Wer leidet auch an Emetophobie (Angst vor Erbrechen)?

sMorroxw10


Hallo,

meine engen Freunde wissen es inzwischen, aber eben nicht als Emo und auch nicht als Angst oder Panik, sondern als eine Macke...also nach dem Motto x, dreht am Rad, wenn sich jemand übergibt oder jemandem schlecht wird. x, weiß auch noch in 100 jahren wer sich wann und wo übergeben hat und im besten fall warum und x, kann nicht drüber lachen in akutsituationen :-D Ich finde es gut. Hab ja schon öfters hier beschrieben, das mir Witze und ein wenig ins Lächerliche ziehen mehr hilft als bitterer Ernst. Ich kann einfach gut nachvollziehen wie bescheuert das für andere ist, es ist nun mal absolut irrational.

Ich würde es also der Arbeitskollegin Freundin erzählen, aber mehr über nen Aufhänger. Kind x war schlecht und damit kannst du nicht umgehen, weil du immer panisch wirst wenn du oder andere unter Übelkeit leiden oder sich übergeben müssen und du deshalb gerne Abstand von jeder "Gefahr" nimmst.

Lehrern, Praktikumsbetreuer, Fahrlehrer etc. sind für mich alles Leute die davon nichts wissen müssen. Jedenfalls nicht in der Phase in der ich bin und ich einfach im Alltag nicht wirklich eingeschränkt bin. Neigt man dazu fluchtartig den Raum zu verlassen oder beim Autofahren in Panik ein Risiko für sich oder andere zu sein, dann würde ich es sagen. Allerdings würde ich mir das mit dem Führerschein dann auch gut überlegen...denn das birgt dann ja wirklich Gefahren, wenn man sich beim Fahren nicht unter Kontrolle hat.

Der Fahrlehrer wird vermutlich auch nur bedingt darauf eingehen können, anfangs sicher ganz gut aber Überlandfahrten sind nun mal Pflicht und dabei muss man dann weiter weg...ausser man fährt im Kreis :D

SqophieuFussbxall


Naja, ich musste es meinen Lehrern sagen, weil ich echt fluchtartig aus dem Raum bin und dann ja auch in eine Klinik gegangen bin. Und meinem Fahrlehrer hab ichs nicht erzählt. Wir sind heute über Land gefahren und es war nicht schlimm und mir war auch nicht schlecht :)

zzwe2rgi2x5


Danke für eure Antworten! :-) @:)

Dann werde ich ihr es bei Gelegenheit wirklich mal erzählen. :)z

Nur wie das muss ich mir dann überlegen. Sollte mir dann vielleicht vorher schonmal Gedanken machen. :-) ;-)

SophieFussball das ist super das die Fahrstunde so gut geklappt hat. :)= :)z

Ich würde dem Fahrlehrer auch auf gar keinen Fall was sagen. Dazu muss ich sagen, das es bei mir bis auf mein Therapeut und meine HÄ nur zwei Personen wissen, meine beste Freundin und mein Mann. Ich würde wseder auf der arbeit noch sonst irgendwo erwähnen das ich die Emo habe.

s;or_ro^w10


Zwergi, ich finde deine Einstellung gut!

Sophie, gut das es geklappt hat.

zUw.ergix25


Danke sorrow! :-)

Ich möchte nicht das jeder weiß das ich eine Angststörung habe. 1. weil ich mich dafür schäme, 2. möchte ich nicht das alle Rücksicht auf mich nehmen, 3. ist man sehr leicht verletzbar wenn jeder alles von einem weiß und 4. möchte ich nicht Gesprächsthema Nr. 1 sein! :)z

Ich habe viele Bekannte, auch mehrere oberflächige Freundschaften, die mich schon ein paar Jahre länger kennen. Halte oft Kaffeklatsch, rede gerne und auch viel... aber ich weiß wem ich was erzählen kann. Ich verabscheue Menschen, die immer alles aus Neugierde wissen wollen um wieder was Interessantes weiter erzählen zu können... :(v

Es gibt nur wenige Menschen denen ich vertraue... :)z

Dazu gehört mein Mann und meine beste Freundin. Meine Kollegin/ bzw. Freundin und ich haben uns gefunden, wir verstehen uns einfach super und es hat sich halt so ergeben. Zu ihr habe ich mehr und innigeren Kontakt als zu manch anderer Person. Sonst wäre ich nie im Leben darauf gekommen ihr das erzählen zu wollen. :)z

S]ophieDFus@sball


Ich bin ja gerade ein bisschen stolz auf mich :)z

War jetzt 2 Tage hintereinander auf dem Stadtfest bei uns und hatte kein Problem mit den Menschenmassen. Es war so gut wie jeder besoffen und es haben auch glaub ich recht viele gekotzt, aber ich hatte nichtmal den Anschein von Panik. Auch als neben mir ein Mädchen saß dem total schlecht war und die kurz vorm kotzen da rumhing hatte ich keine Panik. Meine Freunde wollten unbedingt sehen wie sie sich übergibt (die finden sowas lustig :-o ) Ich bin noch eine Weile stehen geblieben und dann ganz in Ruhe weggegangen :)

Gibt es bei euch was Neues?

Gdonlden@Oldixe


Hm, tolle Freunde ":/ ":/ Aber naja, jedem das seine. Mir geht's gut, das Wetter ist schön auch wenn ich den ganzen Tag im Büro sitzen muss. Ansonsten geht es in den nächsten Wochen mal öfter auf Dienstreise (wo immer ich fahren muss), aber egal.

NDelxa


*:)

Mein Praktikum läuft weiter gut :)z Ich habe 5 Wochen Verlängerung bekommen :-D :)^ Also sind es insgesamt 9 Wochen, wovon ich ja eine Woche krank bin, wegen der Biopsie, aber das ist abgesprochen und in Ordnung.

Heute war ein Mann zur Bauch-Sono da. Bei jedem Patienten wird vor der Behandlung das Krankenblatt geöffnet, da stand dann drin, dass der Patient seit drei Tagen unter schweren Durchfällen und Erbrechen leidet. Ich dachte dann nur:"Na, wunderbar, hoffentlich übergibt er sich nicht hier in der Praxis %-| " In erster Linie tat er mir aber leid. Angst hatte ich gar keine :-D :)^

S]oUphiweFu;sSsbaxll


Ach man, erst dachte ich es wäre eine normale Erkältung. Dann war ich Freitag beim Arzt (wegen was anderem) und meine Ärztin hat eine Bronchitis festgestellt. Sie meinte wenn es schlimmer wird soll ich nochmal wegen Antibiotikum kommen. Heute habe ich plötzlich starke Schmerzen am Oberkiefer und in den Nebenhöhlen. Kieferhöhlenentzündung und Nasennebenhöhlenentzündung :( Und jetzt hab ich ein Antibiotikum und eben die erste von 7 Tabletten genommen. Ich hab total Angst, dass ich mich davon übergeben muss, denn das steht ja wie bei fast allen Antibiotika als häufige Nebenwirkung drin :-( :|N

Wenn ich 2 Stunden nach der Einnahme nicht Erbrechen muss dann kommt da sicher auch nichts mehr oder?

sLorrko>w10


Das muss nicht sein. Antibiotikum kann auch Nebenwirkungen zeigen nachdem es schon abgesetzt wurde ABER Erbrechen ist tatsächlich bei fast allen Medikament eine Nebenwirkung und wirklich erbrechen müssen nicht viele.

Nkelxa


Sophie, kennst die die selbsterfüllende Prophezeiung? Je mehr du auf möglicherweise eintretende Nebenwirkungen achtest, desto eher treten diese auch tatsächlich ein!!!

Vierte Woche im Praktikum und mir geht's nach wie vor gut, auch wenn Patienten kommen, die möglicherweise erbrechen könnten :)^

sRorrWowA10


Morgen gebe ich meine Masterarbeit ab und dann bin ich fertig.

Nächste Woche wollen wir in den Urlaub so 5 Tage...wir haben noch nichts gebucht...so spontan...hätte ich früher nie gemacht, aber jetzt...die Chance muss genutzt werden. Wir haben beide frei. Ich bin fertig. Er ist quasi durch, noch mündliche aber bestanden hat er. Dann geht die Jobsuche los...das wird nochmal anstrengend...vorher in die Sonne Türkei oder Griechenland sollen es werden...

N!ela


Hast du schon Bewerbungen geschrieben? Oder fängst du dann erst damit an?

s3orr;oZw1x0


Ich fang jetzt erst an.

NFelxa


Hat das einen bestimmten Grund?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH