» »

Ist meine Freundin "Borderlinerin"?

dqestroCyed, 2x5


...Fortsetzung (Destroyed, 25)

- Sie nahm dann wieder permanent Kontakt zu mir auf, wollte uuuuunbedingt wieder mit mir zusammen kommen.

- Ich blieb erstmal hart, aber ich LIEBTE sie noch immer. Nach monatelangem zermürbendem Hin und Her sind wir wieder zusammen gekommen.

- Permanent die ÜBELSTEN Lügen.... Sie gab immer nur so viel zu, wie sie zugeben MUSSTE (also immer nur so viel, wie ich gerade herausgefunden hatte).

- Es stellte sich dann heraus (ICH fand es heraus!), dass sie WÄHREND sie mich zurückgewinnen wollte, noch mehrmals mit ihrem Ex geschlafen hatte. Sie hatte ihn zu sich eingeladen (er wohnt weit weg, im Ausland).

- Dennoch verzieh ich ihr, was mir SEHR schwer fiel. Aber ich liebte sie so abartig, dass ich mich überwand und die schlimmen Dinge vergaß.

- Ständig ihre Versprechen: "Ich würde sowas nie wieder tun", "Ich habe dann erst gemerkt, wie sehr ich Dich liebe und wie sehr Du mir fehlst", "Habe daraus gelernt" etc.

------> Tja, und vor einem Monat hat sie per SMS (!!!) unsere Beziehung beendet. Auch eine Art, 2,5 Jahre Beziehung zu beenden, was....?!

Jedenfalls habe ich sie seither nicht mehr gesehen, nicht mehr mir ihr reden können. Selbst zum Telefonieren war sie zu feige und zu bequem!

Ich weiss, dass sie inzwischen wieder mehrmals bei mehreren (!) ihrer Ex-Typen war......

Bin noch niemals von jemadem so herablassen gedemütigt und seelisch misshandelt worden. Dabei war ich IMMER für sie da, war immer gut zu ihr und habe ihr all meine Liebe gegeben (schliesslich hat sie mir signalisiert, dass sie mich total liebe und mit mir zusammen sein möchte).

Es ist sehr schlimm für mich, dass ich WIEDER vertraut habe und WIEDER auf dieselbe Art und Weise belogen und betrogen wurde.

Ständig ein Wechselspiel zwischen tiefer Zuneigung und eiskaltem Wegstossen - ich wusste bald garnicht mehr, woran ich noch glauben sollte.

Das alles ist nur die Kurzversion - ich kann Euch sagen, dass da noch viel mehr schlimme Dinge gelaufen sind, die mich VÖLLIG zermürbt haben.

Traurige Grüße,

Destroyed, 25

HSope:kaemxpf


hey destroyed

es tut mir arg leid, was ich da von dir lesen musste.!!!! Ob Sie Borderline hat oder so...das kann mann finde ich aus dieser kurzen Zusammenfassung nicht unbedingt herauslesen ( finde ich ) ich weiß nur wie deine leiden dazu aussehen.

was bestimmt am meisten schmerzt , ist das du mit ihr so eine unglaublich intensive tiefe beziehung geführt hast, und dich wirklich einhundert pro aufgemacht hast ihr gegenüber...und dann DAS!

Logisch finde ich aus meiner eigenen Geschichte heraus ( die selbe - er! war der Part der plötzlich Schluss machte - nicht ich! ) ,

dass du dich erneut auf sie eingelassen hast. Denn mann kann einfach emotional nicht so schnell umschalten und GLAUBEN, dass ein Mensch mit dem Mann soviel NÄHE hatte so viel LIEBE einem so eiskalt das Messer in den Rücken haut und alles Vertrauen zerstört.

Ich glaube auch heute noch ( viel. Fehler ? ) , das Mann jedem Menschen eine zweite Chance und so geben sollte, auch wenn er einen schwer verletzt hat. Denn ich denke immer so: habe ich mal etwas getan, was mir hinter her verdammt leid tut, so wünsche ich mir auch von den Menschen, die ich liebe, eine zweite Chance.

WAS! das schlimme ist an deiner Geschichte ist, dass dir das gleiche passiert ist , wie mir. Mann verzeiht. Mann reduziert seine Bedürfnisse dem anderem gegenüber und VERTRAUT mit der VERÄNDERUNG in dem anderem. UND sie hat dein Vertrauen dann noch mehr ausgenutzt....

Genau das kenne ich!

Obwohl SIE es ja eigentlich wieder von Dir eingefordert hat.

Genau das kenne ich..

Wahrscheinlich denkst du heute noch, dass du irgendwas falsch gemacht hast mit dem gleichzeitigen Gefühl des unendlichen Schmerzes, dem Gefühl NIE wieder VERTRAUEN zu können und! dem Gefühl sie eigentlich immer noch zu lieben...und nicht loslassen zu können ? ODER?

ES ist so schlimm! ICH!!!! wünsche dir das du es schaffst, dass du einen neuen WEg gehen kannst, dass du die Schmerzen besiegst und eine gute liebe Frau irgendwann findest..und dass du hier noch mehr schreibst...

ich hoffe ich habe dich nicht mit meinem Geschreibsel genervt.

Es tut mir nur so leid aus dem Herz, da ich es kenne!

Deine

meine meinung mittlerweile ( ich hab bps -aber keine angst ) ist, dass

HCopekaxempf


sorry

der untere Satz ist da irgendwie reingerutsch..völlig ohne zusammenhang.

!!!!

sorry!

dMestrIoyed, "25


:-(

Hallo Hopekaempf,

herzlichen Dank für Deinen Beitrag! (Wie kommst Du auf die Idee, dass mich Dein "Geschreibsel", wie Du es nennst, nerven würde? Das GEGENTEIL ist der Fall, es hat mir sehr geholfen!).

Wahrscheinlich denkst du heute noch, dass du irgendwas falsch gemacht hast mit dem gleichzeitigen Gefühl des unendlichen Schmerzes, dem Gefühl NIE wieder VERTRAUEN zu können und! dem Gefühl sie eigentlich immer noch zu lieben... und nicht loslassen zu können? ODER?

Du sprichst mir aus der Seele, Hopekaempf!! Besser könnte ich meine Empfindungen diesbezüglich auch nicht ausdrücken.

Du hast mit all Deinen getroffenen Aussagen Recht...! JA, ich habe das Gefühl, sie noch immer zu lieben. TROTZ ALLEM! Und doch weiss ich, dass sie nie wieder zurück kommt, dass ich sie nie wieder sehen werde und dass ich niemals Antworten auf meine quälenden Fragen bekommen werde.

Was zurück bleibt, ist eine unerträgliche Leere. Und die Frage, wie ein Mensch einem anderen Menschen (den er ja angeblich soooo sehr liebt!) so etwas antun kann.

Das ist (bei weitem!) nicht meine erste Beziehung. Ich bin 25, und ich WURDE schon reichlich verlassen und ich HABE schon reichlich verlassen. Aber DAS ist etwas ganz anderes.

Ich fühle mich emotional missbraucht und regelrecht "ausgesaugt". Das sind Empfindungen, die ich in dieser Ausprägung und Intensität zuvor nicht kannte und nie wieder erleben möchte.

Das Ganze ist jetzt einen Monat her, oder fast 5 Wochen.... Aber ich bin noch LANGE nicht darüber hinweg und ich bin mir ziemlich sicher, dass das Jahre gehen wird - ich kenne mich selbst sehr gut.

Selbst aus der zeitlichen Distanz von immerhin 5 Wochen heraus bin ich noch immer fassungslos!

Liebe Grüße,

Destroyed

HVopeka^emxpf


Destroyed

hey! ich weiß was du meinst!

ich schreibe morgen noch was! Okay?

ich bin mttlerweile 31 und weiß got war es nicht die erste beziehung bei mir und ich bin nicht das erste mal verlassen worden oder dachte ..." huch ich möchte den anderen verlassen"...das alles hat nichts mit dem zu tun, wie ich es bei meinem ex empfunden habe! Krass! genauso wie du jetzt!!!!!

bei mir ist es schon ein Jahr her. ( nach dem es ein jahr hin und her war ) und ich habe jetzt! erst das gefühl ..mich langsam davon lösen zu können!

also mein kleiner süßer destoyed..ich wünsche dir von ganzem herzen, dass du heute irgendwie gut schlafen kannst..irgendwie....

ich weiß wie schlimm das ist! es ist hölle! also nehme ich dich einfach ganz vorsichtig und lieb in den arm und halte dich, bis du für heute eingeschlafen bist..

wir schreiben dann morgen noch mal, ja?

oder du schreibst einfach noch alles hier rein und ich guck morgen nach dir, ok.?

alles alles liebe

HhopeXkaemlpxf


P.S.

lese deinen text..bin aber leider zu müde..um exakt genau dir etwas dazu zu schreiben, obwohl ich jedes wort davon verstehe! und weiß was du fühlst. das mach ich morgen..

ich hoff es ist o.k.!

deine

L{eiceoster


Tja, neue Leute, neue Probleme

Nun, destroyed, ich kann dazu auch nicht viel sagen, es scheint mir eben auch ein Beziehungsproblem zu sein, und die gibt es in allerlei erdenklichen Variationen. Ich werde bei genaueren äusserungen nochmal versuchen, auf Dein Problem einzugehen... ich bin jetzt allerdings ein wenig angetrunken, und ich kann nicht viel dazu schreiben, geschweige denn viel lesen... ich wollte hier noch kurz eine Erfahrung von mir schildern, die ich ungeheuer merkwürdig finde. Also, ich bin wieder zurück in meinem Lande, und, was für ein Wahnsinn, ich habe mich dem Problem gestellt, bin doch in der tat die Clique meiner Ex inklusive IHR besuchen gegangen, ohne darüber nachzudenken... ich musste mich der Situation irgendwie stellen, ich hatte keine Wahl. Was mir dann da wiederfahren ist... passt gut auf: Also, ich habe sie zum ersten mal wieder gesehn, nach einer langen Pause... und.... hmm.... tja.... ähhh.... irgendwie war das alles der eigenartigste Moment meines Lebens. Ich sah sie, sie hatte sich meines Erachtens komplett verändert, war nicht mehr diejenige, mit der ich einst zusammen war. Ich empfand auch keine Zuneigung zu ihr, sie war mir komplett entfremdet, und Lichtjahre entfernt, es war nicht einmal sexuelles Verlangen vorhanden. NICHTS. Wir verstanden uns gut, haben zum ersten mal im Leben vernünftig miteinander geredet, unglaublich eigentlich. Es war uns beiden irgendwie klar, dass wir NICHTS mehr füreinander empfanden, ich konnte es mir nicht einmal mehr vorstellen, mit ihr je zusammen gewesen zu sein, auch konnte ich mir nicht mehr vorstellen, dass wir beide einst auf einem Level kommunizierten, der Anhänglichkeit und Liebe Worte beinhaltete... es war komplett verdreht alles. Sie war einfach weg, verschwunden aus meinem Leben. Und es störte mich nicht. Wir haben voneinander Abschied genommen, beide, ich habe es gespürt. Auch sie hat mir danach gesagt, heute endgültig mit mir abgeschlossen zu haben, denn ich fragte sie nach ihren Eindrücken... ich weiss nicht, ich fühle mich sehr erleichtert, dass alles so problemlos verlaufen ist, andererseits bin ich jetzt doch ein wenig traurig, den Zugang zu ihrem Herzen verloren zu haben. Sie gehört einfach nicht mehr zu mir, und ich nicht zu ihr. Ich muss mich jetzt ordnen, es tut mir innerlich irgendwie doch weh, dieser endgültige Abschied ist sehr schwer zu verkraften für mich. Ich geh jetzt schlafen, es ist Zeit. Ich muss meine Eindrücke ein wenig ordnen, ich hätte nie gedacht, dass es so sein würde zwischen uns, nie. Die Basis ist komplett anders jetzt. Ich fass das alles nicht, zu viel für mich heute. Gute Nacht

dDeystrSoyedG, x25


Danke

Hallo Hopekaempf,

VIELEN DANK für Deine lieben Worte, die mir sehr geholfen haben!

Krass! genauso wie du jetzt!!!!!

Ja, in der Tat sind diese Parallelen krass....! Das zeigt meines Erachtens nur umso deutlicher, wie pathologischer das Verhalten unserer Ex-Partner ist.

Wie gesagt, ich weiss nicht, ob meine Ex Borderlinierin ist. Ich VERMUTE es jedoch stark, da sie auffallend viele Borderline-Verhaltensmuster an den Tag legte.

Möglich ist auch, dass sie einfach Bindungsphobien hat. Übrigens, ein hervorragendes Buch zu diesem Thema, das mir half, vieles zu verstehen, ist:

"Nah und doch so fern - Beziehungsangst und ihre Folgen" von Steven Carter und Julia Sokol, ISBN 3596138302.

ich wünsche dir von ganzem herzen, dass du heute irgendwie gut schlafen kannst.. irgendwie....

Schwer..... Ich träume fast jede Nacht von ihr. Wie gesagt, die Trennung ist nun 5 Wochen her, aber es wird leider nicht besser. Ich könnte leider noch nichtmal sagen, dass es mir heute besser geht als gestern oder vorgestern. :-(

Ich fühle mich seither SEHR desillusioniert. Ich glaube nicht, dass ich mich jemals wieder so öffnen kann, dass man dabei von Vertrauen sprechen kann.... Ich bin ein Mensch, der immer sehr viel Gefühle empfinden (und diese einem geliebten Menschen auch vermitteln konnte) - das ist nun vorbei..... Ich fühle mich regelrecht "beschädigt" von einem anderen Menschen.

Ich habe noch ein paar allgemeine Gedanken zum Thema Borderline und warum gerade WIR, die wir hier schreiben, darunter zu leiden haben. Mehr dazu heute Nachmittag!

Liebe Grüße, haltet die Ohren steif,

Destroyed, 25

H:op0ekeae/mpf


destroyed

guten morgen!

Hey, ich muss dir das sagen: ich! habe die Bps diagnosiziert bekommen-aber um gottes willen habe jetzt keine angst oder denk, huch?!

daher bin ich auch sehr vorsichtig bei Überlegungen, die Deine Ex-Partnerin betreffen, ob das! Borderline ist oder nicht...

Bei mir wurde endgültig die Diagnose erstellt , nach der Beziehung mit meinem EX Partner, da es soweit kam, dass ich nach seinem aprupten Schluss machen, von heute auf morgen ( zwei Tage davor, waren seine Worte noch: ich liebe dich! wir gehen zusammen in die Zukunft ) ich im Krankenhaus gelandet bin...

Ich bin jetzt nach so langer Zeit der Meinung, dass bei meinem Ex-Partner ganz viel nicht in Ordnung ist! Ob das auch eine psychische Störung ist oder einfach ein Mensch, der überhaupt nicht mit sich , seinen Gefühlen und soweiter umgehen kann...das mag ich heute noch nicht abschließend beurteilen. Ich weiß nur , dass er keine! neue Freundin hat, sehr bindungsunfähig wirkt, Probleme bis heute hat, sich mit mir zu unterhalten. Seine Freundin davor ( vor mir ) über fünf Jahre so behandelt hat ( Liebe! Schluß! machen- Sie in meinen Augen schlecht behandelt und in den Augen seiner Eltern und Freunde) HIN und HER. Felsenfest der Meinung ist und was mann auch merkt, sie sehr geliebt zu haben, und sie gleichzeitig wieder verlassen hat und sie ignoriert hat, wenn sie mal geweint hat ect....

Daher und weil er totz mehrfacher Versuche von mir, mit ihm zu reden, nichts! begriffen hat...und ich ihn ja auch bei der Intensität gut kenne glaube ich das er eine narzistische Störung hat oder eben auch Bps oder so...

Er z.b. ist antiautoritär aufgewachsen...seine Schwester hat irgendwann ganz schlimme psychische Problem bekommen ( Angstzustände- bei denen Sie 2 Jahre lang gar nicht arbeiten konnte ect...)

Hm, dass dazu.

Falls du jetzt noch mit mir sprichst...

zu Dir:

Destroyed:

Du hast mit all Deinen getroffenen Aussagen Recht...! JA, ich habe das Gefühl, sie noch immer zu lieben. TROTZ ALLEM! Und doch weiss ich, dass sie nie wieder zurück kommt, dass ich sie nie wieder sehen werde und dass ich niemals Antworten auf meine quälenden Fragen bekommen werde.

Ich finde, grade diese quälenden Fragen sind mit ein Bestandteil davon, dass mann nicht loslassen kann. Weil mann es nicht VERARBEITEN kann. Ich vergleiche sowas immer damit, daß wenn ein Mensch stirbt...dann kann mann es auch nicht verarbeiten. Das sind Emotionen, die nicht verarbeitbar sind. Denn sie sind eigentlich schon unreal. Wenn jemand wie sie oder mein Ex von Liebe! im nächsten Moment zu NICHTS wechselt, so ist es nicht VERARBEITBAR und verpasst einem regelrecht einen Schock, genau wie bei Tod eines Menschen. WARUM? WIE DENKT und WAS HAT DER ANDERE GEFÜHLT? WIE? UND WAS SOLLTE ALL DAS? ALLES LÜGE? ECT: ECT:

Destroyed

Ich fühle mich emotional missbraucht und regelrecht "ausgesaugt". Das sind Empfindungen, die ich in dieser Ausprägung und Intensität zuvor nicht kannte und nie wieder erleben möchte.

Ja ! so fühle ich mich auch..oder viel. fühlte, nein fühle ich. Auch ich habe das Gefühl regelrecht missbraucht worden zu sein. Diese Intensität : so sehr ich mir seit dem wieder eine wunderbare Nähe und Liebe wünsche und mein Herz wieder aufmachen zu können, ich will es nie wieder erleben...Es macht mir Angst..vielleicht wie bei dir? Angst nicht mehr wirklich noch mal lieben zu können ? oder so ?

Destroyed:

Was zurück bleibt, ist eine unerträgliche Leere. Und die Frage, wie ein Mensch einem anderen Menschen (den er ja angeblich soooo sehr liebt!) so etwas antun kann

Genau das ist die Frage! Und das Unfassbare!

Was nicht verarbeitbar ist. Die Leere , die kenne ich ...auch zu genüge. Denn mann war erfüllt mit ganzem Herz von diesem Menschen.

Destroyed:

Das Ganze ist jetzt einen Monat her, oder fast 5 Wochen.... Aber ich bin noch LANGE nicht darüber hinweg und ich bin mir ziemlich sicher, dass das Jahre gehen wird - ich kenne mich selbst sehr gut.

Ich weiß, weißt du wie viele Monate! und Gespräche es bei mir gedauert hat, dass ich im Ansatz mal wieder befreit war innendrin...?

Boah. Ich hab gedacht, es wird NIE besser und nun ist es aus und ich bin irre...ABER ich schwöre dir! es wird IRGENDWANN besser...wie gesagt, das kann leider Jahre dauertn, dass hast du gut erfasst. ES TUT MIR SO LEID FÜR DICH!

Destroyed

Schwer..... Ich träume fast jede Nacht von ihr. Wie gesagt, die Trennung ist nun 5 Wochen her, aber es wird leider nicht besser. Ich könnte leider noch nichtmal sagen, dass es mir heute besser geht als gestern oder vorgestern.

Ich habe jeden bekloppten Tag von ihm geträumt. Jede dumme Nacht. Ich habe gedacht ich werde völlig wahnsinnig...

Es war schlimm. Jeden Morgen war es fast noch schlimmer als abends beim einschlafen...

Irgendwann, als ich mal nicht von ihm geträumt habe, da war es so eine Erleichterung...das glaubt mann kaum. Als ich jetzt wieder Kontakt mit ihm aufgenommen habe..da kamen sofort die Träume wieder...aber zum Glück, weiß ich für mich, dass ich mich dem nicht mehr so hingeben werden, da ich endlich geschnallt habe- das er! den Knall hat, nicht ich...

( nach über einem Jahr! )

ICH NEHME DIR DIE SCHLIMMEN TRÄUME für HEUTE NACHT WECH!

Destroyed

Ich fühle mich seither SEHR desillusioniert. Ich glaube nicht, dass ich mich jemals wieder so öffnen kann, dass man dabei von Vertrauen sprechen kann.... Ich bin ein Mensch, der immer sehr viel Gefühle empfinden (und diese einem geliebten Menschen auch vermitteln konnte) - das ist nun vorbei..... Ich fühle mich regelrecht "beschädigt" von einem anderen

Menschen.

Tja auch das kenne ich, ich fühle auch sehr intensiv und sehr viel. Das Wort Vertrauen und bestimmte Träume sind bei mir kaputt.

Ach Destroyed, wahrscheinlich hilft dir das alles gar nicht, dass ich hier dazu was schreibe...?

aber im Grunde genommen möchte ich dir sagen: irgendwann wird es etwas ! besser...irgendwann.......

wie oder ob es jemals ganz weg ist? Das kann ich nicht sagen.

Nach all der Zeit habe ich zum Beispiel vor ca. 2 Wochen mal geknutscht. Erst habe ich mich sooooooo erschrocken und die alten Gefühle kamen hoch ( bin angeknutscht worden ) doch dann konnte ich es genießen...das ist doch mal ein ganz kleiner anfang denke ich..ein kleiner...

nach all der zeit...

weißt du was ich meine?

ich denke an dich und hoffe du schreibst nachher nochmal und bist nicht genervt durch mich oder so...

deine

d~est[royTed,M 25


@ Hopekaempf

Liebe Hopekaempf,

wahrscheinlich hilft dir das alles gar nicht, dass ich hier dazu was schreibe...?

da liegst Du ausnahmsweise mal vollkommen falsch - es hilft mir SEHR, zu sehen, dass da jemand ist, der genau dieselben Empfindungen hat wie

ich! Zwar habe ich gute Freunde, die mich zu trösten versuchen - ABER dennoch weiss ich, dass sie mich nicht 100%ig verstehen. Denn das kann

nur verstehen, wer ÄHNLICHE ERFAHRUNGEN gemacht hat!

hoffe du (...) bist nicht genervt durch mich oder so...

Nochmals: Ganz im Gegenteil, Hopekaempf! Ich freue mich immer SEHR über Deine Beiträge.

nach seinem aprupten Schluss machen, von heute auf morgen (zwei Tage davor, waren seine Worte noch: ich liebe dich! wir gehen zusammen

in die Zukunft)

Oh, wie ich DAS kenne...: Meine Ex hat mich am Tag, bevor sie abrupt per SMS Schluss gemacht hat, gefragt, was wir denn an meinem Geburtstag

zusammen unternehmen sollen (sie machte 2 Tage vor meinem Geburtstag Schluss, wie gesagt kurz und knapp per SMS). Unmittelbar zuvor: "Ich

liebe Dich", "Ich vermisse Dich so abartig", "Du fehlst mir" und dergleichen mehr... Unfassbar!

Nur wenige Tage (!) danach ist sie übrigens wieder zu einem ihrer Ex-Typen verreist. Sie kann (und konnte schon immer) nicht nur körperlich,

sondern auch emotional (!) mühelos von einem Typen zum anderen wechseln. Sie benutzte beiläufig selbst mal die Bezeichnung

"akklimatisieren"... :-(

Ob das auch eine psychische Störung ist oder einfach ein Mensch, der überhaupt nicht mit sich, seinen Gefühlen und soweiter umgehen

kann... das mag ich heute noch nicht abschließend beurteilen.

Genau dieselbe Frage stelle ich mir auch in Bezug auf meine Ex. Verbunden mit der Frage: Ist SIE krank? Oder bin es etwa ich, da ich nich mit

ihrem feigen Schluss-Machen und ihrem Verhalten generell nicht klar komme, einfach nicht darüber hinweg komme. Ich kann einfach nicht damit

abschliessen, so sehr ich mich auch bemühe.

so behandelt hat (Liebe! Schluß! machen- Sie in meinen Augen schlecht behandelt und in den Augen seiner Eltern und Freunde) HIN und

HER. Felsenfest der Meinung ist und was mann auch merkt, sie sehr geliebt zu haben, und sie gleichzeitig wieder verlassen hat und sie

ignoriert hat, wenn sie mal geweint hat ect....

Auch das kommt mir SEHR bekannt vor, Hopekaempf! Heute innig geliebt, morgen meilenweit weggestossen. Dieses Wechselspiel ist unglaublich

zermürbend und menschenverachtend. Es macht aus der stabilsten Persönlichkeit (die ich zuvor zweifellos war, glaub mir!) ein Häufchen Elend.

Falls du jetzt noch mit mir sprichst...

Aber selbstverständlich!! Warum auch sollte ich nicht?

Ich finde, grade diese quälenden Fragen sind mit ein Bestandteil davon, dass mann nicht loslassen kann. Weil mann es nicht VERARBEITEN

kann. Ich vergleiche sowas immer damit, daß wenn ein Mensch stirbt...

Mit dem unerwarteten Sterben eines Menschen habe ich die Situation ebenfalls oft verglichen in den letzten 5 Wochen. Dieser Vergleich ist

sehr zutreffend: Man wird hilflos zurückgelassen. Man kann sich nicht verabschieden. Man bekommt keine Antworten mehr. Einfach fertig, aus

und weg. Zurück bleibt Leere, Hilflosigkeit, Ohnmacht. Und das permanente Suchen nach Fehlern bei EINEM SELBST: "Was habe ich nur falsch

gemacht?" "Was habe ich ihr getan, dass sie mich so behandelt?".

Das sind Emotionen, die nicht verarbeitbar sind. Denn sie sind eigentlich schon unreal. Wenn jemand wie sie oder mein Ex von Liebe! im

nächsten Moment zu NICHTS wechselt, so ist es nicht VERARBEITBAR und verpasst einem regelrecht einen Schock, genau wie bei Tod eines

Menschen. WARUM? WIE DENKT und WAS HAT DER ANDERE GEFÜHLT? WIE? UND WAS SOLLTE ALL DAS? ALLES LÜGE?

Absolute Zustimmung! Mir scheint, als könntest Du jeden einzelnen meiner Gedanken lesen.... Krass!

vielleicht wie bei dir? Angst nicht mehr wirklich noch mal lieben zu können? oder so?

Genau diese Angst teile ich mit Dir. Ich kann mir nicht vorstellen, jemals wieder lieben zu können. Denn die Beziehung mit meiner Ex war

(früher, bevor sie ihr rücksichtsloses Verhalten an den Tag legte) sehr lange Zeit wirklich PERFEKT. Über 1,5 Jahre lang.

Es hätte schöner nicht sein können - und DANN dieser Umschwung. Als sie mich SICHER hatte und sich meiner bedingungslosen Liebe sicher war,

hat sie immer mehr Distanz zwischen uns aufgebaut. Darauf angesprochen, sah sie es natürlich nicht so. Oder konnte sich ihr Verhalten auch

nicht erklären. Es tat ihr oft so sehr leid, dass sie weinen musste (und sie ist VERDAMMT hart, weint eigentlich NIE!).

viele Monate! und Gespräche es bei mir gedauert hat, dass ich im Ansatz mal wieder befreit war innendrin...?

Tja, und genau diese Gespräche habe ich NICHT - sie hat sich einfach aus dem Staub gemacht, ohne mir auch nur zu erklären, was Sache ist.

Eine SMS, und es war für sie erledigt...

Das Wort Vertrauen und bestimmte Träume sind bei mir kaputt.

Auch hier 100% Zustimmung, Hopekaempf! Kaputt - zerstört - einfach nicht mehr existent. Mein Weltbild hat sich radikal verändert.

Liebe, mitfühlende Grüße, werde heute Nacht noch ein paar allgemeine Gedanken zum Thema Borderline/Bindungsphobie schreiben, die ich mir

gemacht habe!

Destroyed, 25

diestr"oyedX, 2x5


Formatierung

Sorry für die seltsame Formatierung - weiss auch nicht, wie das kam!

Liebe Grüße,

Destroyed, 25

H#opekNaempxf


Destroyed

betreffend der Gespräche, die ich meine- so sind es bei mir Gespräche mit Freunden / Bekannten und Therapeuten gewesen. Immer und immer und noch einmal.....

Mit IHM! gab es bis jetzt keine Erklärung!!!!!!!

Destroyed:

Es hätte schöner nicht sein können - und DANN dieser Umschwung. Als sie mich SICHER hatte und sich meiner bedingungslosen Liebe sicher war,

hat sie immer mehr Distanz zwischen uns aufgebaut. Darauf angesprochen, sah sie es natürlich nicht so. Oder konnte sich ihr Verhalten auch

nicht erklären. Es tat ihr oft so sehr leid, dass sie weinen musste (und sie ist VERDAMMT hart, weint eigentlich NIE!).

Tja, destroyed! Was soll ich dazu noch sagen: außer: er ! hat bei mir gebettelt und gefleht...geweint und war verletzt, wenn ich ihm sagte, daß ich nicht ( obwohl ich ihn sehr geliebt habe ) innerhalb von 4-5 Monaten oder so...ein Vertrauen aufbauen kann, wass mein innerstes offenbahrt. Das ich ganz viel Zeit brauche ein wirkliches! Vertrauen zu entwickeln! Denn auch ich habe meine Geschichte vorher erlebt und Männer gekannt, die nicht so toll waren..und Vertrauen heißt für mich was ganz besonderes. ( ich meine das einhundert prozentige )

Als er alles bekam. Als ich mir einhundert Pro sicher war und einhundert pro mich geöffnet hatte und er noch sagte: dafür lieb ich dich, da hat er mich danach verlassen. Er hat es eingefordert all die Zeit danach auch noch: sein Lieblingswort war: vertrau mir!!!!! Ich habe es getan und geliebt und mich verdereht und ihn geliebt und alle schuld bei mir gesucht.. und er hat esdann WEG GESTOßEN. Je mehr er das bekommen hatte, nach dem er mich angefleht hatte und mich darum gebeten hatte ...umso mehr hat er es dann ausgenutzt und weggestoßen und konnte mich dafür dann nicht mehr lieben. Obwohl er es vorher so eingefordert hatte. ( Wie bei seiner Ex davor auch ) !!!!          

Und er hat geweint und geweint dabei! Auf das angeprochen meinte er : er fühlt , aber will nicht!

Jeden zweiten Tag kam: es gibt jetzt auch andere Frauen....

Und dannproduzierte er wieder Nähe...

Wenn ich nicht mehr wollte ( weil ich am Ende war ) fing er an zu heulen...und meinte : NEIN, das ist unseres ...nicht so....

Tja?

Was soll ich sagen. Ich würde mal sagen: Das gleiche SCHEMA! WAS dahinter steckt, egal was es ist. In meinen Augen ist das verdammt krank!

ES TUT MIR SO LEID FÜR DICH DESTROYED!

Auch ich habe gute Freunde, mit denen ich reden kann, aber kaum jemand ist in der Lage zu greifen, was ich durch machen musst ..ect.Sie sagen immer nur, er hat nen Knall...und das hilft ja auch nicht so sonderlich, wenn mann so am Ende ist...

ich drücke dich!!!!

bin bei dir, und schenke dir Kraft , von meinem Jahr Abstans Kraft, die ich schon habe :-)

alles, alles liebe bis gleich/bald

deine

                             

H#op1eka0empf


P.S

sorry der Rechtschreibfehler oder wenn es ein bißchen kuddel muddel wirken sollte..

es berührt mich halt auch heute noch sehr...

bis dann

HXope1kaeXmpf


destroyed

wie geht es dir heute?

wollt dir nur kurz was erzählen. Heute ist bei mir auch auf einmal wieder so ein tag, wo ich das Gefühl habe IHN so doll wieder zu vermissen....

( tut richtig weh in der brust )

auf der anderen seite weiß ich, dass es irgendwann ersetztbar wäre.....vom kopf.

es geht mir wieder doll so, weil die sonne scheint, es warm ist und ich mit ihm den schönsten urlaub meines lebens mal hatte...

und weil ich von ein paar menschen wieder verlassen wurde, mit denen ich schon ein bißchen nähe hatte...

dann kommt danach immer ganz doll das gefühl wieder hoch...weil ich mir wieder diese besondere nähe, die ich mal hatte mit ihm , zurückwünsche...

weiß aber auch, dass es irgendwann einen menschen geben wird ( so hoffe ich ) mit dem ich eine nähe haben kann, die mich stark berührt und die nicht im nächsten moment wieder so zerstäört wird durch ihn...

aber, ich meke, es ist immer noch ein langer weg...

ich schicke dir sonne...!

muss heute wieder den ganzen tag arbeiten, so, daß ich erst heute abend so gegen 21.30Uhr noch mal nach dir gucken kann...

alles liebe

LLeic-ester


Liebe und so

Ich kann nur eines mal darstellen, ganz unabhängig von den Vorkommnissen, es gilt eine goldene Regel: Wenn Dich etwas kaputtmacht, wenn Dich eine Beziehung so sehr stresst, dass Du sie nicht managen kannst, dann lass es sein, steig aus, und Du wirst Dich besser fühlen. Ich bin auch ausgestiegen, obwohl ich meine Freundin noch "begehrte". Ich möchte nicht sagen Liebte, denn Liebe ist das nicht, das ist mir eindeutig klar. Ich erklär euch jetzt mal etwas über Liebe: Liebe ist ein abstrakter Begriff, jeder muss ihn für sich selbst definieren. Es ist also nicht möglich zu sagen, Liebe ist so und so... das muss jeder für sich selbst wissen, wie und wen er liebt. Aber es gibt ein paar merkmale, an denen man erkennt, ob liebe 'möglich' ist. Liebe ist etwas harmonisches, sie funktioniert nur, wenn man den anderen mehr liebt, als sich selbst. Der andere muss immer im Vordergrund stehen, egal was ist und was war. Dies muss beidseitig der Fall sein, sonst artet es in Zerstörung aus. Alles andere ist purer Egoismus. Wenn man sieht, dass es dem Partner schlecht geht, muss man sofort alles tun, um Ihn davon abzubringen. Wenn dies beide Seiten berücksichtigen, kann nichts mehr schiefgehen. Wenn es so ist wie bei euch allen, dann berücksichtigt das irgendjemand nicht so richtig... und dieses starke Begehren ist dann lediglich eine Form des "was ich nicht haben kann, interresiert mich umso mehr" Dingens... Klar seid ihr überzeugt davon, dass ihr euren Partner liebt, aber nehmt euch mal ne kleine Auszeit, und seht euch alles mal von aussen an. Schnell werdet ihr merken, dass es keine wirkliche Liebe ist, ober bessergesagt, dass ihr euch da was vorgemacht habt die ganze Zeit. Überlegt doch einfach mal so: Jemanden zu lieben heisst, mit ihm bis ans Ende seiner Tage zusammen sein zu wollen, und das heisst es wirklich. Werdet euch drüber im klaren, ob diese Person dafür geeignet ist. Denkt auch mal drüber nach, wie eine gemeinsame Zukunft aussehen könnte... wenn ihr dann dabei nur Wirrwarr vor augen habt, dann gibt es keine... Ich rate hiermit allen, bei denen bei meinen Worte unbehagen ausgelöst haben, sofort aus der Beziehung auszusteigen, und zwar SOFORT! Ich habe gestern etwas ganz schreckliches erlebt bei einem Freund von mir... der hat auch so ein Problem mit seiner Freundin, aber bei denen ist es am absoluten Limit, die Frau ist gestern total hysterisch rumgerannt, und wollte ihn abstechen (!!!)... ich weiss immer noch nicht, wie es mit denen weitergeht, das ist gefährlich einfach, ich wollte das managen, weil mein Freund total ausgerastet ist, ich habe ihn so noch nie gesehen, er war völlig ausser sich, hat sie angeblich angelangt... und mein eigener Freund hat mir dann gesagt, als ich ihn darauf aufmerksam gemacht habe, dass er geade dabei ist sich zu verlieren und das so nicht geregelt werden kann, ich solle SOFORT verschwinden, sonst haue er mir auf der Stelle aufs Maul, und zwar so dass ich nicht mehr aufstehen würde so schnell... ich bin dann abgehauen, konnte mir das nicht mehr geben. Ich habe als Argument gebracht, dass es wenn es mal so weit schon ist, das beste wäre, wenn sich beide nicht mehr sehen, und gewalt sowieso alles nur noch schlimmer macht, und es keine konflikte löst, dass es das letzte wäre, um die Freundin glücklich zu stimmen. Ich denke ihr solltet auch mal besser auf euch aufpassen, nicht dass es vollständig ausartet... das hat sich schnell. Das wollte ich nur mal allen gesagt haben. Macht erst mal schluss, wenn es nicht mehr geht, denn es muss etwas im Kopf beider Leute passieren, damit sich was ändert. Sonst geht es ewig so weiter, das garantiere ich euch... ich schreib noch was anderes gleich, aber das ist eher so ein Erfahrungsbericht von mir, der auch nicht ganz fassbar ist...

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH