Wer leidet auch an Emetophobie (Angst vor Erbrechen)?

GaoltdenOlZdie


Bei mir auf der Arbeit geht die Seuche um wie nichts. Los ging es letzten Mittwoch bei zwei Kolleginnen fast gleichzeitig. Seit der Zeit haben von insgesamt 25 Mitarbeitern im Amt ganze 15 (!) diesen Mist. Ich krieg langsam aber sicher die Panik. %-| %-|

tKeati@me9x1


Vijo dadurch dass ich auf öffentliche Verkehrsmittel angewiesen bin, muss ich sowas machen und habe es mittlerweile ganz gut drauf dennoch fährt immer die Angst mit..

Heute gabs es auch eine Horrorsituation auf der Arbeit. Ich arbeite in so einem kleinen Imbiss-Stand in einem Einkaufszentrum, wo man meistens alleine arbeitet, weil es echt klein ist. Meine Ablösung kam dann 16 Uhr und meinte schon, dass ihr total schlecht sind. Da bin ich naürlich schnell los... zehn Minuten später schreibt sie mir, dass sie ins Waschbecken gebrochen hat. HORROR. Ich konnte ihr dann noch eine Ablösung organisieren und habe jetzt mega Angst dass sie krank ist und ich mich angesteckt haben könnte und dass ich da morgen wieder arbeiten soll :O

S#oph^ieFus6sbalxl


Oh man Teatime, das ist echt doof :-(

Ich glaube aber nicht, dass du dich angesteckt hast, oder hattet ihr in der kurzen Zeit sehr viel Kontakt? Aber ich versteh trotzdem, dass du dich verrückt machst. Würde mir wahrscheinlich genau so gehen.

Ich bin ja jetzt im Kindergarten und habe ja auch tierische Angst mich bei einem Kind anzustecken, aber bis jetzt geht es allen gut, es hat sich kein Kind übergeben und die Kinder die krank zu Hause waren hatten nur eine Erkältung. Ich hoffe es bleibt so, aber ich will mir meinen Berufswunsch nicht durch diese schei** Krankheit versauen lassen :(v

Bald ist die Seuchen-Hochsaison ja auch wieder vorbei..

t~eatZime9p1


Nein also angefasst haben wir uns nicht und auch geknutscht nicht oder sowas :-D kann sein dass ich einmal einen löffel in der hand hatte den sie vorhee angefasst hat. Hab aber zu hause Direkt heiß geduscht. Ganz heiß und Hände desinfiziert. Man kann ja nie wissen.

Ja Sophie ich denke man macht sich da eh oft zu viele Gedanken drüber. Ich stecke mich ja Auch in einem vollen Bus nicht mit allem an was es gibt :D

Nein davon würde ich es mir auch nicht verderben lassen, jedenfalls würde ich versuchen mich davon nicht beeinflussen zu lassen.

GWol}denOEldxie


Seit einer Woche geht dieser Mist jetzt hier rum. Kaum sind die ersten Kollegen wieder da erwischt es einen neuen. Und heute morgen war der Weg vom Auto zur Arbeit wieder von Kotzhaufen gesäumt. In einen wär ich fast hineingetreten. Langsam ist das ganze nicht mehr spaßig. Ich war erst Anfang Februar 2 Wochen krank inkl. Antibiotika (war ne Lungenentzündung). Ich mag jetzt nicht schon wieder. Aber die Leute fallen hier echt reihenweise um :|N

s+orroFw10


Ohja die kotzhaufen verfolgen mich heute auch dabei geht's Karneval doch erst morgen los....

sPorr5o%w10


Und wie habt ihr Karneval bisher überstanden?

Ich feier erst ab morgen. Erst den Kinderzug gucken und dann mal sehen und Montag natürlich den Rosenmontagszug. Das WEtter ist leider nicht so dolle. Naja ich finde ein echter Karnevalist kennt kein schlechtes Wetter. Liegt vielleicht dran, das ich als Kind schon egal bei welchem Wetter Züge geguckt habt, weil meine Schwester in der großen Stadtgarde auf dem Wagen war.

G{oldenOdldxie


Helau *:)

Heute morgen aufgestanden – Durchfall. Auf die Arbeit gefahren – Durchfall und nun auch leichte Übelkeit die langsam stärker wird. Hab doch gestern gar nicht gefeiert %-|

Naja, mal sehen was der Tag so bringt. Nachdem hier im Betrieb seit 1 1/2 Wochen die Seuche herumgeht...hab ich's doch erwischt??

Ich wünsche euch allen einen schönen und stressfreien Rosenmontag und wer feiern geht, viel Spaß :)=

S[ophPiVeFussubxall


Oh man GoldenOldie, da geht's dir wie mir. Auch heute morgen aufgewacht mit starker Übelkeit und Durchfall. Die Übelkeit ist immernoch sehr stark da. Ich konnte auch nicht in den Kindergarten heute morgen, also zur Arbeit. Dabei wäre ich so gerne gegangen, weil da heute Fasching gefeiert wird :°(

Ich weiß gar nicht, wo ich das her habe.. Ich war Freitag schon nicht im Kindergarten wegen einer Bindehautentzündung, also fällt eine Ansteckung da ja schon mal weg. Aber meiner Mutter geht es auch nicht so gut und wir waren gestern Essen und haben das gleiche gegessen, vielleicht liegt es auch daran.

Gute Besserung @:) :)*

GJoldeGnOludie


Hm, vielleicht liegt's bei euch wirklich am essen. Ich war natürlich gestern und vorgestern unter tausenden von Menschen (Samstag auf einer Messe und gestern beim Faschingsumzug und auf einer großen Sportveranstaltung). Die Ansteckungsgefahr war natürlich da.

Aber nun, Fazit nach fast 5 Stunden auf der Arbeit: Ich hab noch keinen Bissen gegessen und nur 1x einen Schluck Wasser getrunken. Ich bekomme einfach nichts rein. Auf's Klo musste ich bisher nicht mehr, aber diese Darmkrämpfe und das Gefühl auf's Klo zu müssen, in Verbindung mit relativ starker Übelkeit machen mich k.o.

Ich wünsche Dir gute Besserung Sophie, dass es dir schnell wieder besser geht :)_

tIea]time9x1


Erstmal gute Besserung an alle Kranken!

Ich habe das Glück im hohen Norden zu wohnen, wo Karneval nicht wirklich verbreitet ist und daher kaum gefeiert wird. Daher habe ich die Probleme nicht. Hier war jedoch am Wochenende ein Jahrmarkt und da natürlich auch einige betrunkene Menschen. Ich war selbst Samstag feiern und in einem Club aber keine kotzenden Menschen gesehen :) Habe natürlich immer wieder drauf geachtet, wo besonders betrunkene rumliefen und versucht, nicht in deren Nähe zu sein. Ging alles gut!

Ansonsten habe ich gestern Abend ziemlich hektisch und schnell gegessen und hatte danach starken Magendruck und Völlegefühl, aber heute geht's mir blendend! War vorhin 10km laufen und die Sonne genießen. Mal sehen was der Tag noch bringt!

HKap pKyNiiqghtmxare


Hallo!

Ich muss mir hier jetzt auch mal Hilfe suchen oder Erfahrungen...

Ich stecke momentan wieder in einer schlimmen Phase meiner Emo... Seit Mittwoch ist's wieder ziemlich ausgeprägt. Leider weiß ich nicht wieso. Sie kommt und geht wann und wie sie will :-(

Mir ist nicht wirklich vom Magen übel. Ich habe eher so ein komisches Gefühl im Hals, das ich nicht wirklich beschreiben kann... :-/ Es ist wie ein Würgereiz, nur dass ich nicht wirklich würge. Je mehr ich mich hinein steiger, desto schlimmer wirds. Sprechen fällt mir in den schlimmen Momenten schwer, zwischendurch geht es dann wieder besser.

Da ich mich das letzte Mal in meiner Kindheit übergeben musste, weiß ich auch nicht mehr wirklich, wie sich das anfühlt bevor es soweit ist und kann es nicht besser beschreiben...

Was ich eigentlich wissen möchte ist, ob jemand von euch dieses Gefühl auch kennt, durch die Panik oder das Unterbewusstsein ausgelöst und dann durch Hereinsteigern verschlimmert... ?! Es macht mich wahnsinnig %:| Ablenken klappt leider auch nur bedingt... Tut mir leid für das mögliche Durcheinander dieses Posts, aber schreibe grade aus der Panik heraus... :°(

S5oph4ieFEussbxall


Hallo HappyNiightmare *:)

Also dieses komische Würgegefühl (ich weiß auch nicht wie man es besser beschreibt) kenn ich auch. Ich steiger mich immer weiter rein und es wird doller. Aber da dieses Gefühl wirklich vom Hals oder Mund kommt, denke ich nicht, dass man sich davon übergeben muss. Ist mir zumindest noch nie passiert, aber ich hatte das heute auch. Hast du es schonmal mit Kaugummi versucht? Vielleicht geht es ja dadurch weg. Ich weiß gar nicht wie ich es immer wegbekomme, ich hatte es heute Morgen auch, aber plötzlich war es weg.

Ich habe mich das letzte mal vor 6 Jahren übergeben, weiß auch noch das genaue Datum :-|

Von daher weiß ich auch nicht mehr genau wie es ist. Aber ich denke es fühlt sich ganz anders an, als wenn es wirklich nur psychische Übelkeit ist. Auch wenn sich die für uns schrecklich anfühlt glaube ich doch, dass es ganz anders ist..Das hilft dir jetzt wahrscheinlich nicht viel weiter. Ich hoffe, dass deine "schlechte Phase" schnell vorbei ist.. :)*

t;eateimxe91


Ohja HappyNiightmare, das Gefühl habe ich in letzter Zeit auch oft. Es ist zwar nicht sehr stark ausgeprägt, aber manchmal spüre ich es und ertappe mich gleichzeitig auch dabei, wie ich mal wieder viel zu stark an irgendwelche total unwahrscheinlichen Situationen mit der Emo denke. Daher denke ich auch, dass es psychisch hervorgerufen wird und nicht unbedingt zum Erbrechen führt. Das letzte Mal habe ich mich vor ca 7 Jahren übergeben, daher kenne ich das Gefühl auch nicht mehr wirklich. Und das vor 7 Jahren war auch das einzige Mal, an das ich mich erinnern kann... es war mitten in einem Einkaufszentrum, schrecklich.... Emo hatte ich aber davor schon, daher ist es wohl eher nicht der Auslöser.

Drei verschiedene Freunde haben mir inzwischen unabhängig voneinander geraten, vielleicht mal einen PSychologen zu besuchen, damit es mir bald besser geht.... vielleicht sollte ich morgen mal mit Anrufen starten. Aber irgendwie ist meine Hemmschwelle so groß und ich habe Angst da anzurufen... sonst habe ich kein Problem damit, Arzttermine zu machen.

H1appyuNiigh7tmxare


Danke für eure Antworten!

Gestern war wieder ganz schlimm, das Gefühl blieb über Stunden, dann war es weg und ich konnte etwas essen. Ich hatte auch wahnsinnigen Hunger, daher denke ich auch nicht, dass etwas Körperliches dahinter steckt.

Hast du es schonmal mit Kaugummi versucht?

Ja, die blauen Airwaves kaue ich dann meist, wenn ich das Gefühl habe mir ist schlecht. Um so richtig durchatmen zu können. Mein Freund meinte allerdings, dass ich nicht die ganze Zeit Kaugummi kauen soll, weil das den Speichel zähflüssig macht und wenn ich eh schon Probleme im Hals hab, sollt ich besser einen Tee trinken. Aber ich bekomme dann ja nichts runter ":/

Drei verschiedene Freunde haben mir inzwischen unabhängig voneinander geraten, vielleicht mal einen PSychologen zu besuchen, damit es mir bald besser geht.... vielleicht sollte ich morgen mal mit Anrufen starten. Aber irgendwie ist meine Hemmschwelle so groß und ich habe Angst da anzurufen... sonst habe ich kein Problem damit, Arzttermine zu machen.

Das Thema hatte ich mit meinem Freund gestern auch wieder, weil es halt gestern wirklich nach langer Zeit wieder schlimm war. Konnte mir nicht vorstellen, mit meinem jetzigen Hausarzt über das Problem zu sprechen und habe etwas im Internet geschaut, eine Ärztin mit 100% guten Bewertungen gefunden und dort angerufen. Um erstmal etwas Körperliches ausschließen zu können und mir bei ihr Empfehlungen zu holen oder so...

Auf jeden Fall habe ich da heute um 8:15 Uhr direkt einen Termin bekommen... Hoffe ich schaffs darüber zu reden.

In zwei Wochen beginnt dann auch wieder mein Praktikum im Kindergarten, bis dahin hätt ich die Emo gerne wieder im Griff... :-|

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH