» »

Ist meine Freundin "Borderlinerin"?

dZefrKatxrin


Ich hab ja in diesem thread nichts zu sagen...

... ansonsten würde ich "ja" sagen...

*maleinpaarliebegrüßerüberschickt*

HRopekae9mpxf


mach ich jetzt einfach

erst ein jahr nach dem also das erste mal schluss war, sagte er mir deutlch und klar, dass er noch mal in sich gegangen sei..und ihm klar sei. Das da keine Liebe mehr ist.

Dies tat er erst nach langem drängen von mir, weil er sich eben anders mir gegenüber verhielt...

In all der Zeit, hatte er auch begonnen, mir die Worte umzudrehen. Sätze wie: wenn ich zu ihm sagte: Hey, das geht doch nicht, dass du mir soviel Nähe entgegenbringst, wenn du mich nicht mehr liebst. Dann bekam ich die Antwort: Das siehst du so! Niemand anders.

Wenn ich ihn fragte: Warum bei ihm den nichts mehr mir gegenüber am Herz ankommt, wenn wir einen schönen abend hatten ( ferngucken, lachen , kuscheln )..sagte er: das sei eben bei mir so, er würde dahinter eine andere Bedeutung spüren.

Wenn ich ihn anrief um einen Termin mit ihm abzustimmen und weil ich ihm was erzählen wollte: Dann flippte er auf einmal aus, und meinte , du bist jemand, da ist immer ! Druck hinter...was willst du von mir? Obwohl er mir zwei tage vorher sagte, er will sich mit mir treffen und er will das wir uns alles erzählen und für einander da sind.

davon konnte ich tausend Kleine und große Dinge erzählen...

Wenn ich mich lösen wollte , weil ich nur noch geweint habe und seine Sachen in eine Tasche gesteckt habe, dann ist er geflippt und meinte ,,,das ist unseres! Nein, ich will das nicht.

Er wiederrum, rief mich an, und beendetet oder schrie mich an am Telefon ..wie es ihm so kam. Immer mit der Begründung, er fühlt nur einen kloß im Hals und Druck in der Brust..und er hat mich aber lieb.

Tja o.k., so ging es , bis wir den Kontakt dann vor ca. einem Jahr aufgegeben haben. Ich habe mich langsam probiert hochzurappeln. Aber nicht wirklich geschafft. Immer wieder habe ich Druck in der Brust gehabt und geweint..und probiert zu verarbeiten. Nach drei Monaten Funkstille, musste ich ihn einmal anschreiben, weil ich ein Zeugnis dringend brauchte und meine Schlüssel..

Er steckte es auf meinen Wunsch hin, in den Briefkasten, legte einen Zettel dabei...blah, blah..er hat mich lieb!

Nach weiteren 3 Monaten fühlte ich mich stabil genug mich mit ihm darüber zu unterhalten, was da alles passiert ist. Und schrieb ihn an. Es dauerte zwei Monate bis wir uns dann trafen. Einmal. War komisch. Klar. Ein zweites Mail, das war schon besser..

Wir hatten noch nicht darüber gesprochen, was da mit mir an meinen Gefühlen oder seinen zwischen uns passiert ist, weil ich denke, mann muss erstmal ganz vorsichtig gucken...

Aber ich sagte auch ganz klar, dass es wichtig sei für mich. sehr wichtig. weil ich noch unter sachen leide. Tja und er sagte, kein Problem, er hat mich auch noch gerne und sei bereit dazu...

Wir waren jetzt eigentlich locker verabredet..vor einer Woche. Tja, nach mehrmaligem probieren ihn zu erreichen, werde ich ignoriert. Keine Antwort ist auch eine Antwort...

Aus dem nichts!

Ich weiß nicht, was jetzt ist. Ich weiß nur, dass ich ihm grade vorher noch mal sagte, dass ich ihn gerne habe und es o..k. ist für mich , wenn meine Emotionen ihn am Telefon oder so übermannnen, ( weil ich halt nen Knall bekommen habe durch die Sache ) er sich abgrenzt und nur das bitte tuen soll was ihm gut tut. Nur mir bitte immer Bescheid geben, das ist wichtig für mich! Worauf er meinte: damit hast du total Recht.

Mehr weiß ich nicht...

So, dass ist die Geschichte. Ich hänge wieder am Rad.

Was meint ihr?

Ist natürlich die Kurzfassung von all dem!

Grüße

h+asenp$elz


boh

das ist eine Harte Kost, die Du da zu verdauen hast. Leider bin ich nicht in der Lage, Dir ein Patentrezept anzubieten.

Diese Nähe - Distanz Beziehungen kenne ich selbst leider auch nur noch allzugut. Ich kann bis Heute nicht damit umgehen, jedoch das einzige , was mir immer geholfen hat , war absolute Kontaktsperre. Ist leichter gesagt, als getan , ich weiß, aber mit der Zeit wurde es von Tag zu Tag immer ein wenig leichter.

Die Folge ist nun die , daß ich , jedesmal ,wenn ich das Gefühl bekomme unerwünscht zu sein , schon die Notbremse ziehe, devor es mir zu heftig wird. Das ist sicher nicht die richtige Lösung ,aber ich kenne derzeit keine bessere.

Vielleicht kann Dir hier jemand noch besseres schreiben. Tut mir leid , daß ich das nicht kann.

Ich wünschr Dir von Herzen, daß Dich mal jemand so liebt, wie du es verdient hast.

Du verdienst ganz viel Liebe. Denke ich!!!

Alles Liebe

A>lex


Welch ein Abend...

Erstmal kurz was zu Hopelaempf: das ist eine eigenartige und auch traurige Geschichte, die Du da schilderst. Umso toller finde ich es, daß Du sie hier niederschreibst. Ich verstehe da vieles nicht, mir scheint es fast so, als hätte er ein viel größeres Problem als Du. Er verhält sich zumindest alles andere als normal, wenn ich das überhaupt beurteilen kann. Ich verstehe dieses ständige Zurückziehen seinerseits nicht, dieses eigentlich hat er keine Gefühle für Dich...aber sein Verhalten läuft doch genau in die entgegengesetzte Richtung. Ich würde gerne wissen, nach dieser Trennungsphase...ihr habt euch ja zwei mal wieder getroffen. Geht es Dir nur darum, die Dinge der Vergangenheit zu verarbeiten oder sind Deine Gefühle für ihn noch so wie damals? Das wäre wichtig für mich, um einzuordnen, wo Du Dich gerade emotional befindest. Wie auch immer, zur Zeit ignoriert er Dich, und Du hängst irgendwie total in der Luft, und die ganze Stabilität, welche Du in der Trennungsphase gewonnen zu haben scheinst, ist irgendwie flöten gegangen. Bitte, ich fände es schön, wenn Du einfach noch mal mehr schreibst, damit ich Deine Situation besser einordnen kann. Bis dahin wünsche ich Dir Viel Kraft in dieser momentan schwierigen Situation. Es ist einfach scheixxx, wenn man so in der Luft hängt und mit einer Sache nicht abgeschlossen hat, das verstehe ich sehr gut.

Nun, zu mir, nochmals Danke für die reichhaltigen Tipps gestern von Leicester und dem Naiven. Erstmal zum Naiven: ein Vorschlag, über den ich auch nachdachte, aber erstens war es schon zu spät um abzusagen, zweitens war ich zu dem Zeitpunkt schon so locker, daß ich nicht mehr wirklich damit rechnete, daß es so schlimm werden würde. Aber noch zwei Stunden vorher habe ich ähnlich gedacht wie Du. Bin also mehr in Leicesters Richtung gegangen. Ging auch einigermaßen, sie kam her mit einem total, nun...ihr Gesichtsausdruck war gequält, leidend...man sah ihr an, wie schlecht sie sich fühlt. Ich hab dann erstmal gesagt..."Hey, so schlimm wird´s schon nicht werden" oder so, und irgendwie schien das auch was zu bringen. Nun, ich hatte ja die ganze Zeit überlegt, was ich ihr sagen soll, mir fiel nichts ein, war aber auch nicht nötig: es dauerte keine Minute, bis sie das Problem total erkannte und komplett auf Sich schob...sie finge die ganze Zeit diese Streits an! Ich war erstmal baff. Sie wüßte, daß es an ihr liegt, und ich eigentlich gar nix falschmache. Sie fing an fürchterlich zu weinen...sie wäre einfach unzufrieden, obwohls gar keinen wirklichen Grund gebe. Ich hab sie erstmal ne Stunde im Arm gehalten, wollte dann natürlich ergründen woher denn die Unzufriedenheit rührt, wenn ich ja zumindest mal nix falschmache. Sie hatte irgendwie den Eindruck, sie wäre mir nicht mehr so wichtig wie vor nem halben Jahr, hätte früher viel mehr gemacht mit ihr und für sie...mehr Eigeninitiative gehabt, mehr Ideen, was man so machen kann, wäre einfach, hm...schwer zu beschreiben...glaube sie meinte so dieses Feuer, diesen Pepp...wo man verrückte Dinge für den anderen anstellt, tolle Sachen unternimmt und so...eben nicht nur ständig bei ihr oder mir abhängen, sondern auch mal was besonderes macht. Ich kann es nicht näher erklären, weil mir die Worte fehlen. Auf jeden Fall war das irgendwie was, das ihr fehlt. Deshalb war sie auch so superreingesteigert in dieses ganze Fastnachtsding, weil sie eigentlich so gern was besonderes gemacht hätte da. In meinen Worten würde ich vielleicht sagen; sie beschreibt es etwa so, als ob ich mich ein wenig auf meinen Lorbeeren ausruhe, so verstehe ich das am ehesten. Und mal unabhängig von allem: ich bin die letzten Monate tatsächlich sehr faul, gehe eigentlich mehr als selten weg. Nun, wie auch immer, wir redeten gar nicht so lange, ich sehe das auch nicht so dramatisch dieses Thema, muß fast etwas schmunzeln, es geht so in Richtung diese "Sportschau-Syndroms" (wo der Ehemann nach 4 Jahren Ehe nur noch vor der Glotze hängt und so), grins, wenn natürlich auch in abgeschwächter Form. Naja, ist interessant, ich dachte, es würde um ständige Streits gehen...dann sagt sie mir die Streits liegen nur an ihr und gibt einen Grund dafür an, der sogar noch irgednwie einlauchtend ist, und weiß Gott nicht so dramatisch wie das andere. War echt erstaunt, aber das ließ sich dann recht gut bequatschen. Danach war´s auch ein schöner Abend...denke sie will einfach mal etwas verwöhnt werden von Zeit zu Zeit, oder umworben/umgarnt oder wie man sagt, sich begehrt fühlen oder so.

Na, man wird sehen. Bis dahin

iZsoldxe


Hope

für meine Empfindung hat hasenpelz recht, die Nähe zu ihm belastet Dich mehr als sie Dir nützt. Lieber ein Ende mit Schrecken als ein Schrecken ohne Ende! Wenn Du kannst, reiße Dir den Stachel aus dem Herzen, zuerst tut's weh, aber die Wunde kann heilen. Vielleicht hat er ebenfalls eine Psycho-Therapie nötig, weil er mit Nähe und Distanz gleichfalls ein Problem hat? Für Dich wäre eine stabile Stütze sinnvoller! Sei tapfer!

A<lexx


Glückwunsch zum 200sten Beitrag

Klasse, die 200 Beiträge sind voll. Viel mir grad so auf, wollte allen einen Lieben Gruß senden und Dank für Hilfe und Unterstützung. Hätte anfangs nicht gedacht, daß das hier so viel bring! Toll, weiter so. Helau!

H\opekaxempf


alex

habe eben noch mal probiert viele einträge von dir zu lesen...

alle habe ich vielleicht nicht geschafft!

sorry..

also, erstmal vielen dank!

und zu dir und deiner freundin!

Ich habe nicht! den Eindruck, dass sie Bps hat oder so..

Ich habe den Eindruck, dass sie jemand ist, der sich schützt und das von anfang an.

Das sie einfach jemand ist, der sehr empfindsam ist an gefühlen!!!!!!!

Warum sonst, hat sie sich zeit gelassen, sich ganz am Anfang auf dich einzulassen?

Warum sonst, hat sie nicht mit Männern geschlafen, sondern nur geknutscht.?

Warum sonst gibt es Streit, wegen Klinigkeiten...?

Weißt du, je länger eine Frau mit einem Mann zusammen ist, beginnt sie ja auch zu vertrauen und zu verschmelzen und es wird immer näher....

Und wenn sie vor dir jemand war, der sich an Gefühlen geschützt hat und auch dinge, die negative erfahrungen in ihr ausgelöst hat, nicht so schnell noch mal angeht....

kann ich mir wirklich gut vorstellen, dass sie einfach unglaublich nah und empfindsam mittlereile im Umgang mit dir reagiert.

Und das sind Frauenm Alex. Manchmal ist es so: wie du am Telefon mal beschrieben hast..

Mann fällt durch eine Prüfung und möchte im Grunde seines Herzens, dass der andere einem den Schmerz darüber oder so nimmt...und gleichzeitig sagt man was doofes, wenn der andere einem nicht sofort das richtige Gefühl vermittelt ( in dem Fall du )

Oder man reagiert dann auf Kleinigkeiten extrem! weil man sich so verbunden fühlt und auf einmal alles gegen sich wertet und so empfindsam ist und dann macht man stress wegen irgendso einem klein kram..

je größer die Gefühle zu jemandem, umso empfindlicher wird man irgendwie..

hm..das denke ich! kann ja auch falsch sein. Aber so kommt es mir vor. Und sie scheint ja total viel Einsicht in Gesprächen zu haben und sich selber zu reflektieren...

Und irgendwie auch für die Beziehung da nicht rein egoistisch zu kämpfen. Sondern auch immer wieder sich und ihre Fehler zu sehen..

Hm, ich seh da kein Bordie Verhalten dahinter.

Ich seh da eine Beziehung dahinter, wo irgendwann Schwierigkeiten auftauchen, dass passiert auch bei anderen Beziehungen irgendwann...

hm, killt mich gerne, für meine Meinung , aber so denke ich..

zu mir schreibe ich später oder gleich noch was

eeinhülhgnchexn


mhmmm

Sie hatte irgendwie den Eindruck, sie wäre mir nicht mehr so wichtig wie vor nem halben Jahr

das wird eine endlosschleife, alex.

wenn ich da mal aus meiner erfahrung schreiben darf:

irgendwann waren es die braunen schuhe, die natürlich ICH trug, deretwegen unsere beziehung immer wieder wackeln musste.

hopekaempf, ohne dir zu nahe treten zu wollen, aber ich kann mir vorstellen, dass meine ex unsere beziehung so ähnlich schildert wir du es tust. das hat wohl auch viel mit projektion zu tun. ???

H(opeka#emGpxf


einhühnchen

weiß ich nicht.

ich denke nur zum beispiel bei meiner freundin, die def. kein bps oder sonstwas hat und auch ihr partner nicht...

und seit 10 Jahren zusammen sind, da gibt oder gab es auch solche Phasen.

Da haben sie sich auf einmal wegen jedem

shit in die haare gekriegt und alles hat sich hochgeschaukelt.

und sie wollt sich trennen aber irgendwie auch nicht

die haben auch alles dann besprochen..

und manchmal sind es phasen! in Beziehungen, meinst du nicht?

wie gesagt! ich habe nicht! jeden Eintrag von alex! gelesen

H?opekarempxf


und zu mir

falls du meinst es ist projektion?

das kann ich dir nicht sagen!

frage ihn!

ich kann dir nur sagen, was passiert...

ist und was pasiert...

und ich bitte ihn ja nun ständig darzustellen, wie es in ihm sich anfühlt oder wie er es wahrnimmt...

denn ich kann manchmal für zwei denken, aber doch nicht immer...

und ohne eine meinung oder klare worte von ihm...

sitze ich im dunkeln damit...

und er war nie deutlich oder sagt mir was..

weißt du was ich z.b. glaube?

ich glaube z.b., dass er in der ganzen zeit, wo er diesen hick/ hack gemacht hat...

was ganz bestimmtes wollte!

undzwar:

ruhe mit mir.

eine andere art der beziehung...

einen ganz anderen umgang. Nicht mehr ganz so viel nähe und gefühle undso..sondern anders..

nur konnte er es nicht deutlich sagen.

aber ich kann wie gesagt nicht in zwei hirne und gefühle gleichzeitig rein gucken...

bin ich gott?

eUinh\ühnvchexn


stimmt

hope, solche phasen gibt es schon mal in beziehungen. wenn sie beigelegt werden können ist das auch nicht weiterhin bedenklich. solange dadurch nicht gleichzeitig die gesamte beziehung in frage gestellt wird, das ist die erfahrung die ich machen musste, in meiner ex-beziehung. selbst die falsche sosse zum essen konnte der beweis dafür sein, dass ich sie nicht mehr liebe :-(

H#opekaeampf


okay

das ist krank!

definitiv!

aber ich las so bei der freundin von alex raus, dass sie nach dummen streitereinen, die sie vom zaun bricht..auf ihn zugeht..und sich erklärt und sieht, dass sie selber den stress macht. und dass denke ich ist halt auch beziehung! ? oder?

h=asenpcexlz


Sei mir nicht böse,

aber ich habe den Eindruck, daß Du nun anfängst ihn zu verteidigen .Das hab ich auch gemacht immer und immer wieder und mir selber dann auch noch die Schuld gegeben.

Ich stecke natürlich nicht in Deiner Haut und nur Du weißt, was alles geschehen war, aber mach nicht den Fehler , es immer und immer wieder hin und herzudrehen und Dir vorzustellen, was wäre wenn ...... und was ist wenn ich dies und das, anders machen würde.

Sollte ich mich absolut irren, dann übberlies das einfach. Ansonsten konzentriere Dich auf einen Abschluß und nicht auf ein immer wieder aufwärmen deiner Gefühle.

Viel Erfolg- auf alle Fälle

HGopeka]empxf


und!

eben auch mal das gefühl zu haben, dass der andere einem nicht mehr genügend aufmerksamkeit entgegenbringt...

lieber erst sagen, oder sagen wir gleich sagen..

als dann irgendwann, wenn wirklich der zug abgefahren ist, meinst nicht hühnchen?

A"lexx


Hopekaempf

Danke für Deine Einschätzung. Ich kann ja auch mit einem Begriff wie Borderline nicht wirklich so viel anfangen, da sind so viele Sachen, die da in Lehrbüchern etc. aufgezählt werden, ich hätte mich auch nie gewagt, da eine Diagnose zu stellen oder so. Ich denke, Du hast da wesentlich mehr Erfahrung als ich, deshalb bin ich Dir für Deine Einschätzung bezüglich ihr auch sehr sehr dankbar. Und ich denke, Du liegst da auch größtenteils richtig...sie ist sicherlich sehr empfindsam und so wie Du sie beschreibst. Sie ist sicherlich sehr eigen auf ihre Art, manchmal schwierig, aber das was Du schreibst trifft zu. Nun, ich werde später mehr schreiben, muß mich mal um die Abendplanung kümmern. Vielen Dank, daß Du Dir die Zeit genommen hast, Dich mit meiner Geschichte zu befassen, das bedeutet mir sehr viel.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH