» »

Ist meine Freundin "Borderlinerin"?

A lxex


Harte Worte waren das...

...waren das von Dir, Leicester. Du bist echt tief gesunken (nicht böse gemeint, aber ich stimme Dir da zu), noch gestern sprachst Du ganz anders von ihr, positiv! Und heute haßt Du sie, hast eine Riesen-Wut und benutzt Du echt krasse Worte und Sätze ihr gegenüber. Unglaublich, aber das zeigt mir nur, wie nahe Dir die ganze Sache ging und wie verletzt Du bist...und ich bin mir sicher, Du meintest das, was Du ihr gesagt oder gemailt hast nicht so, würdest Dir jetzt vielleicht sogar wünschen, Du hättest es nie gesagt. Eure Diskussion, die ihr da geführt habt, war meiner Meinung nach unnötig und irgendwie auch zum Scheitern verurteilt...aber das ist nun egal! Auch machst Du Dich nur selber fertig, wenn Du dann sofort wieder bei ihr anrufst, ihr mailst, nochmal anrufst...da hätte ich Dir von abgeraten. Aber auch das ist nun unwichtig und dafür ist´s jetzt eh zu spät. Ich hab echt momentan keinen Rat für Dich, außer vielleicht wirklich erstmal Abstand halten! Beste Grüße und ich hoffe, es geht Dir gut, lieber Leicester.

Avlex


Furious...

, mann, das tut mir leid, ich hatte länger nix gehört von Dir und gehofft, das wäre ein gutes Zeichen. Leider lag ich da wohl falsch. Nun, die Besten Grüße von mir und, auf daß Du Dich durchbeißen kannst!!!

L*eic#estexr


Naja, es geht mir eigentlich nicht so gut, ich bin voller Hass, und ich bin aber ganz und gar nicht der Meinung, dass es besser gewesen wäre, ich hätte es nie gesagt, ich befinde mich zum ersten mal auf der Seite des überzeugten hasses, und das ist auch für mich eine neue Erfahrung, nicht nur SIE kann bestimmen was hier los ist, auch ICH kann ihr sehr wohl alle chancen nehmen, so sieht es nämlich aus. Wer mir so sehr weh tut die ganze Zeit, der hat es nicht anders verdient, als von mir mit absoluter Verachtung behandelt zu werden. Ich hasse sie nach wie vor, und es wird sich nicht ändern, sie hat mir eindeutig demonstriert, dass es ihr scheissegal ist, wie ich mich fühle, dass sie nur sich selber und ihren eigenen Spass im Kopf hat. Das ist ja ok mit dem Spass haben, aber ich sehe es nicht ein, dass ich es immer vorgeworfen bekomme, dass man mit mir keinen Spass haben kann, wo ich es gar nicht verbockt habe, ich wollte diese diskussion oben gar nicht, ich bin mit der Einstellung hingegangen, dass ich mir keinen Kopf machen werde, und einfach was schönes mit ihr unternehmen gehe, aber sie liess mich nicht, und es ist sehr schwer für mich, ruhigen Kopf zu bewahren, wenn ich wieder so sehr persönlich verletztende Dinge zu hören bekomme, es ist beabsichtigt, damit ich mich verliere... Sie bringt mich dann dazu, sie zu hassen! Sagt mir sie wolle meine Liebe nicht ausnutzen... aber sagt mir dann, ach, du weisst doch genau, dass es nicht stimmt was du schreibst, du belügst dich doch selbst mit dem Hass... das sehe ich als fies ausgenutzte Lücke, weil sie einfach mit mir spielt, mich nicht ernst nimmt, keinerlei Sorgen hat, sie könne mich verlieren... so läuft das nicht, ich werde ihr mit purem Hass begegnen, ich werde sie verachten wie ich noch nie jemanden verachtet habe, sie hat diesen Weg gewählt, nicht ich, ich habe es oft genug mitgemacht, irgendwann ist SCHLUSS!!! Ich lasse mich nicht mehr fertigmachen von irgend so einer dummen Schlampe, die immer und überall so tut als wollte sie gleich alle Männer auf einmal im Bett, dann merkt, dass sich niemand wirklich für sie interessiert ausser zum F*****, dann sich wieder alleine und unverstanden fühlt, zu mir kommt und mich bis aufs letzte aussaugt, um dann wieder die Starke raushängen zu lassen, die mich nicht braucht und auch nie gebraucht hat, und dann wieder alle anderen anmacht, mir klarmacht das ich der letzte Dreck bin, so sieht es aus, und ich werde diese Meinung nicht mehr verlassen, NIE MEHR!!!!! Denn sie wird wieder ihr teuflisches Spiel anbringen, sobald sie nur die kleinste Möglichkeit dazu bekommt, ich sehe es nicht ein, den Aufbauer zu spielen, um mir hinterher den Tritt in den Arsch abzuholen, ich habe mich schon so sehr erniedrigt für diese Hexe, ich werde es nicht mehr weiter treiben, diese Frau belastet mich mit Unglück in jeder erdenklichen Lebenslage, Nehmen und immer nur Nehmen, mich belehren wollen, dass Liebe ein Nehmen und Geben ist, ich kann auch nicht immer nur geben, um dann auch noch dafür eins auf den Sack zu bekommen, nein nein und nochmals nein, das ist vorbei. Sie saugt bei mir die bewunderung, die sie braucht, ihre eigene bestätigung, dass sie so toll ist und JEDEN haben kann, nur weil jemand da ist, der sie wirklich liebt... aber ich sehe es nicht ein, dass alle anderen von ihr mehr bekommen als ich, ich werde ihr jetzt auch nicht s mehr geben, ich war gestern am Rande des Wahnsinns, nur noch mein überzeugter Hass hat mich davor bewahrt, komplett abzudrehen, sonst wär ich jetzt in der Psychiatire. Das ist ein sehr gefestigter Gedanke jetzt, er hat sich durch das extreme Erlebnis gestern auch sehr gut eingeprägt, darauf könnt ihr euch verlassen, diese Frau wird mir nicht noch einmal wehtun, diesmal wird sie diejenige sein, die auf die Schnauze fällt, mit 100%iger Sicherheit, denn ich kenne sie jetzt, und sie wird damit immer und immer wieder auf die Fresse fallen, und es wird niemand mehr da sein, der sie wirklich versteht, dann wird sie merken, was los ist, und wenn das von mir aus in fünf Jahren passert, mich wird es nicht mehr jucken, denn ich werde nicht da sein, um es mir anzuhören. Basta

Aflex


Ich würde...

...versuchen, ihr gar nicht mehr zu begegnen. Nicht mit Hass, sondern mit Gleichgültigkeit. Ich bin mir nicht sicher, ob diese Hass-Schiene so gut für Dich ist. Von mir aus schließ mit ihr ab, wie Du das eigentlich schon vor Wochen vorhattest, bevor ihr in diese "Freundschafts"-Schiene gerutscht seid, die eigentlich auch keine Freundschaft im eigentlichen Sinne war, sondern irgendein Zwischending zwischen Beziehung und Freundschaft, aber halt mit super Viel Gefühl von beiden Seiten. Will sagen, tu das, was gut für Dich ist, aber ich rate Dir, nimm davon Abstand, ihr böse Dinge zu sagen oder zu schreiben, ich glaube das bringt nix und entfesselt nur eine Art Kleinkrieg zwischen euch, und der ist gewiss nicht gut, auch für Dich nicht. Wenn Du Dir sicher bist, keinen Kontakt mehr haben zu wollen (und das hast Du ihr ja so gesagt), dann halte es auch so. Aber verlier Dich nicht in Deinem Hass...kenne das, Hass ist was sehr Mächtiges...die positiven Gefühle von einst kehren sich total gut und man fühlt sich scheinbar etwas besser, wenn man sauer auf den anderen ist. Aber im Endeffekt muß (wenn Du sie wirklich vergeßen willst) Gleichgültigkeit das Ziel sein und keine Gefühle, weder Liebe noch Hass. Denn wenn Du jedesmal nur hasst, wenn Du an sie denkst, behindert Dich das auch. So ist meine Einschätzung, aber, lieber Leicester, Du bist ja der Betroffene und weißt wohl am Besten, wie es Dir gut geht. Ich wünsche Dir Kraft aucf Deinem Weg.

Würde das was geschehen ist, als Rückfall bezeichnen, da war diese lange Kontaktsperre...und Du hattest schon abgeschlossen mit ihr...und dann begann euer Kontakt plötzlich wieder, Du bist sogar einfach spontan bei ihr vorbei (wenn ich richtig erinnere)...zu ihrem Geburtstag doch auch! Und plötzlich kommen da alte Probleme wieder hoch, gepaart mit "Du versaust meine Stimmung"-Zeugs und "Ich bin Dir nix schuldig, wir sind nicht Zusammen"-Kram! Und RuckZuck hat´s Dich total zerbröselt! Ich hätte das nicht erwartet, weil Du immer glücklich schienst, wenn Du von euren gemeinsamen Aktivitäten erzählt hast. Es schien Dir - und auch ihr- gutzutun! Aber was soll´s, es ändert nix. Zu eurer Diskussion: ich würde da nicht jedes Wort von ihr auf die Goldwaage legen, was da fiel, da habt ihr vielleicht beide das ein oder andere gesagt, was nicht so gemeint war. Auch schien es mir, als hätte sie gar keinen Bock überhaupt zu reden, ständig kam da "Ich hab keinen Bock auf Diskussionen" und "Ist mir doch egal" auf Deine rationalen Argumente. Nur eine Einschätzung, aber Du bist wohl nun schon einen Schritt weiter und das wird Dich wohl wenig interessieren.

Ach, ich schreibe wirr, hoffe, Du kannst was damit anfangen. Nochmal, viel Kraft...und verlier Dich nicht in Deinem Hass! Wenn auch jeder hier sicher versteht, daß Du sehr verletzt wurdest und noch bist!

dfestr7oyemd,x 25


@ Leicester

Hallo Leicester,

bin noch immer am Malochen, heute Nacht poste ich ausführlicher!

Wer mir so sehr weh tut die ganze Zeit, der hat es nicht anders verdient, als von mir mit absoluter Verachtung behandelt zu werden.

Ich wollte Dir nur kurz sagen, dass ich diese Passage VOLL UND GANZ unterstreichen kann.

Genau DAS ist nämlich der Gedanke, der sich in mir langsam (aber sicher!) auch durchsetzt in Bezug auf MEINE Ex....! Wenn ich mir überlege, was sie alles getan hat und wie sie mich angelogen und manipuliert hat, empfinde ich denselben Hass auf sie wie Du auf DEINE Ex.

Dieser Hass ist vielleicht sogar sehr gesund - er hilft uns, diese Miststücke (sorry...) leichter zu vergessen und wieder mehr an uns zu denken.

Das einzige, was man mit solchen Partnern machen kann: Sie ignorieren. Denn ich bin der Überzeugung, dass wir alle hier bessere Partner(innen) verdient haben. Wenn ich mir nur ansehe, wie gefühlvoll wir sind und wie offen wir darüber reden, dann MUSS es doch wohl irgendwo Frauen geben, die genau DAS zu schätzen wissen - oder...?

Liebe Grüße, und denk mal drüber nach, was ich Dir gesagt habe (radikal den Kontakt abbrechen! Nur so kapiert sie es, in meinen Augen!),

Destroyed

Lcei2ces'ter


@Alex, Destroyed

Ha, wie gut, dass ich diese Forum hab, wenigstens versteht mich hier jemand. Ich muss erst mal sagen, das mit dem Hass ist nicht der Richtige weg, man darf sich nicht generell auf dem Hass befinden. Da hat Alex schon recht. Ich hab auch gemerkt, dass es nicht gut ist, mit dem Hass zu fahren. Aber gut ist mit sicherheit, wenn der Hass aufkommt, sobald man an dieses Thema denkt, dann kann man sich ganz schnell wieder davon befreien... und somit auch von dem Thema generell. Nein, ich werde es natürlich mit gleichgültigkeit betrachten, denn Hass ist so viel wie invertierte Liebe, und ich denke damit will ich nix zu tun haben. Ich habe mich gefangen, habe ihr noch was nachgereicht, in dem ich ihr geschrieben habe, dass meine Wortwahl sehr sehr ungehobelt ausgefallen sei, und ich sie definitiv in Ruhe lassen werde. Aber dass alles andere nach diesem Vorfall wohl keiner weiteren Worte beadarf. Damit lass ich sie ziehen, ich habe losgelassen, heute habe ich losgelassen. Ich wünsche auch keine Antwort mehr und gar nichts, ich will meine absolute Ruhe von ihr, da gebe ich Destroyed recht. Es ist der einzige Weg. Noch was zu Alex: Also, ich sagte doch bereits, dass ich mit dem Gedanken hin bin blos keine Diskussion anfangen, und das Erste was ich ihr gesagt hab, war auch, lass uns rausgehen, ich möchte nicht diskutieren. Aber sie bestand darauf, hat mich zugemüllt und verletzt, bis ich ausgerastet bin. Ich sage auch, dass es nicht möglich ist, denn es wird sich niemals ändern. So lange sie sich nicht darum kümmert, wie es mir geht, ist alles total zu spät. Und das wird sie nie, sie bleibt ein total egoistisches Stück Scheisse, um das ich einen Bogen machen werde, denn sonst trete ich wieder hinein, und das ist nicht gut, denn wenn man es zu spät merkt, verteilt sich der Dreck überall in der ganzen Wohnung, und man braucht relativ lange, um alles wieder sauberzukriegen... Sie hat sich kurzzeitig mühe gegeben, aber ich sage es Dir, wenn sich nicht beide gleichzeitig bemühen, alles auf die Reihe zu bekommen, dann geht es nicht. einer allein ist nicht genug. Und die Mühe von ihr war weg, sobald ich ihr die Aufmerksamkeit gab. Sie gibt sich nur Mühe, wenn es so aussieht, als würde sie mich verlieren. Das geht so nicht. Ausnutzerei nenne ich das, unbewusst oder bewusst, mir komplett egal. Ich denke einfach, es hat keinen Sinn, damit umzugehen zu lernen, denn das, was ich von ihr bekomme ist schlicht und einfach so minimal, dass es die Mühe nicht lohnt.

dCestroye\d, 25


@ Leicester....:

Sag mal, Leicester......,

denn es wird sich niemals ändern. So lange sie sich nicht darum kümmert, wie es mir geht, ist alles total zu spät. Und das wird sie nie, sie bleibt ein total egoistisches Stück Scheisse

mir scheint, als hätten wir dieselbe Ex....! :-)

Ehrlich jetzt.....! :-) Also der Name meiner Ex fängt mit "E" an - falls das bei Deiner auch der Fall ist, schwant mir Böses.....! ;-D

Liebe Grüße,

Destroyed

Lheic`ester


Ich muss Dich enttäuschen

Nein, das ist sie nicht. Aber ich denke wir haben da durchaus ein paar parallelen, auch wenn bei Dir der Schluss komplett anders verlief. Auf jeden Fall... geht es mir nicht gut. Ich bin total aufgebracht, es ist alles sehr sehr weit gekommen. Ich habe aber endlich gelernt, dass ich sie vergessen MUSS. Aus.

Gruss,

A}lexx


Leicester

Nun, ich denke, dann ist wohl alles getan, Leicester...alles was Du tun kannst! Mir bleibt nur erneut, Dir Mut zu machen. Werde wieder fröhlich und glücklich.

Du hast es jetzt noch mal versucht mit ihr, und es hat nicht sollen sein. Du bist wieder am Boden gelandet. Ich stehe hinter Dir, wenn Du sagst, dass es jetzt reicht. Finde es sehr traurig und schade, dass es nix mehr wurde, sah doch anfangs recht vielversprechend aus...aber wie gesagt, ich (so wie wohl alle hier) Stehe voll hinter Dir. Gehe so gut wie möglich damit um, und tu alles, dass es DIR gut geht. Ach, mit fällt einfach nix Gescheites ein, es tut mit einfach leid, wie das bei euch lief.

H.op/ekaexmpf


boah

ich habe grade probiert leicesters eintrag ganz zu lesen, und ich musst abbrechen...

den von gestern?

wo er mit ihr diskutiert hat, nach ihrem geburtstag..

also: ganz kleiner schwacher eintrag von mir..

ich hab das dumpfe gefühle..

es gibt menschen, die wenn sie sagen, ich liebe dich. ES GENAUSO MEINEN!

Wenn das der fall war, dann hängt das lange ...auch wenn u. U: eine Beziehung vorbei ist...

UND es gibt Menschen, die einfach abhaken! Die heute das fühlen, und morgen das..

und ehrlich gesagt, glaube ich sogar , es gibt sehr viele Menschen davon.

dummer eintrag gell?

aber ich wollt kurz was schreiben.

ich geh jetzt noch mal um den block..

das brauch ich

also vielleicht bis später oder sonst morgen viel.

eure

d&estRroyed,x 25


@ Hope

UND es gibt Menschen, die einfach abhaken! Die heute das fühlen, und morgen das..

und ehrlich gesagt, glaube ich sogar, es gibt sehr viele Menschen davon.

Mit dieser Aussage hast Du vollkommen Recht, Hope. Und ich würde sogar noch einen Schritt weiter gehen:

Ich behaupte jetzt mal, dass es IMMER MEHR Menschen gibt, die SO denken. Das ist eine gesellschaftliche Entwicklung, die mir wirklich Angst macht.

Gefühle und vor allem Werte wie Ehrlichkeit und Treue (gegenüber einem Menschen, den man liebt) werden in dieser Gesellschaft immer unwichtiger. Leider....

Ich weiss nicht, wohin DAS noch führen soll.... Wir werden zu einer Gesellschaft von Egoisten, ja EGOZENTRIKERN.

Ich fühle mich in einer emotional so ausgekühlten Gesellschaft schon LANGE nicht mehr wohl...!

Liebe Grüße an Euch alle,

Destroyed

Lueic:estber


Gesellschaft...

Destroyed, tu mir und dir selbst den Gefallen, nicht über die Gesellschaft nachzudenken, denn das ist das deprimierendste Thema überhaupt. Ist jetzt echt nicht böse gemeint, klar können wir drüber diskutieren ;-), aber es macht mich total traurig, und ich sehe auch nicht sehr viel Sinn darin, darüber zu diskutieren, denn die Gesellschaft ist schon fix, und nicht mehr änderbar. Die hat sich auf ihrem Level eingependelt, mit all ihren wirklich fragwürdigen Wertevorstellungen, und da muss man halt einfach durch. Fühl Dich wohl als Rebell, ich tue das auch. Auch wenn die dumme Masse Dich als den Feind sieht, es hat keinen Wert, bleib deinen Vorstellungen und Idealen treu, unabhängig davon, was millionen andere sagen, sonst verlierst Du deine Persönlichkeit, glaub mir. Und sieh es als Befriedigung, dass nicht nur Du so denkst, es gibt diesen Teil der Menschen unter der Masse, der ein wenig anders denkt, und nicht so einen Mist an den Tag legt, glaub mir, diese Leute werden sich auch automatisch finden, der beste Beweis ist dieses Forum denke ich. Also nicht in der Gesellschaft untergehen, stehe drüber und schau es Dir von aussen an, denn ändern kannst Du es nicht. Was meinen Hass angeht, so ist davon leider nicht mehr viel übrig, mir tut schon wieder alles Leid, aber ich muss hart bleiben, das muss sie ja nicht wissen, sie soll mich ruhig als Arsch sehen, ich denke ich muss so sein, damit sie mich endlich ernst nimmt.

In meinem Leben läuft gerade definitiv was absolut falsch, und ich muss das Problem jetzt bei der Wurzel packen. Ich denke natürlich schon wieder, ich bin dran Schuld, dass es so gekommen ist, denn ich hätte wissen müssen, dass es nichts zu bedeuten hat, was sie sagt, aber andererseits hat es genausowenig zu bedeuten, wenn sie mich wieder mag. Ich kann sie nicht mehr ernst nehmen. Denn es hat nichts irgend etwas zu bedeuten was aus ihrem Mund kommt, es ist alles nur blödes Gelaber, hinten und vorne ohne Sinn und Verstand, das weiss ich jetzt.

d/estOroyeqd, 25


@ Leicester!!

Hi Leicester,

zuerst möchte ich Dir sagen, das ist mir eben im Bad eingefallen, dass auch ich mir verbale Tiefschläge anhören musste. Nicht GANZ so krass wie das, was sie zu Dir gesagt hat (das mit dem nichtmal mehr Sex mit Dir wollen etc.), aber auch in diese Richtung gehend - ich weiss sehr lebhaft, WIE verletzend das ist. :-(

Beispiel:

Ich simste ihr, dass, wenn sie jetzt so gehe (einfach ne SMS, und 2,5 Jahre Beziehung sind abgehakt - kein Gespräch, nichts! DAS meine ich mit dem "so"), werde sie NIE wieder einen Platz in meinem Leben haben - weder als Partnerin noch als (platonische) Freundin.

Sie nahm das eiskalt in Kauf und antwortete mir: "Den will ich auch garantiert nie wieder haben. Und nun ciao - PECH FÜR DICH!"

Abgesehen davon, dass ein solches Verhalten zutiefst kindisch und unreif ist - DENNOCH verletzt es so abartig stark. Man fragt sich dann, ob das derselbe Mensch ist, mit dem man wenige Tage zuvor noch innig geknutscht und mit dem man eine gemeinsame Zukunft geplant hat.

Lange Rede, KURZER SINN: Ich fürchte, wir müssen da jetzt beide durch, so hart es ist. Es hilft einem niemand dabei (mal abgesehen von den wunderbaren Leuten hier im Forum - ich danke Euch allen sehr!!!).

Tu Dir selbst einen Gefallen, Leicester, und schlage sie Dir KOMPLETT aus dem Kopf. Nichts mehr mit Beziehung, nichts mehr mit Freundschaft. Nicht jetzt und nicht in 10 Jahren! Diese Denkweise schmerzt sehr(nochmals: ich mache gerade etwas SEHR ähnliches durch, ich weiss GENAU, wovon ich rede!). Aber sie ist notwendig, um DICH zu schützen. Denn wenn Du hier wieder schreibst (siehe oben), dass es Dir schon wieder Leid tue, dann kann ich nur nochmals sagen: DIR MUSS NICHTS LEID TUN!

Ich weiss aus eigener Erfahrung, wie manipulativ manche Partner sein können. Gehört wohl zu gewissen "Störungen" dazu (ob nun Borderliner oder Bindungsphobie oder was auch immer). Diese Menschen drehen ihre EIGENEN Fehler dann SO hin, dass sich der andere schuldig fühlt.... Genau DAS passiert in Deinem Fall, genau DAS passierte in meinem Fall.

Komm weg von dem Gedanken, dass Dir irgendendetwas leid tut, Leicester. Selbstkritik in allen Ehren - aber hier ist sie fehl am Platze. Die Selbstkritik, die Deiner Ex fehlt, hast Du im Übermass (auch das ist eine Parallele zwischen Dir+Ex und mir+Ex!).

Verdränge sie aus Deinem Kopf - es scheint wirklich die einzige Lösung zu sein, die uns bleibt, um nicht noch mehr emotionalen Schaden zu nehmen.

Warte, Posting geht gleich weiter..... :-)

ddestvroyed,x 25


@ Leicester, II.

So, weiter geht's....:

Fühl Dich wohl als Rebell, ich tue das auch. Auch wenn die dumme Masse Dich als den Feind sieht, es hat keinen Wert, bleib deinen Vorstellungen und Idealen treu, unabhängig davon, was millionen andere sagen, sonst verlierst Du deine Persönlichkeit, glaub mir.

Du wirst mit immer sympathischer, Leicester! Leider ist dieses "den eigenen Idealen treu bleiben" EXTREM schwierig. Man wird leider schnell zum Aussenseiter, wenn man nicht SO funktioniert, wie es die Gesellschaft von einem verlangt.

Und obendrein zum Verlierer, weil die Gesellschaft nur diejenigen reich belohnt, die sich an ihre Regeln halten... Ein Mist ist das....! Aber, wie Du richtig erkannt hast, wir haben nicht die Macht und die Möglichkeiten, daran etwas zu ändern.

sie soll mich ruhig als Arsch sehen

Ja, soll sie doch - das muss Dich nicht stören! Andere (z.B. ich!) wissen, dass Du KEIN Arsch bist, sondern genau das Gegenteil davon: Ein Mensch, der emotional reifer ist als die anderen, der Gefühle hat und diese zeigen kann und der eigene Gedanken denkt und lebt.

Wo wohnst Du eigentlich? Falls es im Süden der Republik ist, lass uns mal ein paar Bierchen trinken gehen.

aber andererseits hat es genausowenig zu bedeuten, wenn sie mich wieder mag

Exakt SO ist es leider - und das ist bei meiner Ex genau dasselbe. Das "ich liebe Dich" ist NICHTS wert, da es 5 Stunden später schon wieder ungültig sein kann.... Mein Verstand sieht das ganz klar, aber mein Herz begreift das noch immer nicht... Und es wird noch sehr lange dauern, BIS es auch das Herz kapiert. Vielleicht viele Jahre.

Ich kann sie nicht mehr ernst nehmen. Denn es hat nichts irgend etwas zu bedeuten was aus ihrem Mund kommt, es ist alles nur blödes Gelaber, hinten und vorne ohne Sinn und Verstand, das weiss ich jetzt.

Auch DAS sage ich mir immer wieder, wenn ich schwache Momente habe und mich abartig stark an meine Ex zurück sehne. Ja, ich vermisse sie unglaublich stark. Wir hatten eine so enge emotionale und gedankliche Bindung, dass es mir vorkommt, als sei ich ohne sie nicht komplett. Umso schwerer ist es, das (was Du gesagt hast, mit "es hat nichts zu bedeuten, was aus ihrem Mund kommt") einzusehen. Das ist ein langer Prozess...

Also, halt die Ohren steif, Leicester! So schwer es auch ist... :-(

Mitfühlende Grüße,

Destroyed

L"e>icVeustexr


@destroyed...

Ja, hast Du wohl sehr recht mit dem was du da sagst, ich werde versuchen, dem allem treu zu bleiben. Ich bin überzeugt davon, dass es richtig so ist.

Ich wohne übrigens wirklich im Süden des Landes, viellecht hat das ja auch mit der Sicht des gesellschaftlichen Untergangs zu tun... wer weiss? Naja, jetzt weiss ich nicht, wie wir das machen sollen, eigentlich will ich hier im Forum eine gewisse Anonymität wahren, das hat einfach damit zu tun, dass mich vor allem eine bestimmte Person hier keinesfalls ausfindig macht... aber ich denke wenn sie die berichte liest, weiss sie sowieso wer ich bin. Lass Dir mal was einfallen diesbezüglich... ich mir auch. Gegen Bier trinken hab ich absolut nichts einzuwenden... fänd ich sogar gut, sozusagen ein Veteranentreff... hehe.

Muss man halt irgendwie abklären. Ah ich habe eine Idee, ich werde es so handhaben, dass ich kurzzeitig (den heutigen Tag) meine e-mail adresse zur verfügung stellen werde, dort kannst Du mir hinmailen. Hier unter den Leuten im Forum ist mir die Anonymität egal.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH