Wer leidet auch an Emetophobie (Angst vor Erbrechen)?

j]inkga23


Kein schöner Start ins We :(

sEo[rrowx10


Ich hasse es einfach, vorallem meine ma erst letztens die treppe, dann zu hause, nun bahmhof und zug. Alles horrorsituationen und nun nun wird wieder klar, es kann wirklich immer und ueberall passieren...

j@inkxa23


Ja komisch aber das denk ich in solchen Situationen auch als erstes. Wie geht es Dir den heute ?

s<orrNow1x0


Hab mich wieder beruhigt. Bin nun auch wieder in meiner Wohnung. Waren mit der Family auf dem Friedhof, meine Schwester wäre heute 24 geworden und mein Freund parallel seinen Vater im Krankenhaus besuchen. Meiner Mutter ging es auch nicht wirklich gut, aber es ging iregdnwie. Ich habe mir nochmal genau beschreiben lassen wie alles abgelaufen ist, komischerweise will ich das immer wissen. Naja danach hab ich mit meiner Ma gekocht. Zitronenhuhn, Reis und Salat. Für meinen Freund gabs Bratkartoffeln und Erbsen, Möhren. Er hat ja eine Stoffwechselstörung und darf nicht alles essen.

Wie gehts dir/euch?

MbeliUss:ax08


sorrow, ist deine mama krank oder warum musste sie brechen?

bin vorhin zu meinen schwiegereltern gefahren, auf einmal sehe ich ein auto am straßenrand stehen, eine frau war fleissig am putzen und der man stand daneben und k** auf die fahrbahn. Ich musste dort stehen bleiben wegen dem stau und war gerade dabei ein brötchen zu essen.

weiss nicht ob das die hormone sind aber ich habe trotzdem weitergegessen. früher hätte ich ein schlimmes kopfkino bekommen aber momentan bringt michts aus der ruhe ":/

sTo4rrow_10


nein krank ist sie wohl nicht. scheinbar hat sie etwas nicht vertragen. sie kann es sich selber nicht erklären, sie meinte es war von jetzt auf gleich am bahnsteig und dann im zug nochmal. seit heute mittag ist es besser.

s_orr\ow10


Da fällt mir was ein. Als wir mit den Kindern im Zug unterwegs waren und ich Angst vor der bevorstehenden Schifffahrt hatte, weil mir ja schlecht werden könnte. Fragte ein Kind mich: Ob es schlimm wäre, wenn es sich übergeben müsste. Es hätte Angst, dass ihm schlecht wird. Ich ganz cool. Ach quatsch wird dir bestimmt nicht und wenn dann ist das nicht schlimm. Mein Freund bekam sich Reihen hinter mir nicht mehr ein...

Es ist so eine bescheuerte Angst und es nervt mich so unendlich!

sYorrsowx1x0


Meiner Mutter geht es doch noch nicht gut. Gleich machen wir allerdings dennoch alle zusammen eine Ausflug. Die Angst wird mich begleiten. So ein Mist. Gestern hab ich in Erwägung gezogen vielleicht nie wieder Zug zu fahren, weil es könnte ja dort losgehen. Solch bescheuerten Gedanken...

aQngieW77


oje, ich hoffe es geht bald wieder besser. Was hat sie denn falsches gegessen ???

Super Melissa!! Ging es Tage später auch noch mit dem Kopfkino, dass du nicht daran denken musstest??

wir sind hier im Urlaub bei meinen Eltern. Ich habe immer wieder Angst, aber es geht alles. Am Samstag waren wir in einem Vergnügungspark mit meinem Bruder und seiner Lebensgefährtin und seiner 8 jährigen Tochter. Meine Eltern waren auch dabei. Es war schön, aber die Angst spielte auch mit. Ich habe aber einen salzigen Crepe und Zuckerwatte dort gegessen. Hätte ich früher nicht gemacht, mache ich erst seit ich ein Kind habe. Wir werden noch 2 Wochen hier sein. Komme bestimmt nicht oft zum Schreiben.

eine schöne Woche wünsche ich euch!!

s4orr5ow1x0


was falsches gegessen oder auch doch nicht. ihren freundinnen, die das gleiche wie sie gegessen haben geht es gut. nur ihr nicht. es ist besser, aber noch nich gut. vielleicht doch ein virus. das wird man wohl nie rausfinden!

j{ink&a2x3


Ach man Sorrow das klingt doof. Wie geht es Dir nun?

s`ozrroxw10


Tjoa, mir wird deutlich, es kann eben immer und überall passieren und im zweifel wird mich nichts davor retten ;-) Das ist eine schreckliche Erkenntnis, aber ja eigentlich keine neue. Es ist jedes Mal irgendwie wie ein Schock, der verarbeitet werden muss. Ich werde damit leben müssen und nichts meiden deshalb, das wäre der falsche Weg. Der richtige ist nun aber wieder ein bisschen steiniger geworden.

jxinka2x3


Man ich bewunder dich echt. Ich wär abgedreht an deiner Stelle und hätte alles gestrichen an Unternehmungen mit ihr .

A[u'dreyx74


Krass!

Ich bin auch davon betroffen, und zwar...ich glaube mein ganzes Leben schon!

Als Kind war es das schlimmste für mich. Aber jeder hatte halt mal ne Magen-Darm-Grippe. Aber ich glaube, ich hatte das seit meinem 12. Lebensjahr nicht mehr. Also, seit 10 Jahren. Ich habe in der Zeit nur wenige Male vom Alkohol mich übergeben müssen. Aber das war meistens "harmlos". Außerdem geht es einem danach ja meistens wirklich besser. Aber bei einer Magen-Darm-Grippe etc. kann man sich nicht mehr kontrollieren bzw. es geht einem danach immer noch schlecht. Das löst Panik in mir aus...

Wenn eine meiner Schwestern dann mal krank war, bin ich nur wenn es unbedingt sein musste, nach oben gegangen. Ich habe mich quasi in meinem Zimmer verschanzt. Und die gleiche Toilette habe ich sowieso nicht genutzt. Zum Glück hatten wir diese Möglichkeit.

Vor vielen Jahren bin ich zu einer Psychologin gegangen und schilderte ihr das Problem nebenbei. Aber sie meinte, sie habe so etwas noch nie gehört...tolles Gefühl :(v

Essen gehen etc. ist für mich beinahe unmöglich. Ich stelle mir dann immer vor, wie ich mich verhalte, falls ich mich übergeben muss. Krank ist das doch....aber dazu kommt auch noch, dass ich einen empfindlichen Darm habe. Aber erklär das mal deinen Freunden. Versteht keiner. Verstehe ich ja selber nicht mal...

Aber es ist schön zu wissen, dass man hier nicht alleine ist :)_

sZorr[o5wx10


Abgedreht wäre ich auch am liebsten. Dann wäre ich aber von Freund, Mutter, Schwester und Schwager für vollkommen bescheuert erklärt worden und mein Neffe wäre super enttäuscht gewesen. Das wollte ich nicht. Nicht wegen eine irrealen Angst.

Das einzige wo ich wirkliches Vermeidungsverhalten zeige ist, Nächte woanders zu verbringen. Sogar vor Wochenendausflüge und Urlauben drücke ich mich deshalb. Dabei habe ich das früher geliebt und konnte nie genug bekommen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH