Wer leidet auch an Emetophobie (Angst vor Erbrechen)?

sBor@rowx10


So ich war dann heute nochmal im Krankenhaus. Leider bin ich nicht behandelt worden, denn ich hatte keine Überweisung. Mir wurde am Samstag und er notaufnabme gesagt brauch ich nicht, wäre ja das gleiche Krankenhaus. Klasse... Meine Gynäkologin Habe ich nicht erreicht. Dem abszess geht's aber so weit ich s beurteilen kann ganz gut. Die Verhärtung ist weniger hart und es fließt wundwasser Blut und minimal Eiter ab. Ich werde gleich betaissadonna drauf schmieren und dann das beste hoffen. Morgen bekomme ich meiner Periode. Mittwoch morgen geht's und den Urlaub.

Vorm flug ist mir jedes mal schlecht und ich bin nervös, aber ich freu mich schon so sehr auf den Moment wo es abhebt und die Welt immer kleiner und kleiner wird. Ich hab leider schon ererbt, wie sich Menschen im Flugzeug übergeben mussten. Ich denke es kommt eher selten vor, aber ab und an und bei Turbulenzen dann wohl schonmal öfters, sonst würde da ja nicht so vorgesorgt werden...die Kotztüten Werden die ja nicht umsonst an jedem Sitz haben.

VIixjo


Kürzlich auf einem Rückflug hatte ich auch nach Kotztüten gesucht. Meine Kleine sass neben mir und sagte irgendwann, sie hätte Bauchweh vom Fliegen. Mir ist echt Angst und Bange geworden und habe nach einer solchen Tüte gesucht. Aber in diesem Flieger gab es wohl keine, die vorsorglich schon verteilt waren. Auf dem Hinflug hatte ich auch welche gesehen. Naja, gebraucht haben wir sie zum Glück nicht.

Schönen Urlaub sorrow!

s*o,rrVow1m0


Ohja. Ich hab immer gerne meine Freund als Puffer zwischen mir und anderen Passagieren.

VaiFjIo


Ja, genau, ich habe prinzipiell einen Fensterplatz und den Rest der Familie neben mir. Meine große Tochter hat schon gemault, dass sie eigentlich am Fenster sitzen will ;-)

skorrQow1x0


Verständlich ;-D

Momentan bin ich wirklich insgesamt ein wenig angeschlagen. Ab und an hab ich das Gefühle ich drehe durch. Herzklopfen, unruhe...aber eigentlich freue ich mich sehr auf den Urlaub.

Ich glaube zum einen liegt es an den Herausforderungen die vor mir liegen Umzug (innerhalb der Stadt) und neuer Position im Job (Leitung) und Veränderungen in der Familie (Mutter ist in Rente gegangen). Zudem hat es in den letzten Woche zwischen mir und meinem Freund. Hinzu kommt das ich viele Erwartungen in den Urlaub lege. Es muss toll werden (ich kann dabei aber nichtmals beschreiben, was ich darunter verstehe).

CMc24


der Auslöser war ein kleines Mädchen was geweint hat und von sich von jetzt auf gleich heftig ü* hat und ich wollte raus weil ich es so eklig fand aber mich haben alle ignoriert und die tür war noch zugeschlossen und dann kam ich mir so hilflos und verlassen vor. und ich hatte was so etwas an geht echt immer Pech in meiner klasse

V/ijo


Cc24: hast Du auch eine Verhaltenstherapie gemacht?

s5oNrroxw10


Arbeitest du mit kleinen Kindern oder wir kommt das keine Mädchen ins Spiele? Verstehe ich grade nicht.

Ich fühle mich heute wie ein Sau mutiger Held, während ich letztes Jahr in Türkeiurlaub wirklich alles an rohem Obst und Gemüse vermieden habe, hab ich heute schon Melonen und Salat gegessen. Beim letzteren war ein Hamburger bei der naja nicht so beruhigend aussah und schmeckte. Ich hoffe es geht alles gut mein Freund ist schon ganz verwirrt von meiner Furchtlosigkeit, insbesondere da es mir in den Tagen vorm Urlaub nicht so super ging.

VVijxo


ist ja ein gutes Zeichen, wenn du so mutig bist. Weiter so :)^

Was deine Frage angeht: Cc24 schrieb früher, dass sie es schon seit ihrer Kindheit hat. Von daher vermute ich, dass es vielleicht passiert ist als sie selbst im Kindergarten oder der Schule war.

JBaalxma_


Weshalb siegt die Emo immer gegen jede Vernunft? Ich bin einfach am Ende gerade. Von Herbst bis Ende des Frühjahres bin ich täglich in einer "Vorsicht-Stellung" und rechne ständig mit einer Magen-Darm-Grippe und habe Angst, dass es auch meine Kinder oder mich erwischen könnte. Ich habe immer nur 3-4 Monate, in denen ich normalerweise aufatme. Das ist von Mai bis August oder mal bis September.

Nun war im Mai ein Zettel vor der Kindergarten Tür, dass die Magen-Darm-Grippe um ist. Ich natürlich Panik. Ausgerechnet in diesem Monat, ab dem ich anfange, etwas zu leben. Nach zwei Wochen war der Spuk vorbei. Ich war vorsichtig. Aufleben im Juni. Heute hängt wieder der Zettel aus.

Hat man denn nie Ruhe vor dieser Krankheit? Weshalb nur gerade diese Phobie. Ich liege hier und schwitze und hyperventiliere vor Angst. Vor den Kindern gebe ich mich normal. Ich zittere innerlich und frage mich, ob ich nie wieder aufatmen kann.

Respekt an die, die lockerer damit umgehen können bzw. es gelernt haben. @:)

VPijno


Jaalma, du schreibst mir aus der Seele :)_ Mein Wohlbefinden steigt und sinkt ebenfalls mit genau diesem Aushang im Kindergarten %:| In den letzten Jahren war hier zumindest in den Sommermonaten kein Aushang wegen Magen-Darm. In diesem Jahr hängt dieser Zettel immer mal wieder aus und mir rutscht dann sofort das Herz in die Hose. Ich rede mir dann ein, dass es nur Einzelfälle sind. Mir graut aber schon wieder vor dem langen Winter {:(

Wie alt sind Deine Kinder?

Deine Frage wieso die Emo gegen jede Vernunft siegt, kann ich dir leider nicht beantworten. Setze mich damit seit einiger Zeit mit psychologischer Hilfe auseinander. Leider sind wohl die Angstgefühle deutlich stärker als die Vernunft...

J\aalxma_


Wie gut, dass es diesen Faden gibt. Vorher dachte ich immer, ich wäre ein Einzelfall, weil in meinem Umfeld niemand diese Phobie hat.

Die Kleinen sind 4 Jahre (bis jetzt hatte er noch nie Magen-Darm-Grippe) und die Kleine ist 15 Monate jung. Wie alt sind deine Kinder?

VUijo


Ich dachte auch immer, ich wäre die einzige auf dieser Welt mit dieser Angst ;-) Bis ich meinem Freund davon erzählte und er, weil er diese Angst nicht nachvollziehen konnte, eine Seite dazu im Internet gefunden hat. Da wurden meine Symptome und diffusen Ängste genauestens beschrieben, fand ich dann ziemlich aufschlussreich.

Meine Mädels sind fast 4 und 6 Jahre alt. Bisher hat jeweils ein Kind eine MDG mal mit nach Hause gebracht. Leider haben wir uns dann alle angesteckt. Also so oft hatten wir bzw. die Kinder es dann zum Glück nicht. Allerdings habe ich die Kinder auch schon zu Hause gelassen, wenn ich gehört habe, dass der Virus gar zu heftig in der Kita grassiert. Da ich aber bald wieder anfange zu arbeiten, wird es ab Herbst nicht mehr so laufen können. Mir graut schon davor.

J-a#almax_


Oh je, das glaube ich dir. Geht es dir dann auch so schlecht oder hast du eine mildere Form dieser Angst?

s6or=rjow1x0


Früher hatte ich auch immer die Hoffnung in den Sommermonaten könne man aufatmen. Spätestens seit ich in der Grundschule arbeite weiß ich aber es geht einfach immer rum egal in welchem Monat. Ausgehangen wird das bei uns nicht. Nur Sachen wie scharlach, Keuchhusten etc.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH