Wer leidet auch an Emetophobie (Angst vor Erbrechen)?

L5illxyB


Hallo Ihr Lieben,

ich bin auch eine Betroffene. Ich glaub ich bin schon Emo so lange ich denken kann. Ganz schlimm wurde es mit 22 Jahren. Seit dem zieht sich diese blöde Emo wie ein roter Faden durch mein Leben.

Eigentlich kann ich damit einigermaßen gut umgehen, aber wenn in meiner Familie jemand MDG hat stehe ich völlig neben mir. So auch heute Nacht. Mein Sohn (14 J) hat MDG. Er mußte ganz doll brechen und ich konnte ihm nicht helfen. Ich bin fast zusammengeklappt. Mir sind die Beine weggesackt, ich habe so einen Tunnelblick bekommen und es gerade noch auf mein Bett geschafft. Dann hatte ich ganz lautes Pfeifen auf den Ohren u. meine Arme haben gekribbelt. Mein Herz hat gerast.

Ich habe richtig Angst bekommen. Das Schlimmste aber ist, das ich meinem Sohn nicht helfen konnte. Ich schäme mich ganz furchtbar. Mein Mann hatte Nachtschicht. Ich habe ihn angerufen damit er nach Hause kommt.

Mein Sohn war total tapfer und ich fühle mich wie der totale Versager.

Eigentlich hatte ich gehofft dass es irgendwann mal besser wird, aber es sieht ja so aus als würde es viel schlimmer.

Außerdem ist da jetzt noch die Angst dass ich es auch bekomme. Ich habe es immerhin nachher geschaft alles sauberzumachen und zu desinfizieren.

Ich bin echt total am Ende.

LG

Lilly

K/athy5R581


Oh mann, ich weiß einfach nicht mehr weiter. Werde heute abend zu meinem Hausarzt gehen (der von der Phobie weiß) und versuchen eine Reha zu beantragen. Ich muß einfach mal raus und was anderes sehen und hören, sonst kommt es irgendwann zum Supergau!!

- Bekomme die Trennung nicht auf die Reihe. Nehme mir immer wieder vor endlich den Kontakt abzubrechen weil ich einerseits merke das es mir nicht gut tut. Aber irgendwie bin ich noch nicht so weit weil ich mich so nach ihm sehne. Aber mittlerweile fange ich an zu begreifen das es nicht mehr funktionieren wird (so sehr ich mir das vielleicht auch wünsche)

- Nehme alle 2-3 Tage Pantoprazol 40mg gegen die chronische Gastritis. Habe ja auch noch die Fructoseintoleranz. Sobald ich die Tablette mal nicht nehme ist mir kotzübel und ich kann fast nix essen. Laut HA soll ich die Tabletten aber nicht so oft und auch nicht so lange nehmen weil sich dadurch das Osteoporose Risiko stark erhöht.

- Habe seit meinem Bandscheibenvorfall an der HWS 2007 mehrmals im Monat einen steifen Hals und starke Verspannungen.

Das schlimmste an der ganzen Situation ist aber der Liebeskummer. Er macht mir immer mal wieder Hoffnungen um mich am nächsten Tag mit seinen Aussagen wieder niederzumachen. Ich glaube nicht mal das er es absichtlich macht, sondern das ihn sein Tablettencocktail so verwirrt. Aber er lässt es ja nicht mehr zu das ich ihm helfe, wahrscheinlich würde ich es momentan auch gar nicht schaffen. Würde ihn einfach so gern mal wieder sehen, ihn anfassen...Aber ich glaube das ist vorbei...Fühl mich einfach allein gelassen, weil ich außer meinen Eltern niemanden habe mit denen ich reden kann (Hab keine Freunde). Und meine Eltern sind auch schon genervt von mir!!

Was die vielen Beschäftigungen angeht: Ich hab mir wohl auch Sachen rausgesucht die mir nicht so gefallen (Aerobic z.B.). Dachte halt das lenkt mich ab. Weil wenn ich daheim bin denk ich dauernd an ihn oder schreib ihm SMS oder ruf ihn an. Aber das passiert auch auf der Arbeit, weil ich hier auch nicht abgelenkt bin (wenig zu tun). Ist alles irgendwie verzwickt...

MD-technisch hat sich vorgestern ne Kollegin nachmittag bei mir abgemeldet weil ihr schlecht war. Heut ist sie allerdings wieder da (wir hatten ja gestern Feiertag).

N/uFLsifef20x09


Kathy...wir können uns die Hände reichen......mein Freund hat grad Schluss gemacht. ....es ist so unfair....mein Magen krampft total..mir ist heiß und kalt und ich kann mich garnicht mehr beruhigen.... :°(

K&anthCy558x1


Bei mir war die Trennung Mitte September und seit Mitte Oktober hatten wir wieder Kontakt. Aber gestern abends hat's total gekracht und jetzt ist alles vorbei. Auch der freundschaftliche Kontakt. Ich hatte immer gehofft das der Schmerz schneller vorbeigeht, aber bei mir hat es sich bisher kein Stück geändert.

Und dann noch die Angst vor MDG, die Dauerübelkeit die keiner ernst nimmt (obwohl medizinisch gesehen ja ein Befund da ist), ich motze jeden an und bekomme daher natürlich auch keine netten Reaktionen zurück.

@ NuLife2009:

Ich drück dich ganz fest... :°_

NjuLif^e200x9


Freundschaftlichen Kontaakt könnte ich garnicht halten.....ab dem Moment wenn ich hier ruas sein werde wird gelten: Aus den Augen, aus dem Sinn.

N9uLi6feH20x09


Danke fürs Drücken!@:)

K`athyK55C8x1


@ NuLife2009:

Wie geht es dir mittlerweile? Bei mir leider unverändert...Hatte gehofft das es jetzt so langsam besser wird was mein Herz betrifft, aber ist leider Fehlanzeige...

MD-technisch geht's so lala. Bisher war in meinem direkten Umfeld noch niemand mit MDG die letzten Wochen. Hoffe das bleibt so und ab 22.12. hab ich Urlaub...

D iv(a_2x0


ohja....das kommt mir bekannt vor.... :°_

NzuLifEe2F009


Mir gehts immernoch nicht so toll. Mich überfordert einfach alles im Moment.

N%elxa


Ich habe ständig Magenschmerzen und mir ist soooo schlecht :-( ICh hab das Gefühl, ich muss jeden Moment "rennen"... :°(

Ktathy5=581


@ Nela:

Was ist denn los? Denkst du du hast nen Virus oder ist dir was anderes auf den Magen geschlagen?

Alles Gute für dich :)_

Nfelxa


Danke :)*

Nein, ich wusste, dass es kein Virus ist, glücklicherweise :-D Es war trotzdem schlimm, heute geht es mir zum Glück wieder gut, ich denke es waren die Nachwehen vom Wochenende (da hab ich mit nem ordentlichen grippalen Infekt flachgelegen) und zu viel Kaffee. Aber es war die Hölle gestern. Zum Glück ist es wieder vorbei :-D

N9uLifOe2j0o09


Ah du Arme..:(:)_

DJiva?_2x0


ich hab im moment eine magendragmgrippe, und mir gehts echt beschissen. habe auch diese phobie und seit 9 jahren nicht mehr erbrochen. doch jetzt wo die MDG da ist, musste ich heute schon 2 mal erbrechen, es war der reinste Horror. Immer gleich darauf, wenn ich Durchfall hab. Mir grauts wenn ich daran denke, das es 1-3 Tage anhalten kann. Was soll ich bloß machen, mir gehts so dreckig.... :°( :°(

hab angst immer zu brechen....

KIathy5h58x1


Ich glaub ich hab seit gestern auch MDG. Es ging gestern mittag mit sehr starkem Durchfall an, dann folgten Magenkrämpfe. Heute ist der Durchfall weg, aber die Magenkrämpfe sind immernoch stark da und Übelkeit ist auch dazugekommen.

Momentan sitze ich auf der Arbeit, aber ich hab Angst das ich brechen muß. War gestern schon unangenehm als ich den ganzen Nachmittag mit Durchfall hier auf dem Klo saß. Wollte eigentlich heute daheim bleiben, aber ich hab ab 22.12. sowieso Urlaub und dachte es geht. Aber jetzt würd ich am liebsten heimgehen...

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH