» »

Wer leidet auch an Emetophobie (Angst vor Erbrechen)?

h>opFe0x0


ohje schlimm! :-( Mittwochs fliege ich weg... bin richtig nervös :(

V"iLjo


Wird schon alles gut gehen :)^ Schönen Urlaub wünsche ich Dir!

sworrSow1x0


Wir waren heute bei ikea. Ich dort auf Toilette. Da stand schon eine am Waschbecken die nicht gut aussah und zu irgendwem sagte ihr sei super schlecht. Ich ins Klo und dann ging die Geräuschkulisse los. Zum glück konnte man nix sehen, sie hatte es offensichtlich in eine Kabine geschafft, aber sehr eckelig. Mein Kreislauf sackt sofort ein, eiskalte Hände, zittrig. Furchtbar

N`ela


Oh ja, sowas ist schlimm. Wirklich furchtbar. Immerhin bist du scheinbar nicht schreiend weggerannt :)^ :°_ :)*

Ich habe morgen meinen ersten Arbeitstag in der Ausbildung und freue mich total darauf. Angst? Nö, von Angst keine Spur :-D :)^ Trotzdem wäre es schön, wenn mir nicht gleich morgen früh jemand vor die Füße kotzt ;-D

sLorhrow1x0


Ich hatte kurz überlegt mich auf dem Absatz wiederumzudrehen, aber ich musste pipi. Es War wirklich furchtbar und geistert seitdem durch meinen Kopf. Immerhin kann ich inzwischen so etwas wie Mitleid empfinden und nicht nur Wut das jemandem das außerhalb der eigenen vier Wände passiert. Warum ich aber direkt so zittrig werde kann ich mir nicht erklären. Ich hoffe alle Kinder behalten heute ihren Mageninhalt bei sich.

viel Glück nela. Berichte mal.

G}oldhen=Oldixe


Bin gerade in einer ähnlichen Situation wie du sorrow. Dabei ging es mir die letzten Wochen sooooo gut

Meine Kollegin, mit der ich heute allein im Büro bin kam um 12.45h zur Arbeit. Sie arbeitet Dienstags immer nur nachmittag. Sie am Kopierer, ich kurz darauf und hab danach mein Brot gegessen. 10 Minuten später kam sie und meinte, sie hat den ganzen vormittag gebrochen und geht jetzt heim. Dann verschwindet sie hier auf der Toilette und bricht nochmal. Seitdem hab ich keine Angst, nein ich hab Panik!! Wie lange ist die Inkubationszeit, warum kommt sie überhaupt auf die Arbeit wenn es ihr nicht gut geht (angeblich hat sie mehrmals versucht mich anzurufen..... ???). Ich muss mich gerade höllisch zusammen reißen um nicht laut los zu schreien :-o :-o :-o

h[opet0x0


Danke Vijo! bisher alles gut gelaufen auch der Flug.. morgen geht's heim. GoldenOldie, das klingt ja furchtbar.

GUol,deenmOldixe


Jetzt hab ich eh schon so Panik und den ganzen Tag Übelkeit wegen der Sache gestern und dann hab ich vor 3 Stunden auch noch eine nach Seife schmeckende Frikadelle gegessen {:( {:(

sIorro'w1x0


Heute War die Beerdigung vom opa meines Freundes und eine bekannte der Familie aus Polen hat viel wurst mitgebracht und vieles davon ist in unserem Kühlschrank gelandet nachdem sie es mindestens 12 Stunden Busfahrt bei sich hatte. Ich bin gespannt. ... hab eben eine große wurst ähnlich wiener gegessen.

Natürlich hab ich heute auch x Leuten die Hände geschüttelt und im Anschluss Brötchen gegessen.

Nach meinem ikea Erlebnis bin ich auch wieder ein bisschen sensibel. :

Gzolde!nOYldixe


Die besagte Kollegin war am Donnerstag wieder auf der Arbeit, da hatte ich aber frei. Gestern waren wir dann alle wieder im Büro und kurz vor Mittag kotzt sie wieder bei uns auf der Arbeit..... :-o

Jfulib-Soxnne_


Meine Güte und ich dachte, in der Sommerzeit ist etwas Ruhe mit der Spukerei. Ich könnte heulen. Bin sowieso sehr extrem phobisch veranlagt.

Heute war erster Kindergartentag nach den Sommerferien. Mein Großer fragte mich, ob er ihn hinbringen soll. Ich verneinte, da ich später ja auch ihn hinbringen muss. Hinweg war ok. Bei der Abholung mussten wir über 15 Minuten vor der Tür auf die Kinder waren, ist sonst nie der Fall. Und schon ging es los. In der Gruppe nebenan erzählte eine Mutter lautstark, dass ihr Kind wegen Mage-Darm-Grippe im Krankenhaus lag und sie erst Donnerstag nach Hause kamen. Toll. Mir wurde schwarz vor Augen, heiß und kalt. Die ganze Wartezeit über musste ich mir schön alles anhören, weghören sinnlos bei dieser lauten Stimme. Ich habe versucht, mich zu beruhigen, da sie ja jetzt gesund sein müsste. Dann kam endlich mein Kleiner raus und erzählte, dass seine beste Freundin krank ist und nicht da war. Oh je. Also die Schuhe angezogen, verabschiedet und nichts wie raus.

Wir sind von drei Gruppen die letzte im Gang, mussten also an der Gruppe mit dem MDG Kind durch. Zum Glück kam diese Gruppe früher raus und sie waren weg. Also laufen wir an der Gruppe durch und schon höre ich die Erzieherin zu einem Vater sagen: Ihr Kind hat in die Hose gemacht. Es riecht säuerlich. Keine Ahnung, was das ist.

So, das war's mit meiner Geduld. Ich habe nun Angst, das wir etwas eingeatmet haben und es in zwei bis drei Tagen bei uns losgeht.

Golden Oldie und Sorrow, ich kann euch mehr als sehr gut verstehen. Ich wünsche euch, dass ihr euch nicht angesteckt habt.

4]linxa


Hallo :)

Ich bin neu hier und weiß auch erst seit kurzem, dass es so eine Angststörung gibt. Mich würde interessieren was ihr dagegen macht? Geht ihr zu einer Therapie?

Und wie sind die Chancen, dass man die Angst in den Griff bekommt?

JXul^i-SonInex_


Willkommen bei uns @:)

Ich hatte schon mehrere Therapien, aber keine hat geholfen. Habe hier aber auch schon gelesen, dass sie einigen geholfen hat. Früher lebte ich täglich mit der Angst. Mittlerweile bekomme ich nur noch Angst, wenn der Noro Virus umgeht. Seit ich Kinder habe, ist es auch nicht gerade besser geworden. Wenn sie spuken, spuke ich mit oder habe mindestens Brechreiz. Ich versuche, damit zu leben, so gut es geht. Früher konnte ich deswegen nicht einmal das Haus verlassen.

m_artix91


Hallo zusammen,

Seit kurzen weiss ich auch, dass ich an Emetophobie leide.

Ich bin 24 Jahre als und habe dieses Problem seit ich 12 bin.

Bei mir ist es so das ich beide Arten habe ich habe angst wenn jemand anderes * muss oder wenn ich selber * muss. Immer wenn ich aus dem Haus möchte das geht es schon los mit der Übelkeit ich habe auch schon zahlreiche Sachen ausprobiert aber nichts hat mir geholfen (klar weil mich niemand ernst genommen hat und niemand weiss was ich habe) Leider hat mir bis jetzt nichts geholfen.

ich habe gelesen, das Konfrontation Therapie helfen würde... Aber das muss ja schrecklich sein wenn man das erleben muss, wovor man am meisten Angst hat ":/

Ich würde so gerne mein Leben ohne Einschränkungen leben können.

Könnt ihr mir sagen, ob ihr Erfahrungen mi dieser Therapie gemacht habt?

Danke und Grüsse

V?i#jo


Hallo marti91,

ich bin wegen dieser Phobie in Therapie und zwar Konfrontationstherapie, wobei da auch viele Gespräche dabei sind. Ich habe den Eindruck, dass diese Angst den ganz großen Schrecken für mich verloren hat. Was nicht heisst, dass sie schon weg ist. Aber es ist besser geworden. Wenn ich solche "Flecken" sehe, empfinde ich es noch als unangenehm, aber ich habe nicht mehr das Gefühl sofort nach Hause fliehen zu müssen.

Die Angst vor der Angst ist allerdings noch da. Ich hoffe, dass das mit der Zeit noch besser wird.

Mir tut es einfach gut, mit jemandem darüber sprechen zu können. Und zu hören, dass es tatsächlich besser wird, wenn man die Situationen "einfach aushält". Die Panik geht dann nach einiger Zeit wieder weg. Und die Situation wird erträglicher.

Wag' den Schritt zu einer Therapie. Du kannst nur damit gewinnen.

Aber eins habe ich in der Zwischenzeit gelernt. Die Arbeit in der Therapie müssen ganz allein die Patienten machen. Der Therapeut leitet das ganze, gibt Anregungen, möchte wissen, wie man sich fühlt. Aber die Auseinandersetzung mit diesem Thema muss wohl von Patientenseite aus passieren. Zumindest habe ich es so bisher erlebt und bin schon erstaunt, dass nach über 40 (!) Jahren nach relativ kurzer Zeit die größte Angst vorbei ist.

Alles Gute @:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH