» »

Panikattacken fast den ganzen Tag, kann nicht mehr

m[aliOp


@ novallee

Hi Du,

es tut wirklich gut zu wissen, dass man mit der Angst nicht alleine ist :-)

Am anfang, als ichnoch nicht wusste dass, das ganze Panikattacken sind, hat mich der Gedanke: ich bin ganz alleine und niemand kann mir helfen, völlig fertig gemacht.

Mittlerweile weiss ich, dass es Gott sei Dank nicht so ist.

Zur Zeit bin ich nicht in Therapie. Meine letzte Therapie hab ich vor drei Jahren beendet und seitdem ging es mir richtig gut. Nun hatte ich 4 Wochen Urlaub, davon waren wir 10 Tage an der See und gerad da, mitten im Urlaub, geht dieser Mist los.

Seit vorgestern geht es mir richtig besch...., aber da ich weiss es wird auch wieder besser, beisse ich mich so einigermassen dadurch.

Auch das erlernte in den Therapien hilft mir gut. Trotzdem ändert es nichts daran, dass ich mich z.Zt. ausserordentlich besch....fühle.

Kannst Du Dich auf der Arbeit irgendwie ablenken?

Mir hat vorhin übrigens ein Stück Traubenzucker weitergeholfen. Hast Du es schon mal damit versucht?

Oder etwas süßes?

Ich muss jetzt leider erst mal Schluss machen, weil ich meine kids abholen muss. (Früher wäre ich nicht rausgegangen, aber jetzt bin ich sogar richtig wütend und w i l l raus. Wenn Du weisst, was ich meine... Ich will der Angst die Stirn bieten. Und ausserdem m u s s ich ja raus)

Also bis später

*:)

Halt die Ohren steif und lass Dich nicht unterkriegen

denk an Dich

:)^

N ova8lxlee


Hi *:)

hast du irgendeine ahnung, wieso sie wieder losgegangen ist?

das erleichterr es oftmals (der umgang damit)

ich bin eben auch seit fast einem jahr jetzt in therapie u das erlernte ist wirklich gut bei der umsetzung, wenn grad eine da ist.

man verliert nicht so schnell die fassung u man kann sich besser damit auseinander setzen.

u ich komme leichter drauf, WARUM sie da ist, das macht es auch leichter..

da kann ich dann das ganze problem durchgehen und mich damit auch wieder beruhigen..

:-) hab grad ein stück schokolade gegessen. mein körper war grad ziemlich erschöpft u das hat er nun gut gebraucht..

und ablenken in der arbeit, das will ich gar nicht, ich will die angst nicht mehr wegdrängen sondern mich mit ihr auseinandersetzten (das verdrängen hat mir nix gebracht - im gegenteil) und wenns in der arbeit ist... egal... meine lieben kollegen wissen eh bescheid... :-)

ich finde es ganz toll und mutig wie du dich der angst entgegenstellst. das du trotzdem raus gehst und das du kämpfst..

das ist auch meine einstellung - ich will nicht mehr weglaufen. und wenns mich mal umhaut - pff dann ist das eben so..

(mir gehts schon besser)

bis bald @:) (schick dir viel kraft)

Amli+dag-Na[dixne


Hi Malip,

das ist ja komisch.Als bei mir die Angstattacken anfingen(da wusste ich noch nicht das es welche sind) hatte ich auch sehr starken Husten ohne dabei eine Erkältung zu haben, der ging ganze 4 Wochen.Ob es da einen Zusammenhang gibt?Kann ja auch Zufall sein.Ich kann sehr gut verstehn das du jetzt voll Panik hast.Vielleicht kannst du dich ja auch nochmal durchchecken lassen.Ich drück dir die Daumen das du heut gut um die Runden kommst!!

@all Wie gehts euch? Hatte heut mal wieder eine voll besch...Nacht.Bin erst gegen 5 eingeschlafen und dann hatte ich wieder nur Alpträume.Wie ist es bei euch eigentlich abends und nachts?Bei mir ist das zur Zeit total schlimm.Ich bin wie aufgezogen und kann einfach nicht schlafen.Ich werd noch verrückt dabei....

Wünsch euch allen einen angstfreien Tag!@:)

-Phimmoelsen7gel-


Huhu :-)

Ersteinmal alle *drück* denen es gerade nicht so gut geht. :°_

Ich hoffe euch geht es bald wieder besser!

Ich bin gestern nach langer Zeit mal wieder über eine Stunde durch die Felder Fahrrad gefahren. Hat richtig gut getan. Auch wenn mir zwischendurch immer so blöde Gedanken und Gefühle hochkamen... "was-ist-wenn" und mir dann auch etwas komisch wurde. Aber ich habs durchgezogen und wollte mich von der Angst nicht einnehmen lassen.

Dafür hab ich heute gekniffen. Wollte mit meiner Mutter in die Stadt mit der Straßenbahn fahren und hab dann aber abgesagt, weil ich mich zu sehr unter Druck gefühlt habe und mir im Kopf wieder die Katastrophengedanken rumschwirrten. Meine Mum war enttäuscht und meinte, dass das nicht richtig ist. Ich weiss es ja auch, aber ich habs mir einfach nicht zugetraut. Die Angst war stärker :-v

Alles Liebe für Euch

himmelsengel

NFoqvaSllee


hi himmelsengel...

ich bin die novallee, hi *:)

z]Meine Mum war enttäuscht und meinte, dass das nicht richtig ist.[ <<

das finde ich gar nicht schön!!

war sie enttäuscht, weil du gekniffen hast? also weiß sie von deinen problemem?

meine ganze fam weiß bescheid, und ich bin da immer am boden zerstört, wenn einer mich an diesem punkt kritisiert oder blöd anredet... (mann da hats mal gekracht --> mit vielen tränen)

ich finde man sollte sich nicht zu viel abgewinnen.. wenns mal nicht geht, dann gehts halt nicht. man sollte feiern wenns geklappt hat, u wenn nicht dann war man halt nicht bereit dafür.

unter druch setzen geht gar nicht....

oder?

lg

nova

-whimm elsenxgel-


Hallo nova *:)

Ja sicher, sie weiss davon... und sagen wir mal, ich war von mir enttäuscht. Habs vielleicht auch falsch wiedergegeben. Sie hat mich aber drauf hingewiesen, dass Vermeidung der falsche Weg ist und wenn ich so weiter mache, es nicht besser werden wird. Sie fand das halt nicht gut. Sie hat ja auch Recht. %->|

VG

himmelsengel

-Xhi~mm_else`ngexl-


---> komme übrigens aus unserer Stadt. Wohne im Ort, d.h. 3 Min. Fussweg bis in die Fussgängerzone und musste an der Kasse eines Geschäftes vielleicht 2 Minuten anstehen. Das hat schon gereicht. Mir war von Anfang an sehr schwindelig und das Gefühl, es nicht mehr aushalten zu können wurde immer größer. Hab mir dann gesagt, dass ich einfach ruhig bleiben muss. Na ja, geholfen hat mir das nicht viel. Boah ich hasse das sooooo sehr... Fühl mich immer noch total beschissen. Als wenn ich sonst was geleistet hätte. :(v

N;ova}llexe


..verstehe..

sicher, ich bin auch ein wenig enttäuscht, wenn ich kneife, aber bei wirkt sich so ne attacke so gewaltig aus, dass es gut sein kann, dass ich wie am spieß zum schreiben anfange... und das will ich dann besser vermeiden..

hattest du vorher schon panik, oder angst davor das eine kommen könnte?

also, meine thera sagt immer: FEIER und das gaaanz groß (mit dir selbst) wenn du was vollbracht hast

und wenn es mal nicht klappt, rede dir gut zu und tröste dich selber.. keinen vorwurf oder so, denn das macht es nicht besser..

(aber vll trifft das nur bei mir zu. weil meine attacken passieren auf der ebene -> wurde als kleinkind immer nur angeschien und geschimpft u meine thera meinte, wenn ich das nun wieder mache, dass es genau das gleiche ist...)

:-) nova

N5ovaqllexe


jaaa..

ich kenne das nur zugut.

man denkt sich: ha einkaufen, zzz das is doch nix..

und bumm, da steht man dann und weiß nicht mehr ein und aus..

sicher - man hasst es, trotzdem versuch mal das schimpfen über einen selbst wegzulassen. statt dessen gut zu zu reden und sich mut machen..

wenn du ein kleines kind immer nur schimpfst und sagst, du kannst nix usw.. da kann das kind auch nix werden.

das gleiche gilt bei uns allen - vorwürfe bringen rein gar nix,

NIX!

:-) nova

tkraujrbi'ger_e)ngexl


@kleinerengel ich hatte nichtmal Angst vor der Autofahrt , mir tat plötzlich im Auto was weh und schon war die Panik da, dann der Gedanke wie sie das erstemal kam ,dass Gefühl war das gleiche und schon war es vorbei und ich habe nur noch gebetet das ich ja nicht sterbe oder umfalle habe mich schon im Grab liegen sehen . Gestern das erste mal die Angst ins Koma fallen zukönnen wahnsinn mein Gehirn findet doch immer wieder was neues.

Sonst soweit bei dir alles klar ???

@ diamond ja heute geht es etwas besser ,

ich glaube ich brauchte auch dringend schlafe , ich hatte ja freitag so kopfschmerzen und hohen Blutdruck das ich dachte es geht nicht mehr , viel dann für 3 stunden ins bett und mußte dannn wieder los zum treffen und so ging das die ganzen tage bin richtig am a*s*h.

@malip ich hoffe das es nichts organisches bei dir ist , obwohl mir der gedake gestern auch gekommen ist , was wenn die Ärzte was übersehen haben ??? mensch mensch wie mN SICH DOCH FERTIG MACHT.Das mit dem umfallen finde ich auch schlimmm habe so Angst mal in Ohnmach zufallen wahnsinn.

@Novalle 7 jahre oh man da bekommt man ja echt Angst.

LG

-#himdmelsenygeel-


wenn ich irgendwo hingehe, dann hab ich IMMER vorher Katastrophengedanken. Halt das es nich gut gehen könnte... Manchmal bin ich aber trotzdem voll motiviert und denke positiv, aber im Hinterkopf habe ich immer dieses "was-ist-wenn"Gedankenspiel und da ich ja auch einen permanenten Schwindel habe ist das auch nicht so einfach, das zu ignorieren.

Und das hat dir weiter geholfen, dass du weisst, woher deine Panik jetzt kommt? Bei mir haben sie auch in der Vergangenheit rumgekramt, aber da ist nichts wirklich schlimmes oder so passiert. Im Gegenteil ich bin sehr behütet aufgewachsen. Vielleicht zu behütet ??? Aber selbst die Erkenntnis bringt mich nicht weiter.

-[himme|lsengxel-


@nova

huch... da hat mein PC etwas gehackt. Der o.g. Beitrag war für dich ;-)

@trauriger engel

du hast es erkannt, wir machen uns gedanklich selber fertig. Du hast nix, du bist doch bestimmt von A-Z untersucht worden. Ich hab auch in meiner 13 jährigen Angst- und Panikkarriere alle möglichen und unmöglichen Untersuchungen hinter mir und denk auch immer wieder, dass die was übersehen haben. Was sagte man mir mal: "Keiner ist so gut durchgecheckt wie du, du müsstest dich sowas von sicher fühlen!"

mialxip


@ Novallee

hast du irgendeine ahnung, wieso sie wieder losgegangen ist?

das erleichterr es oftmals (der umgang damit)

Das ist es ja: ich habe überhaupt keinen blassen Schimmer wieso die jetzt wieder da sind. Hab mir natürlich schon diverse Gedanken gemacht: - vielleicht weil ich zur Ruhe gekommen bin, sind sie wieder da. Aber das kann es eigentlich auch nicht sein, denn letztes Jahr waren wir auch im Urlaub an der See und da war nichts.

- oder weil ein guter Freund im Juni verstorben ist? Sowas soll sich ja manchmal erst später äussern

- oder weil ich wenig Schlaf im Moment hab (mein jüngster ist sehr unruhig) und viel Stress?

Aber die anderen Symptome dazu sind neu. Die kenne ich so nicht und deswegen hab ich vermutet es könnte evtl. organisch sein.

Auf jeden Fall werd ich das abklären lassen, damit ich dann kann sicher bin.

das ist auch meine einstellung - ich will nicht mehr weglaufen. und wenns mich mal umhaut - pff dann ist das eben so..

(mir gehts schon besser)

Die Einstellung find ich aber auch mutig und toll von Dir :-)

Freut mich, dass es Dir besser geht :)^

Hoffe das hält erstmal an :-)

LG

SDonne1nscXhein24


@ trauriger Engel:

Das Problem beim Autofahren habe ich auch....Wenn ich ohne Symptome Auto fahre, dann kommt der Gedanke hoch "Wow mir geht es gut". Kurze Zeit später zwickt es irgendwo und die Maschinerie kommt in Gang..grueble grueble und grueble... Irgendwann wird mir dann das Auto fahren erschwert. Ich fahre aber trotzdem weiter und bleibe in der Situation, bis die Symptome aufhören. Und es klappt *g*

@ Himmelsengel:

Die Wasistwenn-Gedanken habe ich auch...War vor paar Tagen im Kaufland einkaufen... Mir ging es Anfangs ziemlich gut.. Dachte mir, was wenn es mir gleich schlecht wird und es mich umhaut... und dann kam die Panik hoch.. Habe sich aber ausgehalten...War eine ganze halbe Stunde noch dort und mußte sogar noch eine viertel Stunde an der Schlange stehen... Aber die Angst und Panik verging...

Da kann man stolz auf sich sein, wenn man das durchgehalten hat...*g*

Mir geht es in der letzten Zeit auch nicht so besonders gut und meide einige Dinge.

Kann z.B nicht oder nur für ein paar Minuten alleine aus dem Haus..sowie wenn ich alleine zu Hause bin ist die Angst größer..

Am meisten Angst macht mir der Gedanke, das ich im Dezember ein 4tägigen Fortbildungskurs belege mit Prüfung... Kenne keinen Mensch dort... :-( Muss zudem noch 50km mit dem Auto fahren...

Liebe Grüße Angi

mGavlixp


@ all

D a s war vorhin nichts :-(

Hatte zwar tolle Vorsätze und auch alles versucht, letztendlich hab ich die Angst auch in den Griff bekommen, aber dazwischen dachte ich, mich zerreisst es %-/

Wäre ich alleine gewesen und mit meinem Fahrrad schnell von a nach b gefahren, wäre die Angst wahrscheinlich nicht so schlimm geworden.

Aber mein jüngster hat auf dem Nachhauseweg noch überall drauf herum balancieren wollen und irgendwann merkte ich, wie es ganz schlimm war :-(

Naja, ich hab mir dann gesagt, dass verdrängen ja nichts bringt, aber trotz dass ich die Angst zugelassen hab und in sie hineingegangen bin hab ich mich weiter mies gefühlt. Schlimmer noch.

Und d a s kenne ich so überhaupt nicht! Bisher ist sie dann weggegangen. Und diesmal hatte ich neue Gedanken dabei, die ich noch nie hatte, die ihr aber schon geschrieben habt: was ist wenn es doch organisch ist und mir doch was passiert. Hatte natürlich zur Folge, dass ich die Angst doch nicht ganz zugelassen hab. Was ja eigentlich falsch ist.

Aber so lange ich nicht weiss, ob nicht doch was anderes dahintersteckt (fühle mich echt anders, als bei den bisherigen Attacken) werd ich sie glaub ich auch nicht zulassen.

Hmm, solange muss ich also noch aushalten. Übermorgen ist Blutabnahme und erst am Mo (17.) Besprechung der Werte. Ich darf gar nicht dran denken: noch 1 Woche!:-/

Naja, vor kurzem waren es noch zwei Wochen... ;-D

...lass die Woche schnell rumgehen..........

und dann ist mir eben eingefallen, dass wir am Fr zu meinen Schwiegereltern eingeladen sind. Schluck, merk ich doch wie ich wieder Angst vor der evtl. Angst bekomm......

So soll es doch nicht sein. Weiss ich, hab ich gelernt. Und trotzdem steh ich ihr wieder machtlos gegenüber....Machtlos? Will ich aber eigentlich nicht. Also, was mach ich jetzt...? Ich bin ja nicht alleine da. Vielleicht sollte ich es einfach akzeptieren, dass es dort wieder zu ner Panik kommen kann. Ich mein, meine Familie weiss darüber ja Bescheid. Meistens versuche ich es aber trotzdem geheim zu halten. Weiss auch nicht warum.

Ausserdem hab ich angst wieder so auszurasten, wie damals. Da stand ich mitten in der City und hab vor lauter Todesangst: "Hilfe, ich sterbe!" gerufen!!!!

Kennt ihr sowas auch ??? Hätte mir danach am liebsten ne Kutte übergezogen und schnell weg...wie die Leute da gucken.....

:-(

Hmm, so, ich weiss noch nicht ob ich gleich nochmal rausgehe.

Eigentlich müsste man es aus Prinzip ja machen...aber ich bin so platt...........

Freue mich für alle, denen es besser geht und die trotz der Angst Bus, Bahn, Auto etc. gefahren sind. Klasse :)^ Ihr könnt stolz auf euch sein :-)

Und allen anderen, denen es nicht so gut geht, wünsche ich die Kraft, die Angst auszuhalten und dass es bald besser wird :-D

LG

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH