Wer leidet auch an Emetophobie (Angst vor Erbrechen)?

a*ngLiex77


Das ist ja doof gelaufen Nela. Wenigstens rückt es nicht an 1. Stelle und du konntest alles normal weitermachen.

Oben meinte ich natürlich sophiefussball- es klappt bestimmt beim 2. Versuch.

Dieses Jahr geht es mir aber auch nicht so gut. Gestern abend war mir total übel und schwindelig, ich hab dann vorsichtig ein Brötchen mit Belag gegessen, weil mir so komisch manchmal ist, wenn ich hunger habe. Hunger selber spüre ich aber nur selten, mir wird eher komisch. Ne halbe Stunde nach dem Essen ging es mir dann auch besser. Blos die Ängste waren doof. Bin um 20.00 Uhr ins Bett und hab bis halb sieben heute geschlafen. Momentan geht es mir ganz gut. Ich habe aber Angst vor morgen, die Anforderungen die einem Montags immer bevorstehen.

p;etitte-vewinaxrde


Hallo ihr Lieben!

Ich melde mich auch mal wieder...

Nela, als ich deinen Beitrag gesehen habe, musste ich einfach schreiben.

Stelle mir das schrecklich vor und ich weiß nicht, ob ich da nicht auch gleich daneben gebrochen hätte. Allerdings bist du dann echt gut mit der Situation umgegangen!

Wer hat sich eigentlich darum gekümmert, das wegzuwischen? Finde sowas ja eine schreckliche Aufgabe und ich könnte das nicht.

Hab letztens gesehen, wie sich meine Nachbarin draußen übergeben hat, da ist mir zunächst auch anders geworden. War jedoch gut, dass ich weder was gehört noch gerochen habe.

Wenn ich Erbrochenes rieche, bekomme ich sofort Würgereiz und wenn ich das Würgen höre, bekomme ich richtig Angst. Irgendwie komisch.

N?el?a


Du, das ging so schnell, das Mädchen hat überhaupt gar nicht gewürgt. Gott sei Dank, denn hätte ich vermutlich mitgemacht... Gerochen hat es seltsamerweise auch nicht typisch. Vielleicht, weil es nur Flüssigkeit war ":/ Dennoch, jedes Mal, wenn ich an der Stelle vorbei musste, habe ich die Luft angehalten |-o

Das Mädel (vielleicht 13/ 14 Jahre alt) war zum Glück nicht alleine, die Mutter war dabei. Die hat sie dann auch erstmal rund gemacht :(v Was soll das denn? Das kann doch jedem passieren? Außerdem hätte sie ihre Tochter ja nicht mitnehmen müssen. Meine Mutter hat gekonnt nach einer Rolle Küchenpapier gegriffen (lag auf der Kühltruhe) und hat sie der Mutter von dem Mädchen gebracht. Eine Verkäuferin lief auch gerade vorbei, die brachte dann einen Putzeimer und einen Eimer für das Mädchen. Aufgeputzt hat das dann die Mutter von dem Mädchen. Ich hoffe, es geht ihr wieder gut.

siorroxw10


In Kirchen wird mir auch regelmäßig schlecht ]:D

Ich hatte am Freitag ein Kind in der Schule, was sich übergeben hat. Nur welches es war,d aß weiß ich immernoch nicht. Jedenfalls riefen alle Kinder und ich stand vor der Bescherung weil grade kein anderer erwachsener in der nähe war. Gut Eltern, aber die sind dafür ja nun auch nicht verantwortlich. Das es im Durchgang war, hab ich ein Kind Tücher holen geschickt. Es sind direkt zwei los d haben sie gekonnt drüber geworfen und das ganze wegräumt. Ich war ganz verwirrt, denn ich war gefasst darauf es selber machen zu müssen. Der eine sagte auch noch, ich hab auch schon mal in den flur gekotzt und da hat es jemand für mich weggemacht und das ist ist ja wirklich nur ein bisschen. Ich war wirklich verwirrt wie cool die Kinder in Gegensatz zu mir waren.

Aber nach all meinen Erlebnissen in den ersten vier Wochen weiß ich, es wird nicht lange dauern bis ich mal live Dabei bin und die Verantwortung trage.

N\ela


Wow, das ist ja krass :-o Echt cool, wie die Kids damit umgegangen sind :)^ Und Hut ab, dass du nicht einfach weggerannt bist :)^

N.ela


Hach, wie wunderbar... Ich habe morgen das zweifelhafte Vergnügen, meinen besten Freund für die Arbeit abzuholen. Seine Freundin braucht das Auto morgen früh selbst, sie muss zum Kinderarzt. Mit dem gemeinsamen Sohn, der das ganze Wochenende gekotzt hat. Ich hoffe jetzt schon, dass das nix Ansteckendes ist :-|

s9or%row^1x0


Naja einfach wegrennen wäre wohl eine grobe Verletzung der Aufsichtspflicht gewesen und würde mich meinen Job kosten.

S?onphieFulssHball


Aaaah ich dreh durch. Gestern in der Schule ging es einer Mitschülerin nicht so gut. Übelkeit und Schwindel. Gut, dachte ich das kommt vom Kreislauf. Hab sie nach draußen an die frische Luft begleitet und auch gewartet bis sie abgeholt wurde. Sie hat mit MEINEM Handy telefoniert und zum Abschied haben wir uns umarmt. Es war aber keine innige Umarmung und mein Gesicht hab ich auch weggedreht. Aber eigentlich bin ich in der Situation ganz "cool" geblieben. Heute morgen schreibt sie mir, dass sie sich gersten noch 5 mal übergeben hat. Zu dem Zeitpunkt in der Schule hatte sie sich noch nicht übergeben und wir haben uns auch nicht die Hände gegeben etc. und saßen so einen halben Meter auseinander.

Hab jetzt total Angst das auch zu bekommen. Abgesehen davon, dass ich nie Magen-Darm haben möchte, werde ich in einer Woche 18 und am Geburtstag krank sein :( :|N :|N :|N

p etite-vteinarde


Oh, das kenne ich zu gut, da würde ich auch Panik schieben.

Wie geht es dir denn bisher?

Der einzige Trost, den ich dir gehen kann ist, dass eine MDG (solltest du überhaupt eine bekommen; wir wissen ja nicht einmal, wieso sich deine Freundin übergeben hat, dafür könnte es viele Gründe geben) bis zu deinem Geburtstag sicherlich abgeklungen wäre.

STophAieFusxsball


Bis jetzt geht es mir super, und ich denke ich hätte es schon wenn oder?

Und vielleicht hat sie ja auch was anderes :)

sie hatte ja auch keine Bauchschmerzen undso.

Ssophie9Fussbxall


Sorry für das volltexten. Sie hat mir eben geschrieben, dass sie morgen wieder zur Schule kommt. Einerseits denk ich natürlich: Super, ihr geht es wieder besser. Dann scheint es ja auch keine MDG gewesen zu sein wenn man nach einem Tag fit ist oder? Aber andererseits denk ich: Was ist wenn es ansteckend ist? Dann ist es doof morgen wieder neben ihr zu sitzen.

Naja, aber ich muss lernen mit sowas umzugehen,sowas wird mir noch öfter passieren :-)

pJetite-=veinxarde


Leider kenne ich diese Situationen zu gut und verfluche dann die Leute wie z.B. hier deine Freundin, wenn ich weiß, dass sie sich übergeben haben und davor oder danach in meiner Nähe waren.

Leider kann man nicht mehr machen, als die Situation durchzustehen und zu hoffen, dass nichts passiert.

Denke aber auch, dass du schon längst was gemerkt hättest.

S8oph:ieFu[sspbaxll


Ja geht mir auch so. Heute war sie wieder da und saß neben mir und ich hab ihr sogar meine Stifte geliehen :-o

Naja, ich bin jedenfalls noch gesund und sie sah heute auch voll fit aus. Rosig im Gesicht und mit bester Laune. Also wird es schon kein Noro oder so gewesen sein :-)

Und in ihrer Familie hat sich auch keiner angesteckt :-)

S'ophZieFus-sbgall


So ruhig hier :-) Ich nehme das mal als gutes Zeichen und hoffe, dass es euch allen gut geht.

Ich hatte vielleicht einen scheiß Tag heute. Hatte 6 Stunden Schule und wollte danach eigentlich noch zur freiwilligen Matheübungsstunde gehen. Mir ist in der 3.Stunde so schlecht geworden ich hatte so Panik, bin jedoch im Raum geblieben. In der 4. hatte ich plötzlich so eine kleine Attacke , dass ich mit dem Stuhl zurückgerutscht bin und zu meiner Freundin gesagt hab: ,,Ich muss hier raus, achne warte doch nicht." Ich dachte echt in dem Moment es geht nicht mehr mit der Übelkeit, aber es ging dann doch. Dann hatten wir 5.6. Stunde Gruppenarbeit. Eigentlich mag ich sowas, denn man ist sehr abgelenkt von der Übelkeit und wir durften sogar in verschiedene Räume und waren nur zu 5. Trotzdem war mir so übel, aber ohne Zittern, was ja eigentlich dafür spricht, dass es körperlich war, denn sonst wäre es ja weggegangen. Bin dann nach der 6. nach Hause und nicht mehr zu Mathe, was mich sehr ärgert, da wir Donnerstag eine Klausur schreiben. Aber immerhin habe ich keine Fehlstunde und bis zum regulären Schluss durchgehalten.

Bin dann nach Hause gefahren, aber zu Hause war die Übelkeit nicht vorbei. Es wurde immer schlimmer und ich dachte echt: Jetzt ist es so weit. Aber natürlich nicht. Ich hab mich hingelegt und jetzt gehts mir schon etwas besser. Ich weiß jedoch nicht, ob ich morgen zur Schule gehe, weil sich so ein Erlebnis natürlich wieder einbrennt :( Das ärgert mich total, es lief so gut und das wirft mich wieder so zurück. Ich will auf jeden Fall Mittwoch in die Schule aber am liebsten morgen auch schon :-(

Tut mir Leid für's volltexten, ich musste das ganze mal loswerden. Übelkeit und schon spielt der Kopf wieder verrückt :°(

N9ela


:°_

Ich weiß jedoch nicht, ob ich morgen zur Schule gehe, weil sich so ein Erlebnis natürlich wieder einbrennt :(

Gib dem Erlebnis nicht die Chance, sich tief einzubrennen :-x Im Grunde weißt du doch, was richtig ist ;-)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH