Wer leidet auch an Emetophobie (Angst vor Erbrechen)?

GkraCs-;Halxm


dann würde ich ja nix mehr mitkriegen.

ja toll, und dann wachst du irgendwo draussen im Dunkeln auf...und dann?? :-

naja, egal. ;-)

@ PiniLisi:

Bist du eigentlich in Therapie?

Ghrmas1-Halm


ich hasse es, wenn Lieder mit MDG verbunden sind. :-

ich hör mir das jetzt grad absichtlich an. Um mir zu beweisen, dass ich nicht automatisch deshalb ne MDG kriege, weil ich letztes Mal eine hatte.. :- ist doch idiotisch, eigentlich sind es schöne LIeder...

PWiniLdis}i


@ gras-halm:

ja bin ich.... aber es bringt nix wirklich und medikamente will ich nicht nehmen. nur wenn es akut ist mal mcp

G*rasX-Halm


und medikamente will ich nicht nehmen.

auch nichts pflanzliches? Momentan scheinst du ja ziemlich unten zu sein... :-

bin grad aufgestanden mit Kopfschmerzen und Übelkeit. Kapier ich nicht. Heute morgen um 9 gings mir noch gut... %-|

PTiniLiLsi


was genau meinst du mit pflanzlichen medikamenten?

Gvras-\Halm


Johanniskraut, Baldrian, solche Sachen halt...

GTrasG-H?alm


kackmist, ich kann mich jetzt auf Durchfall, Krämpfe und Übelkeit freuen...hab Milch getrunken und die Tabletten vorher vergessen..toll. %-| :(v bin auch zu blöd..

oDut-pside-xx


:°_ Hast du schon mal Sojamilch probiert? Die Sojamilch "natur" schmeckt ja wiederlich, aber die mit Schoko find ich lecker (z. B. mit Haferflocken). Ansonsten bin ich jetzt zu Hause auf Lactosefreie Milch umgestiegen. Käse geht bei mir, das ist nicht so schlimm. Joghurt: kommt drauf an. letzins hatte ich einen, da hab ich danach auch voll Bauchweh, Blähungen, etc. bekommen. Und im Café nehm ich auch nur nen Capo, weil der vom Milchanteil her grad noch so geht (von den späteren Beschwerden).

Ich würde endlich mal gerne wieder eine Nacht gut schlafen. :-( Durchschlafen, ohne ständig aufzuwachen mit der Angst mich übergeben zu müssen. Einschlafen ohne Angst... Durchschlafen ohne Angst... und aufwachen ohne Angst. Wie schön :-D wäre das. *träum*

Was mich trotzdem noch beschäftigt: die Angst ist Abends/Nachts stärker, obwohl ja tagsüber mehr Menschen um mich rum sind. Könnte das damit zusammenhängen, dass es aus biophysiologischer Sicht eher Nachts passiert, dass man sich wegen einer Magenverstimmung übergeben muss, da ja irgendwann in den frühen Morgenstunden (also eigentlich Nachts) der Magen-Darm-Trakt am meisten arbeitet. ???

"Baldrian": ich dachte, das kann auch abhängig machen. Hat das schon mal jemand ausprobiert?

G!raGs-Halxm


Sojamilch, auch die mit Schoko, finde ich einfach nur eklig..heute habe ich Reismilch probiert - bäh, sag ich nur. :- ich kann ja scho normale Milch trinken, wenn ich vorher die Lactase-Tabletten nehme.

Naja, bis jetzt ist nichts passiert ausser Krämpfen, vielleihct, weil ich die Tabletten sofort nach nem halben Glas genommen habe??

Könnte das damit zusammenhängen, dass es aus biophysiologischer Sicht eher Nachts passiert, dass man sich wegen einer Magenverstimmung übergeben muss, da ja irgendwann in den frühen Morgenstunden (also eigentlich Nachts) der Magen-Darm-Trakt am meisten arbeitet.

das kann schon sein. Wenn ich nachts mit Übelkeit aufwache, habe ich sofort Panik, denn meine MDGs hatte ich allesamt mit Erbrechen morgens gegen 4 oder 5 - nie tagsüber. :- also bei mir hat das auf jeden Fall damit zu tun.

Baldrian macht doch nicht abhängig. :-o

p\upxe


Könnte das damit zusammenhängen, dass es aus biophysiologisc

Bei mir ist das auch so, wenn ich mich übergeben habe, dann nachts. Finde es grausam Nachts von Übelkeit überfallen zu werden. Habe das auch so schon mal ohne MDG, oder Anderem. Dann ist mir einfach nur übel und durch die Panik wird es immer schlimmer, fange dann auch meistens an zu Zittern, ätzend. Irgendwann nach großem Kampf schlafe ich wieder ein und weiß am nächsten Tag gar nicht was das war.

sMook


hallo leute....

mir ging es ja jetzt eine zeitlang sehr gut, hatte so gut wie keine übelkeit mehr und habe mehr unternommen... aber sagen wir mal, seid 2 wochen gehts mir wieder nicht sogut.

ich habe meine pille gewechselt, kann es sein das es davon kommen könnte? bin schon wieder ganz deprimiert deswegen :/

ich habe seid einem halben jahr die cerazette genommen, ohne pause. die hab ich recht gut vertragen aber davon hab ich ständig blutungen gehabt und hab nun auf desmin 20 gewechselt. mein frauenarzt meinte die wäre ungefähr gleich wie die cerazette

aber ich weiss auch nicht :-( ich kann mir nichts anderes vorstellen als das es an der pille liegt. ich hab total oft blähungen, magenschmerzen und übel ist mir auch total oft. immer öfter auch sodbrennen...

jetzt weiss ich auch nich, ob ich die pille wieder wechseln soll, aber was wenn es doch nich an der liegt? sondern mal wieder an meiner psyche ???

svook


ach übrigens, ich habe auch nachts am meisten panik vor der übelkeit oder das ich mich übergeben muss.. deswegen trink ich vor dem schlafen gehen so gut wie immer einen pfefferminz tee und mache mir eine wärmflasche....

du das schlimmste wäre für mich, wenn jemand mitbekommt das mir schlecht is.

GTrags-HIalxm


@ sook:

ich habe meine pille gewechselt, kann es sein das es davon kommen könnte?

also auszuschliessen ist es nicht! Die Pille kann alle möglichen Nebenwirkungen haben. Weiss ich auch erst, seit ich hier im Forum bin... :-

o9utY-side-xx


Baldrian: dann hab ich mich wohl verhört. |-o

Hab mir aus einem Bachblütenbuch eine Mischung zusammengesucht und in der Apotheke mischen lassen. Vielleicht komme ich damit ja weiter. :-/

fange dann auch meistens an zu Zittern

Das kenne ich auch nur zu gut. Einfach nur scheiße... :-(

Pfefferminztee ist eigentlich gar icht so gut für den Magen. Zwar gut für den Darm, aber auf dauert reizt er den Magen mehr, als dass er ihm hilft. Und da Pfefferminztee ein Heiltee ist, solle man ihn auch nicht täglich über längere Zeit trinken. Ich war früher auch immer der Meinung, dass Pfefferminztee gut für den magen ist, bis ich das oben beschriebene gehört habe (hab mich immer gewundert, warum ich so oft BAuchweh habe). Dann hab ich den Ptee mal weggelassen, und siehe da: es wurde besser.

o=uyt-sidxe-x


Gibt´s eigentlich ein Buch, dass näher auf unsere Angsstörung eingeht? Hab in amazon geguckt, aber nichts passendes gefunden.

Ich will das einfach nur endlich loswerden. Seit Tagen schlafe ich total schlecht, und heute bin sogar längere Zeit mitten in der Nacht wach gewesen (sonst immer "nur" wieder aufgewacht und habe oberflächlich geschlafen). :-(

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH