» »

Ist meine Freundin "Borderlinerin"?

A'l`ex


@Hope

Hui, vielen vielen Dank für Deinen Beitrag, fand ich echt toll. Und ich fand´s grade gut, daß Du so viel zu ihr geschrieben hast und sie verstehen konntest. Ich tat das nämlich gestern nicht! Und da hast Du mir enorm geholfen. Hab auch nochmal nachgedacht, wie´s hätte besser laufen können...hmm, schlimm, diese Vorwürfe von ihr ("Hast den Abend versaut" und so), auch mein Satz ("Kein Bock auf Deine Spielchen") war nicht so fein, aber das ist eigentlich völlig egal...ich denke es ging wirklich nur um das Bohren. Alles andere kam danach und ist nur Folge davon. Deinen Vorschlag, ihr zu sagen "Laß uns was Schönes machen" und so finde ich gut, aber er wird bei ihr nicht klappen. Das kenne ich schon aus Erfahrung, sie ist jetzt mies drauf, wird erst wieder nach nem Schönen Abend gut drauf sein, nur solange sie mies drauf ist, will sie auch nichts mit mir machen. Schlimmer Teufelskreis, und immer schwierig zu durchbrechen. Daher zogen sich solche dummen Themen auch immer so lange hin! Hm, jedenfalls verstehe ich jetzt besser, was da wohl ablief und warum, dank Dir liebe Hope! Und im Übrigen finde ich es schön, wenn Du darüber lachen kannst, ganz im Ernst, denn eigentlich ist die Geschichte auch zum Lachen, das weiß ich selber. Und ich könnte auch drüber lachen, aber vorher muß es halt wieder gut sein zwischen uns. Hm, keine Ahnung, werd wohl abwarten müssen was passiert. Und das nervt mich doch am Meißten an. Hoffe, sie ist etwas besser drauf heute und sieht das auch so locker alles. Und macht da kein Riesen-Ding draus. Ich glaub ich ruf jetzt einfach mal an. Wozu warten, bis sie sich meldet (kenn ich nämlich auch, das kann dauern, bis sie den ersten Schritt macht, zumal sie denkt, es wäre alles meine Schuld). Bis dann.

H=ohpekDaUemxpf


alex

und ?

was ist passiert?

Hqope^kaemlpf


ps.

das wort schuld!!!! lasst das mal weg..

du als auch als sie! bitte!

schuld ist ein doofes wort! schuld gibt es nicht.! das ist so ein qutsch ding, denk ich...es gibt midverständnis und all sowas...aber nicht schuld.

ich geh jetzt schlafen..hab was getrunken, mit meinem besten freund zusammen, bin grade ziemlich angeschichert..daher ..bis morgen..

eure

r-obJobpin5obxek


Hope, Hallo

schade, gehtst grad ins Bett.

Ich bin eben heimgekommen und... na, dann les´ ich hier mal so rum und schreib vielleicht noch, was mir so einfällt.

Schlaf schön und alle anderen bitte auch schön schlafen.

Tz. Eigentlich bin ich noch einigermaßen fit.

Na mal gucken.

Schöne Nacht an alle hier.

rNobobi>nobexk


Nochmal Rob an Hope

Jetzt habe ich ein bißchen rumgelesen.

Meine Güte, es ist so eine Masse hier, und wenn man noch wo mitsprechen möchte, ist es sehr schwierig, wenn man nicht ständig am Ball bleibt.

Interessant finde ich Deine Ausführungen zu "andere einkalkulieren und doch sich selber bleiben". ein Problem über das ich auch oft nachdenke.

Bei mir ist das auf eine Art in Fleisch und Blut übergegabgen. Das schauen wie andere etwas aufnehmen ist fast ein Teil von mir. Das wird ja auch aus meinen gestrigen (nein vorgestrigen) Ausführungen deutlich. Wahrscheinlich bin ich deshalb auf Deine Beiträge "angesprungen", weil es mir so ganz gegensätzlich vorkommt.

(Ich glaube nicht, dass irgendwer, der mich kennt deshalb denkt, ich sei anpasserisch oder würde Leuten nach dem Mund reden. Muss ich mal sagen, weil es so klingen könnte).

Aber die Frage, die Du aufwirfst, "wo bleibe ich, wenn ich immer guck, wo der/die andere ist" ist schon mehr als einen Gedanken wert.

Bei Dir scheint es dann so zu sein,dass Du das Gefühl hast, Dich zu verstellen, "klein zu werden" nicht mehr Du zu sein.

Hm. Bei mir ist es meistens so (nicht immer) dass ich denke: Ja klar so kann mans natürlich auch sehen, wenn man eben SO ist. Anders als ich. Das entschuldigt natürlich nichts, ich mein, damit kann man kein Verhalten rechtfertigen. Nur erklären.

Ich denke sowas in der Art sogar bei George und Saddam. Herr Bush ist eine ziemlich durchgeknallte Person (allein die Geschichte mit ehemals Alki und dann zu Gott gefunden). Wenn der redet, kommt er mir immer vor, wie die fanatischen Christen, die hin und wieder in deutschen Fußgängerzonen aufspielen. ("Saddam und seine Söhne müssen sterben, weil sie sind das Böse"). Wenn man sich den als Mensch vorstellt, kann man nachvollziehen, dass der wirklich glaubt und davon überzeugt ist, was er sagt.

Dagegen Saddam, der ist in seinem Film genauso nachvollziehbar. Ach ich schweife ab.

Was ich sagen wollte: Ich kenne das Gefühl nicht so, "ich werde klein", oder "wo bleibe ich" wenn ich andere einkalkuliere. Weil eben dieses einTeil von mir ist. Deshalb könnte ich Dir auch keine Tips geben.

Das Ergebnis ist eigentlich nur, dass ich wahrscheinlich besser mit Menschen zurecht komme als Du, dass ich, wie man sagt verbindlicher bin.

Nur: In Konfliktsituationen, also wenn eine/r sagt, ich will´s so, und der /die ander: och aber so. Wenn es darum geht, einen gemeinsamen Nenner zu finden. Da weiß ich oft gar nicht, mit umzugehen. Wenn ich es SO will (oder SO empfinde) gleichzeitig aber auch nachvollziehen kann, wie es die andere Person will.

Voll abgefahren.

Ich schick das jetzt mal ungelesen so ab. Im Wissen, nicht wirklich das Thema getroffen zu haben, es doch gesagt geahabt zu wollen.

Puh. Also dann,

r4ob6obi\nobexk


Nochmal Rob an Hope

Jetzt habe ich ein bißchen rumgelesen.

Meine Güte, es ist so eine Masse hier, und wenn man noch wo mitsprechen möchte, ist es sehr schwierig, wenn man nicht ständig am Ball bleibt.

Interessant finde ich Deine Ausführungen zu "andere einkalkulieren und doch sich selber bleiben". ein Problem über das ich auch oft nachdenke.

Bei mir ist das auf eine Art in Fleisch und Blut übergegabgen. Das schauen wie andere etwas aufnehmen ist fast ein Teil von mir. Das wird ja auch aus meinen gestrigen (nein vorgestrigen) Ausführungen deutlich. Wahrscheinlich bin ich deshalb auf Deine Beiträge "angesprungen", weil es mir so ganz gegensätzlich vorkommt.

(Ich glaube nicht, dass irgendwer, der mich kennt deshalb denkt, ich sei anpasserisch oder würde Leuten nach dem Mund reden. Muss ich mal sagen, weil es so klingen könnte).

Aber die Frage, die Du aufwirfst, "wo bleibe ich, wenn ich immer guck, wo der/die andere ist" ist schon mehr als einen Gedanken wert.

Bei Dir scheint es dann so zu sein,dass Du das Gefühl hast, Dich zu verstellen, "klein zu werden" nicht mehr Du zu sein.

Hm. Bei mir ist es meistens so (nicht immer) dass ich denke: Ja klar so kann mans natürlich auch sehen, wenn man eben SO ist. Anders als ich. Das entschuldigt natürlich nichts, ich mein, damit kann man kein Verhalten rechtfertigen. Nur erklären.

Ich denke sowas in der Art sogar bei George und Saddam. Herr Bush ist eine ziemlich durchgeknallte Person (allein die Geschichte mit ehemals Alki und dann zu Gott gefunden). Wenn der redet, kommt er mir immer vor, wie die fanatischen Christen, die hin und wieder in bundesrepublikanischen Fußgängerzonen aufspielen. ("Saddam und seine Söhne müssen sterben, weil sie sind das Böse"). Wenn man sich den als Mensch vorstellt, kann man nachvollziehen, dass der wirklich glaubt und davon überzeugt ist, was er sagt.

Dagegen Saddam, der ist in seinem Film genauso nachvollziehbar. Ach ich schweife ab.

Was ich sagen wollte: Ich kenne das Gefühl nicht so, "ich werde klein", oder "wo bleibe ich" wenn ich andere einkalkuliere. Weil eben dieses einTeil von mir ist. Deshalb könnte ich Dir auch keine Tips geben.

Das Ergebnis ist eigentlich nur, dass ich wahrscheinlich besser mit Menschen zurecht komme als Du, dass ich, wie man sagt verbindlicher bin.

Nur: In Konfliktsituationen, also wenn eine/r sagt, ich will´s so, und der /die ander: och, ich aber so. Wenn es darum geht, einen gemeinsamen Nenner zu finden. Da weiß ich oft gar nicht, mit umzugehen. Wenn ich es SO will (oder SO empfinde) gleichzeitig aber auch nachvollziehen kann, wie es die andere Person will. Da bist du dann viel sicherer in Deinem Standpunkt.

Voll abgefahren.

Ich schick das jetzt mal ungelesen so ab. Im Wissen, nicht wirklich das Thema getroffen zu haben, es doch gesagt geahabt zu wollen.

Puh. Also dann,

rmobobi7noxbek


Sehr lustig blöder I-Netz Zwerg

Ich verzweifel, weil ich denk, alles ist verschwunden, und dann erscheint der ganze Kram gleich doppelt. Na, hält auch nicht schlecht.

dperstr!oWyedj, 2x5


ein paar News von Destroyed......

Hallo allerseits,

ich habe ja nun über einen Monat lang GARNICHTS mehr von meiner "lieben" Ex gehört....

Ich weiss, dass sie sich wenige Tage nach ihrem Schluss-machen via SMS (Ihr erinnert Euch?) mal WIEDER durch halb Italien gepoppt hat (dort wohnen einige ihrer Ex-Typen).

Gestern war ich das erste Mal seit Monaten wieder in der Stadt, in der meine Ex lebt. Ich traf mich dort mit einem guten Freund und blieb den ganzen Tag.

Ich war keine 3 Minuten aus dem Zug gestiegen, da kam plötzlich eine SMS von ihr...:

"Geht es Dir gut, [mein Name]? Wollte nur fragen, ob es Dir gut geht..... [ihr Name]"

Selbstverständlich habe ich NICHT reagiert. Nach allem, was sie sich geleistet hat, lasse ich sie links liegen. Ich denke, das ist noch die beste Art, ihr deutlich zu machen, was sie mir mit Ihren notorischen Lügen und ihren Intrigen angetan hat.

Ist aber schon seltsam, meint Ihr nicht....?! Da steige ich aus dem Zug, und zack, eine SMS von ihr..... Überhaupt frage ich mich, was sie mit dieser SMS eigentlich bezweckt. Habt Ihr vielleicht eine Ahnung?

Danke und liebe Grüße,

HLopIekaKempDf


destroyed

hey du lieber...

ich kann nix gescheites grade sagen, aber ich weiß was du fühlst!

boah!

ich halte dich im arm!!!!

d;es)trojyed, 2x5


Hi Hope,...........

..........vielen Dank!!

Was ist denn los mit Dir, geht's Dir inzwischen etwas besser?? Kannst mir übrigens auch gerne mal mailen, wenn Du möchtest: mmaennle@gmx.de .

Liebe Grüße,

A~lexx


Hope versteht die Frauen wirklich!!!

Großes Lob, Du hast da voll ins Schwarze getroffen. War in etwa genauso, wie Du es eingeschätzt hast. Kurz: ich hab halt gefragt ob wir was Schönes machen, dann haben wir ganz kurz drüber gesprochen und ich bin abends zu ihr. Ne Kleinigkeit kam noch hinzu; es war wohl so gewesen, daß sie den Eindruck hatte, ich schenke ihr zu viel und sie wollte an dem Abend (da hatte ich ihr noch einige Kleinigkeiten gegeben an dem besagten Abend) eigentlich gar nix mehr haben, daher auch das "Ich brauch das eigentlich nicht, hab doch schon so viel in weiß". Naja, sie verstand mich und ich sie, und ich bin dann abends zu ihr und alles war bestens als wär nix gewesen. Genau wie ich das wollte, es aber halt nicht ganz geglaubt habe. Bin froh, denn das war wirklich n Riesen-Blödsinn und wir haben dann gemeinsam drüber gelacht. Wundervoller Abend, bis sie dann schließlich in meinem Arm einschlief, traumhaft (Schwärm!)...Ui, ich schweife ab, also kurzum: Bestens und Vielen Dank, liebe Hope!

Zu Destroyed: Das ist echt seltsam, und ein krasse Zufall, daß die SMS grade beim Zugverlassen kommt. Wieso meldet sie sich nach nem Monat plötzlich mit so ner eigentlich ja netten SMS. Irgendjemand hat mal zu Dir geschrieben, sie möchte Dich vielleicht warmhalten oder so. Vielleicht geht das in die Richtung. Auch scheint Deine Ex ja recht launenhaft oder sprunghaft zu sein, einmal alles Bestens, dann macht sie Dich fertig und so weiter. Vielleicht ist das jetzt so eine Phase, wo sie plötzlich wieder gut zu Dir sein will! Allerdings denke ich, da braucht´s schon etwas (und zwar ne Menge mehr) als so ne "Geht´s Dir gut?"-SMS, nach der Nummer die sie da mit Dir abgezogen hat. Finde daher Deine Reaktion richtig, nicht zu antworten. Allerdings...es gab eigentlich nie n klärendes Gespräch zwischen euch, wenn ich mich richtig entsinne. Nur die Schlußmach-SMS und das war´s. Also, ich würd da schon gern die ein oder andere Antwort von ihr haben wollen, oder ihr zumindest mal meine Meinung sagen. Aber ob Dir das viel bringt, keine Ahnung. Ich für mich würde wohl mit ihr sprechen wollen, zumindest ihr sagen, was sie da für ne linke Nummer abgezogen hat. Aber das ist wohl inividuell und nicht jedermanns Sache. Aber ich würde das tun, würde mir helfen, etwas Frust rauszulassen und das Ganze abschließen zu können. Kann ja auch in nem Brief passieren. Vielleicht rafft sie gar nicht so wirklich (keine Ahnung warum), was sie Dir da angetan hat. Dein Nickname, den Du hier verwendest, spricht da ja Bände!

Aber wie Du willst, auf jeden Fall hätte ich auch auf diese doofe SMS nicht geantwortet, die finde ich auch recht frech!

ddestrqo]yed, x25


@ Alex

Hi Alex,

herzlichen Dank für Deine Gedanken zu meinem Posting...! Deine Gedanken dazu haben mir sehr weitergeholfen - umso mehr, da Dir die gesamte Problematik, auf die dieser Thread sich bezieht, bekannt ist und Du mich daher viel eher verstehst als jemand, der noch nie mit einer (vermuteten?) Borderlinerin zu tun hatte.

ein krasse Zufall, daß die SMS grade beim Zugverlassen kommt

Ich weiss nicht, ob das Zufall ist. Du kannst ruhig über mich lachen, aber uns ist seit jeher eine fast telepathische Verbindung zwischen uns aufgefallen. Da gibt es ganz verrückte Vorfälle.....

Allerdings denke ich, da braucht's schon etwas (und zwar ne Menge mehr) als so ne "Geht's Dir gut?"-SMS, nach der Nummer die sie da mit Dir abgezogen hat

Absolute Zustimmung, Alex!

Zumal ich ja garnicht weiss, was sie eigentlich bezwecken möchte: Nur Freundschaft? Das kann ich nicht, nicht jetzt und nicht in 20 Jahren. Wieder mit mir zusammen kommen? Das glaube ich eigentlich NICHT - zumal, ich würde ihr nie wieder vertrauen. Jede Chance, die ich ihr gegeben habe bisher, hat sie brutal ausgenutzt und mich jedes Mal von Neuem belogen und betrogen - ihre damaligen Beteuerungen (teils unter Tränen!), sie würde so etwas nie wieder tun und sie habe erkannt, wie sehr sie mich liebe, sind NICHTS wert...! Es ist hart, das einzusehen...! Denn eigentlich habe ich immer ans Gute im Menschen geglaubt und daran, dass man verzeihen kann.

Daran glaube ich nicht mehr.

Finde daher Deine Reaktion richtig, nicht zu antworten

Ja, ich habe mir fest vorgenommen, dieses Nicht-Reagieren durchzuziehen. So hart es auch ist und so gerne ich ihr (trotz allem!) um den Hals fallen würde... Ich unterdrücke und verdränge die Gefühle, so gut es halt geht...

Allerdings...es gab eigentlich nie n klärendes Gespräch zwischen euch, wenn ich mich richtig entsinne. Nur die Schlußmach-SMS und das war's. Also, ich würd da schon gern die ein oder andere Antwort von ihr haben wollen

Ich habe es aufgegeben, Antworten zu bekommen. Damals, als wir nach ihrer letzten miesen Nummer ja wieder zusammen kamen, habe ich auch keine ehrlichen Antworten bekommen. Sie log selbst dann noch, dass sich die Balken bogen, wie ich HEUTE weiss...... Unglaublich!

Ich für mich würde wohl mit ihr sprechen wollen

Ich sehe das GANZ genau wie Du, Alex! Auch ich kann und will über Probleme reden und ich finde das überaus wichtig. Aber dazu gehören ZWEI - und wenn der andere dazu sowohl unfähig als auch unwillig ist, hat man keine Chance auf ein klärendes Gespräch.

Ich kann das alles nicht verarbeiten. Träume jede Nacht von ihr, weil ich einfach keine Erklärungen und Antworten bekomme. Ich suche die Schuld daher NOCH stärker bei mir - die "was habe ich bloss falsch gemacht" und "was habe ich ihr getan, dass sie so mit mir umspringt?" sind allgegenwärtig und lassen mich nicht mehr zur Ruhe kommen.

Manchmal möchte ich einfach nur weglaufen und alles unerreichbar weit hinter mir zurück lassen. Ob das eine Lösung wäre, weiss ich nicht - aber mir fällt keine andere Lösung mehr ein. Bin echt am Ende.

Sie zu vergessen fällt auch sehr schwer, vor allem, wenn auf einmal aus heiterem Himmel wieder eine seltsame SMS von ihr ankommt.

Vielleicht rafft sie gar nicht so wirklich (keine Ahnung warum), was sie Dir da angetan hat

Ja, das glaube ich auch! :-(

Dein Nickname, den Du hier verwendest, spricht da ja Bände!

Der Nickname ist noch stark untertrieben, glaub mir.....

DANKE und liebe Grüße,

Destroyed

A6lex


@Destroyed

Oh je, Dir geht´s echt beschissen, was mir sehr leid tut. Also, Du möchtest keine Freundschaft mehr mit ihr und auch erst recht nicht mehr mit ihr zusammen sein...beides verstehe ich voll und ganz und würde es ganz genauso sehen! Das bringt auch nix, da ist echt zu viel passiert. Das funktioniert einfach nicht mit ihr, sie ist nicht die Richtige für Dich. Du hast ihr mehrfach Fehler verziehen, ihr Chancen gegeben und bist aufs Derbste enttäuscht worden. Der Zug ist abgefahren, die Grenze wurde mehr als überschritten...all das ist Dir ja schon selber klar, nur kannst Du noch nicht mit der Situation umgehen, weil die Verletzung so tief sitzt. Nicht genug, daß ihr euch nur getrennt habt (bzw. Du "Getrennt" wurdest von ihr) -denn das wäre ja schon schlimm genug-,...nein, sie hat Dich auch noch total mies behandelt. Ok, ein nettes "Schlußmachen" gibt es wohl nicht, aber man kann das schon fairer machen als so!!!

Ich verstehe, daß Du nach Antworten suchst, nach Erklärungen, hab ich früher auch immer getan...wenn man keine kriegt, neigt man dann, bei sich Fehler zu suchen. So scheint es irgendwie einfacher, weil man Kram hat, über den man nachdenken kann. Denke, es ist diese passive Situation, in die man (bzw. Du) da geworfen wurdest, denn Du hast ja gar nix gemacht, um diese Trennung herbeizuführen. Sie hat die Entscheidung getroffen, ohne Dich...und gegen Dich! Glaube, daß macht es soo schwer! Man kann nichts dagegen tun, ein anderer hat so große Macht und nutzt sie dann zwangsläufig gegen den anderen aus. Du hattest die selbe Macht über sie, aber sie hat nunmal die Entscheidung getroffen. Und nun stehst Du da, allein und ohne sie, kommst Dir verarscht vor und verstehst die Welt nicht mehr und womit Du das verdient hast. Und wie Du Dich so in ihr täuschen konntest. Hab ich mich nach meiner damaligen langjährigen Beziehung auch gefragt. Ich kannte meine Ex nicht mehr, faßte nicht, wie ich so lange mit ihr zusammen gewesen sein konnte und sie plötzlich so fies und gemein ist. Menschen ändern sich, dachte ich mir, aber es war wohl einfach so, daß ihre Ansichten abwichen von den meinen, ich paßte nicht mehr in ihre Welt, sie wollte eben nicht mehr mit mir zusammen sein. Und so schwer das fällt, sowas passiert, und man fühlt sich dann schrecklich ungerecht behandelt und das wird man ja zwangsläufig auch, weil man das geraubt bekommt, was einem so viel bedeutet hat. Man will immer, daß das Leben so bleibt wie es ist, wenn es schön ist und man glücklich ist...DOCH ES ÄNDERT SICH!

Selbst wenn sie mit Dir sprechen würde, Dir erklären würde, ach, würde das denn viel bringen? Den Schmerz lindern? Ich weiß nicht, man denkt das immer, ich auch...aber dann bekam ich ne Erklärung und...es wurde auch nicht besser dadurch, weil man das alles eh nicht einsieht und versteht und die Gründe letztendlich egal und sowieso nicht wirklich erklärbar sind. Da geht´s ja auch um Gefühle und so. Die Verletzung bleibt, ob mit Erklärung oder ohne. Ein Ende mit Schrecken würde ich das bei Dir nennen. Du bist auf dem richtigen Weg, lieber Destroyed, bist im Prozeß des "Sich Abnabelns" von ihr, Dir ist klar, daß es vorbei ist. Du fühlst größtenteils nur noch negativ für sie (Korrigier mich, ich unterstelle das mal), auch wenn Du ihr manchmal am Liebsten um den Hals fallen magst (das ist ja mehr so ein Wunsch, daß alles so wie früher ist und sie nicht so unfair war...aber das war sie); da hälst Du nur an einem idealen Wunschbild fest...aber dem entspricht sie nicht. Halte Dir vor Augen, was sie Dir angetan hat...mit so jemand willst Du nicht zusammen sein, das ist Dir schon alles klar. Der Schmerz macht Dir zu schaffen, Dein Leben wurde radikal geändert, alles was die vergangenen Jahre (Sorry, wie lange wart ihr nochmal zusammen?) wichtig war, ist plötzlich weg und in Frage gestellt.

Es wird Dir besser gehen, auch das weißt Du irgendwo in Dir drin...und Du kennst die ganzen Ablenkungs-Tipps und was Du machen kannst, viel unternehmen, viel drüber labern und so weiter!

L}eic>estxer


Erlebnisschilderung Teil 2534

AUA, ich habe mich schon wieder verletzt... dumm, dass man Gefühle nicht einfach ausschalten kann...

diestr2oyTed, x25


@ Leicester:

Hallo Leicester,

wie ich schon sagte: "Sei vorsichtig....." :-(

Was genau ist denn passiert? Wie wurdest Du erneut verletzt??

Liebe Grüße,

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH