» »

Wer leidet auch an Emetophobie (Angst vor Erbrechen)?

EJmLoAnghstEngxel


@ snookey

ich kenne das, also diese albträume und ich bekomme auch immer panik wenn jemand hustet oder sich räuspert, da mache sich dabei anhören, als würden sie würgen... :(v

diese phobie kann man nicht loswerden, so wurde es mir gesagt, man soll lernen damit zu leben, was ich allerdings auch nicht kann :-/

ich wünsche dir noch viel erfolg!!

LG engel

G=ras-xHalm


ich kenne verschiedenste K***-Träume.

Solche, in denen andere brechen und ich nicht weg kann oder nicht wegschauen kann, wo ich dann in Panik aufwache...

und auch solche, wo ich im Traum selber k*** muss - und aber auch WILL, es geht dann auch ganz schnell und leicht...hatte ich aber schon länger nicht mehr, solche Träume. :-

ich habe letztens - vor ein paar Tagen - ne Konfrontation versucht. D.h. Finger in den Hals gesteckt. Das war einer dieser Momente, wo der Wille, die Phobie zu bekämpfen, viel stärker war als die Angst. Jetzt z.B., in diesem Augenblick, könnte ich das NIE tun!! Hätte viel zu viel Angst!

naja, hab halt ein paarmal gewürgt und gehustet aber rausgekommen ist nichts, was mich nur noch wütender gemacht hat. Da wagt man es mal, und dann geht es nicht. >:(

ich hasse es, wenn ich TV schaue und überall kommen so scheiss Szenen! in Filmen, in Serien - immer wieder! Das triggert enorm. :(v

ich gehe am Mittwoch in eine Klinik (nicht wegen der Emo...ok, vielleicht kann man die da auch grad thematisieren) - und ich habe jetzt schon Angst, weil ich dort mein Lexotanil nicht mehr nehmen soll. Lexotanil ist ein Benzodiazepin, das heisst es macht abhängig. Nur - es ist das einzige Medikament, das gegen die Übelkeit und die Panik hilft....was mache ich denn in der Klinik, wenn mir so schlecht ist??

Kann ja dort nicht mal ins Badezimmer sitzen, weil ich dort kein eigenes Bad habe..hier in meiner Wohnung sitze ich, wenn es ganz extrem ist, im Badezimmer, gleich beim Klo, und lehne mich an die Heizung....Das Wissen, dass das Klo in der Nähe ist, beruhigt. Und ich habe wieder einen Eimer neben dem Bett stehen. Das mache ich schon seit Jahren... %-| seitdem ich nämlich tatsächlich mal einen gebraucht habe...ich habe Angst, dass ich es nicht rechtzeitig merke, wenn mir schlecht ist und ich brechen muss..und dann alles auf den Boden kommt oder so....dann müsste ich es auch noch wegputzen, was gleich nochmal Horror wäre.... :-

G ras-Hzalm


am meisten Angst habe ich davor, dass in der Klinik Mitpatientinnen mit Bulimie sind (und das ist wohl der Fall)...weil wir haben nur 2 Klos auf der Station... :-(

L>eonfnie


Das klingt ja echt schrecklich was ihr da erzählt! Dieses Problem hab ich zu Glück nicht so krass. Ich finde es zwar ekelig jemandem dabei zu sehen, aber ich keine solche Angst davor. Also zumindest nicht wenn er k... weil er zu viel getrunken hat oder so. Da kann man sich ja nicht anstecken.

Ich habe nur dauernd Angst selbst erbrechen zu müssen. Leider kann ich an manchen Tagen nicht einmal unterscheiden, ob mir wirlich schlecht ist oder ich nur Angst habe. Ich habe schon Stunden neben der Toilette verbracht, weil ich dachte ich müsste erbrechen. Mir war sowas von mega schlecht! Und dann kommt mein Freund nach Hause, nimmt mich in den Arm und sagt hey, dir ist doch gar nicht schlecht. Du kommst jetzt mit mir aufs Sofa und ich mach dir nen Tee. Dann erzählt er mir was und nimmt mich in den Arm und ne halbe Stunde später ist alles gut.

Nur leider kann ich das selber nicht. An manchen Tagen funktioniert es aber an manchen auch nicht. Dann komme ich da alleine nicht raus. Wenn mir dann niemand hilft verbirnge ich manchmal mehrere Tage damit. Und nicht immer kann mir jemand helfen, manchmal ilft einfach nichts. Ich hatte schon Phasen wo ich dachte: dann lieber erbrechen als weiter so leben.

Kennt ihr sowas auch?

GLrtas-Hxalm


Ich hatte schon Phasen wo ich dachte: dann lieber erbrechen als weiter so leben.

ich glaube, das würde - bei mir- nichts helfen.

Zumindest habe ich die Befürchtung, dass ich, wenn ich jetzt ne MDG kriegen würde, nachher genauso Angst hätte wie vorher...oder evtl. sogar noch mehr, je nach dem, wie oft, wie stark, wo, wann, wie etc.... :-

mich regt am meisten auf, dass es so eine irrationale Angst ist. Ich meine, man stirbt nicht daran....und irgendwann ist es wieder vorbei.

Und trotzdem.

Hasse es. Mir ist auch schon seit ca. 2 Stunden wieder schlecht, Kloss im Hals, der mich am Atmen hindert, Würgegefühl...psychisch, ziemlich sicher....naja. :-|

L^eobn[ni3e


nochmal eine Frage: wie kommt ihr damit im Alltag klar? Ich würde manchmal am liebsten sechs Wochen nicht mehr aus dem Haus gehen, um mich nicht anzustecken. Aber das geht ja nunmal nicht. Meißtens zumindest. Was macht ihr dann? Geht ihr einfach oder bleibt ihr zu Hause? Gibts nen guten Tipp um sich aufzuraffen?

G2rasq-DHalxm


naja, wenn ich raus muss, muss ich raus...oder will jemand für mich einkaufen? ;-D

wenn ich irgendwelche Termine habe, gehe ich schon raus. Ich meine, so viele Menschen sind täglich draussen und stecken sich nicht an...wieso dann gerade ich? (und ich schlucke Vitamintabletten...Placebo-Effekt hilft auch... %-| )

und ich habe die Erfahrung gemacht, dass es nichts nützt, sich zuhause zu verschanzen - man kann sich genauso anstecken.

Lne.onnxie


Hey Gras-Halm, geht mir genauso. Bei mir hilft es ja auch nicht. Ich denke dann für den Moment, dass das besser wäre, bin aber zu feige es umzusetzen.

Dieses drückende Gefühlkenne ich auch. Bin schon fast Nasenspray süchtig weil ich dauernd das Gefühl habe wenn ich besser atmen kann ist mir weniger schlecht.Hilft aber dann doch nur wenig. :-(

EamoAngtstaEnxgel


hmm also im alltag ist es oke bzw. in der schule, aber das problem ist eben, dass es eine person bei mir in der klasse gibt, die jeden morgen k*** muss, nicht weil sie schwanger ist oder so, einfachnur so, und es gibt noch eine, die mmer am k*** ist weil sie einfach nie weiß, wann sie k*** muss -.-

auf partys ist es immer ganz schlimm, da viele betrunken o.Ä. sind und manchmal k***, da wird man auch mal gehänselt... :(v

neues thema:

wie siehts bei euch mit mitmenschen aus? also werdet ihr komisch behandelt oder so?

bei mir ist es so, dass viele sich drüber lustig machen und k**** geräusche vor mir machen um mich zu ärgern, und wenn ich dann eine attacke bekomme, rennen sie weg.

manchmal k*** leute sogar extra, um zu sehen wie ich reagier.

EsmoAongstExngel


P.S.

noch was dazu:

einmal war ich auf einer party und stand außerhalb der veranstaltung als 3 mädchen ankamen und auf mich gek*** haben, mir ins gesicht gespuckt haben und mich "irre"tophobikerin genannt haben.

ich war danach 2 wochen in psychatrischer behandlung, einfach vor schock weil ich nicht mehr reden konnte und so...

das war so schlimm... das werde ich nie vergessen :°(

ist euch auch schonmal sowas passiert??

L.eon1n'ie


Hallo engel, wer ist denn so bescheuert?! Warum tun die so einen Scheiß? Haste die angezeigt?

Sowas ist mir zum Glück noch nie passiert. Aber bei mir weiß das auch außer meinem Freund auch niemand und der ist zum Glück super lieb und nimmt Rücksicht. Gehts dir denn jetzt wieder etwas besser?

GMras-xHalm


was?? Die haben auf dich raufgek***?? :-o das ist ja Horror! Ich wäre durchgedreht!!

bei mir wusste es niemand. Ich wurde auch mal ne Zeit lang gehänselt deswege - wir hatten Kochschule und der Mitschüler, der mir gegenüber am Tisch sass, k*** quer über den Tisch. Alle anderen sagten halt einfach nur so "iiih, du Sau" und so- ich rannte hingegen weg und weinte nur noch und zitterte...nachher haben immer alle gesagt "wie blöd bist du? Wieso weinst du, wenn der k***?" Ich wusste damals noch nicht, dass diese Phobie existiert und dachte, ich bin der einzige Mensch auf der Welt mit so einer blöden Angst. :-(

womit ich auch ein arges Problem habe: Rülpsen. Wenn Leute in meiner Gegenwart rülpsen - und das machen ja gewisse Leute gerne - fange ich an zu würgen und gerate dementsprechend in Panik. Keine Ahnung warum. Das haben die dann manchmal absichtlich gemacht....

sbky.eflowxer


mich regt am meisten auf, dass es so eine irrationale Angst ist. Ich meine, man stirbt nicht daran... und irgendwann ist es wieder vorbei.

Das ist es ja bei mir... ich glaub eben für mich doch daran, dass ich es nicht überlebe.. eben weil ich so dünn bin, wenn ich dann noch was-weiß-ich-wie-oft bei Noroviren o. ä. k*** müsste, bleibt von mir nichts übrig :°(

ich hasse es, wenn ich TV schaue und überall kommen so scheiss Szenen! in Filmen, in Serien - immer wieder! Das triggert enorm.

Geht mir genauso! Gehe auch total ungern ins Kino deswegen... erklär das mal Freunden, die einen mitnehmen wollen... dumme Blicke/Sprüche sind garantiert!

Bin schon fast Nasenspray süchtig weil ich dauernd das Gefühl habe wenn ich besser atmen kann ist mir weniger schlecht. Hilft aber dann doch nur wenig.

Komisch, das kenne ich auch! Hab auch immer so´n Spray dabei. Ich glaube aber, ich weiß, woran das bei mir liegt... ich hyperventiliere immer, wenn ich so eine Panikattacke wegen Übelkeit kriege. Die Nase geht dann ratzfatz zu und ich meine auch, mir wird noch schlechter davon. Aber das hilft tatsächlich nur kurz und das eigentliche Problem geht davon sicherlich nicht weg. Es ist echt zum Weglaufen!!!!

Ich hab immernoch meine k***enden Nachbarn über mir (hatte irgendwann mal davon geschrieben), der k*** fast jede Nacht. Habe mal eine andere aus dem Haus drauf angesprochen, sie meint, der trinkt ganz schön... nun ja, es muss schon reichlich sein, der Mann reihert wirklich superoft! Unvorstellbar! Vor allen Dingen so laut und gequält, dass ich es unweigerlich höre und sofort selbst Würgereiz kriege, Herzrasen und was weiß ich, und mir jedesmal die Ohren zuhalten muss! Manchmal würde ich am liebsten mal raufgehen zu ihm und fragen, was da los ist....

LG,

Skye

S|nookxey


ch hasse es, wenn ich TV schaue und überall kommen so scheiss Szenen! in Filmen, in Serien - immer wieder! Das triggert enorm.

Ja, ich auch.

Haben letzte Woche im Englischunterricht "About a boy" geschaut und da ist auch so eine Szene.

War kurz davor,loszuheulen, aber der Gedanke,dann ausgelacht zu werden, war schlimmer.

Jedenfalls war der Tag gelaufen.

Im Bus konnte ich mal wieder nicht klar denken und bin total zusammengezuckt,wenn sich mein Sitznachbar bewegt oder jemand gehustet hat :-(

Gehe nur noch ungern in Diskos (mit dem Bus fahre ich jedenfalls nicht mehr hin,da dort schon oft Leute mitgefahren sind, die ko**** mussten).

Das letzte Mal,als ich in der Disko war,stand ich insgesamt 1 Stunde an, um meine Jacke abzugeben.

Jedes Mal,wenn ich fast vorne stand, schaute ich mich um und wenn die Person hinter mir auf den Boden starrte, bin ich aus der Schlange gehüpft und hab mich erneut anstellen müssen...

Wurde ja mal angeko***,als ich in einer Schlange in der Disko stand :°(

Mich macht das Ganze so wahnsinnig...

Trinke selbst schon seit 1 Jahr keinen Alkohol mehr und empfinde fast schon soetwas wie Hass Betrunkenen gegenüber (weil diese Menschen oft rücksichtslos irgendwohin ko****...)

H,üpfe9balxl


ich weiß.. langsam nervts.. aber ich muss mich auch nochmal zum noro-virus äußern.. ich habe sooo angst davor :-(

ich würde am liebsten einfach ganz zu hause bleiben und meine schule in weitem bogen umgehen.. noch gab es dort keinen noro-virus fall (zumindest ist mir nichts bekannt) aber ich habe angst, dass sich schon welche angesteckt haben und das nun verbreiten.. so kurz vor dem abi kann ich auch nicht einfach von der schule fern bleiben.. was mach ich nur? hände waschen ist ja auch keine garantie für einen schutz :-(

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH