» »

Wer leidet auch an Emetophobie (Angst vor Erbrechen)?

LjittKleSxS


Hallo glucke80

Das kann ich von mir leider sehr selten sagen, dass es mir ganz gut geht >:(

Mir ist eigentlich so gut wie jeden Tag übel und ich denke auch ständig darüber nach....

Echt zum verrückt werden :-(

LG

Steffi

n8ellx9


@skyflower

Es gilt als abhängig, egal in welchem Grade, wenn man physisch oder psychisch an etwas gebunden ist! Tja, ich las, dass du unruhig bist ohne Tropfen und dich sicherer fühlst!! ... Ich denk mir meinen Teil!!

g7lucke98x0


@LittleSS

ja,so gut geht es mir leider auch nicht...das kenne ich auch nur zu gut..aber mir geht es eigentlich nur abends und nachts schlecht..tagsüber nicht..und abends kommen dann auch wieder diese blöden gedanken...aber es hält sich in grenzen und dafür das ich schwanger bin kann ich mich wirklich nicht beklagen...habe zum glück wie bei der ersten schwangerschaft überhaupt gar nichts...wüßte ich es nicht,würde ich nicht merken,das ich schwanger bin :-D hatte aber denke ich auch das glück,das meine erste schwangerschaft,wo meine panik noch lange nicht so ausgeprägt war,super verlaufen ist und ich jetzt keine so große angst davor hatte,weil ich mir eigentlich schon sicher war,das ich nichts haben werde...ansonsten würde es mir jetzt sicher nicht so gut gehen...ja,die gedanken können einen manchmal fast in den wahnsinn treiben und ich wünschte man könnte dieses denken einfach abstellen...aber ich weiß,das es gehen muss...denn wie oft hatte ich früher diese phasen,wo ich ständig an mdg gedacht habe und dann wieder eine ewigkeit gar nicht...da war mir dann auch nie schlecht...man gewöhnt sich wohl leider viel zu schnell an solche gedanken...aber ich denke genauso wie man sie gekriegt hat,können sie auch genauso schnell wieder verschwinden...man muss nur wissen,wie ;-)

gehts dir denn auch abends schlechter,als über tag?bist du sehr eingeschränkt dadurch?

lg heike

Ldit|t9leSxS


Hallo Heike

Ich würde schon sagen, dass ich sehr eingeschränkt bin dadurch...

Ich habe vor kurzem meinen Ausbildungsplatz aufgegeben, weil es gar nicht mehr ging. Ich war ständig krank geschrieben, oft Wochen lang. Es ging vorallem nicht, weil ich ziemlich oft wegfahren musste nach Duisburg oder Stuttgart....weil es zu der Ausbildung gehört... ich wär da nicht drum rum gekommen. Also hab ich aufgehört.Sonst hätten sie mich eh rausgeschmissen...Besser ist es jetzt auch nicht geworden...Ich hatte mal lange Zeit Ruhe davor. Das letzte Mal hatte ich es so stark als ich 8 Jahre war. Aber wo ich mich dieses Jahr im April im Urlaub auf einer Botsfahrt wieder übergeben musste, hat alles wieder angefangen. Auch viel schlimmer wie früher. Ich fühl mich oft richtig krank, wenn mir so schlecht ist.. Mir ist auch abends mehr schlecht, aber die Gedanken begleiten mich eigentlich den ganzen Tag. Ich mache seit kurzem eine Therapie, hatte aber noch nicht viel Erfolg damit :-(

Ich gehe gar nicht mehr weg, bzw fast gar nicht mehr aus dem Haus, wenn es nicht nötig ist. Es ist echt beschissen...

Ist das nicht sehr selten, dass man sich in der Schwangerschaft nicht übergeben muss ??? Ich dachte immer das muss da fast jeder?? Ist doch echt super, dass es nicht so ist bei dir :-)

Machst du eine Therapie? Gehst du noch oft weg??

Ich würde gern einfach wieder ein ganz normales Leben führen...

Aber diese ständige Übelkeit.... ich hab dann schon keine Lust mehr wohin zu gehen, wenn mir so schlecht ist. Das ist ja das Problem....

LG

Steffi

gbluckxe80


@LittleSS

hmm,also..ich kenne es von allen meinen freundinnen und bekannten eher so,das die auch gar nicht k..... mussten,während der schwangerschaft..also ich höre eher selten,das welche sich ständig übergeben mussten...mir war zum glück auch nicht einmal schlecht...und bis jetzt auch noch nicht und denke,es wird auch nicht mehr passieren,da ich mittlerweile in der 14 woche bin und es ja wie üblich am anfang der schwangerschaft bis zur 12 woche oder wenn man ganz viel pech hat auch die ganze schwangerschaft hat...ich hatte bei der geburt nicht mal schmerzen..gibt es sehr selten,aber ich gehörte zu den glücklichen(((((((((((-; hätte direkt 4 kinder nacheinander kriegen können...hat sogar richtig spass gemacht(((((((-: also,jetzt hörsat du auch mal eine gute seite((-. nicht nur die schlimmen seiten,vonwegen:die geburt war so schmerzhaft etc...nein,ich hatte wirklich gar nicht(-; und manchmal denke ich echt schon ich bin vielleicht gar kein mensch(((((((((-; das zu der schwangerschaft..also,raus gehe ich trotzdem..da es mir auch tagsüber recht gut geht....aber abends wird es da schon schwerer...aber da ich auch ein kind habe,wäre die möglichkeit,raus zu gehen für mich sowieso kleiner....es stört mich nicht sonderlich..aber wenn ich will,dann geh ich auch!ich sag mir immer,das lass ich mir nicht auch noch nehmen!tja,morgen wäre ich in die türkei geflogen...ich habe natürlich gekniffen)))))))))-:

die angst war so groß und das risikio ja dann auch,das was mit dem kind passiert,durch die aufregung und wenn es mir da nicht gut gegangen wäre....das risikio wollte ich erst recht nicht eingehen....

tja,so bin ich wegen der scheiss krankheit morgen wie immer in deutschland((-; ))-:

ich bin seit 2,5 jahren in therapie...leider geht es mir seitdem erst richtig schlecht...vorher war es nicht ganz so extrem und es hat mich noch lange nícht so eingeschränkt...das kam dann nach und nach..musst du dich denn öfter mal übergeben?mein psychologe sagte mal zu mir,ich müsste echt mal 4 tage durch kotzen,dann wäre es weg..aber die gefahr wäre natürlich,das ich die panik verschiebe..also mir eine andere angst suche...aber das wäre mir lieber..ich glaube,die angst vorm kotzen ist schlimmer als "nur" panikattaken..oder?wie alt bist du denn?das kenne ich auch,ich habe meine ausbildung abgebrochen,meine schule..und zuletzt die arbeit aufgegeben!man hat die schönste und wichtigste zeit verpasst und verbockt!das macht mich sooooo sauer!!!wohnst du alleine?

lg heike @:)

LyittwleSxS


@ Heike

Ich bin 19 Jahre alt und du? Ich wohne mit meinem Freund zusammen...Schon länger.

War im August in der Türkei...beim Rückflug musst sich eine übergeben und mir war eh schon den ganzen Urlaub schlecht.Das war echt schade.... :-(

Diese Angst und Übelkeit versaut mir echt alles!!! Mir ist jeden Tag schlecht? Weißt du wie das besser werden kann ??? ?

LG

Steffi

s_kyeDfloxwer


@nell

skyflower

Es gilt als abhängig, egal in welchem Grade, wenn man physisch oder psychisch an etwas gebunden ist! Tja, ich las, dass du unruhig bist ohne Tropfen und dich sicherer fühlst!! ... Ich denk mir meinen Teil!!

Die Gedanken sind frei, liebe Nell, Du kannst Dir also Deinen Teil denken wie Du willst. Ich weiß jedenfalls, dass ich nicht abhängig bin, weder von den Tropfen noch von sonst irgendeinem Medikament und schon gar nicht von der Meinung anderer ;-D

Skye

g;luc?ke8x0


@nell9

hey...irgendwie habe ich das gefühl,das du bei dem thema sehr gereizt bist.ich denke,es liegt daran,das du selber abhängig von medis warst,aber das heißt ja nicht,das wir es auch machen/wollen.keine angst,das wird schon nicht passieren.und ich weiß,du meinst,die abhängigkeit vom kopf her..also,das man ohne die tropfen nicht raus gehen mag(was bei mir nicht der fall ist)...aber ich glaube,das es nicht wirklich schlimm ist...ich würde es vergleichen mit einem glücksbringer,ohne den man nicht aus dem haus geht...und ich glaube nicht,das das gefährlich ist.ich könnte davon gar nicht abhängig werden!denn dann könnte ich nicht mehr leben,da meine tropfen so müde machen,das ich den ganzen tag nur schlafe.wer tut sich das schon an ;-) wie gesagt,ich glaube dazu müsste ich mich schon zwingen ständig zu medikamenten zu greifen...aber jeder sollte auch tun,was er möchte..man kann niemanden davon abbringen medikamente zu nehmen,ob man auf ihn einredet oder nicht...jeder hat hier seinen eigenen kopf...und hey:ich dachte,wir wollten das thema hier im forum beenden.wie gesagt,sorry das ich die zäpfchen erwähnt habe,ich wollter keinesfalls jemanden auffordern sie zu nehmen um abhängig zu werden.also,lasst uns das thema doch beenden...ich kann skyeflower verstehen...denn du solltest uns nicht so darstellen,als wären wir hier alle abhängig,ob nun im kopf oder auch körperlich.und wer meint,es tun zu müssen,der denkt sicher nicht erst seit gestern daran.jeder muss wissen,was er tut,was ihm gut tut und was nicht.darauf haben wir sicher leider keinen einfluss!denn leider sind wir hier ja alle krank und ich weiß,das ich meinen eigenen kopf habe.da kann einer sagen,was er möchte..ich entscheide schon selbst...also,thema abgehakt und medi werbung in zukunft auch.ok? ;-)

nich mehr "diskutieren" (-;

ganz liebe grüße

heike

g lucQke80


@steffi

ich bin 25..und wohne auch mit meinem freund zusammen....klappt es bei euch denn gut?viele haben ja auch probleme in der partnerschaft,egal in welcher hinsicht(-;

echt?du bist geflogen ??? ?respekt!das war sicher ein sehr langer flug für dich(((-; wie war der urlaub denn?war dir ständig schlecht?für mich gab es auch noch einen grund mehr,das ich angst hatte..denn wir hätten nicht im hotel geschl..denn mein freund ist türke und wir hätten dort bei seiner oma geschlafen.hilfe,fremde leute,die nicht meine sprache sprechen und dann noch großfamilie...wenn s mir da schlecht gegangen wäre..auweia...

tja,das ist eine gute frage..wie es besser wird?ich kann nur einen tip geben...schränk dich nicht zu sehr ein und hol dir stück für stück deine freiheit zurück..das darft du dir nicht nehmen lassen...irgendwann geht es...ich kann tagsüber alles machen...bin da eigentlich nicht eingeschränkt,weil ich es nicht einsehe...ich gehe essen,in die stadt shoppen,kaffee trinken..was alle gerne tun..und du musst es ´mit jmd machen,dem du vertraust und wo du dich wohl fühlst.das ist wichtig!den tip kann ich dir schon mal geben!ansonsten fleißig zum psychologen gehen...es geht irgendwann weg!der knoten muss halt platzen..weißt du denn,warum du es hast?träume sind auch sehr wichtig...rede ständig mit meinem arzt darüber....er kann mir die dann deuten und haben schon einiges heraus gefunden über mein unterbewußtsein...mir war nach wichtigen träumen auch immer schlecht....also,schon ein zeichen,das mir sagt,es hat mit der emo zu tun...

lg heike

wxio


ich schaffe es....

also... habe vor kurzem erst erfahren das meine macke einen namen hat. habe eigentlich immer gedacht ich wäre nicht ganz dicht. k...... kann doch jeder dachte ich.

falsch gedacht... naja wie auch immer.

irgendwie habe ich mich der ganzen geschichte arrangiert.

richtige attacken bekomme ich seit jahren eigentlich nur dann, wenn mir wirklich richtig schlecht ist. dann halt auch mit schweissaubrüchen, versuchen wegzuatmen usw. das ganze programm halt.

wenn es mir gut geht, kann ich über meine angst lachen und nehme mir vor , beim nächsten mal nicht in panik zu verfallen. aber zwecklos. ist es soweit, ist die panik auch wieder da.

doch im inneren meines herzens weiss ich, daß ich sie irgenwann einmal besiegen werde... ich weiss nicht wann, aber ich werde es schaffen.

gruß an alle

lilufee

N)ora19!78


Hallöchen!

Also erstmal glaube ich schon, daß die viele nicht medikamentensüchtig sind! Das Sicherheitsgefühl und nervös werden bei vergessen von MCP hat was mit der Angst zu tun und nicht mit einer Sucht! Höchstens man benutzt das jeden Tag, das ist wieder was anderes!

Das was WIo gesagt hat find ich treffend auch für mich! Bei mir kommt die Panik nur noch, wenn ich echt kotzen muss oder mir extrem übel ist! Ich denke, damit kann man dann auch leben! Wenn einem aber aus psychischen gründen schlecht wird, weil man schon Angst hat, ist das schlimmer! Das hatte ich früher auch! Egal wo ich war ich hatte Angst daß mir schlecht wird! Ich hab dann immer irgendwas gesucht, wie ich schnell rauskomme, Toilette.... Im Ikea zum BEispiel hab ich immer nach Orten gesucht wo man ungestört kotzen konnt!!!

ABER: ist das nicht bescheuert ??? ? Nicht bös gemeint, hab das ja auch gemacht, aber irgendwann hab ich mir diese Frage gestellt, weil man eh nicht kotzen mus! UND wenn ??? ? Mein gott, hab dann irgendwann gedacht, scheiß drauf, dann kotz ich halt vor versammelter MAnnschaft! Klar im Ernstfall wäre das nochmal anders, aber meistens kann man ja irgendwohin!

Aber dieser Akutfall tritt einfach nicht ein!

oder sehr sehr selten!

Ich wünsche mir für euch alle, daß ihr mal RICHTIG darüber nachdenkt und eurer Angst einen fetten Kinnhaken verpasst!

Kämpft! Und hört nicht auf zu kämpfen!

Ich denke oft a euch hier und an mich früher und habe festgestellt, daß man sich viel freier fühlt! Und jeder kleine Schritt ist der Weg dahin!

LG

NORA

sFusi_4prinlce;ss


so am Freitag habe ich meinen ersten Termin bei einem Psychotherapeuten. Die Überweisung habe ich heute geholt. Bin mal gespannt was die Diagnose ist bzw wie ich mit ihn so arbeiten kann. Er klang ja ziemlich nett am Telefon, mal abwarten ;-)

wbio


hey

ja im grunde ist bei mir so ähnlich wie bei nora.

das ärgerliche ist halt auch das man alles mögliche meidet, damit einem erst gar nicht schlecht wird.

und das ist es was mir tierisch nervt. busfahren, schifffahren, fliegen, auch nur im auto mit jemanden mitfahren über eine längere strecke als 5 km sag ich mal, ist für mich meistens undenkbar. ich sag meistens , weil es schon zeiten gab in denen ich im auto sogar hinten sitzen konnte (hey supi :-) )

im moment fahre ich immer selber. und nicht mein mann fährt das auto, nein ich fahre und zwar immer (bis auf wenige ausnahmen)

karusellfahren - vergiß es. katastrophe!!

da schau ich lieber zu und denke mir: sparst halt geld!!!! auch schön.

aber glücklich bin ich damit nicht. :°(

manchmal könnt ich heulen, aber meißtens habe ich keine zeit und keine lust dazu. ich bin eigentlich sehr bodenständig und taff möchte ich von mir behaupten. aber in dieser krisensituation bin ich klein und zwar sehr klein................

liebe grüße an alle

g?luc<ke80


"susi princess"

echt?das ist ja cool....freut mich für dich :)^ :-D

sag mal bescheid,wie es war,was er gesagt hat etc..ok?bin ich ja echt mal gespannt...und hattest mal wieder ein paar tolle träume? ;-) ;-D kleine morde ;-) ;-D :-o weißt schon,was ich meine..

lg heike

g!luckxe80


hey

sag mal habt ihr das eigentlich auch?ich hab jeden abend einen blähbauch und seit jahren blubbert mein bauch wie ein vulkan...und ich habe in meinem ganzen leben noch nie gerülpst ;-) :)^ mein psychologe meinte,deswegen hätte ich das mit dem bauch auch..irgendwo muss die luft ja hin(((-;

aber ich kenne es gar nicht,mit ruhigem bauch einzuschlafen..nervt manchmal ganz schön... :(v

glaubt mir aber auch keiner,das ich nochnie gerülpst habe..aber mein psychologe meinte,das hat mit dem magenmund zu tun..der scheint bei mir sehr fest zu sein..deswegen ko... ich auch nicht...und luft kommt erst recht nicht hoch...bin ich ja froh,´das mir dieser tolle magen vererbt wurde((((((((-:

lg heike

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH