» »

Ist meine Freundin "Borderlinerin"?

d7estMroqyedN, 2x5


@ Leicester:

Super, vielen Dank!! Mail folgt in wenigen Minuten...! :-)

Liebe Grüße,

Destroyed

Flurioxus


an die Veteranen...

...ich komm mit! Komm auch aus dem Süden... ;-D

Bis denne,

Furious. :-)

dfestr4oyedx, 25


Hi Furious,......

......sehr gerne!! Kannst mir ja mal mailen an mmaennle@gmx.de .

Viele Grüße,

Destroyed

Fsurioxus


Jawohl!

Die Mail kommt in Kürze! :-)

Danke und Gruß,

Furious.

L ei5cesxtexr


Ouh mann...

Also, ich habe mich für diese bösen Worte bei ihr entschuldigt, denn ich finde, das war nicht so ganz angebracht. Ich habe auch meine Sachen noch angefordert, die sie noch von mir hat... allerdings bekomme ich keine Antwort mehr, wenn ich anrufe wird aufgelegt. Die kotzt mich schon wieder so an, will ihre beschissene Macht bis zum Lezten ausreizen, nur um mich kurz und klein zu kriegen. So geht das nicht, ich werde sie mir einfach holen. Und ich habe es ihr gesagt, dass ich nicht mehr den Depp für sie spielen werde, dass sie für mich ein für alle mal nicht mehr existieren wird, ich will noch mein Zeug und gut, aber ich bekomme keine Antwort. Das ist nicht ok. Und das weiss sie auch. Es ist unglaublich, was für eine scheiss Macht sie über mich hat...

d[estro`yfed, Z25


@ Leicester:

Es ist unglaublich, was für eine scheiss Macht sie über mich hat...

Es ist in der Tat unglaublich, welch große Macht ein Mensch, den man über alles liebt, über einen haben kann....

Wenn man DANN an einen Menschen gerät, der diese Macht (bewusst oder unbewusst) AUSNUTZT und dieses Ausnutzen auch noch regelrecht AUSKOSTET, dann ist ALLES zu spät.

Genau das ist Dir und mir und vielen anderen aus diesem Thread ja passiert.... Ich weiss, wie scheisse das ist, Leicester. Man liebt die Person noch IMMER, obwohl sie sich so scheisse und respektlos verhält.

Brich den Kontakt ab, das ist das einzige, was ich Dir raten kann, lieber Leicester. Es ist hart, aber auf Dauer das einzig Richtige!

Hast noch bedeutende Sachen bei ihr? Sachen von Wert?

Beste Grüße,

Destroyed

Adlex


Gut finde ich...

...daß Du Dich entschuldigt hast, lieber Leiecster, auch wenn Dir viel reingedrückt wurde. Ich find das klasse, daß Du Dich trotzdem entschuldigt hast bei ihr...da gehört nämlich ne Menge dazu und ich finde das sehr gut von Dir. Ich hoffe mal, es sind keine besonders wichtigen Sachen...denke, Du wirst sie schon irgendwann bekommen, Deine Ex macht halt im Moment etwas dicht, aber das wird sicher nicht ewig so gehen. So, daß nur kurz von mir. Grüße!

H!opekaEempf


hey

ein kleines ganz müdes und sehr trauriges hallo grade an euch..weiß nich warum grade, aber just in diesem moment muss ich anfangen zu weinen. es tut alles so weh und ist so traurig.

wisst ihr was?ich kann nicht..

ich kann das nicht.

egal welcher mensch in meinem leben eine wirkliche wichtige rolle gepielt hat, den kann ich nicht aus mir raus kriegen. niemals. ich kann das nicht.

und mein ex war so, daß er mir das gefühl vermitteln wollte, dass er nie weg sein wird ganz, dass ich immer was besonderes bin. ( zumindest als freund ) er war so nah, so nah!!!

und nun? ist soviel passiert...grade.

ich kann nicht. ich kann es alles immer noch nicht glauben. ich behalte einen menschen bei mir im herz...ich kann nicht anders. auch wenn ich mich erniedrigen lasse dafür...ich kann nicht anders..

scheiße ( sorry ) ich bin grade so am flennen und so unendlich erschöpft. ich will in den arm..

es tut alles so weh!

sorry..

H0opek-aempxf


nur

den schmerz und den kampf weg, bitte !

ich bin so erschöpft.."wein"

L3eicegstQer


@Hope

Mir geht es gerade leider irgendwo genauso. Ich kann nicht sehr viel aufbauendes sagen, ich denke manchmal ist weinen wirklich das beste, man soll weinen, wenn einem danach ist, es ist keine schlechte Sache. Irgendwann beruhigt man sich dann, und alles ist besser als vorher.

Lieben Gruss, und nicht zu sehr reinsteigern,

ich nehme Dich in den Arm, da weint es sich besser

d4eystroy'ed, 25


@ Hope:

Liebe Hope,

heute ist ein ziemlicher Drecks-Tag: Du hängst total kaputt da, Leicester ebenfalls und ich auch..... Ich könnte heute den ganzen Tag abwechselnd heulen und kotzen.

egal welcher mensch in meinem leben eine wirkliche wichtige rolle gepielt hat, den kann ich nicht aus mir raus kriegen. niemals. ich kann das nicht.

So sehe ich das auch: Wenn ich schöne Zeiten mit einem Menschen verbracht hat, ist der doch für immer Teil meiner Biographie.... Unauslöschbar, egal, was passiert....

Auch meine Ex hat mir immer vermittelt, dass sie IMMER für mich da sein wird. Nun ist sie es nicht mehr.

Aber in meinem Herzen ist sie noch immer, und ich bekomme sie da einfach nicht heraus. OBWOHL sie mir so viel wirklich schlimme Dinge angetan hat. OBWOHL sie inzwischen den nächsten hat. OBWOHL sie wahrscheinlich garnicht mehr an mich denkt.....

Es ist echt schlimm: Als Mensch mit Gefühlen ist man IMMER der Leidtragende - der andere, gefühllose und rücksichtslose Eisklotz dagegen ist fein raus und geniesst das Leben schon wieder in vollen Zügen. Das ist nicht gerecht, und ich weiss auch keine Lösung für dieses Dilemma.

Wenn Du möchtest, Hope, kannst Du mir jederzeit mailen. Scheisse, dass wir so weit auseinander wohnen, sonst hätte ich heute Abend sehr gerne etwas mit Dir unternommen. Vielleicht hätte das uns BEIDE auf andere Gedanken gebracht.

Ganz liebe Grüße,

Destroyed

A_lex


Mann oh Mann...

...das scheint heute kein guter Tag zu sein...irgendwie geht es ja allen hier schlecht...macht mich auch ein wenig nachdenklich. Naja, ich schreib einfach mal was, hab heute nämlich nix vor...meine bessere Hälfte ist nämlich total erschöpft von der Arbeit und schläft wohl bald, und ich dümpel hier ein wenig rum und muß leider feststellen, wie schlecht´s euch allen geht! Will nur ganz kurz sagen, daß es mir sehr gut geht und bei mir alles ok ist, mehr als das...Bestens. Und da hat die liebe Hope n großen Beitrag zu geleistet, weil sie mir half, Dinge zu verstehen und einfach als nicht so wichtig zu nehmen, und das half sofort, als wäre nix gewesen...Du erinnerst Dich, liebe HOPE? Nochmals großen Dank.

So, jetzt erstmal zu...hm, eigentlich zu Leicester, aber auch zu Destroyed paßt es vielleicht. Mir ist da noch was zu dieser Haß-Geschichte eingefallen. Half mir nämlich früher (nach der so oft erwähnten langen Verlobungs-Beziehung) auch, recht schnell über sie wegzukommen. Ich erinnere mich noch...sie machte Schluß, aber ich konnte nicht böse sein, hab sie soo sehr noch geliebt (zumindest dachte ich das damals noch), wollte sie nur zurück, hab ständig angerufen, Briefe geschrieben und so...naja, all das half natürlich nix. Dann kamen Stories über mich in Umlauf, ich würde sie beobachten, wor ihrem Haus lauern. Wurde von 2 ihrer neuen Kumpels erzählt, die (erfuhr ich erst später) beide was von ihr wollten und denen es sehr recht war, daß ich raus war aus dem Game. Einer hat sogar auf einen meiner Briefe (den ich bei ihr einwarf) druafgeschrieben "Ich sehe Dich...ich weiß was Du tust...immer!" Ich hab das gesehen, war definitiv nicht meine Schrift...tja, un vor ihrem Haus hab ich kein einziges mal gestanden. Egal, sie glaubte das, klar ich war ja der Verzweifelte Ex! Auch sonst behandelte sie mich nicht fein...ich versuchte, zu intervenieren, die Wahrheit über diese tollen Freunde aufzudecken, was natürlich schwer möglich war. Ui, ich bekam mich mit denen in die Haare, und mit ihr natürlich auch! Als ich meine restlichen Sachen aus der gemeinsamen Wohnung holen wollte (abgemachter Termin!) schlief sie noch, ich klingelte länger...sie öffnete und neben ihr steht so ein kleiner Arsch...(einer der beiden) Ich hab schon vorher immer gesagt, der will was von ihr, aber NEIN, ich würde Gespenster sehen. Er hatte dort übernachtet...in meinem Bett! Das war nur paar Tage, nachdem Schluß war! Ich war schockiert...die Wut staute sich auf! Ich hatte die Fäuste schon geballt, aber dann bin ich ruhig rein und hab mein Zeug abgebaut. Im Nachhinein erfuhr ich, daß da nix gelaufen war, er hatte wirklich nur so da übernachtet (glaubhafte Info); aber da wußte ich das natürlich noch nicht. Tjaja, solche Sachen liefen da, und auch bei mir kehrte sich alles Positive an Gefühlen ins Gegenteil um. Allerdings hab ich das nie so in einem Wutausbruch ihr gegenüber geäußert, weil es sehr schnell wieder verflog und nur noch Gleichgültigkeit verspürte. Und ich dachte mir...na, der nächste Typ wird seine Freude mit ihr haben, wenn die das mit dem genauso abzieht. Und das half mir. Wenig später kam meine Ex dann mit besagtem Typen (der "In meinem Bett-Übernachter") zusammen...und ich fand es schon amüsant, er hat mir sogar ein bisserl leid getan. Er hat dann ständig bei mir angerufen, ich solle sie in Ruhe lassen! Seltsam, denn ich war eigentlich froh, nix von ihr zu hören. Wieder im Nachhinein kam raus, daß der zweite Kumpel, der nun auch eifersüchtig war, Telefonterror bei ihr machte...tja, der Verdacht fiel mal wieder auf mich! Irgendwann hab ich dann alle 3 mal zusammen im Biergarten erwischt...ob die zusammen da waren, ich glaube nicht, aber ich habe alle zusammengeholt und vor mich gestellt und ihnen gesagt, daß ich mit diesem ganzen Müll nix zu tun habe, gar nix von allem war...daß sie ihre Intrigen bitte untereinander ausmachen sollen...ich sei aus dem Spiel raus und habe null Interesse an ihr...und wäre froh, wenn ich mit allen 3 nix mehr zu tun haben möchte...und sollte noch einer der beiden Typen bei mir anrufen wegen irgendeinem Blödsinn, den ich angeblich gemacht habe, dann würden wir echt Ärger bekommen. Tja, so war das...und dann war´s gut. Ich hab meinen Ärger so rausgelassen, ging zum Glück ohne Wutausbruch und Beleidigungen und so, war da auch emotional schon etwas mehr aus diesem tiefen Hass raus. Tja, dann war´s abgehakt...und recht schnell ging´s mir dann wieder gut! Will sagen: Hass kann schon helfen, aber er darf einen Menschen nicht kontrollieren. Nebenbei, ich hab natürlich auch gelitten wie ein Schlosshund, gräßlich war das...aber was erzähl ich...ihr kennt den tiefen Schmerz! Will euch nicht mit meinen ollen Kamellen zutexten, aber bei euren Trennungsgeschichten fühle ich mich immer an damals erinnert. Kopf Hoch, haltet noch etwas durch!

Und Liebe Hope, was ist denn nur passiert ??? Dein Ex scheint mir echt jemand ganz besonderes für Dich gewesen zu sein! Es ist furchtbar, wenn man dachte, immer eine Rolle im Leben des Anderen zu spielen, und plötzlich ist man rausgestrichen. Fühl Dich lieb in den Arm genommen! Mutbringende Grüße an euch alle!

F|urdio6us


@Alex

Du bist echt der Beste! :-)

Du hast immer helfende und aufmunternde Worte für jeden hier! Ein großes, dickes Lob an Dich! (Wenn Du nicht so weit weg wärst, würde ich Dich mal auf ein Bierchen einladen.)

Das wollte ich nur mal kurz los werden... bin dann auch gleich wieder weg.

Bis bald und liebe Grüße,

Furious.

LLeices}txer


Am Ende

Liebe leute, ich habe wohl nun den absoluten Tiefpunkt meines Lebens erreicht,

es geht nicht mehr. Ich habe aus dem Verlust der eigenen Selbstbeherrschung heraus leider den Menschen für immer verloren, der mir am meisten bedeutet hat. Ich habe sie geliebt eben, und ich kann NICHTS dagegen tun. Ich befinde mich in einem äusserst komplexen Zustand aus Selbstmitleid, Selbstvorwürfen und zerstörter Liebe. Es war mein Verschulden, dass ich keine Chance mehr haben werde, den Menschen, mit dem ich so viele schöne Dinge erleben konnte, nie wieder zu sehen, und der Kontakt zu ihr endgültig weg ist. Langsam glaube ich, ich bin ein Borderliner, ich habe sie so sehr mit Schmutz beworfen, den Menschen, der mir am nächtsen steht! Obwohl ich genau bescheid wusste, wie wichtig sie mir ist. Ich kann es mir nicht verzeihen, und ich träume nachts von Ihr, wie ich sie im Arm habe und alles wieder gut ist, und ich wache auf und könnte nur noch heulen. Seit dem Nervenzusammenbruch den ich hatte, ist bei mir nichts mehr in Ordnung, ich lebe in einer ständigen inneren totalen verzweiflung, es fühlt sich an als würde ich bald explodieren, ich bin hin und her gerissen. Es ist ein gemischtes Gefühl aus Liebe, Hass, verzweiflung... ich kann es nicht beschreiben, aber es tut so sehr weh, dass ich eine Woche am Stück durchweinen könnte, und danach wäre es immer noch nicht besser. Ich kann in diesem Zustand nichts mehr tun, weder lernen, noch mich konzentrieren, ich bin so wirr im Kopf, dass 1000000 Gedanken gleichzeitig mit enormer Geschwindigkeit an mir vorbeizischen, ohne dass ich auch nur irgendetwas davon fixieren kann. Es ist furchtbar, es ist mein innerer Tod. Und ich besitze nicht die Fähigkeit, da herauszukommen, ich kann da nicht mehr raus von alleine, es geht nicht, ich bin zu schwach, habe zu viel gelitten und zu viel mitgemacht... alle sagen mir, ich soll mich da nicht so reinsteigern, aber es ist leicht gesagt, wenn der Körper da nicht mehr mitspielt. Es ist ein Chaos, mein Kopf ist kaputt, kann nicht mehr klar denken, ich bin erledigt, reif für die Psychiatrie. Das war das Tüpfelchen auf dem i, das mir noch gefehlt hat, um mir den vollständigen Gnadenschuss zu geben, ich kann schlicht und einfach nicht mehr, ich brauche ganz schnell einen Ausweg, so geht es nicht mehr, ich lebe nicht mehr wirklich, es ist mein Ende, absoluter Stillstand.

Trotzdem lieben Gruss,

ABlex


Leicester...

Hey, Alter, was ist denn los? Mensch, ich weiß gar nicht, was ich Dir groß schreiben soll. Werde Dir mal über eins im Klaren: Willst Du sie oder willst Du sie nicht mehr. Ich halte es für wichtig, daß Du Dir diese Frage beantwortest. Dann kann man sehen, was weiter zu machen ist. Egal jetzt mal, was war und was Du ihr an den Kopf geschmissen hast und so. Einfach nur für Dich: mit ihr (in irgendeiner Form) oder ohne sie! Wenn Du Dir das beantworten kannst, dann sehen wir weiter, in welche Richtung es geht. Mancher wird jetzt vielleicht gar nicht meiner Meinung sein und sagen: Mann, Leicester, löse Dich von ihr, die tut Dir nicht gut. Ich werde mich hüten, das zu tun, ich weiß nicht, was am Besten für Dich ist...das weißt nur Du (was Du willst!)! Aber ich weiß, daß wir, egal in welche Richtung Du gehen willst, was machen können. Auch wenn Du sie zurückwillst (als Freundin oder sonst was), gibt es da Wege. Ich glaube nicht, daß Du das nicht alles wieder gerade biegen kannst mit ihr. Oder halt den anderen Weg, ohne sie. Es geht Dir schlecht im Moment...uiuiui, richtig schlecht, da kann ich leider wenig helfen...sprich mit Freunden drüber, und wenn Dir total die Decke auf den Kopf fällt, ruf bei ner telefonischen Beratungsstelle an (gibt´s rund um die Uhr), oder es gibt so Beratungsstellen für Studenten (glaub sogar kostenlos), da kann einem sicher auch geholfen werden. Aber eins ist klar: so geht das nicht weiter, Du bist so durch den Wind, das Du Dein normales Leben momentan gar nicht richtig führen kannst, vor all der Trauer, den Vorwürfen und dem Schmerz. Keine so hilfreichen Tipps von mir, fürchte ich. Aber wie gesagt, werde Dir echt drüber klar, was Du willst! Und was am Besten für Dich ist. Und dann sehen wir weiter, was auf Deinem Weg zu tun ist!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH