» »

Panikattacken fast den ganzen Tag, kann nicht mehr

MZädexl22


Homöopatie hat mir geholfen

Hallo Ihr,

ich habe letztes Jahr im Winter einen Abzess an der Niere und war im Krankehaus. Sie haben erst sehr spät die Diagnose gestellt. Mir ging es schon sehr schlecht und ich bekam intravenös Antibiotikum. Dann fing es langsam an mit den Angstzuständen. Im KH wurde ich schon total weinerlich. Musste noch einige Zeit Antibiotikum nehmen und schätze das meine Angstzustände davon gekommen sind. Als ich keines mehr brauchte, endlich keine Medikamente mehr, die ich nehmen muss, habe ich Magenprobleme bekommen und ein säurehemmendes Mittel einnehmen müssen. Wahrschein Nebenwirkung des Antibiotikums. Habe dann in der Schule, bei der Arbeit auch bei entspannten Spaziergängen und Treffen mit Freunden Angstzustände bekommen. Hatte das Gefühl als ob ich neben mir stehe, gleich umfalle, mein Herz hat gerast. Ich habe mich dann immer mehr zurückgezogen. Konnte sogar nicht mehr richtig essen, weil ich gerade abends nicht mehr schlucken konnte, nicht mal was trinken und immer wieder diese Angst. Mein Hausarzt hat mir dann wieder Chemie verschrieben. Die Tropfen habe ich aber nicht genommen. Bin dann zu einer Naturheilpraktikerin gefahren. Sie bei mir eine Messung durchgeführt, ganz schmerzfrei, und festgestellt, dass ich eine innere Blockade in der Herzgegend habe. Sie hat mir Tropfen verschrieben und gesagt, dass es eine Weile dauern wird, bis mein Leben wieder angstfrei ist. Ich dürfte mich nur nicht verleiten lassen und selbst nur positiv denken. Heute geht es mir schon viel besser. Sie hat wirklich recht. Ich kann wieder essen und solche Panikanfälle hatte ich nicht mehr. Möchte auch bald wieder mit dem Sport anfangen. Man sollte sich nur in der Zeit Ruhe gönnen, genügend Schlafen, schöne Dinge unternehmen. Es geht mir nur etwas schlechter, wenn ich mal eine Nacht lang durchgefeierert habe und mich nicht ausgeschlafen habe. Bin dann irgendwie kaputt und es schlägt schneller auf meine Kreislauf.

Ich hoffe ich konnte euch etwas helfen. Bei mir hatte es wirklich mit den Nerven zu tun.

Alles Gute

k*leinkereXngell1984


Hallo

bei der Heilpraktikerin war ich auch schon ein halbes Jahr . Bringt leider nichts :-(. Heute hatte ich wieder eine schlimme Attacke. War alleine zuhause und dann wurde mir schwindelig,wackelig auf den Beinen. Ich sah alles unscharf und bekam schlecht Luft. Mein Herz hat gepumpt wie verrückt. Nach ca einer dreiviertel Std war alles wieder vorbei ... So einen schlimmen hatte ich lange nicht mehr :-(

MNädeclw2x2


Behandlung

Wie hat dich denn deine Heilpraktikerin behandelt, kleinerengel?

ich bekomme noch immer Tropfen. Momentan nehme ich nur noch 3 verschiedene morgens und abends.

k/lein3ereng@el1x984


Mit "Energieladungen" und Bachblüten... mir hats nichts gebracht

-8diamoCndX21-


Hallo,

wie geht es euch? Mir geht es die letzten 2 Tage ganz gut, mal davon abgesehen, das ich seit ein paar Tagen weiß, das meine Mutter seit ihrer Kindheit an einer sozialen Phobie leidet (sie hat es mir da erst erzählt) und seitdem auch eigentlich nur noch fertig ist und heult. Mich belastet das natürlich auch ziemlich :-/

Ich habe das Gefühl, wenn ich mich nicht anstrengen muss, geht es mir besser. Ich habe nur jetzt schon wieder ein wenig Angst vor dem WE - da ist wieder ein Fest, wo wir hinmüssen. Entweder wir fahren Rad (und es ist ziemlich weit. Meine Angst: Mir wird wieder schwummrig, meine Beine werden schwach...) oder ich fahre mit dem Auto (meine Angst ist die selbe). Ich werd noch verrückt! Vor 3 Monaten hätte ich mich einfach gefreut und hätte gewußt, es wird ein guter Abend, und jetzt? Meine Freude hält sich stark in Grenzen, weil ich jetzt schon überlege, wie ich das alles machen soll und ob es mir gutgehen wird. Und das, obwohl ich genau weiß, das diese Art der Gedanken gerade falsch ist!

Oh mann :-/

Wie geht es euch?

*:)

kdleineurengGel198x4


Hallo zusammen

die letzten Tage sind wieder richtig schlimm. Ist vorallem wegen dem ganzen Stress mit dem Anwalt wegen meinem Vater und weil ich immer mehr Wut bekomme. Langsam habe ich echt das Gefühl,er ist der Grund warum ich in diesem Schlamassel drin stecke. Er kümmert sich einen Dreck um mich seit 8 jahren und bestreitet dann wenn es um Unterhalt geht natürlich,dass ich Panikattacken habe und stattdessen schreibt die Anwältin ich soll mal den Ernst des Lebens erkennen. Er weiss doch ganz genau wie es mir geht. Ich habe mein Leben nicht umsonst "aufgegeben". Ich hätte gerne das halbe Jahr bis zum Fachabi gemacht... Das alles bleibt mir jetzt verwehrt... Ich fühle mich im Moment richtig geladen. Das schlimme ist mir ist seit diesen Tagen schwummerig,ich bekomme wieder Herzrasen und meine Beine werden weich. Zudem die Luftnot,die mich verrückt macht. Ich dachte es würde wieder aufwärts gehen :-(

Fmr*uki


Hallo Ihr lieben *:)

mir gehts zur Zeit auch nicht so gut. Habe aber einen schönen, informativen Link für Euch. Vielleicht hilft es euch etwas besser mit der ganzen Situation fertig zu werden. Ich versuche es gerade...schwierig schwierig...aber es wird Stück für Stück besser.

[[http://www.dr-mueck.de/HM_Angst/HM_Angst_und_Panik.htm]]

Auf jedenfall kann ich das alles so nachfühlen. Mir ist immoment wieder so "Benommen im Kopf" und diese Übelkeit. Echt gruselig.

Heute morgen war es ganz schlimm, da dachte ich jetzt ist alles aus.

Ich liege im Bett, hatte schon dieses Gefühl von "Kopfleere", da wurde mir so übel und massiv Schwindelig, booooh. Also, es dreht sich nicht, aber es ist so ein Gefühl als wenn das ganze Blut aus dem Kopf geht, oder schon ist. Kennt das einer von Euch? Und das ist so als ob man gleich weg ist.

Es ist ein Schwindel, aber kein Drehschwindel. Und diese Übelkeit... :-(

Hände und Füsse eiskalt und nass, Atemnot und Herzrasen.

Ich bin dann ganz ruhig geblieben, Augen zu und abgewartet...höllisch schwer.

Aber dann ging es wieder weg. Seitdem kam es (bis jetzt) nicht wieder, aber mir ist so duselig und übel. Echt zum K....

@kleinerengel

du machst anscheinend auch gerade richtigen Stress durch... :°(

kein Wunder das es Dir mit Deiner "Angst" dann zur Zeit nicht gut geht.

LG

Fruki

-`diamZonVd21x-


Also, es dreht sich nicht, aber es ist so ein Gefühl als wenn das ganze Blut aus dem Kopf geht, oder schon ist. Kennt das einer von Euch? Und das ist so als ob man gleich weg ist.

Kommt mir sehr bekannt vor, genauso war es bei mir, als es schlimm war. So, als wenn plötzlich im Kopf nur noch Leere ist und man jede Sekunde ohnmächtig wäre. Ich find, das ist ein ganz schreckliches Gefühl.

Hoffe, dir gehts bald wieder besser.

Und dir auch, @kleinerengel! Tut mir leid, dass du da so im Stress bist wegen deinem Vater :-/

Lg *:)

kTleinZe.renXge+l198x4


Hallo

wisst ihr wie man sich am besten ablenken kann ??? Im Moment ist die Übelkeit auch ganz schlimm :-(

-adiam}ond"2x1-


Hast du jemanden, der mit dir spazieren gehen könnte?

Vielleicht könntest du alleine mal um den Block laufen? Irgendwo, wo auch mehr Menschen sind, falls dich das beruhigt...

Oder kannst du dich aufs Lesen konzentrieren?

Hast du Hunger? Du könntest dir was kochen (naja, wenn dir schlecht ist, vielleicht eine doofe Idee - aber vielleicht für deine Familie?)

Hat irgendjemand momentan Zeit, um bei dir vorbeizuschauen und dich ein wenig abzulenken? Oder ruf irgendjemand an? (Mir hilft das, wenn ich telefoniere, gehts mir besser *g*)

Was gibts noch? Hast du sonst noch was kleineres zu erledigen?

Ich hoffe jedenfalls, dir ist bald nicht mehr schlecht!

Wie gehts dir mittlerweile?

FMruki


Hallo *:)

@kleinerengel

diese scheiß übelkeit..ich kann das so nachempfinden. :-(

bei mir hilft immer ein bisschen raus zu gehn. Und wenn es nur vor die Tür

ist. Ich drück Dich mal und hoffe das es Dir bald besser geht. Oder vielleicht ist von diamonds Tips etwas dabei? Ich muss jetzt zu meiner Psychotherapeutin, schaue später wieder rein.

@diamond

danke für Deine Antwort. Das hilft immer so sehr zu sehn das es anderen mit "Angststörung" auch so geht. Wünsch ich mir für Dich zwar nicht...aber so weiß ich...das ist bei Angst völlig normal ;-)

Und ich bin sicher das Du am WE die Feier und den Wge dorthin suuuuper meisterst.

Ich war gestern Abend mit dem Auto (ich bin gefahren) zur Meditation.

Mir war so zittrig...aber ich habs geschafft. Bin total stolz auf mich. :-D

So, muss los. Melde mich später.

Habt Ihr mal bei dem Link geguckt und gelesen?

LG

Fruki

-7diaxmond2x1-


@ Fruki:

Danke für deine liebe Antwort! Ich bin jetzt alleine zu Hause und schon ist mir wieder irgendwie..."komisch" %-|

Naja, meine Diagnose "Angststörung" steht zwar noch nicht..

Aber ich muss sagen, ich glaube mittlerweile selbst, das es psychisch ist. Erstens hat meine Mutter ja auch eine Art der Angsterkrankung, und dann...Wäre es körperlich, müsste es mir ja immer schlecht gehen, und nicht nur in bestimmten Situationen oder wenn ich verstärkt daran denke :-/

Natürlich wäre es mir lieber, wenn doch noch was körperliches gefunden werden würde...das wäre greifbarer. Naja, mal sehen, was der Termin bei der internistischen und psychosomatischen Ambulanz bringt, den ich bald hab.

Und ja, ich habe mir die Sachen schon durchgelesen, ich finde, da sind brauchbare Tipps dabei! Ich glaube, ich druck mir das mal aus...

*:)

F`rukxi


Hallo *:)

@diamond

ich freu mich das Dir der Link gefällt. Sind wirklich gute Tips. Da bin ich echt gespannt mit der Internistischen / Psychosomatischen Ambulanz bei Dir.

Gib uns bloss Info wenn Du wieder da bist. Wie lange wird das denn dauern? Oder weiß man das nicht so genau?

Und sage uns vorher noch Tschüss.

Wenn ich alleine bin gehts mir übrigens auch so...total mulmig wird mir dann.

Hoffe das zwischenzeitlich wieder jemand bei Dir ist.

@kleinerengel

bei Dir wieder alles OK? Gehts Dir etwas besser?

Ich esse jetzt gleich und schaue später nochmal rein. Hoffe Du hast dann schon was geschrieben. Ich weiß so sehr wie Du dich fühlst...(Leidensgenossin ;-) )

Hast Du Dir den Link schon durchgelesen? Vielleicht hilft es ein bisschen.

Also Ihr lieben, bis nachher *:)

LG

Fruki

c0hrissyx59368


Ich habe heute einen termin bekommen beim psychotherapeuten,leider erst in 6 wochen.Und was mach ich in der zeit,eigendlich hab ich es echt satt mit den ganzen ärzten.was wird in so einer stunde denn alles gemacht?Ich mußte meinem hausarzt und dem psychiater doch schon alles erzählen.mir ist dann immer so zum heulen zumute,ich hab echt angst das ich da in tränen ausbreche,was bei mir im moment echt oft vor kommt.Wegen jeder kleinigkeit könnte ich losheulen.Liegt wohl daran das ich auch schon eine leichte depression habe durch die ganzen ängste.

Im moment gehts mir gut,ich fahre auch oft mit dem rad einkaufen und zum doc weil ich noch akkupunktur bekomme wegen meiner rückenschmerzen.Die angst überkommt mich meistens erst abends wenn ich auf dem sofa sitzte.

Schlecht ist mir auch oft und ich habe sehr oft kopfschmerzen und bin total verspannt was wohl alles zusammenhängt.

Ablenken kann ich mich gut mit putzen oder ich lese irgendwas.Im laden sind verpackungen gut oder zeitschriften

-?diamnon]d21x-


@ Fruki:

Ich werde dort nicht so lange sein. Ich geh da erstmal nur für ein Gespräch hin, und dann wird wohl geklärt werden, wie wir dann weiter vorgehen werden - ob ich weitere internistische Untersuchungen gemacht werden oder eben nicht. Ich denke, sie schlagen mir dann eventuell eine Psychotherapie vor, wenn sie der Meinung sind, das internistisch nichts mehr getan werden muss. Aber ich muss dort nicht bleiben oder so.

Auf jeden Fall werd ich dann natürlich schreiben, wie das Gespräch war und was sie zu meiner Symptomatik sagen.

Ja, eine halbe Stunde, nachdem ich alleine war, kam gottseidank ein Freund von mir zu Besuch, und er war dann auch noch da, als meine Eltern wieder kamen. Aber nächste Woche gehen sie in Urlaub, und dann bin ich 9 Tage allein daheim...davor graust's mir schon irgendwie. Mein Freund muss auch arbeiten bis 17h, und ich hab ja momentan Semesterferien und auch keine Arbeit...ich glaube, die 9 Tage werden schrecklich :-(

Lg,

diamond

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH