» »

Panikattacken fast den ganzen Tag, kann nicht mehr

hIeha


is denn keiner da, der mich trösten kann :-(

-Vdi&aRmonrd21-


Hallo ihr Lieben!

@ kleinerengel:

Na du, wie gehts dir? Du schaffst das morgen in der Schule, da bin ich von überzeugt!! Tschaka @:)

Wenn du das Ergebnis des Bluttestes hast, dann weißt du wenigstens ungefähr, woran du bist. Aber hey, ich glaube wirklich nicht, dass da etwas schlimmes bei rauskommt. Ich drück dir jedenfalls die Daumen für morgen!

Und ich hoffe auch, dass dein Freund weiterhin zu dir steht...das meine ich - meiner hält auch noch super zu mir und ist total verständnisvoll - aber ich habe Angst, dass das irgendwann nicht mehr so sein wird, weil vielleicht irgenwann der Punkt erreicht ist, wo man genervt oder nicht mehr weiß, was man als Partner noch machen soll...und dann? Naja, hoffen wir mal, dass es nicht soweit kommt. Dein Freund ist vielleicht auch nur momentan etwas überfordert, aber ich hoffe, dass er dauerhaft zu dir stehen wird, auch wenn es dir wieder schlechter geht!

@ himmelsengel:

Hallo *:) Schön, das unsere Runde größer wird :-) Wenn du magst, kannst du deine Geschichte hier ja erzählen - oder hast du das hier im Forum schon getan? Also ich tausche mich eigentlich nur hier aus und ansonsten in keinen Chats. Ich will auch nicht zuviel darüber schreiben, weil ich nicht weiß, ob das förderlich ist, sich zuviel mit der Angst und den Symptomen zu beschäftigen.

@ heha:

Oh je, du Arme...wann fängt die FH denn an? Jetzt in ein paar Wochen? Ehrlich gesagt weiß ich nicht genau, wie ich dich trösten soll, auch wenn ich das gerne würde :-(

Vor was hast du denn genau Angst, wenn du schon zitterst, wenn du nur mit 2 Leuten in einem Raum bist? Leidest du unter einer Art Sozialer Phobie?

Ehrlich gesagt weiß ich auch nicht genau, was man da am Besten tun kann. Bist du in Therapie? Kann dir dein Therapeut da vielleicht irgendwie weiterhelfen und dich aufbauen? Wissen deine Eltern davon? Wenn ja, könntest du vielleicht auch mit ihnen nochmal über deine Ängste reden?

Ich find's jedenfalls schonmal echt mutig von dir, dass du dich generell entschlossen hast, zu studieren, auch mit der Angst.

Wenn die Angst nicht wäre, willst du es doch auch, oder?

Dann drück ich dir ganz ganz fest die Daumen, dass du das schaffst!

Also meine Erfahrung ist (ich bin seit 1 Jahr an der FH): In großen Gruppen muss man sich eh nicht einzeln vorstellen, denn das dauert den Dozenten meist zu lange. Wenn, dann höchstens in kleineren Gruppen, und da haben es bei uns auch nur 2 Dozenten so gemacht. Ansonsten kann man erstmal, wenn man will, relativ "unauffällig" bleiben. Ich hoffe, du schaffst das irgendwie. Einen genauen Tipp kann ich dir leider auch nicht geben, aber ich wünsch dir jedenfalls viel Glück auf der Fh, du packst das!!

Wie geht es dir mittlerweile?

@ all:

Mir geht es wieder ein wenig besser. Vorgestern und gestern waren wir abends unterwegs, und mir war eigentlich kaum komisch. Heute geht es soweit auch ganz gut. Ich hoffe, das bleibt so...

Liebe Grüße,

diamond

k7leine/renge\l1984


Hallo

@ heha

Hallo,schön das du dich wieder meldest. ich weiss man kann sich die Sachen anderer leicht anziehen. Aber mir hilft der Austausch hier sehr. Ich glaube schon dass Du das mit Deinem Studium schaffst. Davon bin ich überzeugt. Mal dir nicht Sachen vorher aus. Es kommt eh alles anders. Planen kann man nicht. Vielleicht gehts Dir ja viel besser. Und mich hat das rumsitzen zuhause eher noch mehr deprimiert.

@ diamond

ja genau. Mein Freund kommt auch immer später zu mir. Ich glaube er kann langsam nicht mehr. Er meinte auch er könne mir nicht helfen.

@ all

mir gehts heute wieder garnicht gut. Luftnot,vorallem wenn ich jetzt alleine bin. Ich hoffe ich pack das alles.

cchrisRsyT5936x8


Also ich hatte doch gestern einen schönen Sonntag ohne irgendwelche Leiden.

Freitagmittag war mir auf einmal voll schwindelig,hab dann gleich wieder Panik bekommen,aber ich denke mal das das echt am Wetter liegt.Jetzt ist es zum Glück nicht mehr so warm,aber regen ist dann auch nicht so toll.

@Kleinerengel,ich glaube auch nicht das es bei dir etwa ernstes ist,du schaukelst dich nur selber hoch,das kenn ich nur zu gut von mir.Wenn die Ärzte doch was schlimmes vermuten dann lassen sie dich doch auch nicht so einfach gehen und machen sofort alle Untersuchungen.Die Blutuntersuchung wird dann sofort im Labor im Krankenhaus gemacht und nicht beim Hausarzt.Ich war mal mit verdacht auf Blindarm da und die haben mit Blut abgenommen und sofort untersucht,ich glaub das hat 15 Minuten gedauert.

Schlimm finde ich das sie dir so eine Angst gemacht haben.

@alle

Wie sieht das mit eurem Sexualleben aus?Könnt ihr das überhaupt noch genießen oder habe ihr dabei auch ängste?

Teilweise bekomm ich den Kopf überhaupt nicht frei,hab dann auch oft angst das mein Herz dabei stehenbleibt weil es ja auch anstrengent ist.

Morgen muß ich mal wieder zu Blutabnehmen,ich hab im Moment so einen starken Haarausfall,das wird immer weniger auf meinem Kopf.Eisenwerte und mal wieder die Schildrüse werden untersucht.Ich hoffe es ist irgendwas davon und nicht auch von der Angst.

k<leiner*engexl198x4


@ Chrissy

Leider hat es bei mir immer mehr abgenommen. Ich fühle mich auch nicht mehr richtig wohl. Anstatt es zu geniessen gehen mir Gedanken wie,was ist wenn ich jetzt Luftnot bekomme etc durch den Kopf.

Ich finde es meinem Freund auch nicht "fair" gegenüber und ich weiss ihn belastet das,deshalb zieht er sich auch irgendwie immer mehr zurück.

@ all

um 16 Uhr habe ich den Termin,dann kommen die Blutergebnisse vom Kardiologen ob sich in meinem Blut Gerinsel bilden.

-@dieamondx21-


@ chrissy:

Also am Anfang, als es mir wirklich gar nicht gut ging (so den ersten Monat, wo alles anfing), konnte ich den Sex nicht mehr genießen. Ich fühlte mich schlapp und hatte das Gefühl, jede Anstrengung, auch diese, ist mir zuviel. Dabei natürlich auch immer die Angst, mein Kreislauf könnte beim Sex versagen,weil es, wie du es ja schon sagtest, auch anstrengend ist ;-D

Außerdem war es ganz komisch: Ich war in dieser Zeit auch relativ "gefühllos". Also wenn mein Freund mich gestreichelt hat, hat sich das nicht angenehm angefühl wie "normal" - sondern ich hab gar nichts wirkliches davon gespürt. Kennt ihr sowas??

Ich war da selbst sehr erschrocken darüber und hab dann auch mit ihm darüber geredet. Vielleicht war mein Körper da noch so in Alarmbereitschaft, dass er einfach nichts anderes mehr an sich rangelassen hat? War jedenfalls echt seltsam.

Mittlerweile kann ich eigentlich alles wieder ganz gut und fast ohne Angst genießen. Nur manchmal, wenn mir z.B. einen Tag wieder nicht gut ist, steigen die Ängste dann auch im Bett bei meinem Freund hoch, weil ich eben wieder denke "Mhm, vielleicht wird mir dann noch schwummriger..." etc. Naja :-/

Schreib uns, was bei der Blutabnahme herausgekommen ist!!

@ alle:

Wie gehts euch? Mir heute ganz okay, bin noch ein bissl müde (hab ja immer noch Semesterferien *g*), aber ansonsten gut. Es ist schon krass, seit es mir ja Mittwochs im Zoo (vielleicht lag es auch an der Hitze, man weiß es ja nicht :-/) nicht gut ging und schwindelig wurde, hat es jetzt echt bis Sonntag gedauert, bis mir wieder einigermaßen "normal" war. Ist das echt normal??

Habt einen schönen Tag,

lg, diamond

-odia4mondx21-


@ kleinerengel:

Ich drück dir die Daumen für 16h!!

Das es deinen Freund so belastet, ist halt wirklich schwierig..Ich versteh dich aber vollkommen, dass dich die Gedanken halt auch nicht loslassen...Was meint dein Therapeut dazu? Kann er dir nicht vielleicht auch Tipps dazu geben, wie der Partner am Besten damit umgehen kann?

Ich hoffe jedenfalls, ihr schafft das irgendwie gemeinsam!!

*:)

kdleinerKengel1x984


Hallo

es hat sich nicht bestätigt. Mir ist ein Stein vom Herzen gekullert. Jetzt kann ich endlich wieder ein bisschen Ruhe finden.

Mein Freund entfernt sich immer weiter. Er wird sogar agressiv. Er schlägt mich nicht,aber wird leicht ausfallend etc. Aber er was in dieser Zeit immer für mich da. Meint ihr es ist ein Zeichen dass es ihm zuviel wird?

Ich bin traurig,weil ich schon überlege mich zu trennen. Ich kann langsam so nicht mehr. Alles ist sooo zäh. Ich kann manche Momente ,die er mir die letzte Zeit angetan hat,einfach nicht vergessen.

hjexha


danke ihr lieben für euern zuspruch!

die einschreibung hab ich gestern gut hinter mich gebracht, wenn auch mit einer riesen panik in mir, weil so da so viele leute warn...

aber ich habs geschafft, das ist das wichtigste :-)

jetzt muss ich im oktober die ersten paar tage hinter mich bringen, bin am überlegen ob ich mir da mal ein notfallmedikament aufschreiben lassen soll,damit ich mich nicht wieder so verrückt mache...

ich bin echt froh, dass ich das hinter mir hab und hoff so, dass ich die ersten tage in der fh auch gut schaffe...

engelchen, das freut mich, dass sich der verdacht nicht bestätigt hat!

wäre aber auch unwahrscheinlich gewesen, dass du mit einer lungenembolie rum läufst, denn das geht dann eigentlich nicht mehr.

es kann schon sein,dass dein freund sich entfernt, weil er nicht mehr weiß wie er mit dir umgehn soll...

wahrscheinlich ist er überfordert.

versuch doch mal, nicht mehr so mit deinem freund darüber zu reden und ihn da mit rein zu ziehn.

verleg dich gespräche über die angst in die therapiestunde und versuche die restliche zeit wenig bis garnicht drüber zu reden, es sei denn es ist mal eine akutsituation.

mir hilft das echt viel, wenn ich versuche, nicht mehr so oft an die angsterkrankung zu denken.

-XdiamJond2x1-


Hallo ihr Lieben,

wie geht es euch? Mir heute nicht so gut. Ich bin wirklich genervt, jetzt ging es mir 2 Wochen relativ gut, und jetzt schon wieder fast eine Woche, wo es mir einfach net so 100% geht...

Heute musste ich dann auch noch zu meinem Zug rennen, und danach war ich total kaputt (Beine ganz schlapp, mein Hals tat voll weh, wie zugeschnürt), und jetzt hab ich auch noch so blödes Herzstechen. Na ganz toll :-/

@ kleinerengel:

Freut mich, dass bei dir alles doch okay ist! Siehst du :-) Das mit deinem Freund ist wirklich sehr schade...Meinst du nicht, du kannst nochmal ein richtiges Gespräch mit ihm führen..? Wo du ihm erklärst, dass es dir leid tut, wenn du ihn damit überforderst oder zu sehr belastet, und du vielleicht versuchen willst, ihn nicht mehr zu sehr damit zu belasten? Er aber halt auch versuchen soll, weiterhin zu dir zu stehen und nicht ausfallend oder aggressiv zu werden? Denn das ist echt net schön :-/

@ heha:

Hey, super, siehst du, die Einschreibung hast du schon überstanden! :-) Ich drück dir wirklich, wenn es im Oktober soweit ist, alle Daumen :-) Das klappt schon!

*:)

cGhrissy>593x68


Ich habe eine tierische Wut auf meinen Körper,warum tut er mir das an,immer wieder kommen neue Syntome,ich weiß garnicht mehr was echt ist und was nicht.Heute fühle ich mich z.b. als wenn ich neben mir stehe,mir ist so komisch,so schwindlig,kann man schlecht beschreiben.Und dann bekomme ich Wut auf mich,könnte vor Wut heulen,immer wieder was neues.Wann hört das endlich auf ??? Wenn der Doc ja mal was feststellen würde dann hätte ich wenigstens was greifbares,etwas was man heilen kann.

So weiß ich wieder mal nicht,ist das echt oder bilde ich mir das ein.

Bei einer starken Grippe weiß man das es wieder weg geht.Ich habe echt keine Lust mein ganzes Leben damit zu leben,ich werde ja immer depressiver.

Freitag müßen wir auf einen großen Geburtstag,150 Leute,ich hab ja jetzt schon angst davor,dabei wird das doch bestimmt lustig.aber ich kanns nicht genießen,all die Leute da und dann ist es so laut.

Gleich muß ich mal wieder zuM Doc wegen der Blutwerte,vielleicht hab ich ja doch Eisenmangel oder etwas an der Schilddrüse,aber bestimmt ist alles Bestens.Er wird bestimmt noch Reich wegen mir.Dann wird noch besprochen was mit meinem Rücken passieren soll,warscheinlich Krankengymnastig da ja die Akkupunktur nichts gebracht hat.Arme Krankenkasse,mir ist das echt schon peinlich.

hGeha


chrissy

das gefühl neben sich zu sehn kenn ich auch.

bei mir hat das auch oft was mit dem wetter zu tun, dieser ständige umschwung bringt den kreislauf völlig durcheinander.

ich sage mir dann einfach, das hattest du schon oft genug, bis jetzt ist dir noch nichts passiert, das geht wieder vorbei.

es ist ein langer weg, bis man sich einfach mal so beruhigen kann, aber es ist zu schaffen.

ablenkung ist auch total wichtig, sobald man merkt man achtet wieder zu sehr auf körperliche symptome, sollte man raus gehn, spazieren gehn, halt irgendwas machen.

das mit dem geburtstag schaffst du schon.

in solchen fällen gehe ich immer erst mal hin, es gibt ja immer noch eine tür aus der ich wieder raus gehn kann, wenns mir doch nicht gefällt.

tarau~rigera_engexl


guten tag

ich würde mich gern zu euch gesellen, da ich auch an panik und angst leide ganz besonders schlimm ist es weil ich immer das gefühl habe ich sterbe oder werde sterben.

meine geschichte habe ich ihr schon gepostet bei :panikattaken und jeden tag neu die angst zu sterben.

vieleicht nehmt ihr mich ja bei euch auf.

lg trauriger-engel

Tza?nmi8x0


Hallo Ihr Lieben, ich habe heute mak eure ganzen Beiträge gelesen und mich so sehr darin wiedergefunden. Ich mache diese Odyssee seit neun Monaten durch. Bis auf eine Borreliose die vor vier Wochen entdeckt wurde ist alles o.B. Die Borreliose wird eine Menge dazu beigetragen haben aber ich werde diesen Gedanken krank zu sein einfach nicht los...Ständig irgendwelche Symptome und kein Tag an dem mein Körper mal Ruhe gibt...Angefangen hat alles mit dem Gefühl nicht schlucken zu können und dann gaben sich die Symptome die Klinke in die Hand. Und ständig diese Bestätigung ja du bist krank-oh man, ich könnte wahnsinnig werden...Würde mich gern bei euch einklinken und Erahrungen austauschen...

Lieben Gruß

die Tani

tQraSuriger_Fengel


@tani

mensch das es so viele menschen gibt den es genauso geht das hätte ich nie gedacht.

Lg

schreibe mir wenn du willst.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH