Wer leidet auch an Emetophobie (Angst vor Erbrechen)?

j~inkax23


Ne ich denke das ist es generell also nich zusätzlich

ach ich schau mal ich probier es mal mit überschwenglicher Liebe und schau ob das hilft.

Npelxa


Nee, ich meitne beide gleichzeitig ;-) Nicht beides ;-)

j2in'ka23


Ups achso :D

sorry der Schlafmangel ich brauch nen Bett. Mein Bauch zieh schon wieder und drückt so. ich wünsch dir ne gute Nacht nela :)* @:) :-x

N;ela


Danke, die wünsch ich dir auch @:) :)_

K#atWhy55x81


Ggf. sollte ich früh einfach mal nichts mehr essen. Stehe jeden Morgen auf und mir ist für ca. 10 Minuten flau. Nach dem duschen geht es dann meistens.

Wenn ich dann auf der Arbeit bin esse ich mit der Zeit eine Kleinigkeit (so gegen 7:00 Uhr bzw. 7:30 Uhr). Meistens wird mir direkt unmittelbar danach übel, und es ist egal was ich hier esse (Brot, Brötchen, Müsli, Obst).

Und das obwohl ich zuvor schon meistens ein Hungergefühl spüre. Am liebsten würd ich eigentlich gar nichts mehr essen...

P.S. Wartezeit bei Psychotherapeuten hier in der Stadt und näherer Umgebung: mind. 9 Monate!!

j8inkCa23


Hi Kathy ich denke nicht das nix essen eine Lösung wäre. Dein Körper brauch ja Energie.

Und Wartezeit mit 9Monaten hui das is aber noch relativ kurz. Hier sind die Wartezeiten bei einem Jahr und länger

KeatBhyx558x1


Naja, jetz halte ich es schon so lange aus, dann werd ich die 9 Monate auch noch schaffen. Aber dann ist halt erstmal nur das Vorgespräch und ich muss schauen ob ich mit dem auch zurecht komme. Wenn nicht, dann neue Suche!

j<inEkab23


Du kannst Dich ja bei mehreren auf die Warteliste setzen lassen und schauen wer sich zuerst meldet. Und je nachdem nach dem erstgespräch sagst Du halt bei den anderen den Warteplatz ab oder wartest einfach auf das nächste Erstgespräch

sxorroXw10


Nela, warum meint deine Psychiaterin denn du sollst Medikamente gegen die Ängste nehmen?

Ich würde so lange es geht ohne Medikamente leben wollen. Erstens ist es niemals gut für deinen Körper und zweitens sind es Medikamente die man in der Regel ausschleichen muss, da sie einen Abhängig machen und das im gegegnsatz zu Vomex, Iberogast und Co nicht nur psychisch sondern körperlich. Findest du es nicht merkwürdig, dass sie dir auf deiner einen Seite sagt es würde dir besser gehen und auf der anderen Seite du sollst Medikamente nehmen. Und findest du selber auch, dass es dir besser geht, grade an Tagen wo du wegen Übelkeit zu Hause warst.

Ich finde das komisch. Aber ich bin auch äusserst kritisch :)

jQinkxa23


nabend zusammen

s*orroxw10


Huhu,

wie gehts euch?

Ich muss viel für die Uni machen und schiebe und schiebe und habe null Lust...

j{inkka23


Hihi sorrow irgendwie kommt mir das mit dem schieben bekannt vor :D

ich mach das auch ganz gerne mal.

BIn heute echt unendlich müde, mein Bauch ist anscheinend auch schon wieder gesackt und die Schmerzen im Becken / Schambereich dadurch natürlich schlimmer.

Ansonsten geht es ganz gut momentan.

s)o1rroxw10


ich sitze inzwischen dran, aber ich bin sooo langsam dabei könnte man das sicherlich in 5 stunde gut abarbeiten und dann hätte ich frei...stattdessen quäle ich mich tagelange dadurch

jpinka2x3


Ja das ist ja noch viel blöde dann Sorrow....

j)inkca23


Man ich könnt die Wände hochgehen echt >:(

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH