Wer leidet auch an Emetophobie (Angst vor Erbrechen)?

s+orroKw10


Ja so benimmt sich mein Darm auch immer vor Arzt besuchen. Deshalb gruselst mich besonders vorm Po Arzt :) der will dann ja auch ne akute problemstelle sehen...

Was spricht denn bei dir für und was gegen die Pille?

jmink=a72l3


GoldenOldie wie war dein Arztbesuch?

Hm so extrem hab ich das vor Arztbesuchen nicht.

Mein Termin heute Nachmittag war besch*! Keine Ahnung was ich nun machen soll.

soorrxow10


Was heisst das? Berichte doch mal ausführlicher!

jFinkta23


Ich stille ja noch ein bis zweimal am Tag. Da hab ich ihr so die letzten zwei Wochen geschildert und vor allem den Montag

und sie dann wie lange ich noch vorhabe zu stillen und ich so naja so lang wie der kleine halt noch mag. Und sie ja und was ist wenn er mit 4.5 Jahren immer noch mag, da hab ich gesagt ne solange nicht aber wenn es klappt und er es will dann darf er ruhig bis er 1.5 ist. Er ist ja auch gerade mal neun Monate. Und sie ja weil ich mir überlegen sollte abzustillen damit ich Medikamente nehmen könnte. Und ich so ich will keine Medikamente. Sie daraufhin ja aber dann geht es ihnen besser und erleichtert ihnen das Leben und ich aber ich will das die Ursache gefunden wird und nich einfach Pillen schlucken. Naja sie meinte dann das ich das wohl schon als Kind gehabt hätte.

Da hab ich ihr vorm latz geknallt das mir vor ein paar Jahren noch jemand vor die Füße kotzen konnte und es mir nix ausgemacht hat sondern ich noch ne Pommes nebenbei gegessen hat.

Das mit der Tagesklinik scheint sie zu begrüßen. Ob ich zu der nochmal hingehe keine Ahnung

sWorrouw1x0


Hm. Zwischen euch scheint die Harmonie ja gar nicht zu stimmen. Ich denke, wenn du das Gefühl hast das bringt dir nichts, dann solltest du da auch nicht mehr hingehen. Wann wäre denn der nächste Termin?

Was das Abstillen angeht, muss ich sagen, ich bin da sicherlich nicht erfahren. Ich lese aber das du sehr wenig isst und vielleicht wäre es in der Tat klug, wenn Niklas anders ernährt wird. Würdest du dann mehr essen können, wären deine Nerven gegenüber den Kindern und deinen Mann sicherlich stärker. Vielleicht hilft es Niklas ja auch insgesamt und er ist ein zufriedeneres kleines Kerlchen. Mit neun Monaten kann man ja durchaus ans abstillen denken. Viele Kinder in dem Alter werden den Tag über ja schon fremdbetreut, weshalb ein Stillen eh nicht mehr möglich ist!

Was hat sie denn genau zur Tagesklinik gesagt? Konnte sie dir Tipps geben? Kann sie Kontakte herstellen?

j5iAnmka2x3


Hm also Niklas wird Abends zum einschlafen gestillt und evt nochmal Nachts wenn er sich gar nich mehr beruhigen lässt und die Milchflasche verweigert. Dient also nicht wirklich zum ernähren, wenn man das so nennen kann. Er isst ja sonst vom Tisch mit und bekommt Flaschennahrung vond aher daran liegt seine Unzufriedenheit nicht.

Das ich wenig esse liegt nicht am stillen sonden einfach weilich nicht dazu komme.

Nächster Termin keine Ahnung hat sie nichts gesagt. Hab momentan das Gefühl das sie nich nach Ursachen sucht sondern einfach Pillen aufschreibt und dann ist gut. ABer ich will KEINE Pillen! Die Erfahrungen die ich damit gemacht habe 2009 haben mir gereicht. Nie wieder!

sEorro2w10


Das kann ich gut verstehen. Ich würde auch keine nehmen!

Wenn du in einer Tagesklinik wärst, dann würde diese Psychologin doch eh wegfallen oder? Dann wäre ja vielleicht wirklich das Beste du suchst dir was anderes und lässt sie meinen, was sie will!

j"inkax23


Ja die wäre dann bis nach der Tagesklinik weg. ABER die Tagesklinik macht auch nix tiefentechnisches und macht auch liebend gerne mit Medis.

Woanders nen Psychologen?!? Gerne nur einen zu finden der auch in die tiefe geht, is schwerer wie 100 Euro zu finden.

s'o<rr:ow1x0


Davon habe ich keine Ahnung. War noch nie bei einem und hab noch nie einen gesucht. Zwar sollte ich sowas als Sozialarbeiterin vielleicht wissen, aber den klinischen Bereich habe ich immer gemieden. Nichts wo ich arbeiten will...

j/inkax23


Ja nich einfach. Komm mir gerade extrem verloren vor und weiss nich was ich machen soll.

G'oldvenOldxie


Guten Morgen.

@ sorrow:

Ich hab bis letztes Jahr im Juli die Pille genommen (17 Jahre lang). Aber ich hatte immer so eine komische Übelkeit (anfallsartig) und dann meinte die Gyn, ich sollte entweder im Langzeitzyklus eine Östrogenfreie Pille nehmen oder eben ganz weglassen. Ich hab mich dann für's ganz weglassen entschieden und was soll ich sagen, die Übelkeit ist auf ein Minimum geschrumpft. Klar ist mir immer mal noch schlecht aber lange nicht mehr so intensiv wie mit der Pille. Der Nachteil ist halt, das mein Zyklus total unregelmäßig kommt und ich immer wieder Zwischenblutungen habe. Das nervt mich einfach.

@ jinka:

Ja, wie war der Termin beim Rheumatologen. Er hat mir erstmal Unmengen von Blut abgenommen und mich dann ca. 45 Minuten in der Mangel gehabt. Ausführliches Gespräch und dann sehr ausführliche Untersuchung. Aufgrund meiner ganzen mitgebrachten Befunde, etc. ist der zu der Diagnose Fibromyalgie gekommen. Ich bin immernoch ein wenig erschrocken darüber. Er hat mir nun Amitryptilin verschrieben welches ich am Anfang in einer sehr kleinen Dosis nehmen soll. Ich muss damit erstmal zu recht kommen. Meine Mutter hat das auch und ich weiß wie schlecht es ihr manchmal geht. Und meine Symptome und das ganze drum herum passen wie die Faust auf's Auge.

s|orrJow1x0


Ich muss eben an jinka denken, mein Freund kam gerade vom Klo und sagt er habe Durchfall. Er sah auch grausig aus. Ist aber nun los zur Arbeit, bin gespannt, wie lange!

sCorrko`w1N0


Ich war gerade einkaufen, auf dem Rückweg wurde mir schwindelig und ich bin getaumelt. Mir war auch kurz schwarz vor Augen. Sowas hatte ich noch nie. Komisch zu mal ih genug gegessenund getrunken haben und auch sonst alles ok war. Will gleich eigentlich mit meiner Mutter zum Friedhof und heute Abend ins Theater. Mach mir nun mal essen. Obwohl mir gerade nicht so danach ist.

NYela


Ohwei :°_ Vielleicht habt ihr euch was eingefangen :-|

Mir ging's die Woche ähnlich. Müde, schwindlig, Übelkeit, aber das war zum Glück "nur" ein Hangover, ich hab mit meinen Medikamenten am Vorabend nicht aufgepasst %-|

sEorrrow1x0


Goldenoldie, die Übelkeit wieder zu haben wäre natürlich auch doof.

Ich vermute es langsam auch. Ich friere, hab Kopfweh und bin Hunde müde.

Mein Freund hat nun Feierabend im geht's aber wieder besser. Er hat nur keinen Hunger und heute noch gar nichts gegessen!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH