» »

Panikattacken fast den ganzen Tag, kann nicht mehr

AqlidDa-Nadipne


Hallo JungPlaya,

ich drück dir die Daumen das du die Attacken bald in den Griff kriegst.Auch wenn es bestimmt eine Weile dauert, du schaffst es!!! denn du hast eine super Einstellung und das ist glaub ich sehr wichtig!

Wie fing es denn bei dir an?Wenn ich fragen darf und du darüber schreiben möchtest.

Gruß Alida :)^

-Ydia)mbond2x2-


JungPlaya, ich drücke dir auch die Daumen!!

Ich war damals auch echt erleichtert, zu lesen, das es noch mehreren so geht wie mir...

Aber wir schaffen das, Tschaka :)*

Wie gehts euch anderen so?

Mir naja, hab mir die letzten 2 Stunden ziemlich viel Gedanken über mich gemacht (weil ich halt immer noch diese Ängstlichkeit vor allem möglichem hab, sei es die Angsterkrankung oder sonstiges, weshalb ich halt viel unflexibler und unselbständiger und unentschlossener bin, als ich es sein will...ich würde einfach in manchen Punkten gerne anders sein, aber ich krieg die Kurve nicht...), anstatt zu lernen...

Naja, hab mir alles niedergeschrieben in mein "Vorsätze für 2006" Buch *g*, jetzt geht es mir bissl besser.

*:)

J.ungzPlayxa


Danke Alida-Nadine & auch ein Danke an -diamond22- !

Ich habe diese Anfälle seit ein paar Monaten und sie kommen unregelmäßig. Aber der letzte ist jetzt schon etwas länger her und ich glaube es bessert sich schon. Im August wurde ich von 3 Nazis zusammengeschlagen und mir starke Verletzungen zugezogen. Die Oberlippe war ganz auf, 2 fehlende Zähne und Prellungen am Hals und im Gesicht. Ich hatte natürlich nur noch Hass und habe meine wahren Angstgefühle unterdrückt. Ich kann mir aber nicht selber helfen. Ich brauche dringend einen Psychologen der mit mir darüber redet. Wie geht es euch allen so? Viel Glück weiterhin! Wir schaffen das schon :-) Nur nicht aufgeben! Für jedes Problem gibt es eine Lösung! Ich versuch mein Leben einfach nur zu leben und mit der Hoffnung die ich habe wird es auch immer ein bisschen besser. Meine Freundin gibt mir dabei unendlich viel Kraft. Sie wird das hier wahrscheinlich niemals lesen, aber ohne sie hätte ich es nie soweit geschafft.

SQonneunschkeinx24


Hi @ all

Bin auch so so erleichtert das es so viele gibt denen es genauso ergeht wie mir...

Und wir schaffen das alle. Man darf sich nur nicht so sehr unter Druck setzten

Mir geht es im Moment so lala. Ab Montag fange ich Vollzeit arbeiten an.. Bin Zahnarzthelferin... nach meiner Ausbildung habe ich aber mein Abi nachgemacht und noch eine 2. Ausbildung als Ernährungsberaterin. Bin jetzt schon 4 Jahre aus dem Beruf.. :-(

Seit Fr geht es mir wieder etwas bader, aber ich denke das liegt an dem Job..

Drückt mir die Daumen, das ich das überstehe und ich bald beschwerdefrei und angstfrei arbeiten kann..

viele liebe Grüße Angi *seidallegedrückt*

-.diaCmiond)22-


@ JungPlaya:

War bei dir also der Auslöser die Schlägerei? Dann hast du ja zumindest etwas "konkretes" in der Hand, du weißt, wo die Angst herkommt..Ich drück dir die Daumen, dass du es entweder alleine oder bald mit Hilfe eines Psychologen in den Griff bekommst!!

@ Alida:

Ich drück dir für deinen ersten Arbeitstag ganz fest die Daumen!! Du schaffst das schon! :-) Erzähl dann mal, wie es war, okay? Klar, dass es dir ein wenig schlechter geht, ich denke das ist die Angst vor dem ersten Tag...Aber du schaffst das :)*

@ all:

Wie gehts dem Rest so?? Es ist soooo schade, dass der Faden hier so einschläft...von manchen hat man hier schon ewige Zeiten nichts mehr gehört...Fruki z.B...aber auch von vielen anderen...schade.

Mir geht es soweit ganz gut. In 2 Wochen habe ich Prüfungen an der FH, und dafür geht es mir eigentlich noch gut. Ich habe eigentlich sogar zu wenig Angst und Antrieb, um zu lernen :-/

Dabei sind es doch nur noch 2 Wochen....Naja, wenn man irgendwie mal alle Lichtjahre Prüfungen schreibt, dann ist man total aus dem Lernen draußen...Zu Abi-Zeiten war ich irgendwie 1000 Mal disziplinierter und konnte mich viel besser konzentrieren *grummel*

Nur schlaf ich irgendwie net gut in letzter Zeit..Ich hab immer noch jeden Abend total Angst, dass jemand bei uns einbricht...Echt schwachsinnig, aber dadurch schlaf ich viel zu leicht und wache wegen jedem kleinsten Geräusch auf...Jemand eine Idee, wie ich dagegen angehen könnte? Ich sage mir ja schon jeden Abend, das ich keine Angst haben brauch, dass es unwahrscheinlich ist, und selbst wenn: Nicht jeder Einbrecher würde mir gleich was tun...Aber es hilft nur bedingt :-/

Also machts gut,

lg,

diamond

*:)

mRarce(lms2x5


Ertrage es bald nicht mehr...

Hallo.

Leide seit ungefähr 2 Jahren an diesen Anfällen! Es fing einfach so an.Hatte ein paar Freund eingeladen und wollten einen netten Abend zusammen verbringen! Nach dem Essen wurde mir so komisch,hatte einen leichten Druck auf dem Kopf und mir wurde sehr Schwindelig! Habe alles um mich herum nicht mehr richtig wahrgenommen.Habe meinen Freunden gesagt das es mir nicht gut ginge,aber keiner konnte sich so schnell der Situation anpassen! Bin vor lauter Panik auf die Strasse gelaufen und musste mich hinlegen! Es wurde so schlimm das ich in die Notaufnahme musste! Beim EKG musste ich mich übergeben,da hatten die Ärtzte einen Verdacht auf Schlaganfall! War auch ganz weiss und nass geschwitzt! Musste 3 Tage im Krankenhaus bleiben.Aber die Ärtzte haben nix festgestellt!

Danach hatte sich mein Leben geändert,konnte nichts mehr machen,Disco,Bus fahren alles konnte ich nicht mehr machen! habe mich während des Einkaufes in der Stadt hinlegen müssen,weil ich dachte das ich umfallen würde! Hatte mich danch total zurückgezogen!

Am Anfang hatten meine Freunde dafür noch Verständniss das es mir nicht gut ging! Aber seitdem sie wissen das es angeblich vom Kopf kommt,denken die sich ihr Teil! Die meisten denken das ich das nur habe weil ich Aufmerksamkeit brauche!

Bis heute wurde mir noch nicht genau gesagt das es vom Kopf kommt.Denke immer das ich eine´noch nicht endeckte Krankheit habe.Das ich einen Herzinfakt bekommen könnte,weil ich dann auch immer Schmerzen im Brustkorb habe!

Habe die Attacken ungefähr alle 2 Tagen und dann bis zu 5 mal am Tag!

Eine Attacke sieht wie folgt bei mir aus:

Es fängt damit an das ich ziehmlich unruhig werde.Bekomme schwer Luft,alsob was auf meinem Brustkorb liegen würde!Mir wird übel und schlecht! Mir kommt es so vor als wenn mir was im Hals stecken würde!

Bin auch nicht ganz bei mir,um mir herum wird alles so unreal!

Fühle mich schwach und mir kommt es so vor alsob ich gleich umfallen würde! Oft denke ich das ich meinen Verstand verliere.

Das Sprechen fehlt mir dann auch schwer und bekommen grosse Angst davor als wenn es gleich vorbei sein würde.Mein Körper kribbelt dann und ich kann nicht mehr richtig sehen.Fahre dann meistens Karusell.

Rufe mir auch manchmal Nachts einen Artzt nach Hause,weil die Angst vor einem Herzinfakt oder Schlaganfall zu gross ist!

Wenn ich ihn die Stadt fahre und mich in den Bus setze,wird mir gleich wieder komisch,muss dann meistens die nächste Stadion aussteigen,weil ich Angst habe das ich umfalle und die Leute mich so sehen könnten!

Werde ab Montag zu einer neuen Therapeutin gehen,hoffe das sie mir helfen kann!

Kann da überhaupt micht mit umgehen,denke immer das ich vielleicht doch ernsthaft krank bin und bald das böse Erwachen kommen würde.

Würde mich über eine Nachricht von euch freuen.Sagt mir wie ihr damit umgeht und wie ich mir selber helfen kann! Leider habe ich keinen in meinem freundeskreis oder Familie der mich verteht oder weis wie er mir helfen kann!

Bis bald...Marcel

eCaglYe007


Hi Leute, habe hier schon lange nicht mehr reingeschaut, aber ich erinnere mich noch gut an kleinerengel. ;-) Drücke dir die Daumen, dass es mit der Schule klappt. Mir gehts momentan wieder recht gut, es bessert sich alles mit der Zeit. Habe mir jetzt nicht mehr alle Beiträge durchgelesen aber ich hoffe, euch gehts auch besser. Gruß, eagle

k[leine6renOgeDl19x84


Die letzten Wochen sind wieder schlimmer. Ich weiss nicht warum - evtl weil mein Psychologe momentan nicht da ist. Habe Angst, dass ich dieses Halbjahr nicht packe,das ist meine letzte Chance wg Schule. Sollte ich hängenbleiben,bin ich weg vom Fenster. Ich habe gute Klausuren geschrieben,aber habe halt oft gefehlt und man kann mich eben nicht mündlich bewerten. Ich will mit den Lehrern reden,aber weiss nicht wie. Ich darf nur keine 4- auf dem Zeugniss bekommen,und ich befürchte es in 3 Fächern. Weiss nicht was ich machen soll. Stehe also mal wieder dermaßen unter Druck :-(

Ich MUSS was machen

-_di.amontd22x-


@ kleinerengel:

Hast du deinen Lehrern noch nicht erklärt, was der Grund für dein Fehlen ist....?

Ich denke, du musst das unbedingt tun, auch wenn es dir schwer fällt.

Geh zu einem Lehrer deines Vertrauens und sag ihm einfach erstmal die Wahrheit: "Ich wollte ihnen sagen, warum ich so oft fehle...Ich leide unter Angst- und Panikattacken und bin deswegen in Therapie." Ich denke, der Satz würde erstmal reichen. Dein Lehrer wird dir dann bestimmt eine Antwort geben, dich was fragen, sagen, ob du darüber noch was erzählen magst...und ich denke, in ein Gespräch kommt ihr dann von ganz alleine.

Wichtig ist nur, dass du es tust, und zwar bald!

Ich drück dir fest die Daumen, denn es wäre doch total schad, wenn du das Halbjahr net schaffen würdest und runtergehen müsstest, obwohl du es doch unbedingt packen willst...

Geb dir einen Ruck!! Ich denk an dich :)*

@ marcel:

Oh je, das hört sich ja richtig schlimm an bei dir.

Bist du denn richtig durchgecheckt wurden, so dass du dir relativ sicher sein kannst, dass du nichts anderes hast?

Ich finde, das ist echt wichtig, denn ansonsten bist du ja immer nur am Grübeln, ob du nicht doch was schlimmes hast...

Wenn du dich immer noch nicht sicher fühlst, lass dich doch ein ALLERletzes Mal gründlich untersuchen....und wenn dann immer noch nichts ist, versuche zu akzeptieren, dass du sehr sehr wahrscheinlich an einer Angst- und Panikstörung leidest..ich finde, es hört sich schon sehr stark danach an.

Wann genau wird dir denn so komisch? Also ich meine, in welchen Situationen? Sind das immer ungefähr die selben, oder kann das auch einfach so passieren?

Du sagtest, du willst zu einer "neuen" Therapeutin gehen....

Warst du denn schonmal in Therapie? Wenn ja, hast dir das nichts gebracht?

Schick dir auch mal ein Sternchen, kannst es bestimmt gebrauchen :-) --> :)* :)*

@ eagle:

Freut mich, dass es dir wieder besser geht!

@ all:

Mir gehts auch ganz gut....Mir gings eigentlich schon lang nicht mehr so richtig schlecht. Momentan geht es mir sogar richtig gut, trotz Prüfungsstress (nur noch knapp über eine Woche *heeeeuuuulll*). Naja, vielleicht sogar gerade deswegen?

Ich hatte schon Angst, vor den Prüfungen wird es wieder schlimmer...Naja, am besten denk ich gar net an diese Option :-/

Aber momentan gehts mir echt gut....Vielleicht denke ich so viel über das Lernen nach, das mein Kopf keine Zeit mehr hat, über meine Angst nachzudenken ;-) :-/

Machts alle gut,

*:)

Dmisixm


hallo ihr lieben

angst und panik, das ist ein kreislauf. erst waren die symptome, dann kommt die angst. dann wenn du weisst worum es geht die angst vor der angst.

[[http://www.panikattacken.de]]

innere unruhe, schwindelgefühle, unkonzentriertheit, fahrigkeit.

verwirrtheit, angst verrückt zu werden...

hilft nur beruhigen und das erkennen, das man nicht wirklich krank ist. egal wir oft man keine luft kriegt einem schlecht und schwindelig du die grausigstem symptome hast, es sind symptome der psyche, der seele.

also keine angst du bleibst am leben. wenn du das wirklich begriffen hast schwindet auch die angst. und damit die symptome und es wird alles besser.

beistand und hilfe brauchst du auf jeden fall. finde raus was in deinem leben fehlt und versuche dir kleine ziele zu setzen dein leben sinnvoller zu gestalten, oder erfüllter.

das geht auch ohne chemie, denke ich. versuch lieber pflanzliche beruhigungsmittel.

alles gute :)*

c.iedalixa


kleinerengel1984

es können auch kindheitstraumen dahinter stecken, sogar als baby oder kleinkind, die nur in deinem unterbewußtsein sind, an denen du dich also bewußt nicht mehr errinern kannst ,ich würde :

1) eine hypnose sitzung machen

2) wenn diese kein licht ins dunkel bringen sollte, würde ich eine psychologin aufzuchen,tiefenpsychologie

c+idaxlia


das ist aber nur 1 gedanke von mir, es können natürlich auch andere sachen dahinter stecken

cHidaQlixa


ich habe mir auch nur deinen ersten beitrag auf der ersten seite durchgelesen

cqida-lia


es könnte auch eine starke candidaalbicansbesiedelung dahinter stecken

las mal deinen stuhl auf candida albicans und dein blut auf antikörperstatus von candida albicans untersuchen

c2idalxia


da scheinen bei dir noch andere symptome dazuzukommen, als nur panikattaken

ich würde kontrollieren, ob nur nicht eine massive candidaalbicans im körper hast, desweiteren : hast du viele und große amalgamfüllungen? obwohl baujahr 1984 dürftest du keine mehr haben, schon seit vielen jahren weigern sich viele zahnärzte amalgam als füllmaterial zu verwenden

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH