» »

Lichttherapie selbstgemacht zur Bewältigung von WinterDepris

vVoZn0au>f100 hat die Diskussion gestartet


Hallo liebe User,

wieder mal ist es herbst, jetzt steht gerade eine Woche Regen an und der Durchschnittsbürger bekommt viel weniger Licht ab, als es von Natur aus für den Menschen gedacht war. Müdigkeit, Antriebslosigkeit und der Mangel an Konzentration sind Symptome unter denen ich z.B. leide.

Das alles ließe sich ja mit der richtigen Portion Tageslicht beheben. Warum also keine Lichttherapie? Die Lampen sind einfach sehr teuer, 500€ für ein Gerät, das letztenendes nur ein paar Leuchtstoffröhren enthält sind viel zu überzogen.

Selberbauen kommt also zumindest für mich in Frage.

Ich habe mich schon im Web umgesehen, TRUELIGHT sind die Röhren, welche das volle Tageslichtspektrum abdecken. 20€ kostet eine Röhre, die passenden Armaturen gibt es für 5€ im Baumarkt

Das sind die Informationen die ich zusammentragen konnte. Jetzt müssten wir nur noch herausfinden, wieviel LUX eine 120cm Röhre abgibt, 10000LUX insgesamt wären schon mehr als ausreichend um den Benutzer nach 45min. "aufzuwecken" aus dem Winterschlaf.

Außerdem wüsste ich noch gerne, ob man direkt in die Röhren gucken muss, ob die Röhren UV-Strahlung abgeben und ob vielleicht schon jemand Erfahrungen mit der Lichttherapie gesammelt hat.

Liebe Grüße,

von0auf100

Antworten
Grrasf-H:alm


wir haben zuhause auch so eine Lampe...

hatte allerdings nie richtig Gelegenheit, sie auszuprobieren.

Unsere war einfach so eine grössere Fläche, da sah man auch die Lampen selber nicht. Da musste man einfach reingucken oder in die Umgebung gucken, einfach dass man angestrahlt wird. Die Intensität konnte man auch einstellen.

A~mxa


Bericht gelesen

Ich habe letzt im Wartezimmer meines Arztes eine Ärztezeitung gelesen in der was über das Thema stand. Eigene Erfahrungen hab ich allerdings nicht.

Aber ich erinnere mich das es da auch >normale< Glühbirnen gab die das volle Spektrum bringen . Das zum einen, das andere ist, das Du keinesfalls direkt in's Licht schauen solltest weil das Licht über die Haut (zur Vitamim D bildung) aufgenommen wird und für die Augen schädlich ist.... Man soll ja auch nicht direkt in die Sonne sehen.

Ich werde diesen Faden mit interesse weiterverfolgen, da ich das Thema auch sehr interessant finde.

gruß

Ama

ZgaubAeDrmann


Sehr interessant Gras-Halm. Und wie teuer war die und wieviel Lux hatte die?

o#utsi=dex


Also bezüglich Physik-Fragen (Lux, Lumen, etc.) kennt sich unser Prof. Dr. Dr. ;-) Leopold Bloom sehr gut aus. Er hat versucht mir in Physik auf die Sprünge zu helfen. Hat nur n bischen genutzt (was nicht an ihm lag), aber ich hab die Prüfung geschafft. ;-D

oNu>tsidxex


Hab grad mal bei ebay geguckt und bin u. a. auf diese Lampe ([[http://cgi.ebay.de/Lichttherapie-Gesunde-Vollspektrum-Sparlampen_W0QQitemZ7189153468QQcategoryZ108000QQrdZ1QQcmdZViewItem]]) gestoßen. (Hoffe die verlinkung ;-) klappt)

Erstens: wau... finde ich auch ganz schön teuer für eine Glühbirne, aber wenn´s was bringt. ??? :-/

Was haltet ihr denn davon?

Zuaubvermaxnn


Äh ja, Lux ist Licht (Lumen) pro Fläche hier mal ne Antwort aus ner FAQ:

Wieviel Lux erreiche ich mit z.B. 2 Leuchtstoffröhren?

Also. Das mit den Lux ist so eine Sache... Es ist einfach davon abhängig, was für einen Abstand Sie zu diesem Leuchtmittel haben! In 1cm Entfernung macht eine Leuchtstoffröhre vielleicht 100.000 Lux, in 2m Abstand möglicherweise nur 300 (Beispiel-Werte). Ausserdem kommt es darauf an, wieviele Fenster etc. im Raum sind. Es gibt ja nicht umsonst verschiedene Lichtplanungs- und Berechnungsprogramme, um den jeweiligen Optimal"lux"-Wert für die entsprechende Anwendung des Leuchtmittels zu berechnen. Der Gesetzgeber hat darüber außerdem einige Richtlinien festgelegt, nach denen geplant werden muss.

Quelle:

[[http://www.light-office.com/shop/zz_faq.php?osCsid=2809b1ae5255d25f1c3b5ed770128d12#9]]

vpon"0aufx100


Schön das zu diesem Thema Interesse besteht.

Die Sache mit den LUX ist schon meßbar, es gibt eine Einheitsgröße für LSR soweit ich weiß. Eine Dreibandenröhre gibt z.B. mehr Licht ab, als es eine Fünf-Bandenröhre tut.

Fragt sich nur, was die Real-Light Röhre nun abgibt.

Das man nicht direkt in die Lampe schauen soll ist eine gute Information, aber verwundert mich etwas, auf den Bildern zu den Professionellen Lampen sieht man immer Frauen, welche ihr Gesicht direkt auf die Lampe zugewandt haben, oder so, dass das Licht aus einem Winkel ins Sichtfeld strahlt.

Ich würde mir z.B. die nötigen Leuchtstoffröhren (z.B. 4 Stück zu je 20€) über den Monitor hängen, und könnte dadurch Nachmittags beim Arbeiten bequem meine Energiespeicher auftanken um noch für den Abend fit zu sein. Dabei würde ein Teil meines Sichtfeldes noch mit den Leuchtstoffröhren in Kontakt treten, also ich würde sie schon aus den Augenwinkeln leuchten sehen. Ist das genauso schlimm, wie der direkte Blick in die Röhren selbst?

Viele Grüße,

von0auf100

oWutssidxex


Hmm... ich wüsste nicht, WO ich sie aufhängen sollte. Manchmal ab 17:00, manchmal ab 20:00 zu Hause in meinem Zimmer?! %-| Aber: bringt das dann überhaupt noch was, wenn man den Rest des Tages "depremierendem Licht" ausgesetzt ist. ??? :-/ :-|

v0o2n0auGf1x00


Habe gerade nochmal den EbayLink durchgestöbert, da sind auch noch interessante Informationen zu entnehmen.

Die "richtigen" Therapielampen arbeiten anscheinend ohne das UV-Spektrum, wäre also vielleicht nicht so gut, Röhren mit UV-Spektrum zu verwenden

"Die Lumens (Intensivität) dieser Glühbirnen ist geringer als die der Therapielampe/box (normalerweise bis zu 10,000 LUX) was aber wiederum erlaubt, UV Licht im Spektrum dieser Birnen aufzunehmen."

Hier wird das als Vorteil geschildert, aber diese einzelne bei Ebay angebotene Lampe bringt imho überhaupt nichts, viel zu wenig Lichtleistung um Tageslicht zu simulieren. Einen guten Richtwert geben auch noch die LumenInformationen. 1350Lumen entsprechen 26W, das hieße eine 36W Leuchtstoffröhre hätte fast 1900Lumen. Dann könnte man sich durch die entsprechende Anzahl an Röhren an den Lichtwert der 10000Lux Lichtmaschinen annähern, bzw. den sogar übertreffen.

Hier nochmal ein interessanter Auszug von einer Website:

"Lichttherapiegerät: Solche Hilfen kosten für den Hausgebrauch zwischen 400 und 800 Euro und liefern (je nach Preis) Licht im Bereich von 2.500 bis 10.000 Lux. Bei den teureren Geräten kann man die Lichtstärke verringern, indem man einen größeren Abstand zur Lichtquelle wählt. Lichttherapiegeräte liefern "weißes" Licht und filtern schädliche UV-Anteile heraus. Je "weißer" das Licht ist, um so günstiger wirkt es.

­ Nehmen Sie täglich und zwar möglichst morgens (alternativ: abends) ein Lichtbad, wenn Sie über ein Lichttherapiegerät verfügen. Während Sie sich der Lichtquelle zuwenden und die Augen geöffnet halten, können Sie lesen, essen, fernsehen oder anderen Beschäftigungen nachgehen. Dabei sollten Sie allerdings auf die beleuchteten Flächen blicken. Die Anwendungsdauer hängt von der Lichtstärke ab (bei 2.500 Lux werden bis zu zwei Stunden, bei 10.000 Lux 25 bis 45 Minuten empfohlen). Ermitteln Sie individuell, welche Dauer Ihnen gut tut."

Also nochmal zusammengefasst:

1.Nötige Anzahl Leuchtstoffröhren ermitteln für z.B. 10000Lux

2. In Box bauen mit Scheibe, sodass UV-Strahlen gefiltert werden

3. Freuen, dass man anstatt 800€ nur 100€ für gleichen Effekt gezahlt hat und winterdepris los sein.

Wieviel Lumen hat ein 10000Lux Gerät?? Wieviel Watt? Davon lässt sich ja auch eine Ableitung schaffen.

Viele Grüße,

von0auf100

v|on0|auf1x00


ja das bringt etwas outsideex, im sommer habe ich auch die erfahrung gemacht, dass wenn ich um 20.00Uhr nochmal richtig Licht tanken gehe und in der Sonne sitze bis zum Sonnenuntergang, dann bin ich den Abend über noch total fit und gut gelaunt.

Die "Wirkung" hält ungefähr 5-6 Stunden, bevor Serotonin vom Körper wieder in Melatonin umgewandelt wird.

o[utmsidexx


Die "Wirkung" hält ungefähr 5-6 Stunden, bevor Serotonin vom Körper wieder in Melatonin umgewandelt wird.

Interessant :)^ Wusste ich gar nicht.

InGSM n2x0 m


Soweit ich weiss braucht unser Körper die UV-Strahlung aber auch.

Das war eines der Probleme mit denen im Zweiten Weltkrieg die ersten U-Boot Besatzungen zu kämpfen hatten.

Ständig hatten die Besatzungen alle möglichen Probleme/Krankheiten. Nach eingehenden Untersuchungen haben Truppenärzte festgestellt das es hauptsächlich an zwei Dingen liegt :

1. Vitamin Mangel (frisches Obst)

2. Keine UV-Strahlung

Auch wenn sonst sehr schädlich ist der Mensch in der freien Natur ständig der UV-Strahlung (mal mehr mal weniger) ausgeliefert. Laut deren Forschungsarbeit benötigt der menschliche Körper eine gewisse Dosis an UV-Strahlung täglich. Da dies in U-Booten nicht der Fall war, wurden nach und nach alle mit zusätzlichen UV-Lampen ausgestattet mit erfolgreichem Resultat. Bis heute werden solche Lampen verbaut.

Wenn man jetzt im Winter beispielsweise früh morgens zur Arbeit geht und erst am späten Nachmittag nach Hause fährt kann es u. U. sein das man den ganzen Tag über nur künstliches Licht aufnimmt.

Bitte nicht erschlagen, kann diese "Erkenntnisse" nicht bestätigen. Habe sie in irgendeiner Zeitschrift mal vor Jahren gelesen. Keine Ahnung ob das wahr ist.

t@itaxck


Also mir wär das zu heikel, die Lampen zur [[http://www.solvital-lichttherapie.de/ Lichttherapie]] selber zu bauen. Die echten sind ja auch medizinisch getestet, also müssen sie wohl bestimmte Voraussetzungen erfüllen....

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH