» »

Wer leidet auch an Emetophobie (Angst vor Erbrechen)?

Geras-)Halm


moin ihr....

ich habe gestern abend mal - ohne Rücksicht auf meinen Magen, der mir alles übel nimmt, z.B. sogar Orangensaft, Kaugummi - Kaffee getrunken (schwarz, wegen Lactoseintoleranz). Seitdem habe ich Magenbrennen/schmerzen und mir ist so extrem schlecht....In der Nacht war es ganz furchtbar. Zum Glück ist Wochenende - keine Therapien.

Ärztin hat mir einen Säureblocker oder Säurebinder verordnet....

wxio


Sag mal, habt ihr diese angst vor erbrechen eigentlich nur wenn euch schlecht ist, oder auch wenn ich ihr z.B. einen starken husten habt. so einen richtig ekligen, mit starkem hustreiz und so??

gilu2cke80


da bin ich auch mal wieder(-;

@ wio:

ich hab dann nich diese panik.klar,denk ich in dem moment,wo ich vom husten fast würgen muss:scheisse,jetzt musst du aber aufhören zu husten,aber ich habe diese panik nich.weil ich auch weiss,deswegen mußt du sowieso nich kotzen.die übelkeit macht mir diese panik.das daran denken:scheisse,ich muss vielleicht gleich kotzen.dieses schlimme übelkeitsgefühl.man wird so nervös.rennt nur noch durch die gegend und weiss nich mehr weiter.dieses durchdrehgefühl!ich bin im moment auch wieder so sauer,das ich diese scheisse habe.könnt einfach ausrasten.ich WILL DAS NICHT MEHR HABEN!!!ich hab so die schnauze voll!!!wieso ich ??? ?alles andere,aber nich das!!!!!!ICH HASSE DIESE SCHEISSE SO!!!!!!!!!mich kotzt im moment wieder alles an.komm schon länger nich mehr zum psychologen,weil wir kein auto haben und busverbindungen dahin sind so schlecht,das ich 2 stunden zu früh da wäre und danach 2stunden auf den bus warten müßte.und das mit kind...und jetzt kommt auch noch ein 2.kind dazu und ich weiss nicht mehr weiter.alles wird noch schwieriger!ich dreh bald durch.meine täglichen gedanken über diese krankheit und alles,was das mit sich zieht machen mich bald wahnsinnig.ich würde so glücklich sein.ich habe meinen traummann gefunden.bekommen ein kind,alles ist so schön,wie noch nie zuvor in meinem leben.und diese scheisse macht mir alles kaputt.ein gedanke daran und jegliches glücksgefühl ist plötzlich hinüber :°( kennt ihr das??ach man,ist das alles scheisse!!ich weiss im moment wieder nich weiter.möchte so gerne zum psychologen und kann nich hin.das kotzt mich so an!

genug von meinem rumgeheule.wie gehts euch denn?

lg heike

svkyeflxower


Hallo

@ Wio:

Ich habe diese Angst auch nur bei Übelkeit, z. B. heute morgen leicht, da ich den Kaffee irgendwie auch nicht vertragen habe. Und Durchfall habe ich auch schon seit Dienstag... es nervt langsam. Aber so richtig Panik habe ich "nur" (ist ja schon schlimm genug), wenn mir wirklich übel ist. Das kann aber auch schonmal von kleinen Dingen ausgelöst werden, z. B. wenn ich halt wie heut morgen den Kaffee nicht vertrage und der mir so halb wieder hochkommt. Eigentlich nur Sodbrennen, aber dann meine ich gleich immer, der kommt ganz hoch.... furchtbar!

@ glucke:

Du Arme, Du klingst ja echt verzweifelt... ich kann das so gut nachfühlen!!! :-( Gibt es denn wirklich niemanden (anderen Psychologen vielleicht), wo Du hingehen kannst bzw. wo Du leichter hinkommst? Ich habe gerade festgestellt, nachdem ich bis jetzt 5 Therapiestunden hatte, dass mir das sehr gut tut. Ich wünsche Dir - und allen anderen! - so sehr, dass es besser wird @:)

LG an alle,

Skye

g(luc4ke+80


@ skye:

leider nict.die 2 psychologen,die hier in der nähe sind,sind so grottenschlecht.das würde mir nix bringen :-( und mein psychologe ist suoer gut.bin auch schon seit 3 jahren da.mag ihn echt gerne und will auf jeden fall weiter dort hin gehen.mal sehen.wird bald schon irgendwie wieder klappen.wie läuft es denn bei deiner therapie?schon was interessantes erfahren?

stk#y&eflxower


@ glucke:

Ja, durchaus. Wir haben mittlerweile schon einiges besprochen, was Angst und Panik angeht, was dabei im Hirnstoffwechsel und im Körper passiert, und sie hat gesagt, dass man bei mir nicht über den Kopf, also über das "verstehen" arbeiten bräuchte, weil ich das vom Verstand her ja alles verstehe, sondern bei mir muss es über die körperliche Ebene gehen. Und ich muss lernen, die Angst nicht immer unterdrücken zu wollen, sondern sie anzunehmen und zu begrüßen, also z. B. so anzuerkennen, ok, du bist da, aber glaub ja nicht, dass du den Platz erhältst, den du bisher immer innehattest. Dann wird sie mit der Zeit kleiner und erträglich. Weggehen wird sie nie, aber ich muss lernen, damit umzugehen. Das war jetzt allgemein auf Angst/Panik bezogen, nicht mal so sehr auf die Emo (die war bisher - noch - nicht das Thema, obwohl ich davon erzählt habe ganz am Anfang). Mal sehen, wo das noch hinführt, ich bin gespannt. Es tut jedenfalls gut!

LG,

Skye

gmlucske8x0


hmm.und weisst du denn,woher die angst bei dir kommt?sollte man vielleicht nich daran auch arbeiten?die angst ist ja nich ohne grund da.man muss ja die ursache bekämpfen.sonst kommt die scheiss angst ja immer wieder hoch und unterdrückt sie eigentlich ja immer nur.so hat es mein psychologe mir erklärt.die angst will einem ja nur signalisieren,das etwas falsch gelaufen ist,was endlich bearbeitet werden will oder beseitigt.ist es eine frau?ich komm komischer weise mit frauen(ärztinnen nie so klar).bin immer bei männern gewesen.komisch eigentlich.irgendwie kann ich frauen nich so ernst nehmen.weiss nich,woran das liegt.denke,es hat mit meinem vater"komplex" zu tun.ich stell meinen vater auch zu sehr auf ein podest((-;

s~kyeftlower


Ich komme mit einer Frau - genauer gesagt mit dieser Frau - sehr gut zurecht. Wenn es ein Mann gewesen wäre und die Chemie hätte gestimmt, wär´s auch ok gewesen. Nein, es geht nicht so sehr um die Ursache der Angst - ein anderer Psychologe hat mir mal erklärt, was nützt es, wenn ich weiß, wo sie herkommt? Sie ist dann ja trotzdem noch da und geht auch nicht weg, nur weil man ihr auf die Schliche gekommen ist. Mir passte das anfangs nicht so ganz, aber nach einigem Nachdenken über die Aussage komme ich zu dem Schluss, dass er recht hat. Aber das heißt ja nichts für dich, bei dir kann es ja total anders sein und du musst wirklich vielleicht was bearbeiten, dann geht es weg. Bei mir ist es so, dass mir die Angst zeigt, hier und jetzt muss ich auf mich aufpassen. Sie will eigentlich, dass ich "größer" werde, selbst"bewusster" (wichtig, ich soll bewusster mit mir umgehen, mehr dafür tun, dass es mir gut geht). Ich habe generell ein Problem damit, mich oft zu verbiegen, damit es anderen gut geht und ich zuwenig an mich selbst denke. Vielleicht ist das schon mit ein Teil der Ursache, wer weiß?

Skye

Gnr-aps-~Halxm


@ wio:

Bei normalem Hustenreiz hab ich die Angst nicht. Es gibt jedoch Husten, wo man so sehr husten muss, dass man würgen muss (bisher kam da bei mir zum Glück nie was raus...) - DA habe ich dann auch Angst. :-

wxio


mir ist gestern aufgefallen, daß ich bei starkem husten bis an die k...grenze versuche den hustenreiz zu unterdrücken, weil ich angst (nur angst-keine panik, großer unterschied :-)

habe das ich mich übergeben muss. blöd oder.

ist mir noch nie so aufgefallen, weil ich noch nie so einen starken husten hatte oder mich zumindest nicht daran erinnern kann.

g%lugcke8x0


lest euch das mal durch(((-;

Haustiere schützen vor Magen-Darm-Grippe

20. September 2006 on 9:08 pm | In Gesundheit |

Wachsen Kinder in Gesellschaft von Haustieren auf, werden sie seltener von einer Magen-Darm-Grippe heimgesucht. Das haben australische Forscherinnen im Rahmen einer Studie mit knapp 1.000 Haushalten ermittelt. Lebten dort auch Hunde oder Katzen, erkrankten die Kinder fast 30 Prozent seltener.

Dieses Resultat sei eine Überraschung, so Jane Heyworth von der University of Western Australia gegenüber dem Magazin "New Scientist”. "Es ist eine häufig geäußerte Ansicht, dass Hunde und Katzen der Ursprung einer Gastroenteritis sein können. Diese Ansicht wird durch unsere Daten jedoch nicht gestützt.”

Heyworth und Kolleginnen ließen die Eltern von 965 Kindern sechs Wochen lang Tagebuch über den gesundheitlichen Zustand ihrer Sprösslinge führen. Darin wurde beispielsweise vermerkt, wenn die vier bis sechs Jahre alten Kinder unter Übelkeit, Erbrechen oder Durchfall litten - typischen Symptomen einer Magen-Darm-Entzündung.

In 89 Prozent der Haushalte lebten Haustiere, insbesondere Hunde und Katzen. Das Zusammenleben mit den Tieren ging mit einem 29 Prozent geringeren Gastroenteritis-Risiko einher, berechneten die Forscherinnen. Möglicherweise könne das Immunsystem der Kinder die verantwortlichen Keime besonders gut bekämpfen, da es durch den Kontakt mit den Tieren trainiert werde, vermuten sie.

Frühere Studien hatten ergeben, dass Kinder mit häufigem Tierkontakt seltener Asthma und allergische Erkrankungen entwickeln und dass Halter von Haustieren generell seltener zum Arzt gehen. Laut Heyworth und Kolleginnen müssen derartige Vorzüge jedoch sorgfältig gegen die potenziellen Nachteile abgewogen werden, beispielsweise Bissverletzungen.

SPara? HxH


Wir hatten früher ne Katze *hurray* ;-D

gkluc:ke80


hi hi ;-D als ich zu hause gewohnt habe,hatten wir katze und hund((((-, wohn aber schon seit 8jahren alleine und habe keine tiere.aber wie bescheuert,das mir bei dem text der gedanke kam:ich schaff mir ne katze an(((((-, dabei will ich absolut keine tiere haben %-|

kann mir aber auch nich vorstellen,das es sinn macht.die haben das ja auch nur 6 wochen getestet.als wenn man in 6 wochen 10 mal ne mdg hat :-/

hat hier eigentlich jetzt jmd was von der scheiss grippe abgekriegt?bei uns geht es wohl gerade rum.erzählte meine freundin mir gestern.ihr bruder hatte es ganz schlimm und jetzt die oma :-( ich dachte,das thema wäre schon durch,aber nein... :(v :°(

Snara xHH


grippe oder noro was meinst du?

Denke als kind tatscht man ja auch immer alles an, da härten die Bakterien der Tiere wohl wirklich gut ab.. hab auch mal gelesen, dass küssen super ist, da man durch den speichelaustausch auch bakterien austauscht und durch die provokation wird das immunsystem gestärkt.. lecker,hm ;-D ? Selbst n Tier anschaffen, hm, neulich als ich essen war, hat am Nachbartisch ein Hund gek****, danach ist mir der Kontakt zu Tieren vergangen :-/

g9luccke8E0


normale grippe.weiss gar nich ob der noro hier auch rum geht.

wenn tiere kotzen stört es mich nich so.ist erstens ja nich so viel und anstecken kann ich mich auch nich ;-D

oh man,ich hab auch manchmal ideen.hab mal meinen psychologen gefragt,ob die buschmänner in afrika wohl auch ne mdg kriegen ;-D :-o %-| hab gedacht,dann zieh ich halt in den busch((((-; wie bescheuert ist man eigentlich ??? hilfe...irgendwann werd ich verrückt((((((-;

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH