Wer leidet auch an Emetophobie (Angst vor Erbrechen)?

N#ela


Sophie, das sind erstmal vier Wochen, dann müssen wir schauen, was passiert :-)

s9or-rowl10


Golden, wow ich bewundere dich, das du so lange Busfahrten gut aushälst! Da würde ich an meine Grenzen kommen...zumal ich vermutlich erst recht Angst hätte, das anderen schlecht wird.

Nela, ich drück dir die Daumen, das da was draus wird. Vier Wochen sind ja leider nicht viel. Hast du die Chance so ungelernt auf den ersten Arbeitsmarkt zu kommen? Das wäre ja super!

N>ela


Nee, auf keinen Fall. Eine Umschulung oder erneute Ausbildung muss ich schon machen ;-) Aber ich bin optimistisch, da MFAs im Moment viel gesucht werden. Ich hätte das Praktikum auch länger machen können, aber ich hab ja am 10.06. die Biopsie. Aber vielleicht nimmt er mich danach ja noch mal. Und wenn nicht, er kennt die ganze Ärzteschaft hier in der Region ;-)

s/orrto^w1x0


Ohje, schade...manchmal hat man ja Glück und rutscht ungelernt irgendwo rein. Ein Ausbildungsplatz zu bekommen ist sicherlich nicht so leicht. Die meisten Ärzte nehmen ja nicht mehr als einen... Aber Kontakte sind ja nie schlecht! :D

N8e6la


Bei uns im Umkreis gibt es noch 20 freie Ausbildungsplätze für dieses Jahr ;-) Wird wöchentlich bekanntgegeben in der Regionalzeitung :-) Aber ich kann mich noch nicht bewerben, weil ich erst das Ergebnis der Biopsie abwarten muss... :-(

sjorrLow10


Warum kannst du dich den nicht bewerben? Absagen kannst du doch immernoch und die Probezeit gilt doch auch beidseitig.

N)elxa


Da ich das Ganze über eine Umschulung laufen lassen will, ist absagen ungünstig. Denn dann nochmal eine bewilligt zu bekommen, ist nicht einfach.

SsophsieFunssbdall


So ruhig hier. Aber das ist wahrscheinlich ein gutes Zeichen :-)

zdwer7gi2x5


Hallo zusammen! *:)

Wie geht es euch so? :-)

Mir gehts so einigermaßen... :-/ Bekomme nächste Woche Mittwoch nach vier Monaten warten endlich den Zahn abgeschliffen, Abdrücke und Provisorium und übernächste Woche dann meine erste Krone. Habe ja doch schon ein wenig Angst, gerade wegen den Abdrücken die dort gemacht werden. :-/ Zudem habe ich seit heute Schmerzen am Weißheitszahn. {:(

Seit ein paar Tagen ist mir oft schlecht und habe Magendruck, kein richtigen Appetit. Vermute aber das es die Angstübelkeit ist, da mir momentan viel durch den Kopf geht. Thema Schwiegereltern usw... gestern abend brachte mich ein einziges "Mama ich hab Bauchweh" aus der Fassung. Ich bin wiedermal ständig gucken gegangen ob noch alles ok ist. Dann hab ich die Klopftherapie angewandt und wurde dann zum Glück ruhiger. Die

Nacht verlief ruhig, so wie immer.

Gerade das hatte ich am Freitag noch bei meinem Therapeuten angesprochen, das es mir manchmal absolut nichts ausmacht wenn der Kleine mal über Bauchschmerzen oder Übelkeit klagt und manchmal sofort die Alarmglocken leuten und ich sofort in Panik verfalle... ":/

Er erklärte mir das es oft damit zu tun hat wie das eigene Wohlbefinden gerade ist. Geht es einem gut und ist relaxt, bricht nicht so schnell Panik aus, als wenn man eh schon gerädert ist.

z;wetr{gi25


Dann hätte ich gene noch ein Rat von euch. @:) :)z

Ich habe eine ganz liebe Kollegin mit der ich mich super verstehe. Wir arbeiten bald schon zwei Jahre zusammen. Ich würde sagen es ist eine gute Freundschaft entstanden. Nun ist es so, das wir auch sehr viel privaten Kontakt haben. Es fing damit an das wir öfter über FB geschrieben haben, dann irgendwann auch über Whatsapp. Seit Monaten schreiben wir täglich und treffen uns seit eingen Wochen regelmäßig zum Kaffe, mehrmals pro Woche. Manchmal mit den Kindern, manchmal ohne Kinder. Wir wohnen seit Ende Dezember nur zwei Straßen auseinander. :-)

Wir haben viele Gemeinsamkeiten, angefangen von schlechter Kindheit, gleichen Hochzeitstag, gleiches Alter, bis hin zum unerfüllten Kinderwunsch (2. Kind). Somit sind wir schon sehr miteinander vertraut und reden auch über sehr private Dinge. Sie weiß vieles über mich und meiner Vergangenheit und ich weiß wiederum sehr viel von ihr und ihrer Vergangenheit. :)z

Nun bin ich am überlegen ob ich ihr von der Emo erzählen sollte, oder vielleicht doch lieber nicht?! %-| ":/

Ich habe das Gefühl als würden wir uns schon ewig kennen. Würdet ihr es erzählen oder lieber nicht?

z$werKgi2V5


Dazu gesagt möchte ich sie ungern anlügen. Freitag morgen waren wir am schreiben und ich hatte dann ja den Termin bei meinem Therapeuten. Sie fragte mich was ich gleich noch machen würde. Ich schrieb " Ich muss gleich noch nach ..." Dann fragte sie natürlich was ich denn da zu erledigen hätte. Zur Antwort gab ich ihr das ich noch zu Deichmann wollte um Sandalen für meinen Sohn zu kaufen und wechselte schnell das Thema. Wird ihr mit Sicherheit aufgefallen sein... %-| :-/

N ela


Nun bin ich am überlegen ob ich ihr von der Emo erzählen sollte, oder vielleicht doch lieber nicht?! %-| ":/

Ich habe das Gefühl als würden wir uns schon ewig kennen. Würdet ihr es erzählen oder lieber nicht?

Du könntest allgemein über das Thema anfangen. So à la "Hast du schon mal von der Emetophobie gehört?" Dann erklären, was das ist usw. Dann siehst du zumindest schon mal, wie sie auf das Thema reagiert @:)

z!wergix25


Danke Nela für deine Antwort. :-)

So hatte ich das auch schon überlegt. Aber was ist, wenn sie dann darüber lacht? Wenn sie es nicht ernst nimmt? Was ist wenn sie dann merkt das ich die jenige bin, die das hat? Was ist wenn sie das dann rumerzählt? Ich kann mir zwar nicht vorstellen das sie das rumerzählen würde... aber die angst davor hier im kleinen Örtchen an den Pranger gestellt zu werden, möchte ich eben nicht. Sie weiß ja schon sehr vieles von mir. Selbst mit dem Kinderwunsch wusste sie das seit letztes Jahr Januar. Sie ging mit ihrem Kinderwunsch in die Offensive in der Firma und ich habe meinen Kinderwunsch verheimlicht. Sie hat dicht gehalten und nichts von mir gesagt. Genauso weiß sie vom negativen Spermiogram und hat es auch für sich behalten. :)^

Ich denke eine Freundschaft basiert auf Vertrauen und Ehrlichkeit.

Nur weiß ich eben nicht wie sie gerade auf sowas reagiert. :-| ???

Möchte sie aber auch nicht ständig belügen, wenn ich dann ein Termin habe usw..

Vjijo


Zwergi, ich würde es dann erzählen, wenn es zur Situation passt. Wie zum Beispiel folgende Situation bei mir:

Vor einiger Zeit hat mich eine Freundin angerufen, die mich um Rat gebeten hatte: Und zwar wurde sie kurzfristig von einem Geburtstag wieder ausgeladen, weil angeblich ihre Kinder MD hatten. Hatten sie aber nicht und die Ausladung kam auch noch per SMS. Nun hat mich also die ausgeladene Freundin angerufen, war völlig vor den Kopf gestossen und wollte meine Meinung dazu wissen. Ich habe dann geantwortet, dass ich bei diesem Thema der falsche Ansprechpartner bin, da ich eben an Emotophobie leide. Kannte sie nicht und ich habe ihr einiges erklärt. Sie fand es interessant. Ob sie es tatsächlich nachvollziehen kann, weiss ich nicht.

In der Zwischenzeit hat sie mich auch mal besucht. Das Gespräch kam nicht mehr darauf, musste es auch nicht. Ich gehe jetzt nicht davon aus, dass sie es groß rumerzählt. Ist ja nun für Außenstehende kein wahrlich interessantes Thema. Da mache ich mir echt keinen Kopp.

Die wenigsten verstehen, vor was man da eigentlich Angst hat. Und Ängste (in vielen verschiedenen Ausprägungen) sind mittlerweile auch keine Seltenheit mehr.

Ich habe mir den Mist nicht ausgesucht (zumindest nicht bewusst ;-) ) und wüßte auch nicht, wie man mich damit an den Pranger stellen könnte.

Nur Mut, es ist Deine Freundin. Ich würde nicht davon ausgehen, dass sie Dein Vertrauen missbraucht :)*

S^oph[ieFuesssball


Hallo Zwergie. Ich steh heute vor einer ähnlichen Situation wie du. Ich habe heute meine erste Fahrstunde und bin am überlegen, ob ich es meinem Fahrlehrer sage. Also ich werde nicht sagen ich hab Emetophobie oder so, sonder einfach dass mir öfter schlecht ist undso. Halt damit er Bescheid weiß, wenn mir bei der Fahrt schlecht wird und dass ich nicht so weit weg fahren möchte :-) Hab nämlich auch total Angst vor gleich.

Ich würde es deiner Freundin schon sagen. Aber nur wenn es so zum Thema passt. Du kannst das Gespräch ja in die Richtung lenken. Ich glaube nicht, dass sie dich auslachen würde. In meinem Umfeld wissen das so ziemlich alle. Alle meine Lehrer wussten es, Freunde, Familie und sogar die beim Praktikum wissen Bescheid und ich hab nicht einen dummen Kommentar gehört. Also, nur Mut :)*

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH