» »

Ist meine Freundin "Borderlinerin"?

LaeicxesEter


@Hope

Hallo Hope, danke für deinen Beitrag. Ich nehme mir das durchaus zu Herzen. Ich weiss, dass was mit mir nicht mehr stimmt, und ich merke aber auch, dass es erst ist, seitdem ich diese Beziehung hinter mir habe. Vorher war ich ein sehr zielstrebiger Mensch, der genau wusste, was er will... heute ist das ziemlich schwierig für mich, ich bin irgendwie ein wenig 'aufgelöst'. Ich bin mir auch durchaus im klaren darüber, dass auch ich Borderlie typische Verhaltensweisen aufzeige, sogar jetzt mehr als sie... ich denke aber, dass es von der Projektion herrührt, und da Du schon sagtest, dass ich ein Mensch bin, der Die Fehler bei sich selber sucht, habe ich irgendwann angefangen, die Dinge, die sie auf mich projiziert hat einzusehen und zu glauben... und ich denke da liegt der Hund begraben, ich bin irgendwie stark dependent, und das weiss sie auch, und ich bin auch leicht zu manipulieren, da ich mir die Fehler immer gleich eingestehe und so ein gutgläubiger Mensch bin. Jeder andere hätte längst gesagt, geh und treib Deine Spielchen mit jemand anders, so wie ich es auch oft getan habe. Aber ich bin dann wieder so abhängig von ihr, dass ich wieder zu ihr zurück möchte, und das ist mein Fehler, ich bin da nicht hart in dieser Hinsicht. Leider habe ich mir da etwas aufgeladen, mit dem ich eigentlich nie etwas zu tun hatte, ich habe auch gelesen, dass wenn man lange mit einem Borderliner zu tun hat, und sehr dependent ist, dann selbst so werden kann. Ich bin mir grad auch nicht darüber im Klaren, was ich möchte, aber ich wusste zumindest die ganze Zeit, dass ich sie möchte. Und deshalb denke ich nicht, dass ich 100% Borderliner bin. Wenn sie sich zu mir bekannt hätte, mir meine Liebe erwidert hätte, bin ich mir sicher, dass diese Symptomatik bei mir niemals aufgetreten wäre. Ich bin sehr stark dependent jedenfalls, bin leicht zu manipulieren und vielleicht auch mit einer milden Schizophrenie konfrontiert... denn ich habe oft das Gefühl, Dinge nicht so aufzunehmen, wie sie eigentlich sind... aber der Auslöser hierfür war definitiv diese Frau. Anderweitig wäre das bei mir nie aufgekommen. Und so ganz von alleine hätten sich meine Gefühle zu ihr nicht geändert, es ging immer eine Aktion voran, die sie verändert haben. Ich war stets verleibt in sie, und wenn sie schlecht zu mir war in meinen augen, dann hat sich mein gefühl kurzzeitig in hass gewandelt, nur hatte ich nach 2 Tagen schon wieder einen Argumentationsweg für mich selbst gefunden, um ihr verhalten zu rechtfertigen, das ist mein Problem...

L~eicesxter


@Alex

Zum Thema Impulsivität... die hat schon mehrere Telefone und andere zerbrechliche Gegenstände auf dem Gewissen, leider. Ich kenne das Problem, es geschieht aber nicht von allein, ich war als kleines Kind so, dass ich oft Ausraster bekommen habe, aber im Grossen und Ganzen bin ich ganz ruhig geworden. Als ich mit ihr nichts zu tun hatte, ist mir das z.B. gar nicht mehr passiert. Ich denke auch es kommt ganz darauf an, wie man mit mir umgeht: Ich erinnere mich an die Situation, dass ich mein Handy geschrottet habe, nach einem Gespräch von ihr... Das lief dann so ab: "Regst Du dich auf? Ja? na dann wirf doch was gegen die Wand! Nimm am besten Das Telefon, das hast Du ja gerade in der Hand? Regst Du dich auf, jaaa, gut soo, wirf! wirf es gegen die Wand!!! das hat sie mir noch ein paar mal gesagt, bis ich es wirklich getan habe... ich denke das ist nicht fair, auf meiner Impulsiven schwäche herumzureiten, und jeder normale Mensch hätte gesagt: Beruhig Dich, es ist alles gar nicht schlimm, setzt dich erst mal hin und trink nen tee oder so...

Das meine ich mit dem aufeinander aufpassen, was wohl auch ganz normal ist, denke ich. Naja, so viel zu diesem Thema, ich werde nicht grundlos impulsiv, es muss mich shon jemand stochern, damit ich austicke. Auch gibt es viele Menschen, die mich gar nie, unter keinen umständen zu so etwas bringen könnten, weil ich weiss, dass sie nicht böse sein können, und mir so was auch nicht antun würden. Aber meine Ex konnte es definitiv, und sie hat es auch schamlos ausgenutzt.

HwopekhatemPpxf


Leicester

ich bin da!

ich hatte eben schon was ganz langes an dich geschrieben, aber ich will hier nicht andauernd soviel von mir sprechen. Und um dir deutlich zu machen, was ich denke, da müsste ich das...

Hm!

A#lex


Danke, liebe Hope...

...das supernette Kompliment kann ich nur zurückgeben!! Dicken lieben Gruß an Dich!

Lneicesxter


@Hope

Kannst so viel schreiben über Dich wie Du möchtest, mir soll's recht sein. Es ist immer das Beste, man schreibt über sich selbst, damit andere ihre eigene Situation besser verstehen können. Gruss,

AVlex


Leicester

Danke für Dein Ausfürhungen zur Impulsivität; so in etwa hatte ich das auch vermutet. Ich sehe da auch nicht so ein Riesen-Problem, jeder jat ne Schwelle, bei der er ausrastet, manchmal liegt die furchtbar hoch, manchmal eben nicht. Ich hab auch schon mal aus Wut gegen die Wand gehauen. Und klar, der andere sollte da etwas Rücksicht drauf nehmen und jemanden, der sehr impulsiv ist, nicht so derb provozieren und reizen. Andererseits ist das im Streit so ne Sache mit Rücksicht nehmen und so, das ist denk ich allen klar. Aber für mich weist das nicht auf BPS hin zwangsläufig, da kenn ich ne Menge Leute, die einfach manchmal total impulsiv reagieren oder mal ausrasten. Fakt ist, es tut Dir hinterher immer leid (Bsp. Deine Beleidigungen ihr gegenüber), und paßt das in so ne Bordeline-Schiene? Du siehst doch gerade zu oft ein, daß Du was falschgemacht hast. Ich kenn mich leider zu wenig aus, vielleicht schreibe ich jetzt Bullshit (dann korrigiert mich bitte), aber las ich nicht mal, daß solche Menschen sich immer total im Recht sehen? Ach, ich weiß es nicht, hilf doch mal jemand mit mehr Wissen darüber!

Dein Problem mit zwischenmenschlichen Beziehungen im freundschaftlichen Bereich...könnte es sein, daß Du ein wenig verlernt hast, mit anderen Menschen umzugehen, weil Du zu sehr auf die Ex fixiert warst? Nur ein Ansatz...fiel mir so spontan ein!

Zu Deinen Gefühlen, die Welt versteht Dich nicht...hm, hier sind ne Menge Leute, die Dich sehr gut verstehen, grins! Oft ist es doch so in solch schweren Phasen, daß man selber die Welt nicht versteht (warum da so schlimme Dinge passieren mit einem und so)...vielleicht macht man deshalb den Rückschluß, daß die Welt und die Menschen einen nicht verstehen.

Ob Du Hilfe brauchst? Sicher, aber ich weiß nicht, ob es proffessionelle Hilfe sein muß, ich hab den Glauben, daß Du Dich da auch alleine rausziehen kannst. Wie gesagt, ich halte Dich nicht für ernsthaft "krank",...du hast zweifelsohne ein Problem im Moment! Aber wie schlecht es Dir wirklich geht und ob Du´s alleine packst oder nicht, daß weißt nur Du. Übrigens, du schreibst, daß Du keine Ahnung hast im Moment was Du willst. Kein Wunder, nachdem Dein "Lebensinhalt" plötzlich weg ist, aber ich glaube, mit der Zeit wirst Du Deine Ziele im Leben wiederfinden...im Moment ist da eh nur Schmerz und Du fühlst Dich beschissen, da hat man logischerweise keinen Kopf für andere Dinge.

Hope: Schade, ich hätte Deinen langen Beitrag gerne gelesen, schreib ruhig Sachen über Dich, um Leicester das klarzumachen, was Du meinst. Mir hilft das immer sehr, Erfahrungen von anderen zu hören. Besonders von Dir, mir haben Deine Ansichten und Erfahrungen nämlich schon sehr geholfen.Aber natürlich nur, wenn Du magst.

Kurz zu mir: (damit ihr mal seht, was ein klitzekleines Nippesproblem ist!) ich hätte schrecklich gerne den Abend mit meiner Liebsten verbracht...nun geht es ihr nicht so gut (rein körperlich, erkältet, hat die ganze Woche schwer schuften müssen), sie will nur ein wenig vor der Glotze hocken und bald schlafen gehen. Tja, schade, nun werde ich alleine den Abend verbringen müssen und vermisse sie jetzt schon schrecklich. Aber ich freue mich auf morgen, da werd ich was Leckeres für sie kochen. Werd also heute abend die Wohnung festlich dekorieren für morgen, freu mich nämlich schon sehr. Hui, ich schwärm hier rum, entschuldigt, aber das denke ich eben im Moment. Und noch was werde ich heute machen, und zwar gleich...mir ein kühles Bier öffnen, in Richtung des Wohnortes meiner Freundin prosten und glücklich trinken. Und auf euch hier trinke ich auch. Das ist doch was, einfach mal für sich glücklich sein, daß man soviel hat im Leben, daß es einem gut geht, daß man gesund ist, daß man irgendwie ein toller Mensch ist (so wie auch alle hier im Forum!).

Warum schreibe ich das? Nun, Leicester, und alle, denen es nicht so gut geht: das ist euer Ziel und das werdet ihr auch wieder haben! Alles Gute

H5ope4kaexmpf


Leicester

ich merke aber auch, dass es erst ist, seitdem ich diese Beziehung hinter mir habe. Vorher war ich ein sehr zielstrebiger Mensch, der genau wusste, was er will... [7quote]

leicester: auch das kenne ich!Aber im Grunde genommen, kann es nicht sein! Mann kann , wenn mann eine wirklich ausgeprägte eigene Persönlichkeit hat, nicht sich danach als "neu" empfinden und entwickeln müssen..

ist nicht bös gemeint. aber weißt du was ich meine?

ich denke aber, dass es von der Projektion herrührt, und da Du schon sagtest, dass ich ein Mensch bin, der Die Fehler bei sich selber sucht, habe ich irgendwann angefangen, die Dinge, die sie auf mich projiziert hat einzusehen und zu glauben[quote/]

Jeder sollte Kritik gut annehmen können , in meinen Augen, wenn er ein erwachsener Mensch in der Seele ist. ABER: die Projektion kommt erst zustande , wenn man kein "klares " ich Gefühl hat. So wie du. So wie bei mir was im argen lag. So wie es auch bei meinem Ex der Fall war. Er sich manipuliert fühlte. Ich mich manipuliert fühlte. so halt! Das gibt es nicht! Wenn mann irgendwie klar ist! Mit sich. Mann keinen anderen Menschen im Grunde genommen dafür verantwortlich machen, worauf mann sich einlässt, was man fühlt und was er für eine Macht ( am Punkt der Gefühle ) über einen hat.

Wenn sie sich zu mir bekannt hätte, mir meine Liebe erwidert hätte, bin ich mir sicher, dass diese Symptomatik bei mir niemals aufgetreten wäre. Ich bin sehr stark dependent jedenfalls, bin leicht zu manipulieren und vielleicht auch mit einer milden Schizophrenie konfrontiert... denn ich habe oft das Gefühl, Dinge nicht so aufzunehmen, wie sie eigentlich sind... aber der Auslöser hierfür war definitiv diese Frau. Anderweitig wäre das bei mir nie aufgekommen.[quote/]

Leicester: Dieser Anteil des Gefühls der milden Schizophrenie, ist Bestandtei dessen, sich seiner selbt nicht sicher zu sein.!!!

Auslöser ist sie! Ja Auslöser!!!!!!!!!!!

( wirklich , ich will sie nicht entschuldigen, ganz und gar nicht ) Wenn sie sich dazu bekannt hätte, Leicester? du rennst einem Gefühl hinterher, was du von ihr haben willst und sie es dir definiv nicht gibt. Klar hängt alles auch irgendwie davon ab, was ein Gegenüber einem rüberbringt. Aber: wenn jemand im Grunde genommen, nicht das erwidert, was mann sich wünscht müsste man auch loslassen können , oder ??? ??

Kannst du aber nicht!

nur hatte ich nach 2 Tagen schon wieder einen Argumentationsweg für mich selbst gefunden, um ihr verhalten zu rechtfertigen, das ist mein Problem... [quote/]

ja, weil mann in sich selber nicht sicher ! ist, und sich abhängig gemacht hat. Man ist sich seiner und seinen Empfindungen dazu nicht sicher. Sonst bleibt mann auch bei einer Meinung.

Ich denke auch es kommt ganz darauf an, wie man mit mir umgeht: Ich erinnere mich an die Situation, dass ich mein Handy geschrottet habe, nach einem Gespräch von ihr... Das lief dann so ab: "Regst Du dich auf? Ja? na dann wirf doch was gegen die Wand! Nimm am besten Das Telefon, das hast Du ja gerade in der Hand? Regst Du dich auf, jaaa, gut soo, wirf! wirf es gegen die Wand!!! das hat sie mir noch ein paar mal gesagt, bis ich es wirklich getan habe... ich denke das ist nicht fair, auf meiner Impulsiven schwäche herumzureiten, und jeder normale Mensch hätte gesagt: Beruhig Dich, es ist alles gar nicht schlimm, setzt dich erst mal hin und trink nen tee oder so...

[quote/

Du hast Recht Leicester. JEDER MENSCH, der dich VERSTEHT lässt sowas!!!! Und sagt dir genau das was du erwartest. Aber sie!!! versteht es nicht! Sie hat eine andere Auffassungsgabe davon. Kann die Intensität einfach nicht nachvollziehen. Ich sag dir dazu mal ein Beispiel: Mein einer ganz lieber Exfreund von früher, der Stand vor mir und meinte ....blah, blah, blah.....blah... zu mir, als ich mit ihm reden wollte und erklären wollte , was in mir läuft. Und ich hab geweint und bin ins Zimmer verschwunden. Und er hat es ignoriert.

Ein Jahr später sagt er zu mir: hey! es tut mir so leid, was du da mit mir durchmachen musstest. ER ! hatte dann später eine Freundin, die , egal! was er erklären wollte, so oberflächlich war, dass sie nur genervt war und meinte...WAS ??? ?? Was willst du mir sagen? HÄH?

Er meinte zu mir, er hat sich so hilflos gefühlt. UND weiß JETZT! was ich in den Momenten vielleicht gefühlt habe.

Verstehst du ?

??? ??? ??? ??? ??? ??? ??? ??? ??? ??? ??? ??? ?

Früher habe ich so reagiert. dass ich halt ab ins Zimmer und geweint. Mit dem Ex war es so, dass ich den Hörer zehn mal an die Wand gehauen habe ( 3 Telefone waren dadurch kaputt ) Und dann kam er an und hat mir ein NEUES gebracht.

Weißt du was ich meine? Er hat meine Wünsche genknackt an irgendeiner Stelle ...war da und blah...so wie sie auch immer wieder irgendwo da ist, findest nicht?

Trotz allem ist die Intensität der dann entstehenden Abhängigkeit und al der Kram nicht i. O.wie es bei mir nicht der Fall war und bei dir nicht sein kann...

Das hat was mit INSTABILER PERSÖNLICHKEIT irgendwo zu tun. Meinst nicht? Es gibt aus all dem einen Weg raus, Leicester!

Es ist ein grau , was in deinen augen in deinen gefühlen einen weg finden muss....Und zwar nicht nur auf sie bezogen. fang an, andere!!!!!! menschen an dich ran zu lassen und auch dich aufzumachen....langsam, liebevoll , mit dir!

hol dir bitte hilfe. bitte. mein spatz!

was ist dabei, wenn du mal zu einem therapeuten gehst ? was? hm?

ich hab dich gern und denke an dich!!!!

schreib bitte gleich nochmal, hab mir voll mühe eben gegeben,schätz mal..ganz viel quatsch wieder, aber ich schick es ab, ohne noch mal zu lesen.

A>lxex


Außerdem...

...paar Gedanken zur Impulsivität, zum sich schlecht verhalten und so. Leicester schrieb ja, ihm tut so vieles leid, was er gesagt hat. Die Beleidigungen und so. Ich stelle mal ne gewagte These auf: aber jeder benimmt sich doch mal wie ein Arschloch! Inklusive mir, ich hab schon so viel schlimme Sachen gemacht, die mir unendlich leid taten, aber irgendwie gehört das zu Einem dazu, es macht einen doch auch aus. Und man kann so unendlich viel aus solchen Fehlern lernen. Beispiele aus meinem Leben, weil´s hier ja oft so von mir beschrieben wurde (mit meiner Ex von damals etwa), als wäre ich das arme Opfer, daß verlassen wurde. Etwa 2 Monate, bevor sie damals schlußmachte, hab ich sie am Rosenmontag betrogen. Hätte nie gedacht, sowas mal zu tun, und hab immer Leute verachtet, die sagen: "das ist so passiert, ich wollte das nicht, ich bin da irgendwie reingerutscht"(lustiges Wort in dem Kontext). Aber bei mir war das genau so. Ich hab da rumgeflirtet (klar auch Alkohol im Spiel, aber keine Entschuldigung), gar nicht recht gerafft, was ich eigentlich machte, und plötzlich hab ich das Mädel geküsst! Nach 2 Jahren Verlobung...im Nachhinein hatte ich wohl das Gefühl, was zu verpassen in meinem Leben (immer nur die Eine und so, zumal es die erste richtig lange Beziehung war). Tja, so is es passiert. Blieb aber beim Knutschen, irgendwie hatte ich den Eindruck, ich will es nicht noch schlimmer machen. Es tat mir auch schrecklich leid, ich hab´s meiner Damaligen am nächsten Morgen gebeichtet und es war nicht wirklich ein Problem, eigentlich gar keins, sie war nur Sauer, daß die Knutscherin blond war ("Du hast schon immer mehr auf Blond gestanden"). Naja, leider hab ich mit derjenigen noch mehrfach rumgeknutscht später, immer, wenn ich sie traf, es passierte irgendwie immer wieder. Aber das war gar nicht der Grund, daß meine Ex dann schlußmachte, definitiv nicht! Aber es kam schon mekrwürdig alles zusammen, ich hatte mich wohl auch schon sehr von der Beziehung gelöst, was es für mich leichter machte, als sie Schluß machte, dennoch tat es weh, ich fühlte mich wie ein Arschloch und hätte es gerne ungeschehen gemacht.

Nun, leider...ich hab echt Scheißdreck gemacht (da seht ihr mal! und da gibt´s noch schlimmere Sachen!), aber da ist was draus geworden: denn ich bin mir sicher, daß mir sowas nie wieder passiert, ich hab nämlich gelernt, wo das hinführt und daß es nur Probleme gibt. Aber was laber ich hier rum, will nur sagen; viele Fehler macht man, man selber hat vielleicht auch mal jemanden auf´s Derbste abserviert! Aber man kann da immer auch was draus lernen und entwickelt sich weiter...man kann viel Gutes draus ziehen. Nun, hatte nur das Bedürfnis, noch was zu schreiben, hoffe ich langweile euch nicht! Prost übrigens!

H]opek!aemxpf


kotz die wurst

ich bin eine unfähige computerfrau, die nicht in der lage ist, quote und reinzukopieren...

ach ihr mäuse, besonders der leicester grade, ich hoffe du kannst trotzdem meine antwort noch nachvollziehen...

lach tot ! über mich!

p-hoebFethewxitch


ich

hatte so viel Spass an dir die ganze Zeit -mach dich nicht wieder nieder Hope.

Ich drück dich!

Euch anderen wünsche ich das ihr es schafft eine glückliche Beziehung zu bekommen.

Es liegt auch an der Einstellung zu sich selbst, das habe ich erfahren müssen. Sonst sage ich aber heute nix mehr denn ich habe gemerkt das ich nicht gut ankomme heute.

Irgendwie habe ich nicht die richtige Aussprache heute.

Wünsche euch eine schöne Nacht

HRopekJaemEpxf


alex?

sorry, das denkst du ! weil du ein guter mensch bist, der alle tassen im schrank hat.

aber es gibt auch menschen, die gar nicht! checken was sie tun,und es immer und immer wieder tun und immer wieder ein gleiches oder ähnliches Schema laufen haben ..und null -auch im nachherein-nicht selber mal sagen können, Hey? was hab ich da getan, mti nem anderen Menschen ???

Beispiel von meinem Ex hab ich genannt. Das er die Ex vor mir so schlecht behandelt hatte...er selber für sich aber gar nicht gemerkt hat, was er tat. bei mir ist es anders, er hat extreme "hass" gefühle anscheinend oder so mir gegenüber..keine ahnung?!!!??? ?, will nicht drüber reden !- derzeit!!!

grade. bei der neuen , die er hatte, hatt er das gleiche gemacht, er wollte alles:: sie nicht. das tat ihm weh und dann hat er es beendet.

ER checkt im Umgang mit anderen einfach nicht die Gefühle von ANDEREN!!!!! So what. ER sieht sich , sich , sich! AB und zu mal den anderen, und dann ist der ANDERE auch noch schuld daran! , dass es ihm so schlecht ging! dabei.

Die Frau vor mir, war irgendwie nicht richtig, weil sie ihm nicht die Lewiten gelesen hat. Und er angeblich daher alles machen konnte, was er wollte. ...

Reiz wech.

Ich war Schuld weil...( will grade nicht drüber reden )

Die neue jetzt war Schuld ( weil sie nicht in zwei /drei Monaten) seine Gefühle so erwidert hat, wie er wollte.

Egoisten -Scheiße. Und das gibt es ganz viel in dieser Welt. Null reflektieren. sondern EGo schieben.

H/opek8axempf


oh!

hab grade noch mal meinen letzten eintrag gelelesen! huch der klingt ja voll krass und heftig und voller hass...

ups!

das war nicht so gemeint!!!!!!

gar nicht!

oh, wie mann sich manchmal echt dumm doof ausdrücken kann..

L eic"estxer


Dankeschön ihr lieben

Danke für die Kommentare, finde das gut, wenn sich jemand damit auseinandersetzt. Ich versuche mir die Dinge für mich selbst genau so zu erklären, wie sie Alex sieht, das klappt auch meist nach 1-2 Monaten. Es hatte bereits geklappt, bis sie mich wieder kontaktierte, mich runterzog bis ich am Ende war. Gut, das Resultat ist, ich bin jetzt total fertig, sie poppt rum mit nem anderen... da sieht man es schon wieder, sie interessiert sich für ihren Spass, für nichts anderes. Und sie will sich mit mir definitiv keine Mühe geben, so sieht es aus. Das was Du sagst Hope, kann ich eben genausogut nachvollziehen, nur dass es mir bei der Interpretation der Dinge nicht wirklich besser geht. Deshalb bin ich auch so durcheinander, denn ich verstehe irgendwo beiderlei Sichten. Und ich kann mich für keine eingien. Klar, wenn ich auf dem Trichter hängenbleib, dass ich sie liebe und so, tja, da wird es mir ganz schlecht gehen... es hat mir aber ein wenig geholfen, die Ereignisse von Dir, Hope, nachzuvollziehen, denn ich kenne diese Situationen allzu gut. Was ich nur schlimm finde, ist dass ich manchmal schon ganz gut in der Lage bin, meine Ex zu verstehen und aufzubauen, sie kann es mit mir manchmal auch, vorausgesetzt wir sind nicht beide schlecht drauf, immer dann, wenn sich das überlappt mit dem Schlecht drauf sein, dann gibt es ein Problem und wir machen uns beide nur noch kaputt. Ich hasse das. Aber ich muss sagen, dass ich egal wie schlimm der Streit ist, immer irgendwann zu einem Punkt komme, wo mein Kopf wieder klar wird, das ist dann der Punkt, an dem sie anfängt zu weinen. Denn das tut mir dann so sehr weh, dass ich sie in den Arm nehmen muss... leider stösst sie mich dann in dem Moment immer weg, und sagt so dinge wie: "Hau ab, erst mich zum Weinen bringen, und dann wieder auf diese Art kommen". Naja, ich schreibe schon wieder viel zu viel unnützes Zeug, es lohnt sich nicht, das alles durchzukauen, Fakt ist, dass sie nen Neuen hat, zu dem sie ganz urplötzlich steht, und ich habe mitbekommen, dass er einer von der Art leute ist, den sie immer gesagt hat, nie zu wollen, oder bessergesagt so rumläuft, wie sie es an mir immer kritisiert hat... unglaublich eigentlich. Ich denke in Wirklichkeit sagt sie immer genau das Gegenteil, von dem was sie will. Ach es sollte mir doch alles egal sein, ich kann so nicht mehr.

Hxopek=aemxpf


Leicester

ich kann nichts mehr viel dazu sagen. ich sage dir -nehme abstand! und hol dir jemanden , mit dem du auch ohne internet reden kannst. Und dem du alles sagen kannst...

es kommt gar nicht an, derzeit , was dir andere menschen sagen ...

( ist nicht bös gemeint ) , ich merk nur in was für einem strudel du hängst..hast du schon wieder mit ihr telefoniert?

boah!

das geht nicht süßi. nicht jeden tag mit dem menschen sprechen...mannomann...

puh...mach mal pause..dir zu liebe...! nur für dich!

so, ich halt mich jetzt raus, weil scheint ja nicht so gut anzukommen, wenn ich mir mühe gebe, das wirklich zu greifen. Ich verletze wohl mehr, als zu helfen. aber ich schätz mal auch, dass ich mich bei leicesters situation überforedert fühle und daher nur mist qutsche...

aber leicester: egal was ist, ich probiere für dich da zu sein.

also alles gute an dich

L6eice[stexr


Nicht korrekt

Das stimmt so nicht, musst mich falsch verstanden haben, liebe Hope. Ich habe natürlich nicht mit ihr telefoniert, und ich habe auch nicht vor, es zu tun. Natürlich wird es den Abstand geben, das ist auch mein einziger Weg momentan.

Wiegesagt, sie hat eh nen neuen, und ich denk ich bin ihr egal.

Lieben Gruss,

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH