Wer leidet auch an Emetophobie (Angst vor Erbrechen)?

CdlarPaHimHmel


wollkommen im club, hapu

D+annEy)25}02


Darum geht es in einer Angst Gruppe,heraus zu finden woher die Angst kommt.Die Konfrontation kann nur dann stattfinden wenn man weiss woher die Angst kommt.

MBelissla_f198x2


ich wollte keine konfrontationstherapie machen :-/ sie wollte dass ich k..szenen anschaue und durfte mich nicht mal wegdrehen - nein danke. ursachenforschung hat nichts gebracht weil ich nie schlimme erlebnisse hatte und als kind nur 3 mal gek.. habe. meine mama sagte, bis zum 7 lebensjahr hab ich nur 2 mal gespuckt und dann mit 9 jahren nochmal - sonst nie !!! schon komisch .. keine ahnung warum ich diese phobie habe :-/

D}anny2+502


ich wollte keine konfrontationstherapie machen :-/ sie wollte dass ich k..szenen anschaue und durfte mich nicht mal wegdrehen - nein danke. ursachenforschung hat nichts gebracht weil ich nie schlimme erlebnisse hatte und als kind nur 3 mal gek.. habe. meine mama sagte, bis zum 7 lebensjahr hab ich nur 2 mal gespuckt und dann mit 9 jahren nochmal - sonst nie !!! schon komisch .. keine ahnung warum ich diese phobie habe :-/

Ja das ist die ´harte Tour..

mh also,wie ich schon mal sagte kommt jede Phobie irgend woher es hat eine Ursache.

Bei mir was das damals so,wenn ich mal darüber nachdenke wie krass das ist.Ich war damals 5 Jahre alt.Ich hatte Angst vor meinem Stiev Vater weil er immer wenn er getrunken hatte ( er war Alkoholiker) sehr laut war und nur geschimpft hat. Das war eines Tages wider einmal so,nun gut er war betrunken und stritt sich mit meiner Mutter,hatte ich eine Angst er könnte sie hauen, :|N Naja wie dem auch sei,er musste dann brechen mitten im Wohnzimmer...seit dem war die Angst vor dem erbrechen anderer Leute da.Ich habe die Situation nicht unterscheiden können.Ich habe die eigentliche Angst das meine Mutter geschlagen wird mit der Situation des erbrechens gemischt.Da lag der Schlüssel.Hast du ihn gefunden ist die Tür zum normalen leben wider zu öffnen und du kannst daran arbeiten...

CClaraOHimjmel


melissa, hast du dir mal diese videos angeschaut, die nela reingesetzt hatte?

es hat ja nich zwingend mit nem trauma zu tun, sondenr kann andere ursachen haben. bei mir zB isses so, daß ich ne zwanghafte kontrollsucht hab- also in bezug auf mein umfeld. und da isses dann so,w enn ich kotze, würde ich die kontrolle über mich verlieren. alles andere kann man steuern, das jedoch nich.

ne andere mögliche ursache wäre, daß dich dein leben "ankotzt",d aß du dich fremdbestimmt fühlst, unter druck sowas... und daß dich das kwasi ankotzt und du deshalb ne phobie entwickelt hast

D$anny|2502


ne andere mögliche ursache wäre, daß dich dein leben "ankotzt",d aß du dich fremdbestimmt fühlst, unter druck sowas... und daß dich das kwasi ankotzt und du deshalb ne phobie entwickelt hast

Das ist sehr gut erklärt.Da gibt es auch so eine Situation ,wenn man ständig " einen Frosch im Hals hat" kennt ja jeder.es gibt aber Menschen die das andauernd haben,das sagt man auch es gibt diesen Spruch " Ich habe nen dicken Hals" Alles hängt einem zum Hals raus...Tja was die Psyche mit einem Menschen anstellen kann es ist unglaublich...

M;elissa _1982


ich habe die bilder von nela nicht angeschaut. ich bin ganz normal aufgewachsen, hatte glückliche kindheit, viele freunde und allgemein habe ich alles erreicht was ich wollte. es ist nicht so, dass ich jemals mit irgendwas unzufrieden war und diese phobie daher stammen könnte :-/ deswegen war die therapeutin auch sprachlos weil sie in den 20 stunden wo ich bei ihr war, keine anhaltspunkte gefunden hat.

O3ennipOoenni


also ich mache im mom ne angsttherapie..... bei mir ist es so .... das mir in den letzten monaten jeden tag schlecht war, das hat dazu geführt das ich panikattacken bekam , mich vom arzt krankschreiben lies und dadurch meine arbeit verloren hab und nun kann ich keine 5 minuten mehr alleine sein ohne eine bezugsperson , mir ist immernoch oft schlecht und ich habe dadurch angst alleine zu sein.

die ursache hat mein therapeut wohl schon gefunden ...sagt er jedenfalls.... angeblich , weil mir damals meine elter gesagt habe , das ich net so viel schoko essen soll, sonst wird mir schlecht also jetzt als beispiel und dadurch ist das wohl gekommen . so ganz überzeugt bin ich davon allerding nicht.

hab jetzt von nem anderen therapeut gehört (der hat sich auf ängste spezialisiert) , das man solche angstsachen gar nicht mehr in gesprächstherapie "bearbeitet" ... es gäbe da schon seit 10 jahren ne andere möglichkeit und da würde man diese ängste binnen weniger sitzungen wegbekommen.

am 30. werd ich mal zu ihm gehen und mir genaueres erzählen lassen. da bin ich echt gespannt.

denn mein therapeut hat mir bis heute ja nicht mal gesagt das es richtige krankheit ist , ich hab ihm auch gesagt das ich das gefühl habe das ich damit ganz alleine bin , ich meine es findet glaub ich keiner schön k* zu müssen , zu sehen oder zu hören, aber halt nicht mit solchen angstzuständen und panikattacken wie es halt bei mir der fall ist.

er meinte immer nur das ich in der situation dann halt wie nen kleines kind bin , was den schutz anderer sucht.

wie gesagt ich bin gespannt,was der andere mir erzählt.

kann man denn eine therapie einfach abbrechen ??? und eine neue bei einem anderen beginnen ? nur falls mir das von dem anderen logischer vorkommt. ich hab das gefühl ich trete in der hinsicht nur auf der stelle , zumal mein therapeut das mit dem k* jetzt schon abgeschlossen hat und jetzt bei dem alleine sein angegangen ist . und ich bin aber davon überzeugt das wenn ich die angst vor dem k* nicht mehr habe , es von allein wiederkommt das ich wieder alleine ohne "aufsicht" leben kann.

liebe grüße und noch einen schönen abend :)

DzaEnn_y25x02


kann man denn eine therapie einfach abbrechen ??? und eine neue bei einem anderen beginnen ?

so viel wie ich weiss,so war es bei mir,musst du zwei Jahre warten,du weiss ja das die warte listen sehr lang sind...

OeennipBoennxi


und nur mal so wegen alkohol, ich trinke keinen einzigen schluck ... und habe auch noch nie was getrunken , mal am sekt genippt aber das wars , aus angst das ich dann rückwärts esse.

Okenn@ipoennxi


hi danny2502,

wieso wegen den wartelisten ?

also wegen nem platz , das ist mir schon klar.

aber ich habe meinen jetzigen platz auch innerhalb von 2 wochen gehabt. ich wollte nur wissen ob die krankenkasse da mitspielt ?!

D>an1nRy250x2


wieso wegen den wartelisten ?

also wegen nem platz , das ist mir schon klar.

aber ich habe meinen jetzigen platz auch innerhalb von 2 wochen gehabt. ich wollte nur wissen ob die krankenkasse da mitspielt ?!

Also das läuft so das du zu deiner Krankenkasse gehst und denen das sagst das du nicht klar kommst mit dem Arzt .Die sagen dann du sollst dich mit dem Arzt darüber unterhalten.Sollte dann bei dem Gespräch raus kommen das es wirklich keinen ebene gibt dann wird eine neue Therapie genehmigt.

OuenCnip2oenxni


hmmmm ok .... vielen dank für die auskunft :)

DLannny2 50x2


:)z nur Mut und viel Glück

Ohenni=poenxni


thx lieb von dir :) und dir natürlich auch viel erfolg

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH