» »

Wer leidet auch an Emetophobie (Angst vor Erbrechen)?

kmadmdi9x0


oh man ich bin heut Nacht schon wieder aufgewacht weils mir so schlecht ist. Ich war noch so im Halbschlaf und plötzlich musst ich voll den Mund aufreißen wie beim ****** in dem moment dacht ich nur noch ohje jetzt kommts... so völlig aus dem nichts. Ist nix gekommen aberhallo?? Irgendwie war das ziemlich komisch...

GDrTas-xHalm


oh, das ist kacke... :(v

ich habe seit einiger Zeit andere Übelkeit. Solche, die so heftig ist, dass ich eigentlich aufs Klo rennen will.

Ich habe grosse Angst, dass ich tatsächlich mal *** muss - denn ich bin mir sicher, ich würde es nicht merken, da ich eh immer so kurz davor bin... :-(

Ich wäre gerne ein Pferd...dann hätte ich dieses Problem nicht. :-( (Pferde können nicht ***)

sOusi_prin&cess


stimmt Pferde können es nicht. Ich bin im chinesischen Tierkreiszeichen ein Pferd ;-D aber schade, das ichs auch nicht bin :-(

M~elSxB


Hey...

Hier sind ja wirklich viele emos..... :-) Freue mich hier solche zu treffen....

Ich war auch ne zeitlang in dem forum....habs dann aber mal schön gelassen.....weil ich mich da so reingesteigert hab.....naja einigen hilft es wohl...bei mir hats die sache für den moment nurnoch schlimmer gemacht...ich denke auch so schlimm wie bei einigen von dort isses bei mir nicht...die essen ja nichts mehr.....ich esse zwar nicht alles, aber ich esse... :-)

Ich hab nun seid ca. 2 jahren emo.....hab nun auch ne therapie angefangen...aber die krankenkasse bezahlt se nicht...also....hab ich se nochmal abgebrochen.....ich denke das hat alles weniger mit dem brechen zu tun..ich kenne keinen der gerne bricht, bei mir isses der kontrollverlust.....

Wie iss das bei euch ???

s\usi8_priancesxs


Mittwoche abend bis in die nacht hinein hatte ich einen schlimmen Angstanfall gehabt. Mir war speiübel von einer sekunde auf die andere und war echt kurz davor zu k***** ich weiß nicht obs daran lag, das ich auf Arbeit jemand geärgert habe und sie dann gemeint hätte "ich würde mich morgen nicht so sicher fühlen" hat dabei aber gelacht, das ich mich da vielleicht verrückt gemacht habe. Es war so schrecklich ich habe bewusst glaube ich gezittert, war total fertig mit den Nerven. Hab dann den TV eingeschaltet und da lief ein Jackiefilm wollte ihn eigentlich aufnehmen aber in der Situation hatte ich nicht mehr dran gedacht. Ich habe dann meine Tropfen genommen und bin dann irgendwie eingeschlafen ichbwar so kaputt und müde. Meine Beine waren total weich so. War echt ein blödes Gefühl. Als ich da so gezittert habe, habe ich mir gedacht "ich muss in die Klappse, das ist nicht mehr normal was ich hier abziehe" %-| Gott sei dank hab ich es überstanden. Aber irgendwie isses mir immer noch net so, aber ich überlebe es ;-D Ich steiger mich da in irgendwas rein und dann gehts mir dreckig, schlimm, gehts euch denn auch mal so? Denk imme rnoch ich bin die einzigste die, die Probleme hat schon am Beispiel vom Mittwoch :°(

cRhickxliss


Hallöchen, *:)

ich habe auch mal gehört, dass Pferde nicht spucken können - die haben es gut... also wenn ich noch einmal geboren werden sollte, dann bitte als Pferd. *g* ;-D ;-)

Es ist wirklich erstaunlich, dass es so viele Menschen gibt die an dieser Phobie leiden. :-o Kennt ihr das auch, dass es bei euch schon ausreicht, wenn jemand nur davon erzählt, dass sich diese oder jene Person übergeben hätte? ??? %-| Mir wird dann alleine schon vom Zuhören schlecht.

Ich war am Anfang der Woche mit meinem Freund auf einer Geburtstagsfeier, auf der auch ein Hund war, der dann auch ab und zu was vom Essen abbekam... na ja... und als hätte ich es geahnt, musste das Tier dann auch noch kotzen. %-| Zum Glück habe ich es aber nicht selber gesehen - habe in der Zeit wo´s passiert ist Schlagzeug gespielt. Mein Freund hat es mir dann aber nach dem Abendessen erzählt... und trotzdem wurde mir leicht übel. Bäh, das ist so widerlich!!! :°(

D'rSausxi


Hallo chickliss

Bei mir ist es auch so das mir manchmal schon vom zuhören wenn darüber erzählt wird schlecht wird. Manchmal aber auch nicht. Ich finde da kein Muster.

Ich traute mich als Kind auch nicht unseren Hund, der sehr alt und schwer krank war und kurze Zeit später starb, wieder anzufassen nachdem er ** hat.

Dieser Faden sollte sticky sein so oft wie hier welche drin schreiben das sie dadurch erst erfahren haben das sie diese Phobie haben.

s)usi~_priLncesxs


ich hatte schon bevor ich überhaupt wusste, das es sowas gibt immer massive Probleme damit gehabt. Hatt einen schlimmen Anfall gehabt bei meinem Exfreund, da musste ich dann heim. Ja und auch so war mir oft schlecht ohne Grund und wollte aber auch nie k**** Und dann habe ich eben mal was bei google eingegeben und eine Seite gefunden. Seitdem wo ich weiß was es sein könnte bin ich vielleicht etwas erleichtert weil viele darunter leiden aber besser ist es noch nicht geworden.

n=e`lxl9


Ich heul hier Rotz und Wasser

Hallo!

Mein Gott, ich bin auf dieser Seite gelandet und musste sofort losheulen. Naja, ich bin schon 11 Jahre Emetophobikerin! Aber was für eine! Wegen dieser Geschichte befinde ich mich schon 8 Jahre in Behandlung! Ich habe die absolute Hölle durchlebt und wirklich jedes Wort was ihr hier schreibt kenne ich ganz genau! Und mein grösster Wunsch war/ist es ein Pferd zu sein! ;-) Naja, ich wurd dann vor nicht all zu langer Zeit mit 36 kg zwangseingeliefert, künstlich ernährt usw. und nach weiteren Monaten Konfrontationstherapie geht es mir besser. Ich bin wieder Lebensfähig d.h. ich vermeide nicht mehr alles. Ich habe wirklich alles wegen der Emetophobie vermieden! Ich verliess auch nicht mehr die Wohnung oder schaute Fern aus Angst etwas vom "Übel" zu sehen! Ich litt Jahre unter Brechreizen die fast bis zur angstauslösenden Ohnmacht führten...und noch vielen anderen Symptomen. Das ist eine lange Geschichte und ich freue mich, dass ich nicht die Einzige bin, die sich so gefühlt hat/fühlt. Jetzt haltet euch fest...ich werde nun selbst Therapeutin und werde versuchen mich darauf zu spezialisieren! Gruss nell9

sTusif_prixncess


wow nell da kannst du uns ja therapieren ;-D. Naja ich warte noch auf einen Anruf von meinem Therapeuten bzw Therapeutin. Die hatte mir gesagt das im sommer wahrhscheinlichwas frei wäre, hoffe sie ruft bald an :°( Ist schön das du wieder normal leben kannst. @:)

ngellx9


lol

Naja, einigermassen normal jedenfalls. Der Trick liegt darin es schlichtweg zu verdrängen, anders bekomm ich es auch nicht in den Griff. Selbst meine Therapeutin hat mich nicht für voll genommen und kein Psychologe kannte das Phänomen...ich dachte ich spinne. Im Gegenteil,die dachten alle immer ich hätte Bulemie! Schwachsinn! Aber wenn ich drüber nachdenken würde, dann aber Licht aus! Das wäre dann fatal.. deswegen kann ich dieses Forum auch nur mit Vorsicht geniessen. Aber falls jemand Interesse hat mit mir privat in Kontakt zu treten: msn oder e-mail: nell9@web.de

neelxl9


*:) würde mich tierisch freuen.. vielleicht kann ich ja mut machen... oder man kann zusammen über irgendwas an der sache lachen....

Dorausxi


Hallo nell9

Alleine Konfrontationstherapie ist für manche in diesem Faden schon so eine Art Triggerwort. Ich würde sowas als furchtbare Qual empfinden. Selbst wenn ich die Möglichkeit hätte, im Gegensatz zur Realität, stop zu sagen und den Film, oder wie immer Du auch konfrontiert wurdest, zu stoppen. Wie läuft so eine Therapie ab?

G[rasz-Haxlm


für mich wäre das auch die Hölle, da ich, wenn ich jemanden *** höre/sehe, auch *** müsste. Von dem her wäre das grad doppelte Konfrontation. -.-

nee, kann ich mir echt nicht vorstellen. :(v nur über meine Leiche...

srusi_uprinxcess


am We war ich fort und bin mit dem Auto auf die Autobahn gefahren ich dachte echt ich müsste kotzen. Es war alles so trocken in meinem Hals und son komisches Gefühl im Magen und auch im Hals, einfach komisch. Jedenfalls als ich da war gings dann aber immer noch ein mulmiges Gefühl und der Gedanke noch zurück zu müssen war ne Qual. Jedenfalls war es mir dann auf der Rückfahrt wieder so, aber später ging es dann und später kam dann auch die Abfahrt. Ich glauber ich ging so bisschen über meine Grenzen hinaus und war dann auch stolz, es geschafft zu haben. Heute als ich dann mit dem Auto zur Arbeit fuhr, war es mir noch nie so gut wie heute. War merkwürdig und auch keine ängstlichen Gedanken waren da. Wahrscheinlich kann es auch sein, das es nur ein guter Tag war (Emotag ;-D)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH