» »

Lustlos, müde, einsam, zerstört…

sUEnSxiV3


Hallo

@NoDisc

Ich kenne leider zu wenige Details von deiner Geschichte, deinem Problem. Ich habe deinen Beitrag "Der Sinn?" gelesen und versuche mal zusammenzufassen:

Du kennst die Person schon länger, warst zu schüchtern sie anzusprechen und musstest monatelang an sie denken. Lange Zeit danach siehst du sie wieder, bekommst sogar ihre Telefonnummer.

Du bist im Kopf verwirrt und weisst nicht, ob sie nun doch etwas von dir will (wie ich letzten Beitrag schon erwähnte).

Hat sie dir im Sinne von "Toll, dich wieder zu sehen ! Wir könnten ja mal was zusammen unternehmen" die Nummer gegeben oder eher im Stil von "Ich geb meine Nummer nur an "bestimmte Personen" weiter", sprich an Personen, die sie gern hat ?

Wäre es das Erste:

Ich weiss leider nicht, wie schüchtern du bist, ich jedenfalls würde einfach mal anrufen (leider gibt es bei mir solche Situationen nicht - aber per Telefon könnte ich mich warscheinlich überwinden). Freundschaftlich etwas unternehmen und schauen wie sie sich gegenüber dir verhält (Augenkontakt etc.).

Zweite:

Leider kenne ich diese Frau nicht, weiss nicht was sie erwartet oder begehrt. Lässt sie dich extra warten oder wartet sie einfach auf deinen Anruf. Dieses wiederspricht sich wiederum mit der Aktivität deiner sms, denn dann sollte sie doch zurückschreiben (?).

Frage: Weisst du, ob sie schon vergeben ist?

Leider ist dein Problem, ein Thema das öfters vorkommt. Deswegen wüschen viele Männer, dass sie die Gedanken einer Frau hören könnten...wie einfach wäre es dann, die richtige Entscheidung zu treffen. Doch das bleibt wohl für immer ein Traum...

diese woche noch hat sie vorgeschlagen, naja keine ahnung ob ich das machen soll...

Was spricht dagegen ?

Viel Glück und ich hoffe es geht voran!

@Olsen83

Ich habe schon auf die Frage meines Alters gewartet. Ich bin 18. Warscheinlich denken jetzt viele von euch, dass ich noch jung bin, alles vor mir habe und ich kein Drama machen soll. Doch ich war schon in dieser Situation als ich 14 war, als ich 16 war. Das Verlangen nahm jedes Jahr zu und ich frage mich, wann das Glas zerbrechen wird. Ich frage mich, wie lange halte ich das noch aus?

Im Gegensatz zu dir sind meine Freunde keine Weiberhelden, in ihren Augen bin ich aber einer...wiedermal ein Beweis, dass sie keine Ahnung haben... nicht von meinen Problemen, von nichts. Natürlich werfe ich dies ihnen auch nicht vor, denn woher sollten sie das auch wissen.

Nicht selten kommen sie zu mir, verlangen Tipps, wie sie mit ihrem jetzigen Liebesleben umgehen sollen. Natürlich unterstütze ich sie, versuche zu helfen, damit niemand meine Situation kennenlernen wird. Andererseits wäre ich froh, auch einen auf meiner Ebene zu sehen. Doch schon dieser Gedanke erschreckt mich, was für ein Freund bin ich, wenn ich mir dies wünsche...

Auch ich denke öfters daran, dass die Richtige noch kommen wird. Auch ich denke öfters daran, dass es irgendwann passieren wird.

Jahre vergehen und was hat sich geändert ? Genau... Nichts !

Die Hoffnung werde ich trotzdem nicht aufgeben. Auch wenn es schwer ist, mit dieser Situation zu leben...

liebe Grüsse und alles Gute

@draussenseiter

Dein Problem habe ich glücklicherweise nicht. Auf Partys trinke ich öfters auch mit. Auch an irgendwelchen Veranstaltungen. Ich frage mich oftmals, wieso ich das tue.

Auch wenn ich Alkohl trinke, gebracht hat es mir nichts. 1-2 mal rumfummeln.. doch geholfen hat es mir nichts. Eher im Gegenteil. Mehrere Tage bin ich der Frau nachgerannt... Meinen Freunden habe ich gesagt, es sei nur ein kleiner Urlaubsflirt gewesen. Doch innerlich wusste ich: Ich will mehr davon! Ich brauche es!

Heute hatte ich einen Traum, einen Traum den ich öfters habe. Nicht der Selbe aber meisstens ähnlich.

Da ist ein Mädchen, ein wunderschönes... Perfekt wie wir es uns vorstellen. Wie es in unseren Träumen üblich ist, will dieses Mädchen etwas von dem Träumenden...denn sonst wäre es ja kein Traum... Genau die gleichen Probleme, genau die gleiche Situation. Das Glück lässt mein Herz springen. In der Fantasie berührst du sie, streichelst sie, küsst sie. Man ist im Himmel, der Engel lächelt einen an und flüstert: Du hast es geschafft! Zur gleichen Zeit geht steigt Sonne hinter dem Engel auf... Ich werde geblendet... Ich kneife meine Augen zu...

Und dann segle ich mit meinen Gedanken weg. Das Fernrohr verlässt den weiss-blauen Himmel bis man nichts mehr erkennen kann. Man öffnet die Augen, in seinem Arm hält man das Kissen fest und man weiss... es war nur ein Traum...Das Herz erfriert zu einem hässliche, kalten Eisblock... Risse beschmutzen seine Oberschicht und er zerspringt... Man versucht wieder einzuschlafen, damit der Traum nicht endet... nicht jetzt, nicht dieser Moment während es am schönsten war! Doch ich weiss, es ist vorbei.

Das Gleiche spielt sich dann ab, wenn ich am Abend davor eine Chance durch meine Schüchternheit vermasselt habe.

Ich liege am nächsten Tag im Bett, könnte mich schlagen, wieso ich sie nicht angesprochen habe. Ich versuche eine Entschuldigung zu finden, welche meinen Frust, meinen Hass befriedigt. "Sie war doch sowieso zu alt, sicherlich 20... nichts für dich" ... doch sie hätte ebenfalls 18 sein können... Ich stelle mir vor, wie es wäre, wenn ich mit ihr zusammen sein würde. Ich laufe mit ihr durch die Strassen, schaue in ihre Augen und bestaune ihr fröhliches Lächeln... - doch es darf nicht so sein - Am nächsten Tag hat sie einen Unfall, sie ist gestorben, wieder bin ich alleine, die Einsamkeit zieht über mich... Ich habe mich so fest in die Fantasie reinentwickelt, dass ich weine... obwohl es nur der Gedanke an diese (nie vorkommende) Situation ist... Ich heule alles heraus, halte mich an der Bettdecke fest. Nachdem der Druck der Traurigkeit für eine gewisse Zeit weg ist stehe ich lustlos auf und lebe mich durch den Tag.

Am Abend fernsehe ich ein wenig, schaue eine Dokumentation über Tiere, ausgesetzte Tiere, gequälte Tiere. Da ich Tiere über alles liebe, fange ich auch dann wieder an zu weinen, will den Fernseher abschalten doch ich kann nicht... Der Hass gegen die Menschheit, gegen die Tierquäler steigt wieder ein Stück und ich frage mich, wie man mit Tieren auf so eine schreckliche Weise umgehen kann. Nachdem die Sendung endete, mache mich auf den Weg in mein Zimmer, schaltete die Musik an entspannte mich und schlief ein.

(Einen Tag danach habe ich diesen Thread eröffnet... ich war am Ende).

Der Thread ist auch aus einer Situation entstanden, aus welcher ich alleine nicht herausgekommen wäre. Ich habe mich an die Hilfe dieses Forums gewendet, und es hat mir den richtigen Weg gewiesen. Ich bin auch jetzt noch froh über diese Entscheidung.

Es schockt mich, wenn ich lese, dass du die Liebe nicht mehr kennst oder dass du nicht mehr erkennst, ob du verliebt bist. Ich hoffe für dich, dass du noch nie verliebt warst, denn nicht mehr lieben zu können, wäre wahrlich das Schrecklichste für mich, da ich dieses Gefühl brauche. Und ich denke, für dich auch. Wir, die die Liebe brauchen, es aber nicht mehr können... das wäre das Ende. Eine Parallele zum Sauerstoff...wir brauchen ihn, können aber nicht mehr atmen

Im "Schluss machen? Abwarten?"-Thread war ich in einer Situation, in welcher ich sicherlich nie mehr fallen werde. Ich werde nicht nach dem dritten Date sagen: "Ich liebe dich". Denn ich kann ganz sicher sagen: Das war nicht Liebe.

Liebe hat sicherlich auch mit Schmerzen zu tun. Die Schmerzen, wenn man nicht bei ihr sein kann. Die Schmerzen, die sich Liebeskummer nennen. Doch Musik lassen zum Glück die Schmetterlinge im Bauch frei, lässt sie fliegen...

Doch wie gerne würde ich meine jetzigen Schmerzen mit diesen austauschen...

Ich wünsche dir viel Kraft und hoffe, dass du deinen Knoten, der zur Unwissenheit führt, endlich lösen kannst.

Lg

sEns

N4oDisjc


Hallo sEns! @:)

freu mich immer, wenn ich von dir etwas lese!:-D

ja das mit der nummer, ist wieder so eine frage... darüber hab ich auch schon oft nachgedacht. ich meine, gibst du jeden gleich deine nummer? bei mir ist das anders, meine nummer bekommt niemand so schnell.

mit dem augenkontakt, ist mir schon aufgefallen das sie öfters hergeschaut hat!

naja, falls wirklich ein treffen zustande käm, vielleicht noch diese woche - schön und gut - aber dann, kommt wieder meine schüchternheit hervor :-/ entweder ich laufe rot an, oder bring wieder mal kein wort heraus. hm |-o

geschrieben hab ich ja schon mal eine Sms, kam auch was total nettes zurück, nur eben seit gestern ist auch wieder funktstille.

wie gesagt, wohnen etwas weiter auseinander entfernt, und ich hab mal gesagt - kannst mich ja mal besuchen kommen, dann hat sie darauf gemeint " ich muss dann aber auch wo schlafen " ich glaub das ist die letzte sorge die ich hätte, gibt ja schliesslich pensionen, hotels.....

ok, das war ein wenig von mir, ich hoffe ich hab's ein wenig verständlich geschrieben, so poetisch wie du kann ich leider nich schreiben :-/ deswegeen freue ich mich immer, wenn ich von dir was lese ;-)

na dann, LG NoDisc

siEnS]iV3


Hallo NoDisc

Es freut mich, dass ich dir einen erfreulichen Moment geben kann, wenn du meine Beiträge liest. Darf ich fragen wie alt du bist ?

Normalerweise schreibe ich auch ganz anders. Jedoch erlaubt mir diese Schreibart meine Gefühle tiefsinniger und ausdrücklicher zu erklären, halt verständlicher zu schreiben.

Doch etwas verwirrt mich jetzt extrem. Im deinem anderen Thread (Der Sinn?):

Denn ganze zeit hab ich an sie gedacht.

vorgeschlagen hat er, dass wir uns am wochenende treffen...

Merkst du den Unterschied ? Ist es nun ein Er oder eine Sie ?

Doch das soll mich nicht davon abhalten, dir etwas mehr oder weniger nützliches zu schreiben.

Wenn ihr euch einmal zu einem Treffen verabredet, dann ist es doch ganz ok, rot zu werden (manche Menschen finden das sogar süss). Wenn es mal zu einem Treffen kommt, dann hast du schon einen Teil erreicht. Sie/Er hätte auch "Nein" sagen können. Aber hat sie/er nicht !!

Und wenn du aufgrund deiner Schüchternheit kein Wort herausbringst, dann sag es ihr/ihm. Das kann manchmal auch zu einem Thema führen, wenn du ihr/ihm von deinem Problem erzählst, dass du nie weisst, was du erzählen sollst.

Wenn sie dich besuchen kommt und sie weiss nicht wo schlafen, dann bring ihr/ihm ja nicht(!!) den Vorschlag, dass sie ja in einem Hotel schlafen könnte! (Dies wirkt abstossend). Bring ihr erst den Vorschlag, dass sie bei dir übernachten könne. Da könnt ihrs euch bequem machen, zusammen fernsehen oder etwas zusammen unternehmen. (Eine sehr gute Gelegenheit sich näher zu kommen (muss aber nicht, das merkt ihr ja dann)).

Da ich nicht weiss wie alt ihr seid, könnten je nach Alter noch die Eltern etwas dagegen haben. Aber das ist dann ein anderes Thema.

Ich versuche dir Tipps zu geben, obwohl ich selber nicht weiss, ob es richtig ist, was ich hier schreibe. Wenn du (oder jemand anderes der meine Beiträge liest) etwas zu kritisieren hast, dann klärt mich auf. Ich lerne immer gerne dazu.

Lg und viel Glück

sEns

sAEnSxiV3


Sollten zwei Zitate sein. Nicht kursiv

Denn ganze zeit hab ich an sie gedacht.

vorgeschlagen hat er, dass wir uns am wochenende treffen...

lg

sEns

N0oDi{sxc


Hallo sEns!

sorry, ich sage ja, ich kann das ganze nicht so gut beschreiben, bzw aufschreiben. also es ist ne SIE.

stimmt schon, dass es abstossend ist, wenn ich sage sie sollte in ein hotel gehen, aber es kam ja von ihr gleich der satz " wenn ich komme, muss ich wo schlafen". das kann man sich dann ja noch immer ausmachen!

Ich versuche dir Tipps zu geben, obwohl ich selber nicht weiss, ob es richtig ist, was ich hier schreibe. Wenn du (oder jemand anderes der meine Beiträge liest) etwas zu kritisieren hast, dann klärt mich auf. Ich lerne immer gerne dazu.

das was du schreibst, hilft mir sehr, und ich bin froh darüber, das ich mit jemanden darüber sprechen kann. irgendwie schreib ich das so verwirrend, aber du weisst genau was ich meine!!

mit den eltern gibts da keine probleme, da wir volljährig sind!!!:-D

LG NoDisc

s1EneSiVx3


Hallo NoDisc

Also wenn ich zu jemandem fahre, der weit weg wohnt, dann will ich sicherlich nicht in ein Hotel, da könnte ich ja grade zu Hause bleiben. Warscheinlich wäre es sogar zu Hause noch schöner. Und ich denke, eine Frau hat dazu noch weniger Lust. Alleine in einem Hotel. Einsamer geht es nicht mehr.

Also ich würde sie fragen, ob sie bei dir "übernachten" (nicht das Wort "schlafen" gebrauchen) möchte/will.

Ich selber finde, dass "schlafen" so undefiniert ist, und vielleicht fühlt sich die Frau bedrängt.

Schlussendlich ist es aber deine Entscheidung. Und wenn sie unsicher ist, ob sie bei dir übernachten soll, dann sag ihr, dass es dich freuen würde.

Ruhig angehen die Sache!

Ich benutze die Wörter "vielleicht", "wäre", "denke"... da dies meine Ansicht der Tatsache ist und es nicht so sein muss.

Halt mich auf dem laufenden!

Lg

sEns

NXoD+isc


Hallo sEnS!

stimmt schon, nur kennen wir uns eigentlich nicht so GUUUT! wenn mans so nimmt, wenn wir uns schon jahre kennen, natürlich kann sie da schlafen, aber da wir uns noch nicht so lange kennen....

nun ja, werd dir berichten wann das treffen stattfindet, ich hoffe gleich dieses wochenende, umso schneller umso besser. dann erzähle ich dir natürlich wie's gelaufen ist, und ob ich mit ihr weiter kontakt habe!

Gruss NoDisc

s=EnSixV3


Hallo NoDisc

Dann ist das die beste Möglichkeit, sie besser kennenzulernen.

Viel Glück und ich drück dir die Daumen, du machst das schon!

Lg

sEns

N=oDisxc


Liebe:

Betrachten Sie den Anruf eines bestimmten Menschen oder eine zufällige Begegnung als einen Wink des Schicksals. Nützen Sie den harmonischen Planeteneinfluss: SIE oder ER wartet!

das steht heute in meinem horoskop ;-D

naja, wie mans nimmt ;-D

LG *:)

Axma


Hallo sEnSiV3 :

Sorry das ich mich erst jetzt melde , aber ich hab irgendwie Tomaten auf den Augen gehabt.

Ich werde Morgen mir die Zeit nehmen , etwas ausführlich auf das was hier geschrieben wurde einzu gehen. Bin grade etwas unter Druck,da ich die Kid's Bettfertig machen muß und vorher noch so viel anders zu tun ist.

Ich wollte Dir nur schreiben das ich Dich nicht vergessen hab @:)

liebe grüße gez. Amaruschaja

sxEn>SviVx3


Hallo

@NoDisc

:-)

@ Ama

Kein Problem, ich hatte ja andere liebe Personen, mit denen ich mich unterhalten konnte. Lass dir ruhig Zeit.

Ich freu mich auf deinen Beitrag!

--

Überhaupt freue ich mich über jeden Beitrag, denn wie ich gelernt habe, tut es mir gut, darüber zu reden.

Lg

sEns

N;oDrisc


was ist denn sEns? ;-)

LG

sGE=nSixV3


Hi NoDisc

Ich glaube zwar nicht an Horoskope, wenn du daran glaubst, dann weisst du, was du zu tun hast.

LG

sEns

axgBgsxa


meine situation ist auch recht ähnlich wie die eure. ich bin 21, hatte mal mit 16 n viertel jahr ne freundin, aber dann bis jetzt nie mehr irgendwas mit nem mädchen gehabt. ich fühl mich zur zeit auch wieder recht einsam.

das mit dem sich vorstellen wie die beziehung mit einem bestimmten mädchen laufen könnte, auch wenn man diejenige nur vielleicht mal 5 min gesehn hat, kenn ich auch. nur isses dann bei mir so, dass die gedanken daran mich erstmal so stark "befriedigen" dass ich vielleicht 1-2 wochen garnicht so wirklich daran denke, dass ich ja wirklich ne beziehung mit jemandem eingehen könnte. das empfinde ich eigentlich auch schon als recht starkes anzeichen dafür, dass mir soziale kontakte fehlen und ich versuche die wenigen, die ich habe in gedanken immer weiter auszuschmücken. aber wie gesagt es sind halt nur gedanken und träume und da fehlt halt einfach doch irgendwas. Ich hab mich doch in letzter zeit recht deutlich in die betrachterrolle manövriert.

n anderes beispiel is, dass ich jeden tag, fast schon zwanghaft, BigBrother anschauen muss, um so eben auch wieder die fehlenden kontakte ausgleichen zu können.

ich hab mich auch in letzter zeit recht stark verändert, was die sache mit dem kennenlernen auch nicht gerade einfacher macht. meine interessen haben sich dadurch dass ich recht viel alleine bin/mache gewandelt. deswegen fallen mir gespräche mit anderen menschen auch zunehmend schwerer weils mir irgendwie so vorkommt als würd ich mich geistig von ihnen entfernen. deswegen isses bei mir auch oft so, dass mich viele gespräche nicht mehr interessieren und damit auch viele menschen.

achso zu der sache mit den eltern. also bei mir war das so, dass ichs einfach irgendwann nicht mehr vor meiner mutter verheimlichen konnte, dass ich mich einsam fühl. ich bin ständig nur noch mit nem tottraurigen gesicht rumgelaufen zuhause und hab nur noch wenig geredet, ich denke dass ich unterbewusst wollte, dass meine mutter es merkt und mich darauf anspricht. sie hat dann auch immer öfter nachgefragt, was los sei und ob sie mir irgendwas helfen könnte. bis ichs dann irgendwann nimmer ausgehalten hab und ich ihr alles erzählt hab. es hat zwar sich zwar bisher an meiner situation grundsätzlich noch nichts verändert, aber ich denke doch, dass es gut war mit jemanden darüber zu reden, vorallem eröffnet es einem ne andere sicht auf die dinge. sie hat mich auch dazu überreden können mal n psychater aufzusuchen als sie gemerkt hat, dass sie mir nicht wirklich helfen konnte.

s2EnSixV3


Hallo aggsa

Leider befriedigen mich die Gedanken an eine virtuelle Beziehung nicht. Bei mir steigt eher die Sucht danach, denn ich vergesse nicht, dass es eben nicht real ist. So bekomme ich immer stärker das Bedürniss nach diesen Gefühlen.

Es stimmt, dass es einem immer schwieriger wird, ein Gespräch zu führen, bzw. überhaupt eine Unterhaltung zu eröffnen, je länger man alleine ist.

Dass es mir nicht gut geht, verstecke ich so gut wie es geht. Meine Eltern wissen nichts davon und ich denke, dass sie es auch nie erfahren werden. Doch die Zukunft kann noch viele Überraschungen bringen, vielleicht täusche ich mich in der Tatsache und es verläuft alles anders. Durchdringt man meine äussere Schicht voller Scheinglücklichkeit findet man darin nur das dunkle Nichts. In der Mitte der Dunkelheit steht ein Glastisch und darauf sitzt ein kleiner nackter Junge, zusammengekrümmt, ein Häufchen Elend, der sich nichts fester wünscht, als dass seine Gefühle erwidert werden.

Weit weg sieht man einen hellen Punkt, er symbolisiert die Hoffnung, welcher dem Jungen Kraft verleiht. Kraft, die er braucht, die er braucht um sich auf dem Tisch zu halten. Die Kraft, die den Tisch vor der Zerstörung abhält und ihn nicht in die vollkommene Dunkelheit fallen lässt.

Oft schaut der Junge hoch, versucht den Punkt zu berühren, doch vergebens.

LG und auch alles Gute an dich !

sEns

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH