Wer leidet auch an Emetophobie (Angst vor Erbrechen)?

Glra%s-Haxlm


könnte daran liegen, dass es müde macht, denke ich...Man gibt ja Promethazin (Atosil) auch zur Beruhigung, obwohl es ebenfalls ein Antihistaminikum ist...

auf mich wirkt es nicht beruhigend, das hat aber den Grund, dass es Dimenhydrinat (das ist der Wirkstoff) bei uns nur in Kombi mit Koffein gibt und ich es nicht nehme, da es mir nicht hilft. Meclozin hilft mir besser.

Lyittle|A0ngel-*86


wirken ja GEGEN das Erbrechen, wie kommst du darauf, dass es dafür sorgt, dass man k***?

Weil mir das mal eine Krankenschwester gesagt hat...ich habe mal ein Praktikum im Krankenhaus gemacht und dabei kamen wir irgendwie drauf, ist lange her, mir ist nur der Satz hängen geblieben "...das ist wie bei MCP, davon k**** man erst mal richtig und dann gehts einem wieder gut".

Und dann habe ich meine meine Hausärztin gefragt und sie meinte, das käme tatsächlich vor, da es die Bewegung des Magens stark anregt und manchmal eben doch nach oben...

Ich nehme *aufHolzklopf* ohnehin nur wenns gar nicht anders geht was ein und dann eben Vomex, wenns aber was gibt was noch effektiver und sicherer wirkt, würde ich auch umsteigen.

Vor allem wegen der anstehenden Geburt.

pkinkpxat


was für inhaltsstoffe hat vomex? dieses mittel gibts bei uns nicht, habe aber schon viel davon gehört. vielleicht gibt es bei uns ein ähnliches!

E%ilxeen


Ich nehme auch Vomex A Dragees, wenn mir sehr übel ist nehme ich die, in der Apotheke wird man auch immer darauf hingewiesen, das die müde machen.. ist mir ehrlich gesagt ganz recht, so bin ich automatisch ruhiger und steigere mich nicht so rein..

LG

Eileen

otut-siQdex-x


davon k**** man erst mal richtig und dann gehts einem wieder gut".

Den Leuten, denen es nach dem erbrechen wieder gut geht, die haben diese Angst nicht. Naja... ist etwas verallgemeinert. Aber ich glaube, ich habe auch sooo große Angst davor, weil es mir danach auch richtig scheiße geht. ich weiß nicht, was mein Körper dann mit mir macht; ich kann mich nicht daran erinnern, dass ich danach irgendwann mal rumgehüpft bin. %-| Ich lag immer flach, hab mich nicht bewegt, hab gehofft, dass mein Ganzkörperschmerz aufhört und hab versucht das Fieber irgendwie runterzukriegen. %-| Also immer das gleiche... Frag mich, wie das andere machen. :-| Die kotzen,, und essen dann gleich wieder was. :-/

Zur Diskussion über MCP:

da merkt man mal wieder, was für Streiche einem das Gehirn spielen kann. Man muss eben nur an irgendwelche tropfen glauben (auch wenn es ein Irrglaube ist), und sie helfen. Ich hoffe, dass ich jetzt nachdem ich diese Diskussion gelesen habe, immer noch an die MCP glaube.

L]ittleeAnge|l-86


Vomex enthält Dimenhydrinat, das blockiert die Signale an das Gehirn.

Ich nehme nur in absoluten Notsituationen Vomex, dann die Zäpfchen.

Wenn ich das hier so lese, merke ich aber auch, dass meine Phobie nicht ganz so schlimm ist..zwar schon, was den Bezug auf mich selbst angeht (da sogar sehr ausgeprägt) aber ich hatte nie ein Problem mit Ausgehen, woanders schlafen, mitfahren, Restaurantbesuchen und bin sogar ein richtiger Weltenbummler, also Langstrecke fliege ich häufiger. Ich habe dann zwar Angst, aber beruhige mich mit Rescue Remedy und versuche, nicht dran zu denken.

s5kyeflxower


Helfen Rescue Remedy Tropfen denn wirklich, oder ist das auch eher eine Sache von "dran glauben"? Ich wollte sowas auch mal ausprobieren, habe es aber bisher nicht. Erfahrungsberichte wären nicht schlecht :-)

GirassC-Halxm


Helfen Rescue Remedy Tropfen denn wirklich, oder ist das auch eher eine Sache von "dran glauben"?

ich glaube, das ist total unterschiedlich. Ich bin der Meinung, dass Bachblüten und auch Homöopathie allgemein einigen Menschen sehr gut helfen können - ob Placebo-Effekt oder nicht, sei mal dahingestellt, ist ja egal, hauptsache es wirkt- bei mir hilft es gar nicht. Weder Homöopathie noch Bachblüten. Rescue-Tropfen halfen nicht, ebenso wenig wie das Spray oder die Pastillen. Ich merke rein gar nichts, ruhiger werde ich auch nicht...

ich finde aber, dass jeder das selber ausprobieren sollte - nur weil es mir nichts hilft, heisst das ja noch lange nichts.. ;-)

LSittleAnCg"e:lx-86


Ich bin der Meinung, dass Bachblüten und auch Homöopathie allgemein einigen Menschen sehr gut helfen können - ob Placebo-Effekt oder nicht, sei mal dahingestellt, ist ja egal, hauptsache es wirkt- bei mir hilft es gar nicht.

Ich wurde seit meiner Kindheit fast ausschließlich homöopathisch behandelt (meine Mutter ist Kinderärztin mit Zusatz Heilpraktikerin) und bei mir hilft es mehr als alles andere. Bachblüten wirken bei mir dermaßen beruhigend, das gibts gar nicht :-D und Placebo kanns nicht sein, denn das Pferd meiner Mama weiß ja nicht, dass es ein Placebo sein könnte ;-).

Gxras-yHalxm


Unserer Katze z.B. halfen Bachblüten gar nicht. Null. :- und wir bekamen als Kinder Globuli gegen Zahnschmerzen - was uns offenbar gar nicht half.

Bei Tieren soll es übrigens auch einen Placeboeffekt geben. Eine unserer Katzen hat HD und wenn sie ihre Tablette kriegt, geht es ihr nachher total gut, sie rennt rum und freut sich. Letztens bekam sie eine andere Tablette - NICHT gegen die Schmerzen - trotzdem trat der gleiche Effekt auf.

Zudem wird häufig der Besitzer auch ruhiger, wenn er den TIer was gibt, was beruhigen soll..und das strahlt dann aus. Gerade Pferde merken sowas ja total gut...

Lgittl}eWAngelr-8x6


Hmm...ich bezweifle das bei unserem Dicken. Der lässt sich sowieso von nichts aus der Ruhe bringen.

sWkye]flowxer


Hm, ich spreche allgemein recht gut auf Medis an, vielleicht trifft das ja auch auf die Homöopathie zu oder eben Bachblüten. Mal gucken, wenn ich das nächste Mal in der Apotheke bin, dann hole ich mir die Rescue-Tropfen vielleicht mal. Schaden kann´s ja nicht. Danke für die Meinungen *:)

RrexBuanxner


Hab vorhin ein leichtes grummeln im Bauch gehabt und hab dann leichten Durchfall bekommen. Gleichzeitig dabei kam direkt eine Panikattacke dazu. Wieder diese aufsteigende Hitze, Herzrasen und ein Brennen in der Magengegend.

Bis jetzt war seitdem garnichts mehr. Ich hatte auch die ganze Zeit keine Schmerzen. Ich habe auch etwas Hunger, traue aber jetzt nichts zu essen.

Da ist man froh wenn Wochenende ist und selbst dann kann man sich nicht richtig erholen. :-(

Gqras-Hxalm


Iss ruhig was - wenn du krank wärst (was ich nicht glaube), würdest du auch mit leerem Magen *** können/müssen, zudem sorgt zu langes nicht-essen gerne mal für Übelkeit und Magenschmerzen, was die Panik wiederum steigert...

RuextBanxner


So, die Nacht verlief gut und es ist zum Glück nichts weiteres passiert. Vielleicht hab ich nur irgendein Essen nicht vertragen.

Die Angst ist eben immer das Schlimmste an der ganzen Sache. :-(

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH