» »

Flugangst, wie hilft Valium oä?

jMo(ker12x34 hat die Diskussion gestartet


hallo leute!

folgendes: vor ca. 7 monaten hatte ich im zug mal eine art leichten panikanfall. eine mischung aus platzangst und dem gefühl, nicht rauszukönnen wann ich will, nicht herr der dinge zu sein wie zb beim autofahren. war beim psychologen, aber es ging ohne medis ganz gut, habe halt ab und an noch ein beklemmednes gefühl im zug aber sonst ist ok. habe den arzt aber gebeten, mir valium zu verschreiben, was ich dann immer mitnehmen kann für den "notfall". hat er dann auch gemacht, habe die immer mit (5mg diazepam tabletten), und dieses gefühl etwas dabei zu haben ist echt gut. (habe sie aber noch nie genommen!)

nun ist es aber so dass ich wohl bald fliegen werde, davor graut es mir schon jetzt! wie gesagt ich hasse das gefühl nicht eingreifen zu können (zug, achterbahn mit dem haltebügel fixiert, nicht anhalten/rauskönnen wenn ich will) das macht mich panisch. gut zug etc. ist nicht so schlimm könnte ja THEORETISCH im extemfall notbremse ziehen und raus oder fahrt dauert eh nicht lange...

aber im flieger? da bin ich vollkommen "eingesperrt" ohne fluchtmöglichkeiten.

nun wollte ich fragen ob oder wie die valiums denn wirken?

dieses schlimme angstgefühl, beklemmung, herzrassen, anspannung, atemnot, fluchtreaktion, wird das durch valium (10-20mg) wirklich verhindert oder nur gemildert? kann ich dann ganz "entspannt" und angstfrei fliegen oder bin ich trotzdem noch total angespannt?

und vor allem: wie lange braucht es bis die tabs wirken? wollte sie eigentlich nur im notfall nehmen, also nicht unbedingt schon vor dem flug.

und bitte keine belehrung "nimm keine medis" etc.

haben noch nie sowas genommen! und werde es auch NUR in ausnahmesituationen machen, wie eben nun beim fliegen.

flugangstseminar werde ich wohl auch mal machen...

super wäre eine antwort von leuten, die schon valium für akute angszutände angewand haben! und die wirkung beschreiben können, also stark angstlösend sedierend, symptome nur schwächer oder ganz weg...

vielen dank

gruß

joker1234

Antworten
S aguaxro


No problem ;-)

Siehe Mailbox !

Und gut Flug !

SPtude4nxt27


Hallo Joker,

habe eben deinen Thread bezüglich der Flugangst und möglichen Medikamenten gelesen. Da es mir so ähnlich geht wie dir, wollte ich mal nachfragen, wie sich die Medikamente bei dir ausgewirkt haben bzw wie sie gewirkt haben, falls du sie genommen hast. Darf nämlich demnächst auch fliegen...

Danke und Gruß

Daniel

LQupo2049


Ist vielleicht ein bissel spät jetzt für Joker, oben genannter Beitrag ist 1,5 Jahre her und war sein letzter hier im Forum.

*:) Lupo

m.araf-ku6ja


eine mischung aus platzangst und dem gefühl, nicht rauszukönnen wann ich will, nicht herr der dinge zu sein wie zb beim autofahren

dieses schlimme angstgefühl, beklemmung, herzrassen, anspannung, atemnot, fluchtreaktion

Oje, das kenn ich auch. Hat jemand eine Ahnung wie man das bekämpfen kann? Ein Psychologe gab mir mal den Tip, man solle sich die angstmachende Situation haarklein vorstellen. Mit der Zeit würde es dann besser werden :-/ Naja, bis jetzt merke ich keine Wirkung..

Mgon0ixka65


Eins ist auf jeden Fall hilfreich, je mehr man weiß, desto besser. Es gibt da ganz gute Bücher, in denen die Funktionsweisen von Flugzeugen, die Wartung etc. beschrieben werden.

Was mir auch hilft ist die Konzentration auf Leute, die ganz locker sind und auf die Flugbegleiter.

Prinzipiell würde mich allerdings auch interessieren, ob es wirksame leichtere Beruhigungsmittel gibt. Ich weiß nicht, ob Valium jetzt nicht doch zu stark ist, wenn man es noch nie genommen hat. Kenn mich da überhaupt nicht aus.

Gpras-WHalxm


Prinzipiell würde mich allerdings auch interessieren, ob es wirksame leichtere Beruhigungsmittel gibt.

schwer zu sagen. Einigen Leuten helfen Bachblüten - aber das wirkt nicht bei allen.

Ansonsten gibt es die Möglichkeit, die geringste Dosis eines Medikamentes zu nehmen.

Z.B. bei Valium - im Handel sind Tabletten zu 2, 5 und 10mg erhältlich. Da hat man z.B. die Möglichkeit, mit 2mg anzufangen oder die 2mg-Tablette sogar noch zu halbieren. Obwohl 2 mg schon sehr wenig sind.

Ansonsten - Baldrian ist ein Versuch wert. :- aber obs reicht..

Maonikqa6x5


Baldrian reicht bei mir bei sowas eher nicht. Flugangst ist schon irgendwie übel, aber ich bereite mich für das nächste Mal besser vor, auch mental. Gut, dass mit der niedrig dosierten Valium wäre einen Versuch wert, bei einem längeren Flug kann man ja erstmal total niedrig anfangen und schauen, wie es wirkt. Aber total Nebenwirkungen, zum Beispiel, Übelkeit oder Schwindel muss man da nicht befürchten?

GGrasg-H.alm


zum Beispiel, Übelkeit oder Schwindel muss man da nicht befürchten?

nee, eher nicht. Vor allem, wenn du so eine niedrige Dosis hast.

Wenn man eine (für sich) zu hohe Dosis hat, äussert sich das eher durch Müdigkeit, Verwirrtheit...

MwoniCka65


Interessant. Ja ok, danke dir.

mgar!a-kuxja


Eins ist auf jeden Fall hilfreich, je mehr man weiß, desto besser. Es gibt da ganz gute Bücher, in denen die Funktionsweisen von Flugzeugen, die Wartung etc. beschrieben werden.

Das hilft bei mir nicht, es geht hier mehr um das Gefühl des ausgeliefert seins (man kann ja nicht wie zb im Auto einfach anhalten und aussteigen).

Mit Baldrian habe ich es schon mal probiert, allerdings brauchte ich riesige Mengen - und war nach dem Flug total ko :-/

Wie lange hält die Wirkung einer kleinen Dosis Valium eigentlich an und wie fühlt man sich hinterher?

Gbras-<Hxalm


das lässt sich nicht pauschal sagen.

Ich habe einmal 6mg genommen und ich habe davon nichts gemerkt. Aber auch gar nichts. Keine Müdigkeit, nichts.

Aber das kann bei jedem anders sein.

moara-/kujxa


Man müsste es quasi "Probeeinnehmen" :-/

G\ras-HDalxm


ja. :-

CUyqnd!erel


ich leide auch entsetzlich unter flugangst..

und mein therapeut hat mir letztens empfohlen..ich solle mal auf meinen atem achten..besonders aufs ausatmen..mit jeder angstattacke..soll ich bewusst ausatmen..mir hats geholfen..auch ohne valium!!!!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH