Wer leidet auch an Emetophobie (Angst vor Erbrechen)?

K|athyj5x581


Ich weiß es nicht, kann es auch nicht unterscheiden.

Ich behandel einfach mal alles wie ne MDG. Hab auch bisher keine Medis genommen solange ich es ohne aushalte. Aber dieser Druck in Magen und Darm macht mich wahnsinnig!

KEat&hny5]58x1


Es ist ein bescheidenes Gefühl bei jeder Bewegung zu denken man kotzt gleich...

L^i@ll1yxB


Hallo Kathy,

wie geht es Dir denn jetzt?

Das ist ja echt blöd, dass es Dir schon wieder nicht gut geht. Irgendwie ist es ja fast noch schlimmer als vor der Diagose, oder?

K+athy5x581


Es ist eigentlich wie immer. Manchmal besser, manchmal schlimmer. Vor allem nach solchen Durchfallattacken kann ich mit 100-prozentiger Sicherheit sagen das es mir am nächsten Tag scheiße geht (außer im liegen). Dann quäl ich mich durch den Tag.

Momentan sieht es so aus als hätte meinen Magen Hunger, aber ich habe null Appetit und auch Angst davor was zu essen. Hab es vorhin nochmal mit einem kleinen Stück Brot versucht, danach war mir wieder so schlecht.

Ich habe keine Ahnung wie ich das ganze in den Griff kriegen soll. Ich nehme jetzt seit 6 Wochen Cortison, aber Besserung ist nicht so richtig in Sicht. Die Ärzte sagen das dauert halt seine Zeit...Und was anderes wie Medi's verschreiben machen sie auch nicht mehr.

A@usNweichOmanöxver


Horror....:(

Hab gestern bei meinem Freund geschlafen, wie immer...heut Morgen schön zusammen gefrühstückt (Mett!!! Ich habe mich EINMAL überwunden, es zu essen und dann?)....1-2 Stunden später klagte mein Schatzi über höllische Kopfschmerzen und Schwindel...ich ihm eine Paracetamol gegeben, er sich hingelegt, ich hatte solche Sorgen :(

Bin dann ins WOhnzimmer und sehe ihn dann ins Bad gehen, Tür zu..da wusste ich schon, was los ist...hab alles gehört :( Muss euch nicht sagen, wie es mir ging? Und dann das tatenlose Zusehen beim Leiden, nichts tun können, selber die Panik haben....schrecklich. ZWischendurch dachte ich, ich schaffe das, aber der Gedanke, dass es am Mett liegen kann und es mir heute auch noch so geht, war dann doch so schlimm, dass ich ihn allein lassen musste und nach Hause fahren musste. Ich fühl mich so scheisse, ihn allein gelassen zu haben....er sagte noch "nicht gehen" :°( Hab geheult und ihm von der Phobie erzählt kurz (man, es sollte doch nicht um MICH gehen, IHM geht es schlecht!!), gezittert, ihr kennt das ja. Schrecklich...jetzt sitz ich hier allein zu Haus mit meinen Schuldgefühlen und kann auch noch darauf warten, ob ich nun auch kotzen muss oder nicht...Durchfall hab ich schon, aber das kann auch die Aufregung gewesen sein.

Wie soll ich denn so bitte Kinder bekommen? Da kann ich auch nicht einfach abhauen....

Ich hoffe, mein Schatz verzeiht mir....ich wollte doch gar nicht, dass er von der Phobie erfährt....ohne ist es so viel einfacher.... :°( :°(

AHusweuichWmanövxer


keiner da? :(

jUinkai23


Hallo Ausweichmanöver....

nu beruhig Dich ein wenig auch wenn es schwer fällt. Hast Du deinen Freund mal angerufen und dich nach ihm erkundigt?

Das kannst Du ja machen, so das er sieht, das Du dir schon Sorgen machst aber einfach nicht in seiner nähe sein kannst. Und dann wirst Du wenn es euch besser geht , mit ihm darüber sprechen müssen. Alles andere wie tot schweigen bringt nix.

Hm mit Kindern, ich hab zwei , das dritte ist unterwegs. Mir ist zwischendurch sauübel aber komischerweise is das kein ding irgendwie bzw versuch ich dann mich abzulenken wenn mir so schlehct ist.

Mein großer hatte bisher 2 – 3 mal Magen Darm und das eine mal war ich mit ihm alleine da hab ich das geschafft als er sich übergeben musste. Keine Ahnung wie und wieso ich trotzdem noch Angst habe aber das war kein Problem.

AJusweiuchmanxöver


Hallo Jinka,

herzlichen Glückwunsch zum Baby! Hast du dich denn viel übergeben müssen in der SChwangerschaft? Ich war gerade soweit, mich an den Gedanken zu gewöhnen, dass es eben dazu gehört, wenn man Kinder bekommt. Vorher waren Kinder für mich ausgeschlossen. Mittlerweile weiß ich, ich möchte auf keinen FAll darauf verzichten müssen, nicht deswegen. Aber so ein Tag wie heute hält mir wieder vor Augen, wie schwierig diese Krankheit ist...

WEnn es den Kindern schlecht geht siegt wahrscheinlich der Beschützerinstinkt?

haben grad telefoniert, er hat bis eben geschlafen. Jetzt geht es ihm wieder ganz gut, als erstes ist er zum Schokoschrank gegangen und hat sich bedient ":/ Kommt also eher weniger vom Mett, denke ich, sonst ginge es ihm bestimmt noch schlecht. Migräne hält aber eigentlich länger an, dachte ich....

Hauptsache ist, ihm geht es wieder besser. Er möchte, dass ich komme, vermisst mich, will mich verstehen, ist mir keineswegs böse...zum Glück...

Weiß aber, dass ich den ganzen Abend über lauschen werde, auf meinen Bauch, auf seine Gestik, ob es ihm wieder schlecht wird, usw.....aber er fehlt mir auch sehr....

Liebe Grüße

jvinkax23


Ausweichmanöver na dann auf zu ihm :)

kann wirklich an den Kopfschmerzen und Schwindel gelegen haben. Meine Schwester hat das auch wenn sie so starke Kopfschmerzen hat, dann übergibt sie sich schläft ne Stunde und dann geht es ihr gut.

Hm nein bisher hab ich mich in keiner Schwangerschaft übergeben müssen, gsd.

Kaath)yy55x81


Ach ja, war das ein schönes Wochenende und endlich ist wieder Montag morgen :(v

Der Freitag war ja sowieso im A****. Es ging mir ja den ganzen Tag nicht so toll. Hab wenig gegessen und war dann abends auf einem Konzert (hatte die Tickets schon so lange, sonst wär ich nicht gegangen). Am Samstag war ich dann zwei Stunden in der Kälte gesessen und hab gestern prompt die Rechnung bekommen. Es ging schon früh an das mir total schwindlig und irgendwie matschig im Kopf war. Dann kam Übelkeit hinzu. Hab mich dann hingelegt, aber so bald ich die Augen geschlossen habe wurde der Schwindel unerträglich und ich hab gedacht ich falle um. Naja, irgendwann nachmittags dachte ich ich bekomme Durchfall, aber da war nix und ne Erkältung bahnte sich auch an. Bin dann recht bald ins Bett. Heute morgen fühle ich mich immernoch grippig, aber so richtig kommt nix raus. Keine Ahnung was das ist.

j7in'ka2x3


Auman Kathy klingt ja echt nicht so prickelnd. Hm hast Du den Temperatur? Vielleicht bekommst Du ja eine dicke Erkältung?!

KMaTt6hy55a8x1


Hm, fühl mich nicht wirklich warm an. Hab jetzt seit gestern nachmittag nichts mehr gegessen, bring gar nichts rein. Mein Kopf tut weh und fühlt sich irrsinnig schwer an. Und übel ist mir immernoch und ich friere. Aber keine weiteren Anzeichen einer Erkältung. Komisch, weder Halsschmerzen noch Schnupfen.

Ich bin irgendwie total erschöpft und urlaubsreif. Und mich nervt einfach alles.

Was mir noch so eingefallen ist: Ich nehme seit letzten Dienstag Johanniskraut (450mg, also recht neidrig dosiert). Ob die ganzen Beschwerden daher kommen könnten ???

j|inkGa2x3


Hm ne kann ich mir nich vorstellen Kathy aber wissen tu ich es nich. Die machen dich ja eigentlich eher ruhiger....

MnelisBsa08


kathy, trinkst du genug? ich bekomme immer wahnsinnige kopfschmerzen mit übelkeit wenn ich zu wenig trinke. muss sogar vormittags darauf achten 1 liter zu trinken sonst liege ich am nachmittag mit kopfweh flach {:(

j%ink;a2x3


hi Melissa schön mal wieder was von dir zu hören :) wie läuft es mti deinem kleinen und Kita?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH