» »

Dbt: Dialektisch-Behaviorale Therapie

G@rAasg-Haxlm


Innere Bereitschaft

Ich habe noch was zum Thema "innere Bereitschaft" gefunden - ist wohl kopiert aus dem neuen DBT-Arbeitsbuch vom ZI Mannheim, Version Oktober/2006, von Frau Wolf und Herr Bohus. In dem Buch wird man geduzt, ich schreib das einfach direkt so ab. ;-)

Gehört übrigens zur Stresstoleranz!

Innere Bereitschaft

Innere Bereitschaft heisst:

-in jeder Situation wach und offen sein

-bereit sein, gerade das zu tun, was notwendig ist

-sich seiner Situation und seiner Ziele bewusst sein

-auf dein intuitives Wissen und Verstehen hören, deiner "inneren Stimme" treu bleiben.

Eine innere Bereitschaft zeigst du, indem du im Hier und Jetzt bist, offen, bewusst und wach. Du suchst z.B. Behandlung, wenn du merkst, dass du krank bist oder du triffst eine schwierige Entscheidung und lehnst eine Bitte deiner Freundin ab und sagst Nein, wenn du merkst, dass eine Zusage für dich langfristig schädlich sein könnte.

"Kopf durch die Wand" heisst:

-Du versuchst Dinge zu tun, die nicht machbar sind, du versuchst, jedes Problem zu lösen, obwohl eine Lösung nicht realistisch ist.

-Du denkst ständig "es sollte anders sein" und kannst die Situation, so wie sie ist, nicht annehmen.

-Du bleibst passiv, obwohl eigentlich Handlung erforderlich wäre, du gibst auf, du akzeptierst keine Veränderung, obwohl sie notwendig ist.

-Du meinst, dass du immer alles unter Kontrolle haben musst, obwohl Kontrolle nicht immer möglich ist.

-Du konzentrierst dich darauf, was du haben willst, was du dir wünschst und wie es deiner Meinung nach sein sollte.

Innere Bereitschaft heisst: Nicht mit dem Kopf durch die Wand, sondern achtsam mit sich umgehen!

Auch die innere Bereitschaft ist ein wichtiges Grundprinzip für das Annehmen der Realität. Eine innere Bereitschaft heisst, dass man bereit ist, in jeder Situation wach und offen zu sein. Man ist bereit, das zu tun, was gerade notwendig und möglich ist.

Eine innere Bereitschaft ist eine klare Aussage: Ja, ich bin dabei, ich mache mit, ich bin ein Teil davon, was hier passiert!

"Kopf durch die Wand" anstatt innerer Bereitschaft heisst, eine Person haftet an dem, was sie will. Die Person geht davon aus, dass sie die Welt so kontrollieren und steuern kann, dass ihre Ziele erreicht werden. Sie denkt, dass alles so werden kann, wie sie es haben möchte. Erwartet sie zum Beispiel, dass sie gesund bleibt, wird sie wahrscheinlich wütend und enttäuscht sein, wenn sie dennoch krank wird: "Ich will nicht krank sein! Ich sollte gesund bleiben!"


Schätze, das hängt auch mit Akzeptanz und Radikaler Akzeptanz zusammen....

fdehyler.chexn


Hallo Gras-Halm *:)

Hab grad mal in dem alten Skript nachgeschaut wo man noch mit Sie angeredet wird, da wird das auch kurz behandelt, allerdings steht das mit dem intuitiven Wissen und Verstehen noch nicht drin.

Die

- (radikale) Akzeptanz

- Entscheidung für ein neuen Weg

- Innere Bereitschaft

gehören zu den 3 Grundprinzipien der Stresstoleranz.

Danke das du den Faden auf dem neusten Stand hälst!@:)

G,ras-fHalm


Hallo fehlerchen! @:)

naja, das wars auch schon mit dem neusten Stand - hab ja kein DBT mehr und das neue Buch besitze ich auch nicht - und das alte ist ja mehrheitlich hier drin. :-

Soll wohl auch mal ein PC-Programm geben, wo man dann Übungen direkt am PC machen kann...zumindest hat man uns das damals gesagt.

f|ehl}eCrchUexn


Ein PC-Programm?? Cool :-o

Bin jetzt auch fertig mit DBT aber ich seh die Leiter von Skills-Gruppe wohl noch öfters, wenn ich was mitkrieg kann ich's ja auch reinschreiben.

Offiziel ist das neue Buch ja auch noch nicht draussen, oder?

GqrasA-Halxm


Keine Ahnung. :- ich hatte ja Mai zuletzt DBT - da hatte die eine Therapeutin ganz zum Schluss das Buch schon, aber wohl nur, weil sie daran mitgearbeitet hat. Die Patienten bekamen das noch nicht.

Ja, das mit dem PC-Programm war mal im Gespräch. Was daraus wurde, weiss ich allerdings nicht. :-

Gora0s-Haxlm


hab dazu was gefunden:

[[http://www.borderline-netzwerk.info/forum/viewtopic.php?t=16976]]

in dem Forum kann man Dr. Bohus (und anderen) auch Fragen zukommen lassen.

f}ehler'chexn


Mai 2007?

Bin erst vor 2 Wochen oder so damit fertig geworden und so wie ich es verstanden hatte gibts wohl schon die Arbeitsblätter und das Zeug für die Theras aber das fertige neue Patienten Skript ist noch nicht da... keine Ahnung :-/

Aber das alte ist ja auch ganz brauchbar.

Gqra|s-H&alxm


Die Skills-CD erschien 2007 - die kann man bei Amazon offenbar bestellen. Wie es mit der Broschüre läuft, weiss ich nicht.

f)loqwCerchexn


hallo ihr zwei,

das programm soll im juni'08 erscheinen. hier der link zu amazon: Amazon

wir durften bereits in der klinik damit arbeiten. leider enthält das programm noch jede menge softwarefehler, weshalb es wohl noch ein wenig dauert, bis es rauskommt. ich persönlich find das programm echt gut. durften es uns sogar kopieren, aber die fehler sind halt schon nervig, was auch der grund war, warum in der klinik sich einige geweigert haben damit zu arbeiten. aber es waren auch ein paar, die mit dem computerkram gar nix anfangen konnten, dafür aber mit dem manual. wer schon dbt gemacht hat, wird in den programm glaub ich nicht soo viel neues entdecken können. werden halt alle 5 module durchgeommen. hab vor kurzem screenshots für ein anderes forum gemacht, ich kopier euch mal die links:

[[http://img301.imageshack.us/img301/4397/bild1bc8.jpg]]

[[http://img227.imageshack.us/img227/8775/bild2ii5.jpg]]

[[http://img166.imageshack.us/img166/926/bild3mh3.jpg]]

[[http://img166.imageshack.us/img166/5993/bild4ae9.jpg]]

[[http://img249.imageshack.us/img249/7491/bild5qa5.jpg]]

[[http://img85.imageshack.us/img85/8571/bild6ar6.jpg]]

lg

fmlow5erchxen


okay, da wart ihr wohl schneller ;-)

G}ras->HEalxm


@ flowerchen:

Danke für die Info und die Bilder! Find das echt gut, dass sowas angeboten werden soll. :)^

Svilbexr


Weiss nicht, ob das nun so richtig zu DBT passt - wollte es aber mal hier festhalten, vielleicht hilft es jemandem.

Kennt sicher (fast) jeder - Gedankenkreisen. Womöglich sogar um ein Thema, das einen total runterzieht. Was tun?

Meine Therapeutin hat mir den Gedankenstop aufgeschrieben. Dieser kann, wie alle Übungen dieser Art, etwas Training erfordern -heisst, dass man nicht enttäuscht/frustriert sein sollte, wenn es nicht auf Anhieb perfekt klappt.

Und so geht es:

1. Identifizieren des Gedankenkreisens. Das heisst, dass man erstmal merken muss, dass man überhaupt wieder in so einer Spirale feststeckt. Häufig ist man dabei ja so halb "weg" und kriegt das gar nicht mit. Also: Sich bewusst machen "ah, da ist wieder diese Gedankenspirale."

2. Die Gedanken stichwortartig aufschreiben.

3. Den Zettel gut wegsperren. Man kann ihn z.B. unter ein Tischbein klemmen (Da können die Gedanken quasi nicht "weg"), manche verbrennen ihn sogar (das ist mir persönlich zu heikel, will mir nicht meine Wohnung abfackeln..). Hauptsache, der Zettel ist ausser Sichtweite.

4. Mit sich selber einen Termin vereinbaren, wann man sich wieder konstruktiv mit den Gedanken befassen möchte. Zum Beispiel kann das in der Therapiestunde sein. Der Termin sollte schon ziemlich genau sein, also z.B. ein "Montag, 16 Uhr" und nicht ein "ach, irgendwann am Montag halt mal, wenn ich dann Zeit habe..".

5. Sich bewusst anders beschäftigen - am besten natürlich erstmal mit Dinge, die einen soweit fordern, dass man nicht mehr in Gedanken versinken kann.

D,am5nGixrl


:)^

J.uDley


Ich mach auch mal wieder DBT, diesmal aber ambulant. Hoffe es bringt diesmal mehr :-/ Gibt es das 5. Modul (Selbstwert) eigentlich offiziell oder nur hier bei uns?

S)ilbexr


Bei uns gab es das nicht, allerdings ist das 2 Jahre her, in der Zwischenzeit kann sich einiges verändert haben. Vielleicht magst du ja mal ein bisschen mehr dazu schreiben, so im Stil des restlichen Fadens? Ich fände es interessant (eben weil ich es nicht kenne). Natürlich nur wenn du willst. @:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH