» »

Panikattacken fast den ganzen Tag, kann nicht mehr

S~üsses vS!potzxl


Hallo ihr alle,die an Panik und Angst leiden,habt ihr auch immer einen erhöhten Puls und das über Stunden,wenn ja,welche Ängste lößt das dann wieder aus?

-8diamho2nd2s2-


Hallo ihr Lieben,

wie geht es euch?

@ trauriger_engel:

Freut mich, dass es dir in der Tagesklinik so gut geht! Weißt du schon, wie lange du dort ungefähr noch bleiben wirst? Ich hoffe, du hast weiterhin so viel Erfolg dort wie bis jetzt!

@ kleinerengel:

Hey, ist doch super, dass du es bis 3h ausgehalten hast!! Ich finde, da kannst du stolz auf dich sein :-)

@ Süsses Spotzl:

Mhm, ich hab eigentlich dauernd einen erhöhten Puls, außer Nachts....Mein Puls ist meist so zwischen 80-100 Schläge über Tag (also auch, wenn ich z.B. nur am Computer sitze), kann aber aus unerfindlichen Gründen mal bis 120 hochgehen (alle EKG's, Belastungs-EKG und Langzeit-EKG waren o.B.)....Ich hab dann ab einem bestimmten Pulsbereich immer das Gefühl, ich hab Herzstolpern, was natürlich wieder ängstliche Gefühle macht....

Ansonsten hab ich für mich jetzt einfach beschlossen, die Gründe dafür werden wohl eine Mischung aus Veranlagung, kein Sport und Angststörung liegen, und ich will anfangen, wieder Sport zu treiben...

Leidest du auch unter Angstattacken?

@ all:

Ich geh heut auf einen Geburtstag und muss auch fahren....Bin mal gespannt, wie es wird. Ich bin aber ganz zuversichtlich, die letzte Zeit geht es mir eigentlich relativ gut (und wenn mir mal komisch wird, kann ich das relativ schnell durch Ablenkung etc. wieder vergessen machen, so das auch keine weiteren körperlichen Symptome durch aufsteigende Angst mehr folgen), momentan hab ich die Angst ganz gut im Griff - hoffe das bleibt so.

Dafür hab ich plötzlich wahnsinnige Angst vor Einbrechern und höre nachts auf jedes Geräusch....kommt mir irgendwie vor wie ne Angstverlagerung :-/

Wünsch euch einen schönen Tag,

*:)

b+asiBc-siearNchxer


@süses Spotzl

Hi, das mit der Pulsfrequenz kenne ich nur zu gut. Ich bin über ein Jahr mit einem Ruhepuls zwischen 100 bis 140 durch die Welt gegangen. Da mich das völlig geschlaucht hat hat mir der Kardiologe einen Betablocker verschrieben. Jetzt hat er sich so bei 70/80 eingependelt. Natürlich hatte ich ständig Panik einen Infarkt zu bekommen hab mich aber nach einem Kardiologenbesuch nicht mehr wirklich dorthin getraut, auch weil von allen Seiten immer kam.... das ist psychosomatisch. Die können sich garnicht vorstellen welche Energie man dabei verbraucht wenn das Herz ständig rast obwohl man sich nicht bewegt/kann.

Trotz des B-Blockers hab ich weiterhin Herzangst, es drückt, ich fühle wo es ist..., die Ängste schaukeln sich halt hoch.

Wie geht es denn dir mit deinen Atacken?

Tschau basic-searcher

SRüssees Spoxtzl


Guten Abend Alle

Ich versuche halt nicht mehr darauf zu achten,aber es ist schwer,jetzt hab ich schon wieder Angst vor der Nacht,mußte vorhin auch wieder eine halbe Tavor nehmen,dabei hasse ich Medis aber ohne hab ich noch mehr Angst.

Ansonsten kam ich die letzte Zeit gut zurecht mit meinen Anfällen und meiner Panik,konnte es ganz gut akzeptieren aber jetzt hab ich halt auch sehr viel Stress und denke mal,dass das der Auslöser ist.Ich kann nur hoffen,das es nicht noch schlimmer wird,hab doch so Angst vorm Sterben ach eigentlich vor allem.

Ganz liebe Grüße

-+himmeFlsexngel-


*:)

Huhu...

bei mir geht am Donnerstag die Tagesklinik los. Bin total gespannt und freu mich eigentlich auch drauf. Aber mit gemischten Gefühlen. Hoffe, es wird mir viel bringen. Werde dann bei Zeiten berichten.

Wünsche allen eine gute Zeit.

LG

himmelsengel

-)diamon)d22-


Hi ihr *:)

@ himmelsengel:

Wünsch dir viel Erfolg in der Tagesklinik!!

@ all:

Mhm, mir ging es heute wieder bissl komisch....

In der FH wurde mir wieder einige Male so komisch...

Halt echt immer nur so ein paar Sekunden - wie eine ganz kurze Bewusstseinstrübung mit aufsteigender Wärme, und dann ist es wieder vorbei.

Obwohl ich einfach nur dasitze und zuhöre.

Denk ihr echt, dass das die Psyche ist? Ich find das irgendwie immer noch komisch....

Ich mein, ich bin ja froh, dass der ständige Kopfdruck und diese ständige Schlappheit und Schwäche weg ist...

Aber das ist irgendwie auch nicht wirklich toll, sondern halt auch beängstigend, weil es immer so aus dem Nichts auftaucht und dann auch wieder geht - und ich natürlich danach immer Angst hab, es geht doch mal länger....Denn es fühlt sich an, als das man, wenn es noch "übermächtiger" und "drückender" werden würde, man umkippen würde...

hTe"hxa


@ diamond

ja das ist die psyche.

ich kenn das von mir auch, ich sitze in der fh und höre zu und plötzlich steigt eine panikattacke in mir auf und es wird mir komisch.

aber ich lenke mich dann gleich ab und habe für mich verschiedene strategien entwickelt, wie ich das gefühl schnell wieder los werde.

versuch einfach ruhig zu bleiben und sag dir immer wieder, dass

dir nichts passieren kann und das gefühl so schnell weg ist, wie es gekommen ist.

-Dhimmelsenwgelx-


@diamond

danke dir :-)

Ich denke auch, dass das bei dir Psyche ist. Seit ich seit Montag weiss, dass es morgen in die Tagesklinik geht fangen komischerweise auch wieder Symptome an, die ich schon länger nicht mehr hatte oder sehr abgeschwächt waren. So z.B. hab ich wieder vermehrt Tinnitus und Schwindel, der Kopfdruck meldet sich seit heute wieder extrem zurück. Ich bin total müde und fühl mich schlapp. Hab fast das Gefühl wie auch du schreibst, diese Bewusstseinsstörungen. Auch läuft meine Nase seit heute. Letzte Nacht hab ich so gut wie nicht geschlafen.

Hab das Gefühl, mein Körper mobilisiert sämtliche Symptome um mir Angst zu machen, dass es vielleicht nicht so gut ist, in die Tagesklinik zu gehen. Bin auch schon wieder am überlegen, ob das wirklich so gut war, aber meine Psyche will mir nen Streich spielen... SIE hat wahrscheinlich Angst, Angst dass ich sie überwinden kann.

LG

himmelsengel

T)anxi80


Hallo Ihr Lieben, ich meld mich langsam zurück...Ich hatte starke aufs und abs in der letzten Zeit...Aber mir geht es immer besser, auch deshalb habe ich mich lang nicht gemeldet-hatte absolutes Internetverbot :-)

Meine Symptome sind immernoch da aber die Angst wird weniger...

Warum ist es denn hier so ruhig in letzter Zeit?

Ich hoffe aber euch gehts allen ganz gut und ihr habt ein schönes Wochenende :-)

Drückung an alle

Tani

-kdiam0ond22-


Hey Tani,

dachte schon, du bist verschollen, da auf meine PN's leider gar nicht mehr geantwortet hast...

Freut mich, das es dir besser geht!

Mir gehts ähnlich wie dir - Symptome hab ich nur noch selten (halt ab und zu dieses "Komisch-Werden", aber immer nur Sekunden), die Angstgedanken sind noch nicht wirklich weg...naja, we'll see.

Wie geht es den anderen so??

Schreibt mal wieder was, hier ist es wirklich extrem ruhig in letzter Zeit!

*:)

ABlidau-NadUine


Hallo alle Zusammen,

ist wirklich sehr ruhig in letzter Zeit.

Wie gehts euch allen?

Nehme ja jetzt schon seit einiger Zeit das homöopathische Mittel und mir geht es gut damit.Wobei ich nicht weiß ob es das Mittel ist oder es mir von allein besser geht...

Angstattacken hab ich nur noch ganz selten aber ab und zu dieses blöde Gefühl( eine Mischung aus Traurigkeit; Angst und aufgeregt sein.)...Naja ich hoffe das wird noch besser.

Schreibt mal wieder!!

Liebe Grüße an alle @:)

-wdiamSo4nd2x2-


Hallo ihr Lieben,

wie geht es euch??

*:)

-,diamVondx22-


Kommt hier niemand mehr her? Echt schade :-(

kAlei nerenkgel19x84


Hallo

tut mir leid mich erst wieder zu melden.

Momentan ist alles wieder ziemlich schlimm. Ich hab Angst das Halbjahr nicht zu schaffen,das wäre eine Niederlage. Habe mir schon überlegt mit allen Lehrern zu reden,warum ich zwischendurch immer wieder fehle. Es geht ja wenigstens darum,dass ich mindestens eine 4 bekomme. Was meint ihr? Ich muss das schaffen,es ist meine letzte Chance...

Das Schulhalbjahr ist im Januar zu ende :-(

3#5ma=x3x5


Hallo erstmal!

Hallo zusammen!

Ich freue mich so sehr endlich "gleichgesinnte" zu treffen. Beim stöbern im netz habe ich nie mein genaues Krankheitsbild gefunden, immer nur ähnliches. Aber wenn ich euch lese erkenne ich mich zu 100% wieder.

Bei mir hat es mit einer panikatacke auf der Autobahn vor 3 jahren begonnen. Schwindel( hatte das gefühl das ich samt auto gleich in die luft gehe, so als würde die erdanziehungskraft nicht mehr vorhanden sein), das war der beginn meiner Agoraphobie.

Seit einem Jahr habe ich diese Panikatacken in denen ich angst bekomme aber habe keine ahnung vor was.

Seit ca. 3 monaten habe ich diesen schwindel und diese gefühl als sitze ich unter einer käseglocke und beobachte meine umwelt. Komme mir vor wie ein kleiner junge am rand des sportplatz und die lassen mich einfach nicht mitspielen. Wenn ihr was über mich wissen wollt fragt gern, ich kann besser auf fragen antworten als zu erzählen!

Lieber gruß an alle

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH