Wer leidet auch an Emetophobie (Angst vor Erbrechen)?

Nne3l:a


Also im Sinne von ekligen Käfern, ich meine kein durch Dreck bedingtes Ungeziefer ;-)

slorro]w10


Sowas lässt mich kalt.

G}oIldeonOlxdie


Ich war bisher 6x in der Türkei (Side) und sag dir nicht wie es mir so ging ;-D

snorro|w1x0


Doch bitte. Was war denn los?

G{olYdeXnO ldie


Also ich hatte immer Durchfall. 2x die kompletten 14 Tage am Stück, 2x begann es kurz vor dem Heimflug und 2x kurz nachdem ich daheim war. Das ging immer 14 Tage lang. Und sonst hatte dort in dem Hotel (war immer das gleiche) keiner Probleme. Ich versteh's auch nicht, hab mich an alle Regeln gehalten die man so einhalten soll, aber mich hat's trotz Verbeugung durch Perenterol, etc. immer erwischt. Aber vielleicht bin ich in der Hinsicht einfach nur empfindlich. Ich wünsche Dir einen wunderschönen Urlaub, Alanya ist herrlich

sxorr2ow1x0


Ja ich bin gespannt und hab zum Glück beim buchen gar nicht an slwas gedacht sonst hätte ich Feigling es vielleicht deshalb nicht gemacht. Nun ist es so und in zwei Tagen grht es los. Vorsichtshalber werde ich uns eine kleine reiseapothekr zusammen stellen.

chh"auve-0souxris


Ich leide auch schon lange an Emetophobie.

Einerseits ist es irgendwo "schön", dass es Leidensgenossen gibt und man sich mit der Angst (die viele einfach nicht begreifen können) nicht so alleine fühlt... Andererseits ist das natürlich eigentlich alles andere als "schön", denn ich weiß ja genau wie belastend diese Phobie ist...

Ich habe mich lange, lange Zeit gefragt wieso ich diese Angst habe, habe versucht zu "rekonstruieren" wo in meiner Vergangenheit der Ursprung liegt.

Als Kind war ich sehr anfällig für MDG. In meiner früheren Kindheit fand ich das natürlich nicht toll, aber ich hatte bei weitem noch keine panische Angst.

Es würde mir ungemein helfen einen defintiven "Auslöser" für diese Angststörung zu finden, dann könnte man gezielter dagegen angehen, davon bin überzeugt...

Es heißt ja auch von vielen Seiten, dass man irgendwelche verborgenen Ängste unbewusst auf das Erbrechen projiziert, das Erbrechen an sich aber nicht der Auslöser ist...

Habe schon ziemlich oft über eine VT/Konfrontation nachgedacht, komme aber immer wieder zu dem Entschluss, dass es das irgendwie nicht sein kann...

Ich weiß nur so viel, dass das Schlimmste für mich "ansteckendes Erbrechen" ist und das Allerschlimmste, wenn ICH jemanden (der mir emetional nahe steht) anstecke.

Wenn ich angesteckt werde, verbinde ich damit Wut und massive Vorwürfe und wenn ich jemanden anstecke ereilen mich die schlimmsten Schuldgefühle und das ist das ist das Allerschrecklichste...

Ich selbst habe mich über die Weihnachtsfeiertage 2013, das erste Mal seit mehr als einem Jahrzehnt, richtig übergeben müssen und dann ging's wieder drunter und drüber.

Die Panik und Unsicherheit (das nicht wissen was ich hab, ob anstecken ja oder nein) hat mich schon dazu getrieben wegzuspringen, wenn mein Freund sich nur auf ein Meter näherte. Ich wollte auf dem Sofa schlafen, was er nicht wollte, hätte ihn fast "vor die Tür gesetzt", er sollte zu meinen Eltern oder sonst wo hin, damit er bloß nicht in meiner Nähe sein muss, hab das Klo geschrubbt, meine Hände waren blutig und offen vom vielen Waschen... Und so geht das jedes Mal, wenn sich in meinem Haushalt jemand übergibt... Das ist echt kein Zustand. :°(

S]unny}Rain


Hallo Leidensgenossen!

Ich leide auch seit 2010 unter extremer Emetophobie und bin langsam echt am verzweifeln.... meine Lebensqualität ist einfach total eingeschränkt, gerade in den Wintermonaten wenn die Viren kursieren, gehe ich nicht mehr aus dem Haus. Das kann doch so nicht weiter gehen :( Ich habe ständig Panik mir irgendwo was einzufangen, ständig ist mir schlecht und wenn mir mal nicht übel ist und mich überwinde raus zu gehen, wird mir direkt schlecht allein schon durch die Gedanken und den Stress.

Gibt es irgendjemanden unter euch, der schon Erfolge mit einer Therapie hatte?

Wenn ja schreibt mit doch bitte mal eine PN! :)

LG

Sunny

N(elxa


Herzlich Willkommen, ihr beiden *:) *:) :)* :)*

Ja, die Emo ist schon eine blöde Hexe. Wichtig ist, ihr seid der Herr im Haus. Wenn die Hexe muckt, muss sie zum Schweigen verdammt werden. Ohne Therapie wird das bei vielen schwierig bis unmöglich. Mir hat die kognitive Verhaltenstherapie viel gebracht, obwohl wir die Emo an sich gar nicht wirklich behandelt haben. :-)

N0elxa


Superpositives Erlebnis auf der Arbeit:

Eine Patientin kam mit ihrer Angestellten. Sie war quasie als Übersetzerin mit, weil die Angestellte nocj kein Deutsch kann. Gleich an der Anmeldung erzählte sie uns, dass ihr ihre Angestellte ein paar Mal umgekippt sei und sie sich dauernd übergeben müsse. Da noch einiges an Formalitäten erledigt werden musste, blieben die beiden noch eine ganze Zeit lang bei uns an der Anmeldung. Ich habe KEINE Panik geschoben. Gut, ich gestehe, ich habe das Mädel ab und an "abgecheckt"/ beobachtet, um rechtzeitig reagieren zu können, aber ich hatte keine Angst :-) :)^

zvwer,gi2x5


Hallo zusammen! *:)

Nela Das ist doch prima das du keine Panik hattest! :)= :)^

chauve-souris und SunnyRain Herzlich Willkommen *:)

Ich bin nun ziemlich frisch schwanger und muss sagen das ich diesmal ein wenig mit Übelkeit zu kämpfen habe... :-/ %-| :(v

Aber bislang musste ich mich nicht übergeben und Panik hatte ich bislang auch nicht. Hoffentlich bleibt das so. :-)

N2ela


Hey, herzlichen Glückwunsch, zwergi :-D @:) @:) :)* :)_

z-werUgi25


Danke Nela @:)

Bin schon so nervös und zusätzlich noch ziemlich zurückhaltend mit der Freude aus Angst das vielleicht keine intakte SS besteht oder wieder eine FG passiert ...

können wir nicht schon Mittwoch haben?! Da hab ich mein ersten Gyn Termin. ;-D

s)orr~ow10


Ich drück dir die Daumen das dieses mal allws gut geht zwergi. Ao früh geht ja leider häufig was schief. Grade wenn man ws sich so sehr wünscht und schon ganz früh testet und es weiss bevor andere bei sich überhaupt auf die Idee kommen würden. Aber das es zweimal hintereinander geklappt hat würde ich schon als gutes Zeichen werten.

Ich brate in der türkischen Sonne.

SIoQphieFu.sysball


Mensch, Glückwunsch Zwergi :-)

Hoffentlich geht alles gut. Ich wünsche es dir so sehr.

@ sorrow

Finde ich super, dass du das durchgezogen hast mit dem Urlaub. Ich hätte das sicher noch nicht geschafft. Erhol dich gut und pass auf, dass du dir keinen Sonnenbrand holst :p>

Mir ging es dir letzten Tage nicht so super. Hatte sehr viel mit Übelkeit zu kämpfen, aber war immerhin gestern mit einem Freund unterwegs und hab heute auch meine Fahrstunde durchgezogen. Außerdem war ich im Kindergarten. Was mich aber langsam nervt sind die Schmerzen. Ich hatte ja letzte Woche Dienstag ein Antibiotikum bekommen wegen Bronchitis, Kieferhöhlenentzündung usw. Hatte also Schmerzen auf der rechten Seite. Und heute fängt der ganze Sch*** plötzlich auf der linken Seite an. Hab schon ein Schmerzmittel genommen und weiß nicht ob ich jetzt nochmal zum Arzt soll? Ach man.. :-(

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH