wenn man ein baby hat. wird aber bekanntlich mit der zeit besser :)^

lenchen, ja ich habe eine therapie gemacht und es hat schon viel gebracht. ich würde es auf jeden fall nochmal machen, falls wieder die emo mein leben bestimmen würde

sUor8rowx10


Melissa, wie meinst du das, was bei dir in den () steht...meinst du im Gegensatz zu Paaren die getrennt leben?

Bei mir ist alles gut.

Vcijo


Ich kann mich Melissa nur anschließen. Mit Kleinkindern bleibt die Zweisamkeit leider auf der Strecke. Ich habe auch den Eindruck, ich funktioniere nur noch. Und wenn man von morgens bis abends (und oft auch noch nachts) funktionieren muss = für die Kiddies da sein, bleiben Gefühle auf der Strecke. Ist bei mir ähnlich. Einzig wenn die beiden im Bett sind, kann man mal durchatmen und mal kurz an sich denken. Aber für romantische Grfühle bleibt da oft überhaupt nicht die Möglichkeit, weil man schon glücklich ist, nur mal die Füsse hochzulegen und nicht irgendwas holen muss, antworten muss, Tränen trocken muss......

Gestern waren wir (mein Partner und ich) mal im Kino (meine Eltern sind gerade zu Besuch hier). War schon ein fast fremdes, aber auch schönes Gefühl mal wieder nur als Paar zusammen zu sein.

Von daher sehe ich die Ehe von Jinka noch nicht komplett am Ende. Es müssen natürlich beide weiterhin an einem Strang ziehen wollen. Und ich wünsche es ihnen und vor allem den Kindern sehr. Deswegen eben auch mein Rat, sich professionelle Hilfe zu holen.

Und um noch was zum eigentlichen Thema der Emo zu schreiben: Ich kann in der Öffentlichkeit nicht viel essen, weil ich da Angst habe, es könnte sich jemand übergeben. Wenn ich dann zuviel im Magen habe, wird es mir selbst schlecht. Früher konnte ich überhaupt nicht mal in ein Restaurant gehen, da habe ich schon Panik bekommen. Mittlerweile gehe ich zwar essen, aber esse dann nur eine Kleinigkeit. Auf keinen Fall soviel, dass ich mich pappsatt fühle. Dann bekomme ich Panik, das geht gar nicht.

sKorrCow10


Für mich hat das Gefühl zu Wissen, das ich jemanden liebe nichts mit romatischer Zweisamkeit zu tun. Ich glaube auch wirklich, das Kinder das ganze nochmal sehr umwerfen. Aber bei uns ists auch nicht so, das wir täglich Zeit zusammen verbringen. Wir wohnen nun seit einem Jahr zusammen aber oft sehen wir uns nur nachts im Bett ;-) Dann schlafe ich meistens schon wenn er kommt und häufig muss er schon wieder raus, bevor ich aufstehe. Seine Arbeitszeiten und Freizeitzeiten sind irgendwie total im Gegensatz zu meinen Uni, Arbeits und Freizeitzeiten. Häufig sehen wir uns dann nur, weil wir gemeinsam ehrenamtlich engagiert sind. Dort treten wir in der Regel aber nicht als Paar auf. Ich mag Päärchen die so aneinanderklumpen und in der WIR-Sprache sprechen nicht gerne.

Letzlich ist es wohl aber bei jedem Paar individuell. Wir werden ja vielleicht noch erfahren, was bei jinka passieren wird...

l en=chen88


Melissa

Eben,dann weisst du ja,dass es noch liebe ist....so wie du sprichst,liebst du deinen mann....ich denke dass das normal ist dass man fast keine zeit mehr für sich hat wenn man kinder hat....aber auch diese schwere zeit muss msn zusammen durchstehen und auch das geht mal vorbei....irgendwann sind die kinder älter und dann hat man wieder zeit zu zweit...wenn man schon so lange zusammen ist,dann denke ich dass man halt sich sehr an den partner gewöhnt hat und viele sachen vergisst was man an ihm schätzen kann...aber des kommt schon guut :)^

@ vijo

Du hast auch eine therapie dagegen gemacht?? *:)

VZijo


Lenchen: Nein, eine Therapie habe ich nicht gemacht. Ich hatte ein "Schnuppergespräch" mit einer Therapeutin, um zu sehen, ob wir zu einander passen. Sie hatte aber eine sehr lange Warteliste und ich habe mich nicht drauf setzen lassen. Sie gab mir aber schon mal einen Tipp: Vermeidungsverhalten soll man vermeiden. D.h. ich habe mich, wenn ich mich innerlich stark genug gefühlt habe, für mich schwierigen Situationen ausgesetzt. Dadurch wurde es dann langsam besser.

l)enchMenx88


Okeee....ja früher war es bei mir auch schlimmer...jetz kann ich wenigstens wieder auswärts essen oder fort gehen....wie gesagt....die nacht macht mir immeer panik oder wenn ich höre dass die grippe rumgeht...

M;elkiss`a0x8


genau das meinte ich sorrow.

vijo so ist es bei uns auch. der große geht um 8 ins bett, der kleine erst gegen 22.30. er ist den ganzen tag wach und schläft trotzdem erst so spät ein. wenn er dann endlich pennt, muss ich auch ins bett, denn er steht um 6.30 auf zzz

momentan dreht sich alles um die kids und das wird wohl noch einige jahre dauern zzz

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH