» »

Panikattacken fast den ganzen Tag, kann nicht mehr

N_oval+lee


@ himmelsengel

jaa, das hilft mir total, dass ich es weiß.

aber auch, wenn ich in situationen gerate, wo ich im ersten moment nicht zuordnen kann, wieso u warum.

ich war letztes we bei einer freundin in wien u wir sind dann an diesem wunderschönen herbsttag auf dem zentralfriedhof gewesen.

ich lieb das ja, diese alten mit efeu verwucherten gräber. nur leider hat meine angst dann mitgemischt. wow is es mir schlecht gegangen...

es waren einfach diese schrecklichen gedanken: unter mir sind lauter leichenteile und vorallem bei den judengräbern kams hoch.

was in jedem einzelnen grab für eine geschichte dahinter steckt!!!! hilfe - da hats bei mir ausgeklingt!

ist aber verständlich!

da hab ich natürlich verstanden warum ich ne panik geschoben habe.

ein paar tage später bin ich mit dem auto im stau gestanden, es gab keinen ausweg ich musste da durch und bumm, mit diesem gedanken im kopf, kam sie wieder die attacke. ABER ich wusste dann wieso: ich kann nicht weg (genau wie auf dem friedhof - der ist ja so riiiiiiieeeßengroß und wir waren mittendrinnen)

und im stau war es dasselbe. OK, dann bin ich in meiner panik alles durchgegangen: Nova, DU hast nun Angst, das ist OK, du stehtst im stau, kannst nicht weg und hast panik. PUNKT! was kann ich machen damit es dir besser geht? (so red ich dann immer mit mir) soll ich in die parklücke einbiegen und wir gehen mal ne runde. willst du schrein oder weinen?

u je nach dem, wie ich mich fühle, mach ich das dann auch...

ich hör in mich rein u tu dann das was ich für mich in dieser situation am besten ist.

meistens, wenn ich mir so zurede ist es schon besser.

ich hab halt früher immer nur schimpfe bekommen, wenn ich panik geschoben hab (als kind u jugendliche) und wenn ich das jetzt genau so mit mir machen würde (schimpfen) würde es nie besser werden...

ich hab mich von oben bis unten durchchecken lassen - mir fehlt nichts (eine kleine störung am herzen, aber es ist nix gefährliches) und dadurch geht es halt auch leichter eine panikattacke zu ertragen.. (was nicht heißen soll, dass es einfach ist.. ist so ne attacke nie)

@malip

da kann ich dir natürlich leider auch nicht weiterhelfen, bei der frage nach dem warum?!

hast du denn diese anfälle auch schon als kind gehabt, oder eventuell nach der geburt deiner kinder? eine freundin von mir hatte schwere attacken nach ihrem 2. kind?!

meine einstellung hab ich der therapie zu verdanken.. meine thera ist eine göttin x:) sie hat mir soooo vieles beigebracht - im leben hätt ich nieeee gedacht, dass mir das so piepe sein wird..

manchmal denke ich jetzt sogar: ja und dann sterbe ich halt, pff, kann man nix machen.. (wenn ne attacke gaaaanz schlimm wird)

ich drück euch alle mal gaaaaaaaaanz fest)

nova

mSal,ip


@ Novallee

Ja, ich hab die Attacken seit meiner Kindheit. Ich weiss auch woher: mein Vater hat mich immer geschlagen und unter Druck gesetzt. Er ist sehr launisch und jähzornig.

Das haben wir in der Therapie auch aufgearbeitet und ich hab wie gesagt seit drei Jahren nie wieder solche Probs gehabt.

Und jetzt auf einmal Bums, da sind se wieder.

Kann aber auch der Stress sein. Ich hab mir gedacht, dass es besser ist, wenn ich mich mal komplett durchchecken lassen. Dann weiss ich wenigstens woran ich bin :-)

Hoffe nur, ich bekomm die Woche schnell rum und diese "neue" Form der Panik schnell in den Griff :-/

Das mit dem im Stau stehen kenne ich von früher auch. Oh weia, das war ganz schön ätzend. Aber nachdem ich gesehen hab, mir passiert nichts, ging es dann

:)^

tfrlauriger_6engxel


@ himmelsengel

was heißt durchgecheckt halt blubild und herz mehr aber auch nicht , bei mir würde ja innerhalb eines monats die diagnose panikattaken gestellt. duchgecheckt bin ich vor längere zeit 10 jahre mal geworde so von oben nach unten wegen meinem blutdruck. hier sich so einfach durchchecken zu lassen ist nicht einfach zum ersten mußt ich da immer sehr weit fahren und zum anderen habe ich so angst zu ärzten zugehen seit ein patient bei meinem alten internisten mal einen defriprilator brauchte.

Ja unt das ich was mit der schilddrüse habe wuste ich schon vorher.nieren habe ich vor 2 jahren mal duchchecken lassen wegen der blase war aber auch alles okay.

N=ovNallxee


@malip

ja, das ist bestimmt am besten: alles durchchecken lassen, bervor man sich fertig macht.

wenn du sagst, dass sie 3 jahre weg waren u nun wieder da sind, dann würde ich das bestimmt auch machen.

man will sich ja sicher sein..

oje :°_ das tut mir sehr leid mit deinem vater! :(v

meiner hat mich auch einmal geschlagen - u das war schon schlimm.. wenns dann auch noch öfters passiert, hui da glaub ich dir gern das das ne attacke ausgelöst hat...

ich wünsche dir ganz viel kraft und du wirst das bestimmt wieder in den griff bekommen - ganz sicher!!

alles liebe.

nova

-`h$iLmmelsMengxel-


Guten Morgen...

@trauriger engel

Blutbild und Herz sind überprüft, dass ist doch schon mal beruhigend, dass da nichts ist. Und wenn du noch andere Beschwerden hast, dann lass dich doch weiterüberweisen, auch wenns schwer für dich ist, dahin zu gehen. Wird schon klappen *mutmach* Dann biste wirklich durchgecheckt.

@nova

Ich find das toll, wie du mit der Angst umgehen kannst. Das macht das Leben damit schon um einiges erträglicher, kann ich mir vorstellen. Ich bin davon nach meilenweit entfernt *seufz*

@malip

ich kann mir gut vorstellen, dass deine Angst jetzt durch den Stress ausgelöst worden sind. Wenn es dem Körper und der Psyche zu viel wird, suchen sie sich ein Ventil und da wir sehr anfällig und sensibel auf dem Gebiet der Angst sind, ist dieses Ventil schnell geöffnet. Drücke dir die Daumen, dass die Ängste genauso schnell wieder verschwinden, wie sie gekommen sind.

---> Gestern bin ich dann noch nach Ikea gefahren. Hab selber hinter dem Steuer gesessen und musste über Landstraße fahren. Am Anfang war ich auch total motiviert, dass ich das packe. Doch irgendwann merkte ich, dass ich immer negativer dachte... diese was-ist-wenn-Gedanken eben wieder und ich verkrampfte und dachte ich fang an zu schielen und wurde unsicher. Bin dann mit Mühe und Not bei Ikea angekommen. Im Ikea Laden selber war mir sowas von schwindelig. Habe es versucht zu ignorieren und ruhig zu bleiben. Was auch eingermaßen geklappt hat. Bin aber mehr durch den Laden gerannt, als geschlendert. Dann am Ausgang musste ich noch auf meine Begleitung warten, die auch Toillette musste und da stand ich dann mit dem Einkaufswagen und war froh mich daran festhalten zu können. Ich dachte, jeden moment kippste um. Ich kann dann auch innerlich nicht gegen die aufkommende Panik ankämpfen. Ich fühl mich dann so ausweglos. Na ja und zurück bin ich dann auch nicht mehr selber gefahren. Jetzt bin ich wieder traurig und enttäuscht, wieder etwas nicht geschafft zu haben.

Wisst ihr, ich mach und tu und will alles befolgen, was man mir rät, aber bessern tut sich einfach nichts bei mir :°(

LG

himmelsengel

SlonnenRscheFin24


@ Himmelsengel:

Hast du beim Autofahren auch ab und an Sehstörungen? Ich sehe teilweise unscharf und habe so einen Tunnelblick drauf. Bin heute von meinem Freund mit dem Auto nach Hause gefahren..(30km) Davon habe ich mich 20km auf die Bundesstraße getraut.. Es war ziemlich hart. Ich war kurz vor einer PA, habe es aber trotzdem ausgehalten.*stolzbin*

Du kannst auch stolz darauf sein das du es bis zu IKEA geschafft hast..

:-)

Liebe Grüße Angi

-8him6melsen&gexl-


@ Sonnenschein

ja diesen Tunnelblick hab ich auch. Ich merke auch wie sehr ich mich verkrampfe und anfange unscharf zu sehen und wenn ich mich dann drauf konzentriere, dann kommt der Schwindel vermehrt hinzu und ich meine, das Auto nicht mehr kontrollieren zu können und gehe dann auch vom Gas runter. Hat bei mir auch viel mit Geschwindigkeit in dem Moment zu tun.

Find ich super, dass du das geschafft hast mit dem Autofahren :)^

Ich komme gerade von einem 1-Std. Spaziergang. Bin zu Fuß zu einer Gärtnerrei. Hatte aber mein Fahrrad als "Stütze" mitgenommen. Und was soll ich sagen, ich habs geschafft. Trotz tausend Katastrophengedanken und stärkerem Schwindel. Jetzt bin ich auch ein wenig stolz auf mich ;-)

S!onnens&chein24


@ Himmelsengel:

Da kannst echt stolz auf dich sein... Traue mich nicht 1 Stunde alleine spazieren zu gehen.. Habe Angst das ich umkippe und mich niemand findet. Habe auch ständig mein Handy dabei, falls etwas ist..

Demletzt wollte ich Fahrrad fahren gehn.. Habe es gerade mal 1 km geschafft und dann habe ich Panik bekommen :-(

Viele liebe Grüße Angi

-7himmNelsezngelx-


Guten Morgen... wo seid ihr alle?

@Sonnenschein

wenn ich raus gehe, dann auch nur mit Handy ;-) Und ich hatte ja mein Fahrrad als Stütze dabei und überall wo ich lang bin, egal welche Straße habe ich überlegt, wer in der Nähe wohnt, wohin ich mich "retten" könnte. Also so ganz relaxed war ich auch nicht und hatte genug Schwindel und Ängste. Manchmal pack ich sowas und manchmal nicht :-/

Ist doch super, wenn du schon 1 km geschafft hast! Wenn du das jeden Tag machst, den gleich Kilometer, dann wirst du merken, dass es von Mal zu Mal besser geht und du dir mehr zutrauen wirst. Nicht aufhören damit. Du packst das!

---> bin gestern Abend noch mit dem Auto in eine andere Stadt (15 Min. Autofahrt) alleine gefahren, weil ich heute zu einer Selbsthilfegruppe will und vorher die Strecke schon mal abfahren wollte, damit ich heute nicht so unsicher bin. Auf dem Rückweg bekam ich dann eine PA, weil ich hinter einem Trecker her musste und es Stockfinster war und hinter mir sich eine Autoschlange bildete. Erst war ich noch recht locker, aber als bis auf einem Wagen alle überholt hatten, fühlte ich mich total bedrängt und als der Trecker dann abbog und ich dann immer noch den Wagen hinter mir hatte, wurd es unerträglich. Bis zur nächsten Ampel, dann bog dieser Wagen ab.

Ne das war nicht schön. Ich dachte, ich kann den Wagen nicht mehr fahren. Herzrasen, Schwindel ohne Ende, zittern, total verkrampft, Luftnot... Ich war vielleicht fertig. Bin dann noch mal die Strecke gefahren, damit ich das nicht als Negativ-Erlebnis gespeichert habe. Habe ich aber trotzdem *urks*

Kennt ihr das auch beim Autofahren?

LG

himmelsengel

SQonn*ensgchei<n24


Guten Morgen alle Beisammen...

@ himmelsengel:

Ja ich kenne das auch beim Autofahren... nur verkrampft bin ich zum Glück schon lange nicht mehr.. Mich begleitet der ständige Druck im Nacken... Vor zwei Tagen bin ich auch Bundesstraße gefahren... Hatte es ca 20km darauf ausgehalten und dann überholte ich auch einen Laster und hatte Angst das ich die Kurve nicht mehr bekomme und bin wieder auf die linke Spur..mein Herz raste und mir wurde schwindelig... Ich dachte mir soll ich jetzt abfahren oder nicht... Bin dann aber doch runtergefahren..

Ich habe immer die Angewohnheit bei Autofahren in den Spiegel zu schauen, ob ich noch gut aussehe (nicht blau oder weiß bin)... schaue immer auf meine Lippen und messe meinen Puls...*g* *lol*

Habe auch immer öfter das Gefühl, das ich meinen Wagen nicht unter Kontrolle habe... und habe Angst einen Unfall zu bauen ..

Wie lenkst du dich dabei ab?

-bhimmelgsengBetl-


Morgen Sonnenschein :-)

Ich versuche mich abzulenken, indem ich mir sage "Nicht mein Körper beherrscht mich, sondern ich meinen Körper" Irgendwie hilft der Satz mir, wenn auch nur kurzweilig. Und dann versuche ich mich auf was anderes zu konzentrieren. Entweder auf die Musik im Radio oder auf meinen Vordermann, wenn einer da ist und gucke mir die Kennzeichen an und versuche daraus abzuleiten, wie derjenige heisst oder wann er geborgen ist *lächel*. Oder wenn kein Vordermann da ist, versuche ich die Umgebung wahr zu nehmen. Allerdings klappt das nicht langfristig, wenn die Angst da ist, ist sie da *seufz*

Was machst du?

t^raurFigpekr_exngel


@himmelsengel ab morgen ist bei mir schluß mit durchchecken , abe morgen bin ich in der tagesklinik. ich weiß leider nicht in wie weit ich mich dann melden könnte.

Himmelsengel wie geht es dir heute ??? wieder besser wegen dem Auto fahren ???

Mache mir Sorgen um dich.

@all so nun nochmal für alles ab morgen bin ich in der Klinik, da ich nicht weiß in wie weit ich hier schreiben kann würde ich euch mädels gern meine nummer hinterlassen, wer interesse hat einfach ne pn an micht.

gucke später nochmal hierein.

STonnelnschezin24


@ Himmelsengel:

ich versuche mich beim Autofahren immer abzulenken, indem ich auch auf die Autos vor mir schaue.. Die Gegend betrachte, Musik höre und ab und an mitsinge.. Habe auch immer Bonbons, Kaugummi, Wasser, Notfallmedis dabei, falls ich nervös werde...

Habe mehr Angst wenn weit und breit keine Autos oder Menschen zu sehen sind... Beruhigen tut mich es, wenn auf der Strecke mehrere Parkplätze oder Möglichkeiten es gibt anzuhalten. Panik bekomme ich wenn ich eine außerhalb der Ortschaften fahre und weit und breit keine Häuser und Menschen zu sehen sind..

Das ist echt ein Kampf *heul*

Teilweise habe ich auch das Gefühl mir geht es gut und dann wenn ich mich daran erinnere ist schwupps die Angst wieder da...

Viele liebe Grüße Angi

SoonMnenschBein2x4


Hallo ihr Lieben...

Weiß nicht was ich machen soll.... Am Freitag findet bei uns an der Pädagogischen Hochschule ein Vortrag über eine Ausbildung als Lehrer (Pädagogisches Fachseminar) statt.. Hätte solche Lust dorthin zu gehen.. Habe aber mega Angst davor....

was würdet ihr an meiner Stelle machen?

Liebe Grüße Angi

ksleinLerengfel198x4


Sonnenschein versuch es aufjedenfall. Das alleine zählt.

Du kannst im nachhinein immer noch aufgeben,aber versuch es wenigstens.

Hallo zusammen

ich hatte heute herziehen,richtig unangenehm,was ist das wieder?!

Habe gleich meinen Psychologen wieder,ich hoffe er baut mich wieder etwas auf.

Man man man,jetzt hab ich es knapp ein Jahr und es kommt mir noc länger vor.

Gruß an alle

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH