» »

Ist meine Freundin "Borderlinerin"?

IWsabgell


Puh...

das ist schwierig, denn ich glaube egal was Du sagst, es wird ja auf eine endgültige Trennung rauslaufen. Und je klarer IHR das wird, desto hilfloser und "getretener" wird sie sich fühlen und deswegen auch wiederum sehr heftig reagieren....

Ich werde mal drüber schlafen, vielleicht fällt mir ja was ein!

Bis dahin wünsche ich Dir auch eine gute Nacht, ich werde noch ein bißchen bleiben :-)

Liebe Grüße

AHlex


Gratulation...

...an Leicester, denn Du stehst immer noch zu Deinem Weg, finde ich toll von Dir! Dennoch werde ich Deine weiter oben geäußerte Bitte befolgen, wenn es nötig werden sollte; du schriebst, man solche Dich an Deine eigenen Sätze erinnern, falls mal ein Tief kommt und Du plötzlich doch wieder zu ihr zurückwillst. Ich weiß, in solchen Tiefs, die zweifelsohne mal kommen können, da ist mit rationalen Gedanken und so nicht viel zu machen. Aber das ist ja im Moment erst mal egal, denn es scheint Dir gut zu gehen. Auch ich halte den Nur-mail Kontakt für das Richtige, falls überhaupt Kontakt nötig ist, da bin ich mir gar nicht so sicher. Eigentlich würde ich das in Deiner Situation gar nicht für nötig halten, da noch zu mailen, aber das solltest Du selber wissen...das ist nämlich ein sehr individuelles Ding, und manche mögen das vielleicht so handhaben und das ist auch ok so. Nur ich persönlich würde wohl erstmal gar keinen Kontakt mehr halten. Du suchst nach einem Weg, ihr zu sagen, daß jeglicher Kontakt unterbleiben soll, aber ohne Spuren zu hinterlassen...das ist schwierig, denke ich. Vielleicht schreibst Du es einfach frei raus, ich glaube nicht, daß dadurch noch viel Schaden angerichtet wird. Falls Du ihr aber wirklich die wesentliche Grundzüge von allem klarmachen willst, was Du auch so hier geschrieben hast, uiuiui, da wäre ich natürlich auch sehr vorsichtig damit, wie man es schreibt. Ich finde das übrigens auf ne gewisse Weise sehr fair ihr gegenüber, ihr das alles bisserl zu erklären. So versteht sie vielleicht alles etwas besser und hat etwas, um damit auf ihre Weise umzugehen. Sie hängt dann nicht so in der Luft. Mir würde nur einfallen, ihr zu schreiben, was Du Dir nun von einer Beziehung erhoffst, Deine Einstellung dazu, wie das zu laufen hat, wie es Dir am Besten gehst, was Du halt eigentlich von einer Partnerin brauchst. Und ihr halt sagen, daß das mit ihr nicht hingehauen hat, natürlich ohne Kritik an ihr als Mensch zu äußern...nur sie war halt nicht die Richtige für Dich, oder Du für sie! Und das Kontakt zur Zeit nicht funktionieren würde, weil ihr noch zu sehr in allem drin hängt und es halt Zeit braucht, bis man erstmal wieder ganz vorsichtig Kontakt aufnehmen kann. Ihr seit halt nun keine Freunde im herkömmlichen Sinn, wart ihr auch nicht, weil ihr ne Beziehung hattet...da kann man nicht einfach zurückgehen wie auf ner Treppe (wo man ne Stufe runtergeht).

Hm, sicher nicht sehr hilfreich, ich weiß, aber mehr weiß ich da im Moment auch nicht.

Ach ja, ich stimme Isabell da total zu in den Dingen, die sie zu den ganzen Zitaten schreibt. Meine Meinung ist auch so, daher spar ich mir hier, alles nochmal zu wiederholen.

So, ich wünsche n schönen Abend und schau später nochmal rein.

Aml;ex


Sexuelles und Küssen...

Das fand ich besonders interessant, was Isabell da zum Thema Küssen und so geschrieben hat. Kann ich auch nur zustimmen, da sieht man ne Menge draus, aus der Art wie jemand küßt, und ich hatte auch schon Mädels, mit denen das irgendwie überhaupt nicht harmoniert hat. Mit der jetzigen macht mir das Küssen am Meißten Spaß (sofern ich das objektiv beurteilen kann), würde sagen sie ist die beste Küsserin für mich von allen, die ich kannte, ist richtig "der Kick", so wie Isabell das mit ihrem Freund auch beschreibt. Ach ja, äh...grins, sexuell auch. Nun denn, bis dann

IWsab%exll


Alex..

...sollte man vielleicht mal eine These aufstellen:

Küssen harmoniert = es klappt sexuell

Der große Haken daran ist allerdings, dass man dann viele ausprobieren müsste *fgggg*

*geht jetzt ihren Freund küssen*

;-D

Aber im Ernst, schon damals bei unserem ersten Kuss war es etwas völlig anderes als jemals zuvor, wie im Film *schwärm*...und auch heute bin ich manchmal richtig süchtig danach :-)

A_lex


@Isabell

Grins, interessante Themen...wenn man dann mal rumknutscht und es harmoniert, hat man dann gleich n Grund zu sagen "Hey, wir harmonieren beim Küssen, laß uns schnell zu mir gehen, ich möchte testen, ob meine These stimmt"! Hehe, nur ein Scherz.

Schön, dieses Film-Gefühl beim Küssen kenne ich auch von meiner Liebsten...ist was ganz tolles, was man selten hat. Kann jetzt leider nicht küssen gehen, bin alleine zu Hause, schluchz...naja, aufgeschoben ist ja nicht aufgehoben, hab sie ja erst gestern geküßt, dennoch kommt es mir schon wieder vor wie eine Ewigkeit. Genug geschwärmt, grins, wünsche Dir eine schöne Nacht mit Deinem Freund...Byebye

L&eic?estexr


Ihr Schwärmer ;-)

Soso ihr beiden, da schwärmt ihr vom Küssen und ich hab niemanden mehr, so ein mist aber auch... Ich hatte vorher nur eine Freundin, und auch mit anderen habe ich nie ernsthaft geküsst. Ich weiss nur, dass es mit ihr damals auch der Hammer war, nicht zu vergleichen mit dem unabgestimmten Kuss, den ich mit meiner Ex hatte. Aber es ist gut, sie meldet sich schon niht mehr bei mir. So soll es mal bleiben. Wenn sie sich nicht mehr meldet, dann lass ich sie einfach in Ruhe. Sie ist grad im Prüfungsstress, und da möchte ich so fair sein, diesbezüglich nichts zu sagen, erst wenn das vorbei ist, werde ich es ihr klarmachen. Ich weiss auch schon wie, ich werde ganz klipp und kalr sagen, wie ich mir eine beziehung vorstelle, und nichts von unserer erwähnen, und dass ich nicht merh wünsche, vom Gegenteil überzeugt zu werden. Ich weiss nicht warum, aber ich bin grad sehr festgefahren... ;-D.

I4sa>bell


hmmmm...

Leicester, ich habe so das Gefühl, das Du in eine ganz berühmte "Trennungsfalle" reintappst.

Mir ging das auch oft so und vielen anderen wie ich weiß auch:

Diesen absoluten Dran, dem anderen zu ERKLÄREN warum, wieso, weshalb. Sich selbst noch mal darzustellen....

Das ist nicht gut.

Jede Diskussion ist eine Fortführung der Beziehung.

Das beste wäre -Alex hat es auch glaube ich schon gesagt- wirklich gar nichts mehr zu machen, aller-allerhöchstens ein "Danke für Deine Mail, habe sie gelesen, Grüße Dich lieb...", wenn sie Dir wieder schreibt. Und von Dir aus wirklich gar nichts mehr schreiben.

Glaube mir, dass ist das Beste!

Ich sende Dir ein *küsschen* (allerdings geht nur ein schwesterliches, aber besser als gar nichts, oder? ;-)),

Liebe Grüße

I sab exll


"Drang" soll es natürlich heißen *g*

dNesthro5yed,x 25


Ich......

......verfolge seit längerem Eure Diskussion hier, habe mich seither allerdings nicht zu Wort gemeldet.

Ich kann darüber einfach noch nicht schreiben. Vielleicht in ein paar Tagen, Wochen oder auch Monaten?!

Ich möchte nur kurz sagen, dass ich regelrecht schockiert bin darüber, wie sehr -es ist erschreckend!- sich meine Geschichte und Eure Geschichten ähneln.... Meine Erfahrungen mit meiner Ex, von der ich GLAUBE, dass sie Borderlinerin ist, ähneln insbesondere den Erzählungen von Leicester und DerNaive SO stark, dass ich es kaum fassen kann.

Viele Grüße,

destroyed, 25

L eic2e>stexr


@alle

Also erst mal danke an Isabell für das schwesterliche Küsschen, es ist in der Tat besser als nichts... und küsschen müssen auch nicht sexuellen Hintergrund haben, damit sei geniessbar sind, hehe. Also was ich sonst noch sagen wollte, ist, dass ich den Rat schon automatsich verfolgt habe, ihr einfach nicht zu antworten, denn Du hast recht, Isabell, ich denke es hat überhaupt keinen Wert irgend etwas zu erklären. Aber das ist mir schon klar geworden, deshalb hab ich auch noch nichts gemacht ;-). Und ich werde auch nichts mehr machen, das ist alles der ultra-bullshit, mit dem ich mein Gedächtnis endgültig nicht mehr verballern werde. Gestern habe ich alles nochmal gelesen, was wir beide uns geschrieben haben... und ich bin zu dem Entschluss gekommen, dass es dasselbe ist, wenn man sich gar nichts sagt. Das ist zwar hart, aber es deutet einfach darauf hin, dass die Kommunikation mit ihr wirklich total 'leer' ist, und das ganze Gerede Luft ist... das ist keine Basis für eine Beziehung, denke ich, es ist einfach nur der totale Schrott. Es interessiert mich auch nichts, was sie mir erzählt, es sei denn es geht um uns, und sie interessiert auch für nichts, was ich mache, das ist mir grad so am Rande aufgefallen. Es ist immer so, dass wir eigentlich aneinander vorbeireden, und das ist wirklich kein Nährboden für eine Beziehung, ich scheine da grad wirklich einen Schritt weiter gekommen zu sein...

Gut, dass es mir auffällt, ich meine, ich habe es ehrlich gemeint, sie war meine Freundin, aber.... ich Nachhinein muss ich sagen, es war eine grosse Täuschung alles. Nun ja, ich denke, das wäre abgehakt, ein für alle mal, ich spüre, wie es langsam kein zurück mehr gibt, und das ist gut so.

nun, so weit, so gut... Ich sagte euch bereits, dass ich jemand anderen sehr mag... nur leider habe ich echt ein glückliches Händchen für Problemfälle... so scheint mir. Ich weiss jetzt so weit bescheid, dass sie auch so ein Problem hat, von wegen Ex-Freund und so... allerdings war es bei ihr ernster, wobei wir beim nächsten Problem wären. Naja, gut , ich denke das hat hier nichts in der Borderline Ecke verloren, und ich fühle mich auch dazu in der Lage, es zu managen, deshalb will ich euch nicht länger damit zureden, wenn man genaueres besprechen will, müsste ich einen neune Thread aufmachen. Aber bis jetzt sieht es grad so aus, dass Sie einen Anfall bekommen hat, wegen ihrem Ex, und wegen allen möglichen anderen Leuten, die sich über ihr sensibles Verhalten lustig gemacht haben, sie fühlte sich total schlecht und hat pausenlos geweint, das war sehr heftig. Da habe ich gemerkt, wie sehr weh mir das tut, dieses Mädchen so zu sehen, in dem Moment war mir klar, dass ich etwas für sie empfinde. Welch Glück, dass sie sich von mir trösten lies, ich habe ihr gesagt, dass sie für mich eine ganz wichtige Person ist, die viel mehr wert ist als alle anderen, dann hat sie sich einigermassen gefangen. Ich meine gut, wir treffen uns morgen nochmal und ich werde es ihr nochmal sagen, ich halte es für wichtig, dass sie es weiss, die Gelegenheit ist gut, um es Ihr zu sagen, dass sie mir viel wert ist, es wird ihr helfen, denke ich. ich bin nicht derjenige, der jemand eine Beziehung aufdrängt, oder erwartet, dass jemand eine Beziehung mit mir eingeht, solange diese es nicht auch will, ich möchte ihr lediglich ein wengig Unterstützung geben.

Ich kann auch nicht entscheiden, ob mir jemand gefällt, wenn ich so wenig mit ihr zu tun hatte, das ist wohl auch klar, es ist lediglich eine gewissen Grundsympathie vorhanden, die erforscht werden muss.

Alles andere ist vorerst zweitrangig und ergibt sich entweder, oder nicht. Ich werde an nichts hängen, das von Grund auf nicht möglich ist, keine Sorge. Und Beziehungen, die so verzwickt sind, dass ich sie nimmer versteh, werd ich auch nicht mehr eingehen :-). So dann Gute Nacht, ich habe ein wenig getrunken, denn es war Hochzeit eines Freundes... ach.... auch da ist mir klar geworden, dass bei meiner ex keine Liebe existierte, denn der Pfarrer in der Kirche hat ganz genau erklärt, wie es zu laufen hat, und woran man erkennt, dass es keine Liebe gibt... da hab ich dann gleich mal meine Beziehung vor mir gesehen, die ich hatte,beim thema Egoismus... das rate ich allen mal, die sich nicht im Klaren darüber sind, ob sie jemanden lieben oder nicht, geht auf eine Hochzeit, und seht es such an ;-), also dann, gute Nacht und Gruss an alle...

AWlexx


Re

Hey, Leicester, nochmal Kompliment, daß Du Deinen Weg so konsequent verfolgst. Ist sicher nicht leicht! Ich finde es sehr gut, daß da jemand ist, der Dir sehr wichtig ist und dem Du sogar noch helfen kannst...ich glaube, daß wird Dich schneller auf neue Gedanken und von Deiner Ex wegbringen. Auch finde ich es richtig, daß Du Dich nun erstmal gar nicht mehr bei Deiner Ex meldest, ich halte es auch für unnötig ihr da irgendwas zu erklären. Es ist sowieso so, wie es ist, da bringt auch große Erklärerei nix mehr. Übrigens, meiner Meinung nach brauchst Du da keinen neuen Thread aufmachen, auch wenn das nicht so ganz in die Borderline-Schiene geht...wie viel hab ich hier schon geschrieben, daß gar nix mit Bordeline zu tun hat, und wie viele Leute hier haben mir schon gesagt, daß das Verhalten meiner Liebsten zwar manchmal schwierig ist, aber nix mit Borderline zu tun hat. Ich glaub übrigens inzwischen auch nicht mehr an sowas, weil ich hier soviel drüber gelernt habe, daß es auf sie einfach nicht zutrifft. Also, feel free to write! Das wollte ich nur kurz sagen. Trotzdem interessant, daß Du da gleich wieder an ein Mädel gerrätst, wo Probleme in irgendeiner Form vorhanden sind...vielleicht üben solche Frauen einfach eine gewisse Faszination aus...auch scheinst Du mir ein Mensch zu sein, der gerne hilft und sehr viel für andere tut...und dieses Mädel kann ja Hilfe brauchen und jemanden, der für sie da ist. Schätz ich das so richtig ein?? Sonst Sorry. Ich finds auf jeden Fall toll, daß Du für sie da bist.

Noch ein herzliches Wilkommens-Hallo an destroyed25, hoffe, Du findest bald die Kraft, hier zu schreiben, vielleicht hilft Dir das etwas...würde mich freuen, bald von Dir zu hören.

Lnei$cestexr


ok

Gut, ich werde hier weiterschreiben, wenn ich Probleme haben sollte ;-). Was meine Helferei angeht, so ist das nicht sooo stark ausgeprägt. Es hält sich im Rahmen, und ich lasse mich nicht asunutzen, ich gebe Hilfe denjenigen, die es wirklich brauchen. Was dieses Mädchen angeht, so habe ich mich mit Freunden drüber unterhalten, die sie kenne, die haben mir gesagt, ich solle blos vorsichtig sein, da sie offensichtlich ein Problem hätte, das hier keiner managen kann... naja, ich lasse mich auf keinen psychostress mehr ein, wenn ich das gefühl haben sollte, ich kann das nicht managen, dann spring ich ab, keine Sorge. An Destroyed25, ich hoffe ddu bist noch nicht komplett destroyed und kannst auch mal was schreiben. Ansonsten viele Grüsse, Ciao

A3lewx


Gut...

...Leicester! Ich glaube, Du tust das Richtige und hast genug Erfahrung inzwischen und kannst die Situation am Besten einschätzen um zu wissen, wie weit Du das managen kannst mit dem Mädel. Ich find´s jedenfalls Klasse von Dir! Und so problematisch hört sich das ja jetzt auch nicht an, was Du da von ihr schreibst. Zumal es ihr ja aus Gründen schlecht geht, die überhaupt nichts mit Dir zu tun haben. Du bist einfach nur ein guter Freund, der ihr hilft, der aber mit ihrem Streß und ihren Problemen nichts zu tun hat...daher glaube ich auch nicht, daß da irgendein Psychostreß auf Dich zukommt. Ich hoffe sehr, es gelingt Dir, sie wieder aufzubauen und Du kannst für sie da sein. Das tut euch beiden sicher gut.

Mir ist da übrigens noch was eingefallen, hört sich vielleicht dämlich an, aber um rauszufinden, ob es einem nach ner Trennung wieder gut geht...zumindest hab ich das damals so erfahren: wenn man abends weggeht, Alkohol trinkt und nicht in irgendwelche traurige Stimmung verfällt, man nicht an die Ex zurückdenkt und deprimiert ist, dann denke ich hat man ein gutes Zeichen, daß es einem gut geht. Zugegeben, ein seltsamer Vorschlag, aber bei mir war das damals so. Davor gings mir immer schlecht, wenn ich was getrunken hatte, aber irgendwann nicht mehr, ich hatte wieder Spaß beim Weggehen oder auf Parties. Soll kein Aufruf zum Saufen sein, aber im Suff merkt man oft, ob einen eine Sache noch beschäftigt oder ob es ok für einen ist. Grins, wollte das hier nur mal erzählen, bin mir bewußt, daß es vielleicht komisch klingt, hoffe ihr versteht das richtig.

LxeqiceCstexr


Falscher Alarm

Also, es war ein Irrtum mit dieser Frau, sie hat mich verarscht. Ich möchte das auch nicht im Detail schildern, es ist zu verworren, jedenfalls wurde ich ausgenutzt. Ansonsten... ich kommuniziere grad mit meiner Ex, sie wollte, dass ich ihr etwas beibringe, ich hab gesagt, sie soll jemand anders fragen, denn ich denke, es wäre nicht gut sie zu sehen, und ich werde mein möglichstes tun, damit da nichts mehr zu Stande kommt. Ich bekomm das schon gebacken, macht euch keine Sorgen.

Gruss

dgestrVoyed,x 25


Ich wieder! :-)

Hallo allerseits,

erstmal herzlichen Dank für Eure Willkommens-Grüße!

@ Leicester:

Verarscht werden gehört leider (fast) zur Tagesordnung, wenn man mit einer Borderlinerin zusammen ist. Das habe ich am eigenen Leib ZU oft erfahren müssen!

Hier die Kurzfassung meiner Geschichte (wobei ich NICHT weiss, ob meine Ex Borderlinerin ist - aber ich vermute es stark!):

- Wir kamen 2000 zusammen, sie faszinierte mich von Anfang an: Ihre ganze Mimik und Gestik, ihr offensives Flirten - das alles zog mich in ihren Bann!

- Dennoch war es lange Zeit nur ein Verhältnis. Sie wollte nicht mehr als das, wollte sich nicht binden und sich immer alle Optionen offenhalten.

- Dann wurde es mehr.... Das ging zu großen Teilen von ihr aus. Aber auch ich war natürlich total froh, dass sie fest mit mir zusammen sein wollte!

- 1,5 Jahre SEHR glückliche Beziehung, toller Sex, ein unglaubliches Zusammengehörigkeitsgefühl: So oft dieselben Gedanken und Aussprüche, gleichzeitiges (!) gegenseitiges Anrufen - ich dachte echt, DAS ist DIE Frau (und sie bekräftigte auch ständig, wie sehr sie mich liebe und brauche, und wie glücklich sie sei. Ich bilde mir das also NICHT ein!) :-)

- Dann, nach 1,5 Jahren, verbrachte sie hinter meinem Rücken ein Wochenende mit ihrem Ex. Sie log mich so kaltblütig und systematisch an, dass es mich noch heute schaudert ("Du, ich fahre dieses Wochenende zu meiner Freundin X, ist das OK für Dich?"). Klar war es OK für mich, aber ich spürte (bin recht sensibel), dass das nicht stimmte.... Fragte sie gezielt, ob sie wirklich zu ihrer Freundin X fahre. Sie schaute mir in die Augen und VERSPRACH mir, dass das die Wahrheit sei.

- Während diesem Wochenende haben wir auch telefoniert. Sie sagte mir, sie sei gerade eben gut angekommen bei X.... Wie ich wenige Tage später herausfand, war sie bei ihrem Ex und log mich eiskalt und systematisch an...!

- Sie kam zurück, ich machte mit ihr Schluss. Sie gab die Kühle ab, wollte nicht mit mir reden. War MIR (!!!) böse, denn "wenn ich es nicht herausgefunden hätte, wäre doch alles so weitergegangen mit uns wie bisher!".

- Mehrere Monate kein Kontakt, derweil hat sie mehrere Ex-Typen durchgemacht, wie ich aus sicherer Quelle weiss...!

---> Posting geht sofort weiter, ich unterteile es in mehrere Abschitte! :-)

Bis gleich, viele Grüße,

Destroyed, 25

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH