Wer leidet auch an Emetophobie (Angst vor Erbrechen)?

zJw.er gi25


Hallo an alle! *:)

In zwei Tagen ist die Hochzeit meiner Freundin. ;-D

Allerdings wird meine Freude schon wieder getrübt. :-/

Als ich meinen Sohn heute mittag vom Kindergarten abgeholt habe, stand da ein Zettel: Einige Kinder sind an Scharlach erkrankt! :°(

Zuhause erzählte er mir das drei Kinder aus seiner Gruppe Halsschmerzen haben und deswegen heut nicht da waren.

Jedesmal wenn wir etwas vor haben, wird unser Kind krank! >:( :°(

Nun warte ich schon darauf das er auch Scharlach bekommt! :[]

Ich bin Trauzeugin und kann nicht einfach mal eben so von der Hochzeit fern bleiben! Außerdem habe ich mich so auf die Hochzeit gefreut! Warum muss ausgerechnet heute dieser blöde Zettel da hängen?! >:(

Wenn er nun wirklich krank wird muss mein Mann zu Hause bleiben. :(v

Eigentlich sollte er bei einer anderen Freundin schlafen, die ein gleichaltrigen Sohn hat. Das wäre dann natürlich hinfällig! Zudem kommt, das diese Freundin heute meinte, das ich dann als Mutter für mein Kind da sein müsste und die Braut dann nunmal Verständnis für haben müsste... :-o

Mein Kind stand immer an erster Stelle, meiner besten Freundin habe ich mindestens schon sieben mal abgesagt, weil unser Kind krank war. Aber Karneval, Geburtstag usw. kommt jedes Jahr wieder! Die Hochzeit aber eben nicht, und dazu ist Scharlach eben eine normale Kinderkrankheit. Da kann dann doch ausnahmsweise mal die Oma oder der Papa sich um das kranke Kind kümmern oder?! Bin ich deshalb eine Rabenmutter? ??? :°(

sAoQrroxw10


Zwergi,....dein Kind ist doch noch gar nicht krank und es ist doch auch noch gar nicht klar, das er krank werden wird.

Sollte er krank werden. Dann kommt es sicherlich drauf an, wie schlecht es ihm geht und wie sehr er dich braucht... Eine Option ist doch auch zur Trauung selbst zu gehen und auf die Feier zu verzichten, nicht optimal aber eine Option.

Aber warte erstmal ab, bevor du dich verrückt machst!

Nxela


zwergi, wenn dein kleiner wirklich krank werden würde und er gut mit der Oma kann, kann natürlich auch Oma aufpassen, deshalb bist du doch keine Rabenmutter! :)_ Meine Mama hat das auch einmal machen müssen, aber Oma war da auch ok ;-)

z$wergxi25


Ich weiß! Ich mache mich warscheinlich viel zu sehr verrückt! :-/ %-|

Hat aber damit zu tun, das es grundsätzlich so ist wenn ich mal was vor habe... %-| :-(

Bislang sind sämtliche geplante Feiern worauf ich mich gefreut hatte, in die Hose gegangen, weil unser Kind krank war. Alles halb so wild, da es grundsätzlich Feiern waren, die man ein Jahr später wiederholen konnte. ( Karneval, Geburtstage usw. ) :)z

Diese Hochzeit ist mir total wichtig, und ich freue mich da schon seit einem Jahr drauf. Dazu kommt das ich Trauzeugin bin, sämtliche Spiele und Aktionen geplant habe. Und ehrlich gesagt?!

Nein! Ich will nicht zu Hause bleiben! Ich gehe vielleicht ein bis zweimal im Jahr feiern, und die Hochzeit wiederholt sich ja nun nicht, da möchte ich einfach mal, das mein Kind gesund bleibt und ich mal feiern kann! :°( Zudem wird unser kleiner Spatz auch Kerze tragen. ;-D Warum gönnt mir das keiner?! Es ist jedesmal bis jetzt so gewesen. Und meine Freundin meinte vorgestern noch, das diesmal keiner krank werden soll! Sie hat das ausgesprochen, was ich schon seit Wochen denke!!!

Sie wäre genauso wie ich, mega enttäuscht und traurig. Es ist ihre Hochzeit, und die soll schön werden! Ich habe jetzt monatelang an den Vorbereitungen gesessen, ein Haufen Geld dafür ausgegeben. Doch nicht alles umsonst! :-(

Hoffentlich bleibt er gesund! Hoffentlich! %:| Ich denke seit heute mittag an nichts anderes mehr. :( Dabei ist er noch gesund! %-| Kann mich nichtmal ablenken :(

s<or+rowx10


Vielleicht geht es dir besser, wenn du schonmal einen Plan B ausarbeitest.

Also Antworten auf die fragen findest:

Wer trägt eine Kerze (ich bin voll verwirrt was es für ne Kerze gibt bei einer Hochzeit), wenn dein Sohn krank ist?

Wer passt auf ihn auf? Oma oder Papa?

Wie lange bleibst du bei der Trauung? Vielleicht da nach schwere der Krankheit und Anhänglichkeit kategorisieren.

Wer kann deine Aufgaben bei der Hochzeit übernehmen solltest du nur teilweise oder gar nicht da sein?

Was passiert, wenn ein Trauzeuge nicht anwesend sein kann? ....etc.

Mich beruhigt so ein Katastrophenplan immer.

zNwehrgib25


@ Nela

@ sorrow

Danke. Das wollte ich hören :)z

Ich habe selbst schon an mir gezweifelt! ":/ Heut mittag wurde mir eingeredet, ich würde mein Kind im Stich lassen, wenn er krank wäre und ich trotzdem gehen würde. Seitdem mach ich mir ein Kopf hoch zehn. Ich liebe mein kind, und er steht immer an erster Stelle! Aber die Hochzeit ist mir wichtig! Ich weiß das meiner besten Freundin das ganz wichtig ist, das ich an dem schönsten Tag in ihrem Leben dabei bin. Ich weiß nicht ob sie mir das jemals verzeihen würde, wenn ich sie an so einem Tag im Stich lassen würde. :°(

Klar hätte sie Verständnis, wenn ich mit dem kleinen ins KH müsste, weil er ganz schwer krank ist, und ja sie hätte mit Sicherheit auch Verständnis dafür wenn ich schwer krank sein sollte, auch wenn sie natürlich enttäuscht ist. Aber wenn ich wegen einer normalen Erkrankung des Kindes ihren schönsten Tag "versaue", wird sie mir richtig böse sein. Und ehrlich gesagt könnte ich es dann auch gut verstehen! :-(

Plan B sieht so aus:

Entweder bleibt mein Mann in dem Falle zu Hause, oder Oma und Opa passen auf. Alles schon abgesprochen. Wäre zwar blöd, aber geht dann nunmal nicht anders.

Sehe ich eben nicht so, bei allem anderen ja, aber nicht bei einer kirchlichen Hochzeit, als Trauzeugin! Meine Eltern und mein Mann sehen es genauso, das ich als trauzeugin nicht zu Hause bleiben kann.

Nur lässt es mir keine Ruhe das meine andere Freundin heute mittag gemeint hat, das es unmöglich wäre ein krankes Kind beim Papa oder bei Oma/Opa zu lassen! Für sie wäre es ganz klar das sie bei ihrem kind bleiben würde. Da müsste meine beste Freundin dann verständnis für haben. :(v

z_wertgi25


@ sorrow

bei uns ist es üblich, das bei einer kirchlichen Trauung zwei Blumenmädchen Blumen streuen und ein Kind die KJerze trägt. Dafür wird die Taufkerze genutzt! :-)

sgor)rowx10


Ganz tief in mir kommt grade die Erinnerung mal streuengelchen bei der Hochzeit einer Cousine gewesen zu sein...mein Cousine hatte glaub ich eine Kerze...stimmt. Ich war ganz böse als der Pastor uns nass gespritzt hat...hätte man mir als ungetauftes und mit den kirchlichen Ritualen unvertrautes Kind auch mal vorwarnend ankündigen können...

Also ich find es grundsätzlich nicht verwerflich ein krankes Kind beim Vater oder der Oma, Opa, Tante, Onkel, guter Freundin etc. Zu lassen. Ich denke es kommt immer auf die schwere der Erkrankung und eben das Kind selber an inwieweit das geht...wobei Familie für mich Familie ist...wenn die Mutter nicht mehr stillt, hat sie doch die gleiche Stellung wie der Rest, wenn das Kind eine gute Beziehung zu den Verwandten hat.

Vci2jo


Zwergi, mach´ Dir keinen Kopf. Bloss weil mal wieder Scharlach "im Angebot" ist, heisst das noch lange nicht, dass Dein Sohn das bekommt. Das war letztes Jahr bei uns wochenlang im Aushang und noch nicht mal meine Kleine (damals ca. 15 Monate alt) hat das bekommen, obwohl sie schon wochenlang erkältet war und sogar eine Erzieherin in ihrer Gruppe das bekommen hat.

Falls er es wirklich bekommen sollte, kann m.E. genauso gut der Vater oder die Oma (sofern ein enges Verhältnis zwischen ihr und dem Kleinen besteht) bei dem Kleinen für die Zeit der Hochzeit und Feier bleiben. Lass´Dir von dieser Freundin bloss kein schlechtes Gewissen einreden. Du bist die Mutter und triffst die Entscheidungen. Da hat sie nix zu melden! :)* Du machst das schon richtig! :)_

z)w0ergix25


Danke, für eure lieben Antworten! @:)

Ich hoffe das er gesund bleibt, und wenn nicht, dann ist es eben so. %-|

Obwohl es schon blöd wäre. Aber wichtig ist in dem Moment ja nur, das der Kleine gut versorgt ist und das ich als Trauzeugin, trotzdem auf der Hochzeit sein kann. :-)

Und das ist er bei meinen Eltern und auch bei meinem Mann. :)z

g;ummRibäxrli


Hallo ihr Lieben *:)

Ich bin momentan total geschafft von der Arbeit, daher lese ich nur so sporadisch mit. Am Wochenende wird ich mehr Lesen und Schreiben!

Das Praktikum macht mir total viel Spaß und auch mit der Emo geht's. Nun haben aber zwei Kinder wahrscheinlich MDG und ich habe leichte bis mittlere Panik :-( . War ja klar. Ich hoffe nur, dass es mich nicht trifft. Leider ist mir aber ziemlich komisch {:(

s<o rrKow1x0


Ja im Kindergarten hat wohl immer vermutlich irgendjemand Magendarm...das ging mir bei einigen Praktikas auch so. Ich hab mich dann versucht klar zu machen, das die anderen Mitarbeiter ja auch nicht alle Nase lang krank sind und wenn es einen erwischt...dann weiss man wenigstens ob man dem Job mit allen seinen "Gefahren" wirklich gewachsen ist.

Mich hats nie erwischt...also nie Magendarm...andere Sachen schon!

V6ijxo


Ich finde es echt bewundernswert, wie Ihr trotz der Emo im Kindergarten oder ähnlichem arbeiten könnt. Mir reicht es manchmal schon, nur meine Kinder dort abzuholen. Wenn ich dann ein Kind sehe, das irgendwie "komisch guckt", bekomme ich schon die Panik und mache Dampf, damit wir so schnell wie möglich wieder da rauskommen.

Im Kindergarten meiner Großen hat man als Elternteil die Möglichkeit einen oder vielleicht auch mehrere Tage mal zu hospitieren. Würde ich einerseits sehr gerne machen, um einen besseren Einblick zu bekommen. Leider überwiegt das "andererseits", nämlich diese beknackte Phobie. Vielleicht sollte ich mich irgendwann mal überwinden, kann ja nur draus lernen.

Gummibärli, Du hast bestimmt keine MDG :)_ Zum einen muss es ja bei den Kids tatsächlich MD sein (gibt ja noch andere Ursachen für MD Probleme) und zum anderen musst Du Dich dann auch noch angesteckt haben. Schicke Dir mal ein Kraftsternchen :)*

siorrhow1x0


Mir ist grade meine Waage runtergefallen, die ich beim putzen auch wirklich doof abgestellt hab. Nun brauche ich wohl eine neue aber vielleicht ist das auch ein Zeichen das man dem abnehmen nicht zu viel Gewicht geben sollte!

s>or2rowx10


Zwergi wie geht's dem kleinen?

Ich hab mir heute ein neues Handy gekauft. Mein altes Smartphone hat nach nur zwei Jahren den Geist aufgegeben. Ich konnte keine SMS mehr schicken und empfangen. Das Internet kaum noch nutzen. Apps gingen auch nicht mehr. Der telefonspeicher war dauernd voll obwohl so gut wie nix mehr drauf war und nachdem ich nun Anrufe auch nur noch gelegentlich entgegen nehmen konnte hat es mir gereicht!

Und ne neue Waage gabs auch!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH