Wer leidet auch an Emetophobie (Angst vor Erbrechen)?

Vriejo


Teatime, da kannst Du wirklich stolz auf Dich sein, dass Du auch noch neben ihm sitzen geblieben bist. Ich wäre geflohen, mindestens von dem Platz, wenn nicht aus dem Bus. Aber gut, ich fahre ja kein Bus, eben wegen dieser sch.... Phobie {:(

Heute hing endlich mal wieder KEIN Zettel im Kindergarten mit dem Hinweis, dass es Magen-Darm gibt. Wahrscheinlich das erste mal seit Anfang Januar. Und ich bin so erleichtert...

Was aber auch beruhigend ist, meine Große hat bisher kein Magen Darm aus dem Kindergarten nach Hause gebracht :)^

t{eatlimex91


Jaa dnke Vijo ich bin auch echt stolz. Ich saß am Fenster und er am Gang, also einfach so flüchten ohne ihn anzusprechen o.ä. ging nicht.... naja und ich habe dann mal an das Gute im Menschen geglaubt und dachte, wenn es ihm sehr schlecht geht, wird er schon rechtzeitig aussteigen. Dann habe ich einfach nur noch aus dem Fenster gesehen. Ist ja auch alles gut gegangen. Aber sowas sind dann kleine Erfolge für mich :)

Ja Sophie, das ist wirklich sehr rücksichtsvoll von denen, auch dass sie das so Ernst nehmen und dich da unterstützen. Manchmal überlege ich, ob Konfrontation nicht vielleicht wirklich helfen könnte. Kann aber natürlich auch genau in die falsche Richtung zielen :/

Es freut mich, dass deine Große gesund und munter ist, Vijo! Hoffentlich bleibt es so!

Ich gehe heute Abend wieder feiern und freue mich schon, bin aber auch etwas nervös. Einerseits wegen den Leuten im Club und weil eine Freundin meiner Mitbewohnerin hier übernachten wird und ich sie nicht kenne und daher nicht weiß, wie viel sie wohl trinken wird. Hoffentlich nicht allzu viel, sodass es ihr nicht schlecht gehen wird... {:(

sforr^ow1^0


Sophie, du kannst dich immer und überall anstecken...du kannst dich auch ganz einfach ohne magendarm übergeben müssen. Es ist zwar aus deiner Sicht sehr rücksichtsvoll von der Erzieherin, allerdings legst du damit auch ein wahnsinniges vermeidungsverhalten an den Tag. Dein Praktikum ist ein schonraum für dich, das ist aber nunmal nicht der reale arbeitsalltag einer Erzieherin den du testen wolltest. Auf dem ersten Arbeitsmarkt wirst du so keine Chance haben...

Ich mache heute mit Kindern Von der arbeit einen Ausflug. Wir fahren mit dem Zug. Ein Mädchen ist dabei was sich im Bus immer schon nach wenigen Minuten übergibt. Im Zug nicht immer aber oft. Ich hasse es...aber ich hoffe heute geht's gut.

tpe>atimBe91


Sorrow ich drücke dir die Daumen.

Sophie, sorrow hat da recht. Während meines Praktikums damals wurde auch viel Rücksicht genommen, während der Ausbildung und im Arbeitsalltag danach sieht es aber anders aus. Da muss man auch unangenehme Situationen bewältigen...

s_orro2w1x0


Ich war heute Mittag am Bahnhof verabredet. Tolles Wetter, gut Laune...geh auf den Eingang zu und plötzlich beugt sich ein mir entgegen kommender Mann kein 3m vor mir nach vorne und übergibt sich...uhhhh....fies...

tbeatisme9x1


Ach du kacke... absoluter Horror!!!

G]o1lden=Oldxie


Das ist wirklich mehr als fies.... :(v

s@orroxw10


Neben ekel hab ich tatsächlich so etwas wie Mitleid gespürt und bin danach dennoch das geplante Eis essen gegangen...darüber ob ich mich anstecken kann hab ich mir gar keine Gedanken gemacht.

Immerhin...

S@olphie2Fussbaxll


Das ist echt mies, wenn man sowas mit ansehen muss :(

Ich war heute trotz Brech-Durchfall Warnung am Eingang in den Kindergarten gegangen. Jetzt hab ich zwar Angst aber ich bin auch ein bisschen stolz :-D

siorrow410


Hast du gut gemacht. Vermeidung bringt dich null weiter, das schürt deine Angst höchstens!

zVwewrgxi25


Hallo zusammen! *:)

wie geht es euch? Ihr habt ja momentan alle ein Erfolgserlebnis! :)^ :)=

Teatime, prima das du sitzen geblieben bist! :)^

Sophie ich schliesse mich sorrow und Teatime an, Vermeidungsverhalten ist die falsche Lösung. Es ist gut das du trotzdem arbeiten gegangen bist. :)z

Das ist der richtige Weg.

Sorrow das ist echt fies, aber ist doch super das du nichtmal Angst vor Ansteckung hattest! :)^

Mir geht es emotechnisch momentan wieder ganz gut. Obwohl ich heute den ganzen Tag Magengrummeln, Blähungen und Magendruck habe, bin ich noch nicht in Panik verfallen! :)z

Hoffe das es morgen weg ist...

t7eatimee91


Mir ging es die letzten Tage auch ganz gut mit der emo. Klar sie ist jeden tag präsent und ich denke oft und in allen Situationen aber hatte keine richtige Panikattacke oder so.

Heute bin ich mal wieder Bus gefahren und wollte mich setzen, da klebte am Sitz angetrocknetes Erbrochenes :-X :(v ich habe natürlich direkt einen anderen Sitzplatz gewählt aber keine Panik o.ä. verspürt. :)^ soll Dienstag zu einer freundin nach Hamburg. Das sind ca. Zwei Stunden Busfahrt. Verbringe dort dann den ganzen Tag und abends wieder zurück. Hoffe es geht alles los... und in einer woche geht's ja auch schon nach amerika!

N[exla


Einer Arbeitskollegin ging es gestern ziemlich schlecht und sie meinte, wie wüsste nicht, wie lange ihr Magen noch mitmacht und dass sie das Gefühl hat, sie müsse sich jeden Moment übergeben. Ohne zu überlegen habe ich sie gefragt, ob ich sie nach Hause fahren soll :-D Sie war sehr erleichtert. Bevor wir losgefahren sind, habe ich sie noch gefragt, ob wir vorsichtshalber einen Eimer minehmen sollen ;-D Die Fahrt verlief ohne Erbrechen und vollkommen ohne Angst :)z

S|oph&ieFusksball


Gut gemacht Nela :)=

Wie geht es euch so? Ist so wenig los hier :=o

MuissDGuil!txy


Hallo ihr Lieben, @:)

darf ich mich zu euch gesellen?!

Ich hab leider auch mit Emetophobie zu kämpfen. Ich bin übrigens verheiratet und habe 2 kleine Kinder. Mein Großer ist 3 und geht in den Kindergarten und mein Kleiner ist 15 Monate und geht in die Krippe – beides in einem und dem selben Gebäude.

Wie lange ich diese Phobie habe, weiß ich gar nicht.

Eskaliert ist das ganze dann im Januar, als mein Mann für eine Woche ins Ausland musste aus beruflichen Gründen. Ich war ganz alleine mit den Kids...wir haben hier niemanden. Ich hab soooo geheult. Mein Großer fragte mich permanent, was mit mir los sei und er tat mir so leid. Ich konnte mich nicht zusammenreißen. :°( Die ganze Woche hab ich nicht geschlafen bzw nur sehr schlecht.

Das Problem ist, dass der Kindergarten MD nicht öffentlich macht. Nur wenn es was schweres, wie Noro ist. :(v

Als mein Kleiner im Dezember in die Krippe eingewöhnt wurde, sagte die Erzieherin ganz nebenbei zu mir, dass derzeit MD umgeht. Am nächsten Tag fehlte sie. Im Endeffekt hat's fast den ganzen Kindergarten lahm gelegt. Wir hatten zum Glück nichts.

Jedenfalls mach ich nun seit Ende Februar eine Verhaltenstherapie. Ich hab wegen der Emetophobie schon Zwänge entwickelt, wie permanentes Händewaschen bzw. kann ich Einkaufswagen/öffentl. Türklinken usw nicht anfassen. Es muss einfach was passieren, dass ich diese scheiß Angst endlich ablegen kann bzw lerne damit umzugehen. Ich will nicht, dass meine Kinder leiden müssen. Und mein Großer MUSS auch immer Hände waschen und seine kleinen Händchen sind schon so kaputt. :-o :°(

Ich nehme zusätzlich noch ein Antidepressivum.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH